Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-14 von insgesamt 14.

  • Zitat von Pfingstrosen: „+) seine ständige Versuchung war, sich seiner göttlichen Kraft zu bediehnen “ Aber durch seine Heilungen und durch die 3 Toten-Auferweckungen bediente Jesus sich ja gerade seiner göttlichen Heilands - Macht! ===> Deshalb ist dadurch mit Jesus auch das Reich Gottes hier bereits angebrochen bzw. die Wunder Jesu waren ein Vorgeschmack auf das(König-)Reich Gottes! Zitat von Pfingstrosen: „8 ) einzigartige Überzeugung: Jesus war ein „Mensch wie Du und ich“ “ Nein, das war Jes…

  • Zitat von Vitez Kojo: „Luzifer. Was tat er in der Wüste? Wusste er denn nicht, dass Jesus gar nicht in der Lage war zu sündigen? “ Ob er das wußte, weiß ich nicht; ich denke aber, dass Satan hoffte, nachdem Jesus so schwach war - nach 40 Tagen und Nächten Fasten(!!!) Durst und brennende Hitze in der Wüste , dass Jesus so schwach war, dass er auf seine, des Satans Verlockungen und Verführungen eingehen würde. Da hat er sich aber gewaltig geschnitten! Zitat von Pfingstrosen: „Gerade weil er uns al…

  • Zitat von Elli59: „Ihr solltet mir zunähst die Frage beantworten, ob ihr denkt, dass Jesus eine gefallene Natur hatte. “ Auf gar keinen Fall - völlig unmöglich! - ja geradezu eine satanische Fragestellung! Deshalb stimme ich Pfingstrosen zu: Zitat von Pfingstrosen: „Wenn man gefallene Natur als sündige Natur oder in Sünde gefallen meint , dann nein, natürlich nicht. “

  • Zitat von Elli59: „Gibt es eine Stelle die beschreibt, dass Jesus sündigen konnte, also so ausgestattet( Neigung zur Sünde aus dem Fleisch) war, dass die Möglichkeit bestand gegen Satan verlieren zu können? “ NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Hebräer 4,15 (Hoffnung für alle): Doch er gehört nicht zu denen, die unsere Schwächen nicht verstehen und zu keinem Mitleiden fähig sind. Jesus Christus musste mit denselben Versuchungen kämpfen wie wir, doch im Gegensatz zu uns hat er nie gesündigt. Hebräer 4,15 (Gute Nachricht Bibel): Dieser Oberste Priester ist nicht einer, der kein Mitgefühl für unsere Schwächen haben könnte. Er wurde ja genau wie wir auf die Probe gestellt – aber er blieb ohne Sünde. Hebräer 4,15 (Lutherbibel 2017): Denn wi…

  • Zitat von Elli59: „Was sagt Jesus über sich selbst? “ "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben! Niemand kommt zum Vater, denn durch mich!" (Johannes 14,6) Lasst uns doch den Weg Jesu mitgehen - lasst uns seine Wahrheit - welches die Wahrheit Gottes ist, annehmen! Diese lautet: "Ich bin gekommen die Sünder zu rufen und nicht die Gerechten!" (Mt.9,13/ Mk.2,17/ Lk.5,32) und : "Liebet eure Feinde!" (Mt.5,44) und "Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten lieben, wie dich selbst!" (Mk.12,30.31…

  • Zitat von Pfingstrosen: „Ohne Jesus und sein beschriebenes Handeln hätten wir doch keine Ahnung von Gott Vater. Ich wüsste nicht was ich an Gott lieben sollte ohne Jesus... “ Im Prinzip stimme ich Dir natürlich zu! Aber auch schon im Alten Bund, den der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs - der auch der Gott Jesu ist - mit seinem ausERwähltem Volke Israel geschlossen hatte, können wir GOTT als unseren liebevollen, gnädigen und barmherzigen VATER erkennen! Man lese nur mal in der Hebräischen Bibel d…

  • Bemo schrieb: ich will an dieser Stelle nachfragen bezüglich der beiden möglichen "Naturen", die Jesus hätte haben können: Jesus hatte und hat nur die Ungefallene Natur! 1. Wie definiert man den Begriff "Gefallene Natur"? Von der Erbsünde verseucht! Bibl. Beleg: Psalm 51,7 2. Wie definiert man den Begriff "Ungefallene Natur"? Nicht mit Sünde belastet! Bibl.Beleg: Lukas 1,35 3. Wie hängt die "Neigung zur Sünde" mit der jeweiligen Natur zusammen? Sie wird vererbt durch Geburt! ---> Der natürliche …

  • Zitat von Pfingstrosen: „Ich höre immer, dass man die Gebote nicht halten kann. Stimmt das denn? “ Selbst Martin Luther schreibt in seiner Vorrede zum Buch Hiob "dass ein Mensch durchaus gerecht sein kann gegenüber einem andern - auch vor Gott." (---> siehe : DIE BIBEL - JUBILÄUMSAUSGABE 2017 - 500 JAHRE REFORMATION - LUTHERÜBERSETZUNG - LUTHERBIBEL - REVIDIERT 2017 - Mit Sonderseiten zu Martin Luthers Wirken als Reformator und Bibelübersetzer - DEUTSCHE BIBELGESELLSCHAFT auf diesen Sonderseiten…

  • Menschwerdung Jesu und Seine Natur

    Norbert Chmelar - - Jesus Christus

    Beitrag

    Zitat von Gane MacShowan: „Andererseits wird behauptet, Jesus sei auch als "wahrer Mensch" immer auch "wahrer Gott" gewesen. Ja was denn jetzt? “ Lieber Gane! Siehe hierzu meine beiden Beiträge unter dem Thread: Wenn (ein) Gott stirbt, wie kann sein Tod dann ein Opfer sein? - Seite 4/7 unter NR. 63: Muss auch andere Stellen mitberücksichtigen - Teil 1 vom 16.Januar 2016 und NR.64: Christus entäußerte sich selbst... - Teil 2 vom 16.01.2016 unter Forum zu finden unter "Sünde und Erlösung" auf Seit…

  • JESUS MUSS GOTT SEIN!

    Norbert Chmelar - - Jesus Christus

    Beitrag

    Zitat von Jacob der Suchende: „Php 2.5 Diese Gesinnung sei in euch, die auch in Christus Jesus [war], 2.6 der in Gestalt Gottes war und es nicht für einen Raub achtete, Gott gleich zu sein. 2.7 Aber er machte sich selbst zu nichts und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist, und der Gestalt nach wie ein Mensch erfunden, 2.8 erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja, zum Tod am Kreuz. “ 1. Phil.2,6 a): Jesus Christus war in Gestalt Gottes! Was heißt d…

  • Zitat von Gane MacShowan: „Nein, das bedeutet, dass der himmlische Jesus von der gleichen Natur ist wie Gott, nämlich „Geist“! “ Natürlich war der himmlische Jesus auch "Geist" - aber eben nicht nur - sondern auch Gott! Man darf Vater, Sohn und Geist in ihrer Göttlichkeit nicht voneinander trennen. So sehen das schließlich die Befürworter der Trinität und ist auch offizielle Lehre der jetzigen STA!

  • Zitat von Elli59: „Christus war wahrer Mensch und wahrer Gott “ Wie lässt sich dies biblisch begründen? (PS: Ich danke heimoW für seinen letzten Beitrag! Der war sehr gut! ---> Ja, Jesus = Gott!) A) Jesus Christus ist Gott 1. Johannes 1,1: "... und Gott war das Wort." (das Wort ist Jesus Christus! ----> siehe Johannes 1,14) ................................Wenn Gott Jesus war, dann ist Gott Jesus auch noch heute und alle Zeit und Ewigkeit (siehe Offenbarung 1,4.8.17) 2. Jesaja 9,5: "... ein Sohn …

  • Zitat von freudenboten: „Die Gesamtaussage des Johannes-Evangelium ist glasklar: Der Mensch Jesus v. N. ist Gott=göttlich. (Joh. 1:1.-3.14.-18.) Wer etwas gegenteiliges versucht herauszulesen, tut der Autoren-Intention Gewalt an. Dagegen verwahrte sich 1. Johannes 4:1.-3. u. a. “ Dem ersten Satz volle Zustimmung! In Sachen 1. Johannes 4:1-3*** kann man m.E. nicht sagen, dass die Anti-Trinitarier nicht glauben würden, dass Jesus Christus »im Fleisch als Mensch« gekommen ist; das sagen diese auch …