Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von hnitschke: „Zu "zanken" brauchen und werden wir uns deswegen nicht. “ Nein, sicher nicht. Warum sich manche wünschen, dass das DEL Thema geschlossen sein soll, das verstehe ich nicht.Für mich ist es ein Lernprozess wie ich mich ausdrücke und wenn du mir z.B. nicht klar machst, wie etwas rüber kommt, dann lerne ich ja nichts dazu. Zitat von hnitschke: „Und wenn der HG für dich der Geist Gottes, des Vaters und des Sohnes ist, so ist das zwar mehrdeutig, schließt aber dem Wortlaut nach d…

  • Ich glaube der Mensch strebt nach Glück und glücklich zu sein, aber ohne Gott schafft er das nicht. Die Methoden es zu erreichen scheitern und der Frust macht viele Leute haltlos. Ein Gefäß(ein Geschöpf) muss gefüllt werden, um etwas geben zu können. Der Mensch ist irgendwie immer am Nehmen. Das fängt ja schon im Mutterleib an, wenn er sich durch den Mutterleib ernährt, ernährt wird. Was ist "böse"? Aus der Geben und Nehmen Ordnung herausgefallen, denke ich mir. Was Kierkegaard so zum Bösen dach…

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Hebr 1,2 hat er zuletzt in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn, den er eingesetzt hat zum Erben über alles, durch den er auch die Welten gemacht hat. Hebr 11,3 Durch Glauben verstehen wir, dass die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind, so dass das Sichtbare nicht aus Erscheinendem geworden ist.

  • Zitat von hnitschke: „@Pfingstrosen Du unterstellst Gegnern der DEL, dass sie Jesus (den Gott erhöht hat) erniedrigen. Das ist absurd. Die Anerkennung, dass er Gottes Sohn (und unser Heiland und Erlöser) ist, ist keine Erniedrigung, sondern ebenfalls Erhöhung. Bitte bei der Wahrheit bleiben. “ Ich unterstelle gar nichts und die Göttlichkeit Jesu wird oft genug abgelehnt, denke mal an die Sichtweise anderer Religionen auf Jesus als Person.Wenn du das nicht machst ist es ja gut. Ich mag das überha…

  • Zitat von Bogi111: „Nur dumm,das keiner von denen Gott war und keiner die Sündenschuld der Welt auf sich nahm.... Schade das Dir die Vorraussetzung fehlt, Jesus,als unseren Erlöser zu erkennen.... Eben diesen HL.Geist dessen Kraft Dir nicht klar ist...der mit Jesus und dem Vater zusammen/arbeitet/wirkt. “ Ich finde nicht, dass Rosen den Erlöser bestreitet und schon gar nicht Gottes Geist, aber die Göttlichkeit ist eine Frage der Definition und ob man erkennt wer und was Jesus vor seiner Menschwe…

  • Zitat von philoalexandrinus: „Das "Neue", welches Jesus anspricht, hat ganzeinfach die Kraft , ähnlich frischen Mostes, alles Herkömmliche zu sprengen “ Das Neue hat aber nicht die Qualität des Alten...... Man kann jetzt aber nicht sagen, dass die Art , mit dem die Juden sich am Ziel vorbei entwickelten( Extragesetze, um die Gebote nicht halten zu müssen und das Nichterkennen des Messias) besser wäre...( das "Alte") Was aus den Christen( das Neue) geworden ist, nachdem sie zur Staatsreligion gew…

  • Zitat von hnitschke: „Und genauso wenig wie der HG Gott ist, ist es auch nicht der Sohn “ Es geht halt auch um die Perspektive als Mensch, denn für mich ist Jesus auch Gott dadurch, dass wir durch ihn und zu ihm hingeschaffen sind, er mit göttlicher Macht vor seiner Menschwerdung und nach seiner Menschwerdung mit aller Macht ausgestattet ist. Das ist nicht nur ein Prophet oder ein Bote....der Sohn, der aus dem wahren Vatergott heraus ist und nicht geschaffen wurde, wie die Geschöpfe, ist für mic…

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Mit der Bibel kam der Geist der Freiheit. Wo das Evangelium angenommen wurde, belebte es den Geist der Menschen. Langsam streiften sie die Fesseln der Unwissenheit, der Unmoral und des Aberglaubens ab, die sie so lange versklavt hatten, und begannen selbstständig zu denken und zu handeln. Monarchen sahen es und fürchteten um ihre Willkürherrschaft. {VSL-T 253.2}

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Pfingstrosen - - Gottes Gebote

    Beitrag

    ...und Mann und Frau ...zum Bilde Gottes;-)

  • Zitat von Seele1986: „Der Wein ist die Lehre, das Evangelium. Das kommt bei den Alten nicht an. Deshalb sagt Jesus: Man füllt ja auch nicht neuen Wein in alte Schläuche. “ Der Faktor Zeit spielt bei allen drei Gleichnissen eine Rolle.

  • Zitat von Rosen: „Wäre die "neue" (damals neue) Lehre demnach noch unausgegoren? “ Vielleicht nicht die Lehre, sondern die Lernenden....

  • Vielleicht bedeutet es nur, dass etwas gereiftes Mildes durch Zeit geworden ist und man diese Zeit eben auch braucht. Der neue Wein hat seine eigene Qualität, aber er reicht nicht an das Gereifte heran. Würde man das Unreife mit dem Reifen vermischen, dann funktioniert auch die Reifung nicht mehr....oder der Lernprozess im übertragenen Sinn. Ich bin kein Freund von Sirach, aber dieser Text stützt meine Gedanken Sir 9,10 Gib einen alten Freund nicht auf; denn kein neuer kommt ihm gleich. Ein neue…

  • Zitat von Rosen: „wohl eher Ehefrauen durch Ehemänner. “ Hängt doch wohl von der Gotteskindschaft ab und nicht vom Geschlecht.....

  • Zitat von Seele1986: „wieder ein Joch auflegen werden. “ Darunter würde ich z.B. verstehen, wenn Zusatzdogmen zum Halten der Gebote kreiert werden... Ich denke das ist auch vielfach unter den verschiedenen christlichen Denominationen geschehen und ein falsch verstandener Adventismus eignet sich auch sehr gut dafür, um Menschen zu verunsichern. Das ist nunmal eine Tatsache, die man sehen muss, wie sie ist. Ich will aber nochmal fragen, was ein "reiner " Glaube ist? Die Geister, die die spirituell…

  • Zitat von Rosen: „Und die Familien, die in der Wüste gegen Mose meutern wollten wurden samt Frauen und Kindern von der sich auftuenden Erde verschluckt. Und in Jeremia wird zertreten, zermalmt usw. weil Gott da zornig ist. Gottes Zorn muss ganz furchtbar sein, so sagen das auch mehrere Personen in der Bibel. Zwar erbarmt er sich auch wieder dann, wenn man sich ihm zuwendet. Aber es heißt ja, der eine wird genommen, der andere nicht. Der Riss geht mitten durch die Familien. Können wir alles nachl…

  • Zitat von hnitschke: „(2) Gott ist nicht dafür "zuständig", dass Menschen zu Jesus finden, s:ondern umgekehrt. Denn JESUS ist der WEG (zum Ziel: zu Gott) und nicht ist Gott der "Weg zum Weg". “ Manchmal bin ich unglaublich dankbar, dass bei meinem schlechten Gedächtnis mir Gott aber dennoch bestimmte Texte so nah ans Herz gelegt hat, dass mir der Wortlaut zumindest so einfällt , dass ich nach dem Stichwort suchen kann. Bibelserver spuckt nämlich nicht freiwillig die Texte aus und man muss schon…

  • Ich frage mich wie "rein" der Glaube sein muss, um ein gerettetes Gotteskind zu sein, denn ich habe z.B. zwei Freundinnen, die zwar an Jesus glauben, aber ihre Art ähnelt mehr den Esoterikerinnen. Ich denke vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie durch die Art wie Themen in den Zeitschriften und Büchern aufgebereitet sind, gemischt mit Heilmethoden und Multireligiösen Elementen sozialisiert worden sind und dass was sich ähnlich liest oder anhört, dennoch sehr verschieden zum christlichen…

  • Zitat von Seele1986: „Diese alten Vorstellungen halten sich leider ewig. Gott will niemanden quälen. Was wollte man mit solch einem Gott? “ Die Höllenmomente, die man hier auf der Erde erlebt sind heftig genug, ausgelöst durch Mitmenschen, vielleicht auch durch eigene Fehler, Falschprägungen, Naturkatastrophen, Unfälle, Krankheiten..... Manchmal in erträglichem Maß, aber auch für manche Menschen nicht mehr zu ertragen. Wahrscheinlich kennt jeder einen Menschen, der Selbstmord begangen hat. Es wu…

  • Man kann 1.Petrus 3,19 aber auch ganz anders lesen, denn auch wir sind in unserem Denken oft gefangen. Gefangene unseres Denkens, verhaftet in falsche Lehren, verbort in eine falsche Hoffnung, die uns Halt zu geben scheint. Vielleicht , weil man es nicht ertragen kann, dass mit dem Tod eigentlich alles aus ist, es sei denn man wird von Gott wieder ins Leben gerufen. Die Menschen wurden mit Sicherheit von Gott innerlich bearbeitet und durch Noah laut aufgerufen sich zu bekehren von ihrem bösen Wa…

  • Zitate - Thread

    Pfingstrosen - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Durch zwei große Irrlehren, die Unsterblichkeit der Seele und die Heiligkeit des Sonntags, wird Satan die Menschen verführen. Während die erste Irrehre den Grund für den Spiritismus legt, knüpft die zweite ein Band der Zuneigung zu Rom. The Great Controversy 588 (1911). {CKB 112.3}