Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

  • 'Was ist nötig um errettet zu werden ?' Das ist zur Zeit ein wichtiges Gesprächsthema in der Schule (außerhalb des Unterrichts) und ich brauche jetzt einfach mal auch die Antwort von Anderen.

  • Jonas, Das würde dann z.B. heißen, dass wenn man nicht missioniert oder die 10 Gebote nicht beachtet, trotzdem verloren ist, obwohl man die Vergebung durch Christus angenommen hat. 1. Bibelstelle Jesus spricht: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. Johannes 5,24 2. Bibelstelle Der Sohn des Menschen ist gekommen, zu suchen und zu retten, was verloren ist. Lukas 19,10 3. Bibelstelle …

  • Das Gleichnis vom Feigenbaum

    Jan - - Christliche Nachfolge

    Beitrag

    Jonas, was du geschrieben hast stimmt schon , weil ja in so vielen Bibeltexten bestätigt wird Gerade habe ich das Gleichnis vom Feigenbaum gelesen: Lukas 13,6-9: "Er sagte ihnen aber dies Gleichnis: Es hatte einer einen Feigenbaum, der war gepflanzt in seinem Weinberg, und er kam und suchte Frucht darauf und fand keine.Da sprach er zu dem Weingärtner: Siehe, ich bin nun drei Jahre lang gekommen und habe Frucht gesucht an diesem Feigenbaum und finde keine. So hau ihn ab! Was nimmt er dem Boden di…

  • Das Gleichnis vom Feigenbaum

    Jan - - Christliche Nachfolge

    Beitrag

    Ja dass es nicht die Anzahl der durch einen geretteten Seelen ist, ist klar Ich habe mich eher gefragt, wie groß die Frucht sein muß, d.h. wie viele Werke; aber eigentlich ist das egal, weil nur entscheidend ist, dass eine Frucht da ist! Aber vielleicht sollte sie schon essbar / genießbar sein. Es wäre ja möglich, dass eine Frucht ganz groß ist, aber so viele Makel, Würmer, Kerne,.. hat, dass man sie wegwerfen muss und somit auch der Baum nutzlos ist. Aber ich glaube, auf dieser Erde schafft kei…

  • @ jonasnichte : über die Leute/Völker, die nie etwas vom Christentum (Jesus, Bibel) erfahren haben, steht etwas in Rö.2,14-16. Ich glaube, das ist der Text, den du meintest. Bibelstelle Denn wenn Heiden, die das Gesetz nicht haben, doch von Natur tun, was das Gesetz fordert, so sind sie, obwohl sie das Gesetz nicht haben, sich selbst Gesetz. Sie beweisen damit, dass in ihr Herz geschrieben ist, was das Gesetz fordert, zumal ihr Gewissen es ihnen bezeugt, dazu auch die Gedanken, die einander ankl…

  • @ Kira : für die Erlösung/Rechtfertigung reicht das, was du genannt hast, der Glauben. Das entspricht dem liberalen Adventismus. Konservative beachten dann noch mehr solche Texte wieJak.2,17.24 , Hebr.10,26 , 1.Joh.1,6 oder, das mit der Weinrebe oder dem Feigenbaum, die Früchte bringen müssen oder abgehauen werden ; die sagen, dass man nicht mutwillig sündigen darf und doch gute Werke (eine Frucht) braucht, damit der Glaube wirklicher Glaube war. Das ist so eine Spannung aus den biblischen Tatsa…

  • ohne jetzt auf die Sünde gegen den Hl.Geist einzugehen, möchte ich dir sagen, dass Glaube auch oft einfach Vertauen bedeutet, dass Jesus dich freispricht von all deinen Sünden dass das Wort Gottes wahr ist (Ich kenne keinen Widerspruch; außerdem erfährt man immer wieder, wie wahr sein Wort ist) Hebräer 11,1: "Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht." Versuch doch mal, nicht immer über deine Sünden nachzudenken, wie du…

  • Erlösung ist ein Geschenk Man wird aus Glauben gerettet, nicht aus Werken. Wenn du Jesus annimmst, bist du erlöst. Wir Menschen haben gesündigt und brauchen Vergebung um nicht im ewigen Tod zu bleiben, Jesus bewirkte das für jeden, der ihn annimmt und der hat ewiges Leben. Aus Gnade durch den Glauben. Wer sich nun aber weigert, Jesus dann wirklich auch in sein Leben zu lassen, dankbar Jesus nachzufolgen, seinen Geist wirken zu lassen, der hat es entweder sehr schwer (aus irgendwelchen Umständen;…