Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 40.

  • Liebe Elli59, der Versöhnungsdienst begann mit Jesu Himmelfahrt, vollkommen richtig! Wie viele Dienste gibt es? Typos: 2 Dienste in 2 Abteilungen 1) Täglicher Dienst der Priester im Heiligen: Sünden werden auf das Lamm übertragen; Tier wird getötet; Priester sprengt das Blut an den inneren Vorhang oder der Priester isst vom Sündfleisch und trägt die Sünde in sich rein. [die Gnade ist, dass Gott etwas getan hat, was seiner vollkommen unwürdig ist; trotz dieser Gnade muss aber die Heiligkeit des H…

  • Zitat: „ Ist der Vorhang, der beide Abteilungen trennte,nicht bei der Kreuzigung Jesus zerrissen? Für mich gibt es keine 2 Abteilungen mehr. Warum auch. Wir haben doch jetzt die Versöhnung im Allerheiligsten( seid Jesus Himmelfahrt)“ Ist das Zerreißen des Vorhangs nicht das Ende des irdischen Opferdienstes, weil wir nun das endgültige Opfer haben? Zitat: „ Zeige mir bitte die Bibelstelle, die sagt, dass die Sünden des Opfernden, auf das Lamm übertragen wurde, um dann ins Heiligtum übertragen zu …

  • Liebe Elli59, ich hatte nicht vor Dich zu beleidigen, das liegt mir fern! Ich möchte immer gerne mehr wissen. Sobald die Bibel meine Ansichten widerlegt, ändere ich meine Meinung sofort. Habe ich bisher immer so gemacht. Die Bibel hat Recht, nicht die Adventisten, Baptisten oder sonst wer. Da hast du vollkommen Recht. Ich werde mir das Heiligtumsverständnis nochmal eingehend anschauen. Fand es bislang sehr "logisch" im Sinne der Typologie (Heiligtum hier - Heiligtum im Himmel). Zumal dadurch jen…

  • Einige Punkte

    Seele1986 - - Heiligtumslehre

    Beitrag

    -Hat der Himmel Abteilungen? Stehen alle Engel und Himmelswesen in gleicher Weise vor dem Thron Gottes (der das Allerheiligste wäre)? Nein. Die Cherubim werden sehr gesondert beschrieben. Was die Engel im Himmel sahen oder auch Adam und Eva in Eden war der Sohn, durch den alle Dinge geschaffen sind. Ich glaube (und habe schon immer geglaubt), dass man die "Essenz" Gottes nicht ansehen kann, niemand außer der Sohn und jene gesonderten Cherubim. Ich spare mir dazu die Bibelstellen, ich bin davon ü…

  • Liebe Elli59, ich möchte die Fortsetzung deiner Erläuterungen nicht unterbrechen (bin gespannt drauf), aber dennoch einen kurzen Zwischenbeitrag hiermit: Ich hoffe, ich kann mich jetzt richtig ausdrücken, ohne böse Blicke auf mich zu ziehen. Jesu Kreuzestod ist für UNS eine unendliche Gnade, deshalb verherrlichen wir den Gekreuzigten. Wir dürfen aber nicht den Kreuzestod ansich verherrlichen. Dieser Tod ist ein großes Übel, der Gott nicht gebührt. Nun wirst du sagen: "Er ist ja auferstanden!" Ja…

  • Liebe Elli59, ich bin ne Nervensäge (ich weiß) Solche Aussagen, wie Paulus sie im Hebräer macht (ich glaube Paulus hat den Hebräer geschrieben), sind doch für einen gläubigen Christen kein Problem! Wir nennen die Dinge formvollendet. Ich bete natürlich nicht "Danke Herr, dass du mich untersuchst im Untersuchungsgericht", sondern ich bete "Danke Herr, dass du mich erlöst und mit dir versöhnt hast!" Wir beten die Vollendung, weil wir Heilsgewissheit haben. Allerdings betete David oft: "Herr, prüfe…

  • Der Satan ist seit dem Kreuz entrechtet, aber noch nicht entmachtet. Kein weltlicher Mensch wird uns das ernsthaft "abkaufen", wenn wir sagen, Jesus hat die Sünde vollkommen geklärt. Der Mensch wird sich diese Welt angucken und sagen "ihr habt nen Knall!" Habe diese Gespräche schon gehabt. Jetzt mal ganz stur: Die Bibel sagt, es gibt ein Heiligtum im Himmel; nach diesem sollte Mose die Stiftshütte anfertigen. Das steht da! Und es gibt "Abteilungen". Der Himmel ist nicht schlichtweg der Thron. De…

  • Zitat: „ Warum ist Asael Satan, bitte erkläre mir das anhand der Schrift. Bitte nicht mit Ellen White Zitaten. “ Asasel ist die Bezeichnung für einen Dämon. Bitte bei jedem gläubigen Juden nachfragen. Im Rahmen der Typologie kann es sich nur um das Böse bzw. den Satan handeln. Das Bild des Gerichtshofes ist ein typisch biblisches Bild. Bei einem Gericht findet immer zuvor eine Untersuchung statt. Würde Gott jemanden durchwinken, würde Satan ihn anklagen, ungerecht zu sein. Jesu Tod ist eine Einl…

  • Liebe Elli59, ich hatte geschrieben, dass im Sinne der Typologie Asasel nur für das Böse stehen kann. Damit sah ich mich auf biblischer Seite. Du hast Recht, es steht nicht wörtlich erklärt in der Bibel. Das ist aber bei einigen Dingen der Fall. Das Argument "Zeig mir die Bibelstelle" ist meist vollkommen richtig, aber man kann sich damit auch totschlagen. Es gibt Dinge, die aus dem Kontext oder eben der Typologie heraus nachvollziehbar sind, denke ich halt. Das Buch ist schon sehr dick und es w…

  • Liebe Elli59, danke für den Tipp Dass nur Jesus Fürsprache halten kann und was es mit dem Tode auf sich hat, habe ich ihr erklärt, keine Sorge. Ich wollte mit dem Beispiel nicht zum Ausdruck bringen, dass ich keine Antworten für sie gehabt hätte. Aber trotzdem danke. Das Kreuz kann für meine Begriffe nicht Jom Kippur sein; dann wäre Versöhnung abgeschlossen und Weihung des Heiligtums wäre tatsächlich die Erde gewesen und Jesus wäre bereits wieder gekommen. Was ist deiner Auslegung nach die Rechn…

  • Das Neue Testament heißt zwar NEUES Testament, erzählt aber nichts Neues, sondern antwortet auf das Alte. Die Gläubigen im AT hatten den gleichen Zugang zu Gott durch die Opfer. Diese Opfer wurden in Christo zum einmaligen und endgültigen Opfer. Jesus wird zum Sinnbild für ALLE Opferhandlungen, aber in der alttestamentlichen Reihenfolge. Als Passahlamm ist Er die Lebensrettung: Ihr sollt aber ein Lamm nehmen, an dem kein Fehler ist, ein männliches Tier, ein Jahr alt. Von den Schafen und Ziegen s…

  • Liebe Elli59, Jesus muss nicht noch etwas zu unserer Errettung tun!! Wer hat das gesagt? Wenn du die Heiligtumslehre so verstehst, dann verstehe ich auch deine Probleme damit!

  • Könntest du das mal lassen, direkt so Worte wie "unterstellen" usw. zu verwenden? Ich habe dich gefragt, mehr nicht. Wir schreiben doch hier die ganze Zeit über dieses Thema, oder nicht? Ich bin nicht die Fußnote von Ellen White! Ich finde das etwas unfair, darzustellen, als habe jemand, der die adventistische Auslegung teilt, sich nicht mehr informiert, als über Ellen White. Nein, ich habe noch nicht alles verstanden von der Heiligtumslehre. Ich habe bei dem, was ich bisher weiß, versucht, es i…

  • Dass der Räucheraltar die Gebete der Gläubigen darstellt, habe ich neulich auch gehört... bei Olaf Schroer oder Walter Veith, ich weiß es nicht mehr genau...

  • Lieber DonDomi, vielleicht darf ich statt Ines schon mal antworten: Zu 1: Richtig. Der Vorhang des Tempels ist zerrissen; das ist sehr wichtig! Man muss hier aber eine Unterscheidung machen: Gott hat mit der Erde einst einen "Mikrokosmos" geschaffen, d.h., er machte die Erde und schließlich auch das irdische Heiligtum als Abbild für sein himmlisches Reich. Der rituelle Dienst im irdischen Heiligtum war ein Vorzeichen (Schatten) des vollkommenen Dienstes Jesu. Das Zerreißen des Vorhangs bedeutet …

  • Ich verstehe deine Gedankengänge sehr gut. Und im buchstäblichen Sinne hast du vollkommen recht: Jesus ist absolut rein und er ist auch rein zum Vater gegangen. Ich meinte aber den symbolischen bzw. typologischen Sinn: die Bibel sagt, dass er sich selbst zur Schande machte für uns. Ein "Mensch" lebt sein Leben vollkommen rein (erfüllt also das Gesetz), stirbt aber wie ein Sünder. Dieses reine Leben erfüllt das Gesetz an unserer Stelle und dieser Tod erfüllt die Bestrafung an unserer Stelle. Die …

  • Hallo Philo, Elli und ich hatten den Punkt schon und waren uns nicht einig, aber ich möchte ihn hier nochmal anbringen: Kann der Sündenbock (im Sinnzusammenhang) nicht eigentlich nur für Satan stehen? Meiner Meinung. Der Satan ist noch nicht in die Wüste geschickt, aber er wird in die Wüste geschickt. Elli sagte richtigerweise, dass Asasels Bock nicht ausdrücklich den Satan bezeichnet, aber ich finde, es kann nur dafür stehen. Der Dienst wird nach und nach vollzogen. Das Opfer ist gegeben und Je…

  • Hallo Bemo, danke für die übersichtliche Auflistung! Ich möchte nochmal an dieser Stelle klarstellen, dass ich nicht meine, dass der Mann, der den Bock in die Wüste bringt, der Satan ist, sondern der Bock selbst. Weil es ja in der Tabelle nochmal betont wird. Die Typologie der "wüsten" Erde in den 1000 Jahren ist interessant; so hatte ich das noch gar nicht gesehen. Thanks und Gottes Segen!

  • Im AT gab es keinen Menschen aber Tiere; sie waren eine Hindeutung (Präfiguration/ Typologie) auf die Vollendung dieses Opferritus. Sind die Sünden bereits endgültig weg seit Jesu Tod? Um Gottes Willen, Nein! Die Sünde muss noch weg. Die Sünde wurde auch vor 1844 vergeben. Sie wurde auch vor Jesus von Gott vergeben. Gott vergibt im AT auch ständig! LG

  • Zitat: „ Wer etwas über das Heiligtum und Gottes Umgang mit der Sünde aussagen möchte, sollte doch bitte vorher mal wenigstens oberflächlich das 3. Moses Buch lesen. Da steht alles deutlich drin. Ansonsten werden euer beider Ansichten hier nur ein dummes Gelaber. “ Aber wenn er mal was schreibt, dann aber richtig, gell. Unter deinen mächtigen Worten erzittert ja das Forum; oder ist es vielleicht nur "dummes Gelaber"? Wie Gott bzw. das Volk im 3. Mose mit Sünde verfahren ist, ist irrelevant, denn…