Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Das Sterben und der Tod

    philoalexandrinus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    andere Religionen haben ihre "Gegenstände" : Den Rosenkranz, die Hostie - -, ein dem so Glubigen vertrautes "Angreifbares"., ein Leben lang "standardisiert". (Ich meine das ernst und keineswegs ironisch - abwertend oder überhaupt bezüglich richtig / falsch einordnend. Für uns scheint es mir - aus Erfahrung! - notwendig, gerade jenes dem Sterbenden jenes liebgewordene Bibelwort zu treffen, das er noch erfassen kann. Du hast Glück und Segen, liegt da auf dem Nachtkästchen seine aufgechlagene Bibel…

  • Das Sterben und der Tod

    philoalexandrinus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Zitat von philoalexandrinus: „Vorsicht bei alten Lutherbibelgewohnten mit neuen Übersetzungen! Das erste Bindewort, Zeitwort, Fürwort - dem Anzusprechenden fremd - überfordert ihn schon und lässt ihn ratlos sein! “ Ich bin ebenso ratlos, da ich wieder mal nur Bahnhof verstehe! Bitte anschauliche Beispiele bringen!Zitat von Seele1986: „ “ Zitat von Seele1986: „Seele1986 schrieb: “ >>Wer an mich glaubt<< sagt Jesus >>der wird leben, auch wenn er stirbt!<< (Joh.11,25)Zit…

  • Das Sterben und der Tod

    philoalexandrinus - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Stock und Stab würde ich (ungeprüft) deuten als Gottes "Offenbarungen" (Prophetie, Psalmen sowie (heute auch) das Evangelium, Zeugnis Jesu). “ Warum muss alles in der Bibel "gedeutet" werden ? "Stecken und STab" - ist das nicht ein uns allen aus der BIbelpoesie bekanntes stilmittel ? -Nämlich ein "erlebnis" zweimal zu nennen ? (sihe auch "Schatten - Schirm" und viele ander.) "Er führet mich, das Herze singt - - "