Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 31.

  • Liebe Elli59, leider hatte ich in den letzten Tagen keine Möglichkeit bei diesem sehr interessanten Thema etwas mitbeizutragen. Du hast aber von Anfang weg sehr wichtige und interessante Fragen gestellt und ich frage mich, welche Fragen Du für Dich nun in der Zwischenzeit schon als gut und für Dich auch zufriedenstellend beantwortet akzeptieren kannst. Das würde mich echt noch sehr interessieren. Ich versuchte mich in Deine Situation zu versetzen und mich zu fragen, ob mir die eine oder andere A…

  • Zitat von Elli59: „Hallo Armin, ich kann mich momentan gar nicht mehr so mit eurer Heiligtumslehre beschäftigen. .... Die Lehre von 1844 überzeugt mich keineswegs, ja ich habe Buße getan, dass ich mich nicht schon eher damit ernsthaft auseinandergesetz habe. .... Das enttäuscht mich sehr. Ich werde nicht mehr in die Adventgemeinde gehen. “ Es tut mir echt sehr leid, dass Du in der Gemeinde so enttäuscht worden bist, aber vor solchen Enttäuschungen wirst Du sicher in anderen Gemeinden und Gruppen…

  • Zitat von Elli59: „Hallo Armin Krakolining, sehr gute Gedanken über die Verunreinigung des Himmlischen Heiligtum hopeandmore.at/files/STUDIEN/AK/TODJESU/OPFER/21_S725.pdf Ich habe jetzt deine Gedanken aus Zeitmangel nur oberflächlich gelesen. Sie sind allerdings sehr interessant und machen Lust auf mehr Bibelstudium. Mein erster Gedanke bezüglich des Blutes, dass ins Heiligtum übertragen wird ist: Es ist eine Art Quittung für Gott Vater und für den Ankläger der uns die Sünden vor dem Vater vorhä…

  • Zitat von Neo-Apostel: „Liebe Elli59, Gott hätte Satan und die abgefallenen Engel sofort töten können. Aber dann wäre bei vielen treuen Engeln immer noch ein kleiner Zweifel übrig geblieben, ob nicht doch etwas Wahres an den Anschuldigungen Satans dran sei. Sünde und deren Auswirkungen waren bis dahin unbekannt und deshalb eine Verunsicherung nur natürlich. Damit den Engeln und auch den intelligenten Lebewesen des ganzen Weltalls verständlich werden konnte, wohin Sünde und Abfall von seinen heil…

  • Zitat von wach auf: „ Zitat von Armin Krakolinig: „Liebe Elli59, wo man behauptet, dass jeder Sünder seine Sünden über dem Haupte eines unschuldigen Opfertieres zu bekennen hatte, und der Priester dann das Blut dieses Opfertieres samt der darin befindlichen Sünden ins Heiligtum übertrug und so das Heiligtum verunreinigte. [Armin nicht jeder Sünder, sondern nur die, die ausversehen sündigten. Oder darf ich davon ableiten, dass Du da ein ganz anderes Verständnis hast, dann sei so gut und lass uns …

  • Zitat von Nachtperle: „Betrifft das nicht jeden reuigen Sünder? Dass es "Sünder aus versehen" betrifft, finde ich wo in der Bibel? Ich habe die Beiträge nicht alle gelesen, weil ich diese "Was Wäre Wenn Spielchen" und wenn man Gott auf die menschliche Ebene herabziehen und so dann verstehen will, nicht mag.. Aber das ist mir aufgefallen und so etwas unklar. ***“ Nachtperle, gut, dass Dir das nun trotzdem aufgefallen ist. Eines der wichtigsten Elemente des gesamten Opferdienstes im AT also, der D…

  • Zitat von Neo-Apostel: „ In 3. Mose 16:16.19 lesen wir, das das Heiligtum entsühnt werden musste, wegen "der Verunreinigungen der Israeliten und wegen ihrer Übertretungen" (V. 16) und "reinigen und heiligen von den Verunreinigungen der Israeliten" V. 19. Das Heiligtum war also während des täglichen Dienstes durch die Übertretungen verunreinigt worden. Wie geschah dieses? Die Israeliten mussten für ihre Sünden bestimmte Sündopfer bringen (siehe 3. Mose 4 und 5). Sie sollten ein Tier (Stier, Ziege…

  • Zitat von Nachtperle: „ @Armin, Sündigst du nur aus Versehen oder verstehst du dich als nicht erlöst?“ Wenn Du meine bisherigen Beiträge etwas aufmerksamer ließt, kanst Du niemals auf solche Gedanken kommen! Zitat: „Hat der Versöhnungsdienst für dich nur einen unmittelbaren Zusammenhang mit der "nur Sünde aus versehen"? “ Wenn Du 3. Mose 4-5 recht ließt und Hebr. 9.7 dazu vergleichst, wirst Du merken, dass alle Blutzeremonien der Sünd- und Schuldopfer ausschließlich unwissentliche Sünden bzw. Sü…

  • Zitat von Elli59: „Hallo Armin, ich beschäftige mich erst seit kurzem mit der Heiligtumslehre. Je mehr ich mich damit beschäftige, um so mehr Fragen habe ich. Ich stelle fest, dass du meine Fragen nicht beantworten kannst und ebenso kann ich deine interessanten Fagen nicht beantworten. Sündenübertragung von bereuten Sünden, ins Heiligtum übertragen,ist etwas sehr seltsames. Wenn überhaupt, dann müsste Schuld übertragen werden. “ Ich habe Dir Deine Fragen zwar noch nicht alle beantwortet, aber da…

  • Zitat von Neo-Apostel: „ Lieber Armin Krakolinig, ist es nicht selbstverständlich, dass der Schöpfer des Lebens ungeratene Geschöpfe, die sein Werk zerstören, auch wieder vernichten kann?“ Das stelle ich keinesfalls in Frage! Aber kann Gott sie einfach vernichten, ohne ihnen vorher Vergebung und eine Umkehrmöglichkeit anzubieten? Und davon sprichst Du in Deinen Erkklärungen bisher nicht! Zitat: „Du kennst auch sicherlich die Bibelstellen, die aussagen, dass der Sünde Sold der Tod ist, und dass d…

  • Nachtperle, Zitat: „Ich las und lese deine bisherigen Beiträge überhaupt nicht alle. Daher wäre es fein, wenn du mich nicht auf deine 750 Beiträge verweist, sondern mir kurz und bündig antwortest. Wenn dir das zu viel ist, kann ich es auch respektieren, allerdings macht das ein sachlich und biblisch und vor allem auch mit etwas Geduld nicht möglich. Dann lassen wir es eben und ich erbitte mir die mir wichtigen Antworten weiter von wach auf. “ Gedacht wäre nur mein Beitrag Nr. 101 in diesem Threa…

  • Zitat von Elli59: „Zitat von Neo-Apostel: „. Durch das Sündenbekenntnis auf Asasel und dessen Wegführung aus dem Lager wurde die Sünde vom Heiligtum weggeschafft. Dies läßt den klaren Umkehrschluss zu, dass genau auf dem gleichen Wege, nämlich durch ein Bekenntnis auf das Opfertier die Sünde in das Heiligtum gelangte. Dass Sünde durch ein Bekenntnis auf den Kopf des Tieres bildlich übertragen werden kann, ist damit klar belegt. Außerdem erfordert Vergebung ein Bekenntnis.“ Damit sagst du aus, da…

  • Zitat von Elli59: „ Hi ich lese Daniel 8 und bin über folgendes erstaunt: ...... 13 Und ich hörte einen Heiligen reden; und ein anderer Heiliger fragte den Betreffenden, der redete: Wie lange gilt dieses Gesicht, nämlich das von dem beständigen [Opfer] und dem verheerenden Frevel, daß sowohl Heiligtum als auch Opferdienst der Zertretung preisgegeben wird? 14 Er sprach zu mir: Bis zu 2300 Abenden und Morgen; dann wird das Heiligtum gerechtfertigt werden[5]! Also nach diesen 2300 Abenden und Morge…

  • Fortsetzung ... Ich möchte an dieser Stelle etwas näher auf das Problem bei Ellen White in folgender Schilderung des Ablaufes der Zeremonie bei der Darbringung der täglichen Sündopfer im AT für einzelne Personen eingehen Zitat: „ "Der wichtigste Teil des täglichen Gottesdienstes war das Opfer, das um einzelner Personen willen dargebracht wurde. Der reuige Sünder brachte das Opfertier an die Tür der Stiftshütte. Er legte die Hand auf dessen Haupt, bekannte seine Sünden und übertrug sie damit bild…

  • Fortsezung ... 4) Außerdem galten diese Sündopfervorschriften mit der Blutübertragung ausschließlich für Sünden aus Versehen und nicht für bewusst begangene Sünden. (Ausnahmen waren einige konkrete Fälle in 3. Mo. 5,1-13) Ellen White gibt aber in ihrer Schilderung keinen Hinweis darauf, dass für alle anderen bewusst begangenen Sünden von Gott überhaupt kein Opfer geboten und somit auch nicht erlaubt war. Hätte also ein Israelit für eine bewusst begangene Sünde ein Sündopfer gebracht, hätte es de…

  • Zitat von Neo-Apostel: „Liebe Elli59, zunächst verweise ich auf meine Antwort Nr. 118, wo ich über die Sünden schon geschrieben habe: alle Sünden, die auf das Heiligtum übertragen wurden, liegen teilweise im Verantwortungsbereich des Sünders (aus Schwachheit, Unwissenheit und teilweise mutwilligen Sünden, die durch das Schuldopfer übertragen wurden, vgl. 3. Mo. 5:21ff) und zum überwiegenden Teil im Verantwortungsbereich Satans. “ Lieber Neo-Apostel, erlaube mir diese Deine Erklärungen an Elli59 …

  • Zitat von Neo-Apostel: „ Über das "verunreinigende Blut und das reinigende" mag noch M. L. Andreasen in seinem Buch "Der Heiligtumsdienst (adventistischer Klassiker, den man lesen sollte), S. 118ff zu Wort kommen (zuvor wies er auf den Text in 3. Mo. 4:30 hin, wo es heißt, dass die Sünde Judas mit eisernen Griffel geschrieben ist auf den Hörnern ihrer Altäre): “ Dazu kann ich nur sagen, dass leider auch M.L.Andreasen, den ich sonst recht schätze, einen groben Fehler in dieser Interpretation der …

  • Lieber "Neo-Apostel", liebe Freunde, auch wenn es möglich ist, dass ich für manche hier zu dem Thema schon zu viel geschrieben habe, ist es mir noch ein Anliegen auf ein sehr wichtiges Detail in der AT-Gesetzgebung bezüglich der Handauflegung und der damit zusammenhängenden, traditionellen Erklärung der Sündenübertragung auf Opfertiere hinzuweisen. Zunächst erinnere ich nochmal daran, dass es biblisch betrachtet nicht erlaubt ist, eine Vorschrift, die Gott im Umgang mit dem Bock für Asasel ausd…

  • Es ist sehr bemerkenswert, dass weder in dem alten Buch über die 27 Glaubenspunkte „Was Adventisten glauben“ noch in dem neuesten Handbuch für adventistische Theologie die Rede davon ist, dass durch die Blutübertragung von Opfertieren durch die Priester im täglichen Dienst eine Verunreinigung des Heiligtums stattfand, wie es noch Ellen White sagt, sondern laut folgendem Zitat sogar das Gegenteil erklärt wird: „In einem gewissen Sinne gibt es eine Übertragung von Sünde im Zusammenhang mit den tä…

  • Fortsetzung ..-. Bemerkenswert ist auch, dass C.M.Maxwell in seinem Buch„Sag es der ganzen Welt“ au fS.87 nicht mehr von einer Sündenübertragung auf das Heiligtum schrieb, sondern er schrieb: „ Dadurch trug er eine Aufzeichnung von Sünde , die jemand vor Gott bekannt hatte, in das Heiligtum.“ (C.M.Maxwell, Adventverlag Hamburg) 1994 stand auch schon ein ähnlicher Gedanke in einer Sabbatschule: " In allen Fällen symbolisiert die Arbeit des amtierenden Priesters die Vergebung und Reinigung der Sün…