Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Jesus ist nicht für die gängigen Strafen gestorben, sondern "für" den 2. (ewigen) Tod. Strafen für irgendwelche Vergehen sind mU normal. Nur ändern sie sich mit dem Zeitalter und der Kultur. In der Wüste musste vieles anders laufen, damit die Wüstengemeinschaft einwandfrei funktioniert. Heute haben wir Häuser mit Strom, Trinkwasser, Seife und Kühlschränke. Da ist vieles nicht mehr notwendig, was Gott für die Wüßte streng angeordnet hat.....mit der Androhung der Todestrafe, um der Sache Wichtigke…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Sind "Sonntags-Gottesdienste" an der wir uns stets der Auferstehung Jesu an Ostern und seinem Sieg über den Tod erinnern, nicht auch "gut" !?! “ Nein, weil die Gottensdienste nicht zur Erinnerung gefeiert werden, sondern weil sie am Sonntag geschehen, mehr noch, sie werden ANSTATT des heiligen Tag Gottes gefeiert. Warum willst du überzeugen, dass "das doch nicht schlecht sein kann....". es sind typische Menschliche Überlegungen, wenn sie mit Gott "feilschen" wollen, A…

  • Zitat von DonDomi: „Zitat von Stofi: „aber Gott fragt nicht nach deiner Phantasie oder nach deiner Kreativität, sondern ER schaut, ob du SEINEN Willen tust. “ Schon überraschend, dass Jesus bei vielen eingekehrt ist, die nicht den Willen Gottes getan haben oder ihnen sogar das Paradies versprochen hat. Liebe Grüsse DonDomi “ Und was hat es mit der Heiligung des Sonntags zu tun???? Davon weiß ich nichts, dass Jesus das Paradies denen versprochen hat, die den Willen Gottes nicht getan haben! Wir r…

  • DonDomi, ich habe nur auf die Frage vom NorbertChmelar geantwortet.... wie du ersehen müsstest. .