Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Trump

    Bemo - - Politik und Wirtschaft

    Beitrag

    Ich denke, Trump macht einfach nur das, was er seinen Wählern versprochen hat und wofür er gewählt wurde. So gesehen ist er ein Demokrat durch und durch. Ob die Wünsche seiner Wähler gut und richtig für die USA (und den Rest der Welt) sind, steht auf einem anderen Blatt Papier.

  • Unterscheidung der Geister

    Bemo - - Inspiration und Prophetie

    Beitrag

    Man bräuchte die Gabe der Geisterunterscheidung um zu erkennen, ob jemand die Gabe der Geisterunterscheidung besitzt

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Bemo - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Es gibt Threads hier, wo ganz akribisch darüber debattiert wurde, was am Sabbat erlaubt sei und was nicht ... Wie zu Jesu Zeiten und wie in talmudischen Schriften. Wie kann das kommen? Bei diesem freien Geschenk Gottes an die Menschen für die Menschen? (Das gleiche gälte für den Sonntag) “ Ich habe an sich kein Problem damit, solche Dinge zu diskutieren - solange der Umgangston bzw. der "Diskussions-Geist" stimmt Man kann prinzipiell alle Gebote so diskutieren, nicht nur wa…

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Bemo - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Hallo Seele, schön, dass du wieder da bist! Zitat von Seele1986: „Nun ja, eigentlich nicht. In der Genesis heißt es erstmal, dass Gott nach seinem Werk ruhte. Natürlich ein Bild für uns Menschen: Ruhe nach den Werken, Besinnung und Stillewerden. Zur konkreten Anwendung als Gebot kommt dies erst bei den Juden. “ Gehe ich daher recht in der Annahme, dass du der Auffassung bist, dass Jesus hier nur den Sabbat meint, der erst am Sinai (oder kurz davor) von Gott "gemacht" wurde? Gott machte den Sabba…

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Bemo - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Ein klares Jesus-Wort: Der Sabbat wurde für den Menschen gemacht. Der Sabbat, d.h. im Kontext des Ausspruches der 7. Tag der Woche. Für den Menschen, d.h. nicht nur für die Juden sondern für alle Menschen. Wurde gemacht, d.h. erschaffen von Gott. Also: Wann wurde der Sabbat gemacht? In der Schöpfung. Für wen wurde er gemacht? Für die Menschheit. Und seit wann gilt der Sabbat nun für die gesamte Menschheit? Seit er gemacht wurde.

  • Wilde Ehe

    Bemo - - Partnerschaft, Familie, Erziehung

    Beitrag

    Dass man zu biblischen Zeiten schon mit 14 Jahren oder früher geheiratet hat oder heiraten musste, und das die Ehen damals von den Eltern arrangiert wurden, höre ich immer mal wieder als Argument in der Bibel-Ehe-Diskussion. Das mag historisch so stimmen, es mag auch sein, dass bestimmte Gebote im AT diesen kulturellen Hintergrund reflektieren, aber es gibt kein biblisches Gebot so jung zu heiraten oder Ehen zu arrangieren. Das sind für mich zwei Paar Schuhe: Bibel und Kultur. Und ja, das ist ni…

  • Sonntagsgesetz

    Bemo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Zitat von Atze: „Die Frage von Pfingstrosen gehört sicherlich auch noch beantwortet, dennoch ist das Thema mit "Gebote halten" überschrieben und in diesem Zusammenhang "Sabbat" u. "Sonntag" n.m.E. nicht OT. Außerdem betrifft dieses Thema nach meinem Sinn den wohl aus adventistischer Sicht zukünftig wichtigsten Punkt in Bezug "Gesetze halten". “ Sehe ich nicht so. Eure Diskussion gleitet ins Grundsätzliche ab, bzw. ins Eschatologische. Pfingstrosens Thema ist seelsorgerlicher Natur.

  • Merkt ihr was? Pfingstrosen stellt eine zutiefst persönliche Frage, die den "inneren Menschen" in uns im hier und jetzt betrifft und was passiert? Mehr als 5 Beiträge werden zu globalen "außermenschlichen" Problemen verfasst, die in der Vergangenheit oder Zukunft liegen. Weiter geht es weder "räumlich" noch zeitlich von der Ursprungsfrage weg... Ist das eigentlich schon mit einkalkuliert, dass die Mods eure Beiträge verschieben? Habe die Beiträge zum Sonntagsgesetz verschoben: Sonntagsgesetz

  • Wilde Ehe

    Bemo - - Partnerschaft, Familie, Erziehung

    Beitrag

    Ich lasse es so stehen - bis auf die groben Beleidigungen - weil es eine ganz bestimmte Geisteshaltung entlarvt und andere (hoffentlich) abschreckt.

  • Was tun mit all den Flüchtlingen?

    Bemo - - Soziale Fragen

    Beitrag

    Mir geht es genauso - ich bin ratlos. Was könnte man denn unternehmen? Mehr als Geldspenden fällt mir jetzt auch nicht ein..

  • Michael = Jesus?

    Bemo - - Jesus Christus

    Beitrag

    Der Punkt ist doch der, dass der Begriff "Engel" in der Bibel auch als Funktion/Titel verwendet wird. Von daher ist keine sichere Schlussfolgerung hinsichtlich der "Substanz" des Titel- oder Funktionsträgers möglich. Beispiel: Wenn Gott-Vater als Vater bezeichnet wird, dann ist er deswegen auch kein Geschöpf, weil alle Väter, die wir kennen, Geschöpfe sind.

  • Wilde Ehe

    Bemo - - Partnerschaft, Familie, Erziehung

    Beitrag

    Mal unabhängig vom Inhalt oder der Diskussion an sich - aber was soll ich von jemanden halten, der "Pennen mit einer Frau" schreibt... @menoflip Hast du diesen fettgedruckten Text geschrieben? Ich kann nicht so richtig erkennen, was Quelle ist und was dein eigener Text ist.

  • Ich halte die Beispielerzählungen und Gleichnisse Jesu für untauglich um daraus etwas "handfestes" über Jesu "himmlische" Beschaffenheit ableiten zu können - zu spekulativ. Das ist meine persönliche Meinung und die soll hier nicht die Diskussion stoppen.

  • Was heißt irren? Ich meine nur, dass man prinzipiell vorsichtig sein sollte, was man aus dem, was Jesus gesagt hat, macht. Ich wäre von daher sehr vorsichtig Johannes 15,1-11 als eine Allegorie weiter zu spinnen. Zitat von Rosen: „Jesus ist darin eine vom Vater gepflanzte Pflanze, Ich finde, man kann daraus herleiten, dass Jesus etwas substantiell anderes ist als Gott der Vater. Der Vater ist lt. Jesus der Gärtner bzw. der Besitzer des Weinberges. Und eine Pflanze und ein Gärtner sind was Versch…

  • Handelt es sich bei diesen Versen um: 1. eine Typologie? 2. ein Gleichnis? 3. eine Allegorie? 4. eine Parabel? 5. eine Beispielerzählung? Um welche Literaturgattung handelt es sich hier? Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig, da sie direkt mit der Auslegung und der anschließenden Anwendung zusammenhängt. Des Weiteren sollte man den ganzen Abschnitt lesen. In der Regel wird das erzählte von Jesus selbst gedeutet. Wieso sollte man noch eine eigene Deutung hinzufügen (dürfen) ?. Reicht es ni…

  • Der Begriff "geistlich" steht in der Bibel in der Regel dem Begriff "fleischlich" gegenüber. Es geht hier also nicht um buchstäbliche Opfer, und eigentlich auch nicht um "materielle" Opfer, wobei sich aber das Opfer, welches vom Gläubigen gebracht wird, natürlich im Alltag "materialisert" - so wie sich der Glaube durch Werke "materialisiert". Ein Opfer bringen bedeutet, dass ich etwas von mir selber aufgebe und es einer höheren Sache weihe/übergebe zu einen bestimmten Zweck: Dank, Sühne, Lob etc…

  • Ein Hallo in die Runde! Mich würde interessieren was eurer Meinung nach biblische Kriterien für Götzen und Götzendienst sind. Mir geht es hauptsächlich darum, anhand von Bibeltexten allgemeingültige Prinzipien zu finden. Was ein Götze ist oder nicht, ist einerseits relativ trivial, andererseits wiederum schwierig in der persönlichen Praxis, weil jeder Mensch dazu neigt die Dinge zu relativieren und ein großes Maß an gesunder Selbstreflexion notwendig ist. Meines Erachtens macht es kaum Sinn in d…

  • Last Generation Theology

    Bemo - - Christliche Nachfolge

    Beitrag

    Zitat von Atze: „Kennt Ihr weitere Auslegungen? “ Der prominenteste Vertreter der LGT war M.L. Andreasen (M. L. Andreasen - Wikipedia). Die heutigen Vertreter folgen meist direkt seiner Argumentation oder einer leicht abgeschwächten Version seiner Theologie. Innerhalb der LGT gibt es beispielweise darüber die Diskussion, ob die letzte Generation mit oder ohne Heiligen Geist, d.h. vollkommen auf sich alleingestellt, in der letzten Trübsalszeit besteht. Ich habe aber ehrlich gesagt noch niemanden …

  • Detailfragen zu Offenbarung 13

    Bemo - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Zitat von tricky: „Warum bezeichnet Johannes etwas als Todeswunde, wo er doch weiß, dass eine Todeswunde eben so heißt, weil sie zwangsmäßig zum Tod führt? Der einzige, der von einer Todeswunde zurückkam war wohl Jesus. Ist hier eine Parallele zwischen Jesus und diesem Tier zu ziehen, weil beide von eine Todeswunde "überlebt" haben? “ Ich denke, Johannes will hier salopp gesagt ausdrücken, dass "Totgeglaubte länger leben" - und deswegen wundert sich die ganze Erde. Ein Machtsystem - das für über…

  • Zitat von renato23: „Ich verstehe nicht genau, worauf Du hinauswillst. 1. Joh. 3.9 spricht doch für sich selbst, braucht keinerlei Auslegung, egal von wem auch immer. “ Wenn 1. Joh 3,9 für sich selbst spricht, dann wohl am ehesten im Grundtext, dem Griechischen. Was aber für dich selbstsprechend ist, ist eine - in diesem Fall - unpräzise Übersetzung einer griechischen Zeitform, die es so garnicht im Deutschen gibt. Soweit verstanden? Wenn dann Übersetzer - nicht Ausleger!!! - daraufhinweisen, da…