Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Zitat: „Für mich stellt sich deshalb die Frage, was genau soll man unter der Frucht des Baumes der Erkenntnis verstehen. Was symbolisiert sie, was stellt sie dar?“ Ich denke den einen Teil des Aspekts, eben die Glaubensprüfung Gottes: "davon darfst du nicht essen" können wir ganz klar erkennen und begreifen. Adam+Eva hielten sich nicht daran, damit trat dann das ein, was Gott ihnen im Fall des Ungehorsams verheißen hatte. Zitat: „Ist es möglich, dass hier das ESSEN der "verderblichen" Frucht, di…

  • Hallo Suchender, Zitat: „Wenn GOTT die Sünde grundsätzlich und natürlich dann auch die von Adam und Eva im absoluten Sinne vorhersah, warum hat ER dann den „Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen“ (1.Mo 2,9.16.17) in den Garten Eden gepflanzt? “ Das ist meine eigene Theorie zum Baum der Erkenntnis und es lenkt unseren Blick weg von den Menschen, hin zu Gott. Satan war ja zum Zeitpunkt der Erschaffung der Welt bzw. der Erschaffung der Menschen schon gefallen. Für ihn war bereits klar, er ist geg…

  • Hallo Suchender, Zitat von Suchender: „Ich glaube auch, dass Gott durch die Prüfung des Menschen am "Baum der Erkenntnis von Gut und Böse" sein Wesen und Handeln rechtfertigen wollte, jedoch wenn Gott im absoluten Sinne schon vorherwußte, dass Adam und Eva in dieser Prüfung scheitern würden, dann bedeutet das ja genau das Gegenteil, da der Teufel als Sieger hervorging und Gottes Rechtfertigung ins Gegenteil verkehrt wurde. Neben dem Himmel, war dann auch noch die Erde vom Satan erobert und mit d…

  • Zitat von Seeadler: „wie wäre es mit folgender Alternative: Die Menschen haben sich selbst zu Gott gemacht! Und alles, was sie nicht wirklich verstehen konnten, gaben sie ein menschliches Bewusstsein, welches dann als ein Bild des Menschen für den Menschen wider Gott auftrat.?.“ Diese Alternative sei dir ungenommen. Ich bezog mich mit meiner Aussage auf folgenden Bibeltext: 2 Kor 4/4 den Ungläubigen, bei denen der Gott dieser Welt den Sinn verblendet hat, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums…

  • Zitat: „ja, Tricky, hast du denn das vorige Kapitel gelesen? also 2.Korinther 3 folgende..? denn darauf bezieht sich das Resümee von kapitel 4. das ist so eine sache mit der Bezeichnung "der Gott dieser Welt". Denn wir alle wissen, es gibt nur einen Gott, und dieser ist der Gott aller Menschen. wenn ich also schreibe, dass der Gott dieser welt verblendet, so ist es nicht wirklich ein anderer Gott, auch nicht jemand, der sich als Gott darstellt, sondern.... es ist die berühmte Decke des Nichterke…

  • Zitat von Nachtperle: „Und wie untermauerst du deine "Idee" mit der Bibel? “ Zitat von Seeadler: „Nachtperle, dies ist wie immer eine Verständnis- und Auslegungsfrage.“ Mich würde das aber auch interessieren, Seeadler. Ist es falsch ein "es steht geschrieben" zu verlangen? Nicht jetzt irgendwo, sondern in einem christlichen Forum. Die "Verständnis- und Auslegungsfrage" wird ja einen biblischen Hintergrund haben. Nach dem würde ich gerne nachfragen. Zitat von Seeadler: „Wann und in welcher Form h…

  • Zitat von Seeadler: „Nun, ich behaupte hier und jetzt: Es gäbe weder Gott noch Satan, wenn ICH nicht wäre!“ Ist das nicht ein sehr EGOzentrischer Ansatz? Ich für meinen Teil sage nicht, dass wenn ich nicht lebe, dass es dann weder Gott noch Satan gibt. So wichtig bin ich dann doch nicht. Für mich persönlich macht es natürlich einen Unterschied, ob ich bin oder nicht bin. Aber das ist irgendwie eine Binsenweisheit. Aus meiner Sicht ist sowohl Satan als auch der Mensch verantwortlich für das, was …