Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Manche Eiferer wollen um jeden Preis Aufmerksamkeit erwecken und verfallen in den Fehler, nur Aufsehenerregendes verkündigen zu wollen, ohne wirklich zu wissen, wovon sie reden. So machen sie das Wort Gottes zum Objekt müßiger Spekulationen. Sie verbreitern sich über Fragen, die ihnen und der Gemeinde nichts nützen. Am Ende werden die Auseinandersetzungen zu einem Hindernis für den Glauben. Achtet darauf, daß die klaren und einfachen Aussagen des Wortes Gottes eure geistliche Speise bleiben. Es …

  • Zitat von Elli59: „Hier fällt mir gerade Walter Veith ein, und viele, die sich ständig als die Besseren in Verschwörungstheorien darstellen müssen. “ Wenn man aber den Werdegang der nichtchristlichen"Verschwörungstheoretiker " beobachtet, die im Internet heikle politische Themen angehen, dann bemerkt man eine Zunahme an Menschen, die auch von Gott zu sprechen anfangen ....möglicherweise verkennen wir den Einfluss, den Walter Veith in positiver Weise hat...... aber klar, die Gefahr sich zu verenn…

  • Was soll denn "Der Auftakt" für ein Buch sein????????

  • Zitat von DonDomi: „ch glaube der Bibelvers am Anfang sagt etwas ganz anderes aus als Frau White hier schreibt. “ Ich denke diese Beschreibung hat überall Gültigkeit, wenn Kinder Gottes in Bedrängnis kommen....passiert doch auch gerade überall auf der Welt.....manchmal nur geistig, manchmal auch körperlich.

  • Zitat von Yppsi: „Und schon wieder die Teufelskeule! Ich denke diejenigen, die dauernd andersdenkenden die Teufelskeule um die Ohren schwingen, sollten sich wirklich mal Gedanken darüber machen!? “ Wenn etwas nicht der Wahrheit entspricht ,ist es zweifelsfrei ein Irrtum oder eine Lüge, oder? Der Erfinder solcher Joh 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Begierden wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ih…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Diese Stelle bereitet einem Christen, der die Feindesliebe Jesu sich als Vorbild nehmen will, erhebliches Kopfzerbrechen! “ Es fühlt sich "das Leben wieder zu nehmen" falsch an, aber der das Leben gibt, hat auch das Recht es zu nehmen.... und im großen Ganzen weiß man dass Gott keine Fehler macht. Nebenbei gesagt,es wird das Erdenleben doch überschätzt. Anders ist die verschwenderische Masse an Lebendigem und das Sterben auf vielfältige Weise nicht zu "ertragen".