Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-17 von insgesamt 17.

  • Gal 3,28 Bibelstelle Hier gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Juden und Griechen, zwischen Sklaven und freien Menschen, zwischen Mann und Frau. Denn durch eure Verbindung mit Jesus Christus seid ihr alle zusammen ein neuer Mensch geworden. Kol 3,11 Bibelstelle Was diesen neuen Menschen betrifft, spielt es keine Rolle mehr, ob jemand Grieche oder Jude ist, beschnitten oder unbeschnitten, ungebildet oder sogar unzivilisiert, Sklave oder freier Bürger. Das Einzige, was zählt, ist Christus; er …

  • Ich glaube hier liegt ein Missverständnis bezüglich dessen vor was das "kritisch" in "historisch-kritisch" bedeutet. Es ist nicht Kritik im Sinne der Umgangssprache gemeint, sondern Kritik im wissenschaftlichen Sinne. Es geht nicht darum den Text bzw. dessen Inhalt schlecht zu machen, sondern dass mit nachvollziehbaren und logischen Untersuchungsschritten die historische Textgestalt zu Analysieren und dann entsprechende Thesen aufzustellen. Diese Thesen können sich dann übrigens voneinander unte…

  • Pastor plant Koran-Verbrennung

    Angelika - - Soziale Fragen

    Beitrag

    Und wieder ein paar hundert Muslime die trotz ihrer Religion gute und liebe Menschen sind, welche sich dem Islamismus zuwenden werden...

  • Neue Genfer Übersetzung

    Angelika - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Zitat von franz_at: „Zitat von Pinoy Klaus: „Ist jetzt etwas off topic, aber ich frage trotzdem: Wieso fahren viele Adventisten so sehr auf die Schlachter-Übersetzung ab bzw. die englischsprachigen Adventis fast ausschliesslich auf die die King James-Übersetzung?“ a.) Weil beide den reformatorischen, griechischen (Ur)Text - sprich Textus Receptus (TR) - als "Unterlage" haben. Viele meinen der TR sei besser als die "Modernen"... Manche Randmeinungen meinen sogar der TR sei Wort-für-Wort inspierie…

  • Neue Genfer Übersetzung

    Angelika - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Zitat von Pinoy Klaus: „Ist jetzt etwas off topic, aber ich frage trotzdem: Wieso fahren viele Adventisten so sehr auf die Schlachter-Übersetzung ab bzw. die englischsprachigen Adventis fast ausschliesslich auf die die King James-Übersetzung?“ Weil unter einigen Adventisten die Meinung verbreitet ist, dass der diesen Übersetzungen zugrundeliegende "Textus Receptus" (davon gibt es allerdings auch mehrere verschiedene und untereinander abweichende) in irgend einer Art besonders sei (entweder beson…

  • Zitat von franz_at: „ps: Antitrinitarier und Zeugen Jehovas brauchen Nestle-Aland (also den Vatikan - Haupttext codex vaticanus) da sonst die Anbetung und Gottheit Jesus belegbar wäre ...“ Auch Erasmus von Rotterdam wurde Antitinitarismus vorgeworfen, weshalb er dann wieder besseren Wissens in späteren Ausgaben einige Stellen einfügte die er für nicht echt hielt. Zeugen Jehovas ist der Urtext egal, die nutzen ihre aus anderen Bibelübersetzungen willkürlich zusammengebaute "Übersetzung". Ich nutz…

  • Zitat von franz_at: „Fortsetzung ... Die Probleme dieser Grundtexte. a.) Die "Schein"-Probleme und "Schein"-kämpfe. = die "Textkritik" Die meisten Ausleger, Übersetzer, Forscher und Laien sehen das Problem in der "Textkritik" und hier speziell in der "historisch-kritische Textmethode". Diese Methode wird in der Fachwelt als DAS Tollste was die "Fachwelt" in der Schriftforschung je hervorgebracht hatte gefeiert. Dh. diese textkritischen Methoden sind für viele Anhänger schon selbst zu einer Relig…

  • Zitat von franz_at: „Fortsetzung ... Die Probleme dieser Grundtexte. c.) Die Probleme des "Novum Testamentum Graece" = "Nestle-Aland" (NA) --> er entspricht zum Großteil "Westcott-Hort". 1.) Die Seriösität der Anglikanier F.J.A. Hort und B.F. Westcott ist nicht geklärt! Westcott kniet vor Marienstatuen, - am Liebsten würde er dies stundenlang tun (Selbstaussage). Westcott leugnet die Schöpfungsgeschichte nach Genesis. Hort setzt Marienanbetung mit Christusanbetung gleich. Hort (und Westcott?) le…

  • Zitat von Stephan Zöllner: „Wann war die letzte Herausgabe des Textus Rezeptus? 1633 - oder später? Wenn es wie beim Nestle/Aland eine Weiterentwicklung gibt dann ist der TR wohl auch heute noch ernst zu nehmen. An sonsten wäre er nur zur Ergänzung sinnvoll falls der NA bestimmte andere Gewichtungen im textkritischen Apperat vornimmt. Forschung, die den Status Quo von etwas Altem festhält ist ein Widerspruch in sich weil Forschung immer nach neuen Erkenntnissen, Methoden und Möglichkeiten der Er…

  • Neue Genfer Übersetzung

    Angelika - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Zitat von Stephan Zöllner: „Das klingt für mich, der Luther und Elberfelder gewohnt ist etwas gewöhnungsbedürftig und enthält auch an manchen Stellen gewisse Interpretationen, die möglicherweise eine Einschränkung der ursprünglichen Weite des textes darstellen. Aber ich schätze die Arbeit hat sich gelohnt - vor allem für Einsteiger! Grundsätzlich ist jede Übersetzung immer auch etwas mit einer Interpretation verbunden, das ist unvermeidbar, aber das was ich so überflogen habe erscheint mir ganz …

  • Neue Genfer Übersetzung

    Angelika - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Micha ist aus dem Alten Testament. Die NGÜ umfasst nur das Neue Testament und selbst das hat über zehn Jahre gedauert. Die Übersetzung gibt es online: bibleserver.com/#/text/NGÜ/Offenbarung21

  • Neue Genfer Übersetzung

    Angelika - - Bibelübersetzungen

    Beitrag

    Was haltet ihr von der Neue Genfer Übersetzung? Meint ihr sie trifft wirklich den Bedeutungskern des Neuen Testaments in moderner und einfacher Sprache oder vorinterpretiert sie zu stark wie einige andere moderne Bibelübersetzungen?

  • Das verstehe ich ich mal als eine Tendenz zum Novum Testamentum Graece bzw. die Methodik dahinter, richtig? Da bin ich mit dir einer Meinung. Aber ich kenne auch einige STA die ja auf den Textus Receptus schwören und da auch nicht mit sich reden lassen. ich finde das ziemlich problematisch, weil man dann ja z.T. wirklich zwei Bibeln hat. (In der Praxis heißt das dann meist Schlachter vs. Elberfelder.)

  • Zitat von Pinoy Klaus: „Irgendwann können wir den Urheber des Gleichnisses ja dann mal selbst fragen...“ Den Heiligen Geist kannst du jetzt schon fragen.

  • Zitat von Jonas: „Hier kann man das Gleichnis nachlesen: bibel-online.net/buch/42.lukas/19.html#19,11 Ist mir bekannt, das Gleichnis... Kam in der Kinderlektion mal vor. Also zusammengefasst: Ein Mann gibt 10 Knechten jeweils 1 Pfund. Diese sollen damit handeln. Alle bis auf Einen vermehren das Geld, der Eine aber hat das Geld gar nicht erst "investiert". Was soll das Gleichnis sagen? Ich denke mal, dass Jesus ausdrücken wollte, dass man seinem Herrn gehorchen soll, und seinen Befehl ausführen s…

  • Wer welche Textgrundlage ist die richtige, kommt näher an den Ursprung heran oder ist mehr vom Heiligen Geist inspiriert? Der von den Reformatoren verwendete Textus Receptus oder der wissenschaftliche Rekonstruktionsversuch von Nestle und Aland? Und besonders welche Ausgabe bzw. Auflage?

  • Wie versteht ihr das Gleichnis aus Lk 19,11-27? Zitat: „vgl. Lk 19,11-27Da sie nun zuhörten, sagte er weiter ein Gleichnis, darum daß er nahe bei Jerusalem war und sie meinten, das Reich Gottes sollte alsbald offenbart werden, 12und sprach: Ein Edler zog ferne in ein Land, daß er ein Reich einnähme und dann wiederkäme. 13Dieser forderte zehn seiner Knechte und gab ihnen zehn Pfund und sprach zu ihnen: Handelt, bis daß ich wiederkomme! 14Seine Bürger aber waren ihm feind und schickten Botschaft i…