Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9.

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Die vielen kritischen Stimmen im AT machten es notwendig, dass derjenige der der EINGEBORENE SOHN GOTTES ist das wahre Gesicht des Vaters offenbarte. “ Man sollte trotzdem vorsichtig damit sein, im AT einen anderen Gott herauszulesen. Die Verhälltnisse waren anders und die Zeit/Kultur war noch nicht so weit, Erst durch Jesu Tod wurde der ewige Tod besiegt! Erst von da an konnte Gottes Liebe und Barmherzigkeit mit Hilfe des HL.Geistes, allen Menschen verkündgt werden!

  • Zitat von renato23: „Nicht Jesu Kreuzigung, sondern was er über wahres Gottverständnis vorab den von ihm bezeichneten Verlorenen Schafen des Hauses Israel offebarte und lehrte, vorlebte, “ Hallo Renato,wir sollten schon diferrenzieren! Jesus ist zu "seinem Volk" gekommen! Mit diesem Volk hat es einen Bund gemacht! Der Segen war aber an Bedingungen geknüpft!!! Diese Bedingungen waren unter anderem auch die Opfergesetze. Das hatte sich erst mit dem Tode Jesu geändert!!! Deshalb die Betonung von Pa…

  • Zitat von renato23: „Sicher erkannte ich erst richtig, warum Gott Jesus zur Aufklärung seines wahren Wesens/Willens zu den bis anhin Verlorenen Schafen des Hauses Israel sandte. Er sollte sie von bislang unbewusstem Sündigen erlösen, die Werke des Teufels, teuflische Gesetzeswerke mit denen man vor Jesus Vater unmöglich als Gerechter bestehen konnte zu zerstören. “ Hallo Renato,Jesus ist nicht gestorben um des unbewussten sündigen.... sondern um die Folge der Sünde,den ewigen Tod!!! Deshalb auch…

  • Zitat von renato23: „Die Tieropfer, der gesamte Opferkult hat doch überhaupt nichts mit Jesus Christus Aufklärungskampagne über wahres Gottverständnis zu tun, glaube ich aufgrund intensivem Schriftenstudium. “ Renato,dann solltest Du Dir dazu paar Gedanken machen. Teil 1 - Der Bau der Stiftshütte durch die Darbringung des Hebopfers In der Stiftshütte dienten die Priester am physischen Hause Gottes, und wiedergeborene Christen dienen als heilige Priester am geistlichen Gottes (1Petr. 2,5). Das He…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Dazu schreibt Professor Dr. Siegfried Zimmer in seinem lesenswertem Buch "Schadet die Bibelwissenschaft dem Glauben?" in etwa sinngemäss :"Wir müssen Texte aus dem Alten Testament(AT) an dem messen was Jesus gesagt hat - an seiner Feindesliebe uns orientieren und so können wir gewalttätige Texte des Alten Testamentes heute nicht mehr auf Gott zurückführen." “ Wir sollten uns nicht anmaßen Gott spielen zu wollen. Uns stehen keine Vergleiche zu, sondern wir sollten endl…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Das sicher nicht! Und doch gilt für uns Christen in erster Linie das NT und im NT das was uns Jesus vom himmlischen Vater und vom Reiche Gottes gelehrt hat. Denn Jesus offenbart uns den wirklichen vollkommenen Willen Gottes, wie er im AT nur zum Teil ducrchgeschienen hat, was ja auch renato m.E. zu Recht hier angemerkt hat. “ Gottes Liebe zum sündigen Menschen ist doch sehr deutlich im AT zu erkennen. Was der Mensch aus Gottes Liebe,Gnade und Barmherzigkeit gemacht ha…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Der Hebräer-Brief verneint die ständige Gnade Gottes und die ständige Umkehr des Menschen. Er schreibt sinngemäss, dass derjenige, der schon ein mal gläubig war - aber wieder vom Glauben abgefallen war, dass der nicht (mehr) errettet werden könne! Dies verstösst ganz klar gegen das Evangelium Jesu ("Im Himmel ist mehr Freude über einen Sünder der Buße tut als über 99 Gerechte!" “ Ich bin erstaunt über Deine Auslegung....aber es gibt genug Bibelstellen die davor warnen…

  • Zitat von renato23: „Du hast wohl übersehen Bogi111, dass Mose, respektive sein Auftraggeber solches erst dann sagte, als er sie längst in die Wüste geschickt hat. Dorthin lotste er sie gerade deswegen, weil er befürchtete sie könnten umkehren, wenn er sie schon zu Anfang in Kriege verwickelte. 2. Mose 13.17 ist wohl unmissverständlich. “ Lieber Renato,ich kann mir vorstellen das es schwer ist,das geschriebene im AT als Gottes Wort anzusehen. Du sprichst vom "Auftraggeber",das ist der Gott der s…

  • Zitat von renato23: „Na , mit der Vorgabe, von Krieg zu Krieg ziehen zu müssen, (statt wie versprochen, aus Liebe in ein Land zu bringen wo Milch und Honig fliessen)hätte er wohl die Israeliten nicht dazu gebracht, Aegypten zu verlassen um ihm als sein eigenes Kriegsvolk zu dienen. “ Renato ich bin entsetzt wie Du AT und NT miteinander vergleichst. Einfach ausblendest welches Recht die Heiden angewendet haben um Aufstände zu unterdrücken. Genauso auch Gott gehandelt hatte wenn sein Volk ungehors…