Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Für Gott einstehen, wenn es darauf ankommt, 19. Juni Unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem Feuer und aus deiner Gewalt retten. Aber auch wenn er es nicht tut, musst du wissen, o König, dass wir nie deine Götter anbeten und uns nicht vor der goldenen Statue niederwerfen werden. Daniel 3,17.18 (Hfa). Nebukadnezars wunderbarer Traum führte zu einer markanten Änderung seiner Ideen und Meinungen. Siehe Daniel 2,47. Für kurze Zeit ließ er sich von der Ehrfurcht vor Gott beeinflussen. Aber sein …

  • Gott gebührt die Ehre auch für Gedanken, die er uns eingibt, 18. Juni Da wurde Daniel dies Geheimnis durch ein Gesicht in der Nacht offenbart. Und Daniel lobte den Gott des Himmels. Daniel 2,19. Daniel suchte den Herrn [im Gebet], als das Urteil verkündet wurde, dass alle Weisen im Königreich Babylon hingerichtet werden sollten, weil sie dem König Nebukadnezar einen Traum, den er vergessen hatte, nicht erzählen oder deuten konnten. Er forderte nämlich nicht nur die Interpretation des Traumes, so…

  • Eine falsche Wahl der Freunde hat böse Folgen, 17. Juni Und diesen vier jungen Leuten gab Gott Einsicht und Verstand für jede Art von Schrift und Weisheit. Daniel aber verstand sich auf Gesichte und Träume jeder Art. Daniel 1,17. Du lebst nur einmal auf dieser Welt. Deshalb solltest du dir keine jungen Männer und Frauen zu Freunden wählen, die dich auf Irrwege führen. Wende dich von diesen Versuchern ab, denn sie sind Satans Helfer. Sie werden von ihm benutzt, um Menschen zu veranlassen, Gott Sc…

  • Zitat von DonDomi: „Satan will primär Gott zeigen, dass er stärker ist und daher versucht er ....... “ So dumm ist satan nicht. Er weiß, dass er nie stärker sein kann, als Gott. Er wollte GLEICH sein, auf der gleichen Ebene.....(Jes.14,14) .

  • Gottes Wort ist die Grundlage der Charakterbildung, 16. Juni Da wandte sich Daniel an den Aufseher ... „Versuch es doch zehn Tage lang, uns nur Gemüse und Wasser zu geben. Danach vergleiche unser Aussehen mit dem der anderen jungen Männer, die von der Tafel des Königs essen. Und dann entscheide, was du in Zukunft mit uns tun willst.“Daniel 1,12.13 (Hfa). Daniel brachte sich in die richtige Beziehung zu Gott und zu seinen äußeren Umständen und Chancen. Er wurde als Gefangener nach Babylon gebrach…

  • Zitat von Yppsi: „ Ich weiß nicht, ob es Satans Hauptvorhaben ist, möglichst viele Leute umbringen zu lassen? Ich denke, daß er seit dem 19. Jahrhundert mit dem Atheismus und der Gleichgültigkeit gegenüber Gott mehr Menschen "umgebracht" hat, als in allen Kriegen zusammen? “ Nicht so viel der Atheismus, wie falsche Anbetung, falsche Lehren. Atheismus ist offensichtlich. Aber satan kommt mit scheinbar religiösen Dingen..... mit einer religiösen Lüge, die der Wahrheit Gottes seeehr ähnlich, FAST g…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Fazit: Ob es wirklich hier - beim Holzauflesen am Sabbat! - notwendig war von Gott ein Exempel zu statuieren, halte ich doch für sehr fraglich und ich meine auch, dass wir dies verstandesmäßig auch hinterfragen dürfen! Nichtsdestotrotz ist es natürlich möglich, dass es so war wie ich einige Sätze vorher geschrieben habe... *** Die Tatsache, dass bei Moses das menschliche Leben nicht die ihm von Gott zukommende Schutzwürdigkeit genoss, zeigt sich bereits daran, als Mos…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Von teufel besessen ist etwas total anderes, als des teufels Werkzeug zu sein...... auch wenn man beides sein kann. Luzifer hat sich ereifert, ein falsches Gottesbild zu verbreiten, damals wie heute. Er braucht dazu heute eifernde Helfer und Diener. Leider kann es jedem passieren, mal ein Bote satans zu sein (Petrus, .....), und sicher auch schon passiert. Aber "mal passiert" ist auch wieder etwas anderes, als "permanent" ..... .

  • Für seine Grundsätze einstehen, 15. Juni Aber Daniel nahm sich in seinem Herzen vor, sich nicht mit der Tafelkost des Königs und mit dem Wein, den er trank, unrein zu machen; und er erbat sich vom Obersten der Hofbeamten, dass er sich nicht unrein machen müsse. Daniel 1,8 (EB). Daniel war noch ein Jugendlicher, als er gefangen nach Babylon gebracht wurde.Er war wohl fünfzehn oder sechzehn Jahre alt, denn er wird [im hebräischen Text] als „Kind“ bezeichnet (siehe Daniel 1,4), womit gemeint ist, d…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Absurde Vorwürfe! “ Keineswegs!!!!! Bei deinen Beiträgen zeichnet sich permanent das gleiche Muster ab, das schon im Himmel seinen kläglichen Ursprung hat: Gottes Herrschaft und Seine Gebote infrage zu stellen. Sein Wort als Teillüge zu deklarieren, verdrehen und als fraglich einzustufen. Es ist vollkommen klar, wessen Interesse "man" damit verfolgt. .

  • Der Wert von Menschen im Gegensatz zu jemandes guten Ruf, 14. Juni Der HERR sprach zu Jona ...: „Geh in die große und mächtige Stadt Ninive, und kündige ihren Einwohnern an, dass ich sie strafen werde.Denn ich kenne ihre Bosheit.“ Jona 1,2 (Hfa). Als sich die Bürger von Ninive vor Gott demütigten und ihn um Gnade anflehten, erhörte er ihr Schreien. „Gott sah, dass die Menschen von ihren falschen Wegen umkehrten. Da ließ er das angedrohte Unheil nicht über sie hereinbrechen.“ Jona 3,5.10 (Hfa). D…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    @Norbert Chmelar, es ist für dich eine Last, sich gesund zu ernähren? Eine Last, ein Teil von Gottes Gaben IHM zurück zu geben? Du schreibst von weiteren Lasten... für dich ist also das Leben nach Gottes Willen und mit einem guten Charakter eine Last, Unfreiheit??? Sehr interessant und eigentlich zeigt das die wahre Motivation deiner Religiosität, überhaupt deines Glaubens. Viel Material im Kopf, aber das Wesentliche nicht im Herz und nicht im Leben. Die Speisegebote und der 10-ten gehören defin…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von renato23: „Jesus hielt sich nicht an die strikte einzuhaltende Sabbatruhe, wurde gar verfolgt und sie versuchten ihn zu töten, weil der am Sabbat geheilt hat. “ Jesus lebte STRIKT und genau, in jeder Kleinigkeit... nach dem Willen, also nach den Regeln Gottes. Er hielt auch die Gesetze des Landes, in dem Er lebte, soweit sie nicht mit den Gottes kollidierten. Zusätzliche religiöse Menschengebote kann man nicht, oder nicht immer als Gottes Gebote deklarieren...... deshalb ist es auch fa…

  • Im Netz der Sünde gefangen, 13. Juni Da dachte Elisas Diener Gehasi: „... Ich werde ihn einholen und dann soll er wenigstens mir etwas geben.“ 2.Könige 5,20 (Hfa). Es kommt selten vor, dass es bei einer Sünde bleibt und nur ein Gebot oder eine Vorschrift des Sittengesetzes übertreten wird. Ungehorsam führt stets zu Komplikationen, die das verdorbene Gewissen noch tiefer verstricken, indem es in noch größere Versuchungen gerät und immer weiter sündigt ... Das Herz, das nicht völlig der Herrschaft…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von renato23: „Also ich habe Paulus so verstanden, dass aufrichtig gelebte Liebe vor Übertretung der Gebote wie von selbst bewahrt. “ Das meine ich nicht, dass es automatisch so wird. Denn satan bemüht sich eben auf raffinierte Weise den aufrichtig lebenden Menschen bis zum (möglichen) Fall zu provozieren. Selbst, wenn es "nur" ein übles Schimpfwort sein sollte.

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Jacob der Suchende: „Zitat von Stofi: „Es ist ratsam, zwischen dem zeremoniellen und dem moralischen Gesetzt zu unterscheiden. “ Weder Paulus in 2. Korinther 3 und Galater 3, noch Ellen White unterscheidet zwischen zeremoniellem und moralischem Gesetz, wenn es darum geht, Christus gleichgestaltet zu werden. Auch das moralische Gesetz ist für einen Christen nicht ausreichend und daher in seiner Buchstabenform vergänglich. Ein Zuchtmeister. Uriah Smith bestand zu seiner Zeit (in der Zeit…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von DonDomi: „Es ist eigentlich ein Jammer, aber wenn ich deine Kommentare hier lesen, bist du sehr nahe beim Verhalten des reichen Jünglings. Anscheinend scheinst du nicht zu verstehen, dass Liebe viel mehr als die Gebote beinhaltet. Liebe Grüsse DonDomi “ Und ich versuche dir vergeblich zu sagen, dass man Liebe und Gebote nicht trennen kann (darf). Das Eine gilt ohne das Andere als Nichts. .

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Jacob der Suchende: „Zitat von Stofi: „Das die 10 Gebote die Definition der Liebe sind, die eine Hälfte der Liebe zu Gott und die andere der Liebe zum Nächsten..... gehört zum 1x1 der Bibel und des Göttlichen Glaubens “ <Was ist die Liebe? - Das sind die 10 Gebote!> hört man oft von Adventisten. Die 10 Gebote Mose können aber nicht die Definition der Liebe sein. Denn Paulus schreibt: “ Die 10 Gebote sind nicht die Liebe, aber die 10 Gebote definieren die Liebe zu Gott und zum Nächsten.…

  • Eines steht fest: wir sollen nicht sündigen! Es ist möglich, sonst würde Gott von uns etwas unmögliches verlangen und uns dafür sogar noch mit dem ewigen Tod bestrafen. Dieses Thema ist ein ewiges negativ Thema, weil man immer und immer diesen Willen Gottes mit Unmöglichkeit des Erfüllens negiert. Gläubige Menschen machen aus den 10 Geboten der Liebe eine gigantische, unüberwindliche Last. Dabei sind die Gebote etwas schönes, etwas herrliches sogar, sie dienen zum Guten, sie erleichtern das Lebe…

  • Der Sinn des Gesetzes im Neuen Bund

    Stofi - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Renato23: „(Somit ist für mich klar, dass der Jüngling zumindest nicht bei der Umsetzung der mosaischen Steinigungsgesetzen mitgewirkt hat, so wie auch Jesus darauf verzichtete, da ja töten, Sünde ist, zumindest vor dem Vater im Himmel) “ Das hört sich an, als würden sie jede Woche mindestens eine Steinigung vollziehen. Die Bibel berichtet nur über eine einzige, und da war das Volk sogar selber sehr entsetzt, unsicher und zurückhaltend. .