Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Ist Gottes Bestrafung der durch Menschen vorzuziehen? 25.Mai David sagte zu Gad: „Ich stehe vor einer schrecklichen Wahl! Aber wenn es denn sein muss, dann lieber in die Hand des HERRN fallen, denn er ist voll Erbarmen. In die Hand von Menschen will ich nicht fallen!“ 2.Samuel 24,14 (GNB). Indem David das Volk Israel zählen ließ, beleidigte er Gott. Er zog sich Gottes Tadel zu, denn er machte sich selbst zum Gott, als ob er die Stärke der israelitischen Streitkräfte an der Anzahl der Soldaten fe…

  • ACK: Vorteile und Nachteile

    Stofi - - Das Leben der Gemeinde

    Beitrag

    Tue nicht lästern, Norbert, in der Bibel sind klare Worte auf die Adresse Babylons geschrieben.... da nutzt nichts. Die Plagen, die Babylon und ALLE, die trotz besseren Wissens drin bleiben, sind nicht erstrebenswert. Jesus selber warnt davor seeehr. .

  • Spaltungen

    Stofi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „... .... Alle Christen haben doch viel mehr gemeinsames als trennendes!... .... “ Ich kann mich mit einem Original "Picasso" an der Wand rühmen, es von Tausenden bewundern lassen, bis mal ein Experte an einem einzigen Punk das Bild als eine Fälschung entlarvt. Fälschung ist Fälschung, vllt. nicht immer auf den ersten Blick erkennbar, und trotzdem kann man sie oft nur an einem einzigem Pünktchen erkennen. Die Statistik macht das Bild also nicht zum Original. . .

  • Spaltungen

    Stofi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Zitat von Stofi: „Wenn aber einer sich hinstellt und auf Missstände zeigt, wird er als Störenfried attackiert .... “ Ja, das war sowohl bei Petrus Waldes, bei Jan Hus und Martin Luther der Fall! Jan Hus musste das mit seinem Leben bezahlen durch seine schändliche Verbrennung auf dem Scheiterhaufen in Konstanz am 6. Juli 1415! Die Waldenser mussten blutige Verfolgung erleiden und Martin Luther wurde unter Kirchenbann (3.1.1521) und Reichsacht gestellt. (Trotz "500 Jahr…

  • Davids Erfahrungen sind unseren ähnlich, 24. Mai Wenn ich rufe zu dir, HERR, mein Fels, so schweige doch nicht, dass ich nicht, wenn du schweigst, gleich werde denen, die in die Grube fahren.Psalm 28,1. David war ein Mensch, der für viele andere steht. Seine Geschichte ist für jeden interessant, der endgültige Siege anstrebt. In seinem Leben kämpften zwei Mächte um die Herrschaft. Der Unglaube zog seine Streitkräfte zusammen und versuchte das Licht auszulöschen, das vom Thron Gottes auf David he…

  • Mt 6,16 Wenn ihr fastet, sollt ihr nicht sauer dreinsehen wie die Heuchler; denn sie verstellen ihr Gesicht, um sich vor den Leuten zu zeigen mit ihrem Fasten. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt. Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, 18 damit du dich nicht vor den Leuten zeigst mit deinem Fasten, sondern vor deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten. Phil 4,4 Freut euch im Herrn all…

  • Gottes Vergebung heißt, seine Rechtfertigung empfangen, 23.Mai Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Wohl dem Menschen, dem der HERR die Schuld nicht zurechnet, in dessen Geist kein Trug ist! Psalm 32,1.2. Manche machen den Fehler, bis in alle Einzelheiten die feinen Unterschiede zwischen Rechtfertigung und Heiligung definieren zu wollen. In die Definitionen beider Begriffe mischen sie oft ihre eigenen Ideen und Spekulationen. Warum wollen wir denn genauer sei…

  • Spaltungen

    Stofi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von DonDomi: „Zitat von Stofi: „Matthäus 10:34-36 Glaubt nicht, ich sei gekommen, Frieden in die Welt zu bringen. Nicht den Frieden wollte ich bringen, vielmehr das Schwert. Ich bin gekommen, den Sohn mit seinem Vater zu entzweien, die Tochter mit ihrer Mutter, die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter; Feinde eines Menschen sind also seine eigenen Hausgenossen. .... “ Ich finde es höchst enttäuschend dass Du immer wieder diesen einen Vers so herausstreichst. Ich kenne sehr wenige Chr…

  • Spaltungen

    Stofi - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von Bogi111: „Zitat von Stofi: „Glaubt nicht, ich sei gekommen, Frieden in die Welt zu bringen. “ Er hat aber nicht gesagt das wir unchristlich oder getrieben durch Fanatismus, miteinander kämpfen sollen...Er hat es uns doch vorgemacht wie es geht....und er hat sich auch nicht wiedersprochen, als er uns zu "Friedensstiftern" aufgerufen hat... “ Genau, ER wurde so sehr und dauerhaft gehasst, dass man Ihn sein ganzes Leben versucht hat umzubringen. Der Kampf auf Leben und Tod entsteht zwisch…

  • Davids Reue war ebenso groß wie seine Schuld, 22. Mai Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der in Ewigkeit wohnt und dessen Name der Heilige ist: „In der Höhe und im Heiligen wohne ich und bei dem, der zerschlagenen und gebeugten Geistes ist, um zu beleben den Geist der Gebeugten und zu beleben das Herz der Zerschlagenen.“Jesaja 57,15 (EB). Sünder haben selten das Empfinden, zu Recht getadelt zu werden ... Wie wenig fühlen sie mit demjenigen mit, dem vom Herrn diese schwere Last auferlegt wurd…

  • Spaltungen

    Stofi - - Gemeinde

    Beitrag

    Es ist nie gut, eigene Wege zu gehen. Auch wüsste ich nicht, wann es Abraham tat, dass es Lob und Beispiel verdient? Hebräer 4:12 Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Beurteiler der Gedanken und Gesinnungen des Herzens; Matthäus 10:34-36 Glaubt nicht, ich sei gekommen, Frieden in die Welt zu bringen. Nicht den Frieden wollte ich bringen,…

  • Allerlösung

    Stofi - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Ob es nur diese EINE Gnadenzeit im Leben jedes Menschen gibt, können wir nicht wissen, “ Nicht wissen?! Warum predigst du sie dann so vehement ? Doch, das können wir sehr wohl wissen und das wissen wir auch. Gott sagt uns das wirklich klar und unmissverständlich in Seinem Wort. Mehr Gnadenzeit, als unseren Lebensjahre, bekommen wir nicht. Wenn man aber an so eine Irrlehre Allversöhnung glaubt, macht man sich im Leben nicht so viele Gedanken, man lebt mehr nach der eig…

  • In Unglücken offenbart sich der Charakter, 21. Mai David aber sprach zu allen seinen Großen, die bei ihm in Jerusalem waren: „Auf, lasst uns fliehen! Denn hier wird kein Entrinnen sein vor Absalom.“2.Samuel 15,14. David war nie so sehr der Bewunderung wert wie in der Stunde seines Unglücks.Niemals stand diese Zeder Gottes aufrechter als im wütenden Sturm ... Er war traurig, seine Augen flossen über vor Kummer, doch ohne eine Spur von Selbstmitleid wendet er den Stätten seines Ruhmes — und auch s…

  • Allerlösung

    Stofi - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    Die ersten Menschen warnte Gott mit: "..AN DEM TAGE, wo du von ihm isst, WIRST du sterben". Der "sofortige" Tod ist die Konsequenz der Sünde. So schlimm ist sie!! Weil Gott aber die Menschen Liebt, lässt ER Gnade vor Gericht walten. ER gab Adam und Eva eine Gnadenzeit, in der ihnen Zeit zur Reue, Umkehr und einem neuen Leben mit Gott (mit Jesus) - > Heiligung -- gewährt wurde. JEDER Mensch hat mindestens einmal gesündigt und so müsste er SOFORT sterben. Gottes Gnade gibt ALLEN Menschen der Welt …

  • Eine Sünde zwingt oft zur nächsten, 20. Mai Da geriet David in großen Zorn über den Mann und sprach zu Nathan: „So wahr der HERR lebt: der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat!“ 2.Samuel 12,5 (Hfa). Die Bibel hat nur wenig zum Lobe des Menschen zu sagen. Sie widmet auch den Vorzügen der Besten, die je lebten, nicht viel Raum. Dieses Stillschweigen hat seinen Grund. Alle guten Eigenschaften, die der Mensch besitzt, sind Gaben Gottes. Gutes geschieht durch Gottes Gnade in Christus ... Se…

  • Allerlösung

    Stofi - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    JA, genau, Pfingsrosen, Jesus zeigt in diesem Gebet, dass Judas für immer verloren ist.... keine Allversöhnung........... Jesus bestätigt sein ewiges Verderben selber. Für die anderen bittet Jesus, damit sie nicht verloren gehen, die IHm gegeben wurden. Außer Judas eben. . .

  • Allerlösung

    Stofi - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    Joh.17,12 ... Solange ich bei ihnen war, erhielt ich sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, und ich habe sie bewahrt, und keiner von ihnen ist verloren außer dem Sohn des Verderbens, ((Judas I.)) damit die Schrift erfüllt werde.... Hes 33,11 So sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht Gott der HERR: Ich habe kein Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern dass der Gottlose umkehre von seinem Wege und lebe. So kehrt nun um von euren bösen Wegen. Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel…

  • Allerlösung

    Stofi - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    Zitat von Yppsi: „Zitat von Stofi: „2 - Kurz vor der Sintflut sprach Gott ein Bedauern aus - es gereute Ihn, den Menschen gemacht zu haben. “ . Genau, das ist auch eine der Fragen, die mich schon Jahrzehnte beschäftigt. Er wusste es doch im Voraus, wieso reute es ihn dann. Etwas bereuen kann man doch nur, wenn man nicht damit gerechnet hat, daß etwas ganz anders läuft, als man es sich gedacht hat? . “ Das ist genau das Kopfzerbrechen, dass ich meinte. Wir wissen nicht, was Gott dachte, was ER wu…

  • Allerlösung

    Stofi - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    Auf der einer Seite wissen wir, dass Gottes Gedanken nicht sind, wie unsere Gedanken. Man kann sich jetzt also nicht mit der Frage, was sich wohl Gott dabei gedacht hat? den Kopf zerbrechen, denn da haben wir keine Chance, egal, wie lange man darüber diskutiert. Aaaber: 1 - Wenn Gott das Leben geben kann, dann kann Er es auch nehmen..., wie und wem ER will 2 - Kurz vor der Sintflut sprach Gott ein Bedauern aus - es gereute Ihn, den Menschen gemacht zu haben. Der Vertilgungsgedanke ist also keine…

  • Gottes Anweisungen müssen sorgfältig beachtet werden, 19.Mai „Wie lange willst du noch um Saul trauern? Ich habe ihn verstoßen! In meinen Augen ist er nicht mehr König von Israel. Nimm dein Horn, füll es mit Öl und mach dich auf den Weg nach Bethlehem. Dort such Isai auf, denn ich habe einen seiner Söhne zum neuen König auserwählt.“ 1.Samuel 16,1 (Hfa). Als Gott den David von der Schafherde seines Vaters wegrief und ihn zum König von Israel salben ließ, sah er in ihm einen Menschen, dem er seine…