Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 409.

  • Zitat von Jacob der Suchende: „Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist (nach der Überzeugung der Adventisten) entstanden, weil Gott es so beabsichtigt und geführt hat. Ellen White wurde zu einem göttlichen Werkzeug in diesem Prozess. Die Aussage, die Entstehung und die Existenz der Kirche sei von einem Menschen - anstatt von Gott- abhängig, erniedrigt Gott in Seiner Macht und Weitsicht. “ Nun mach aber mal einen Punkt. Eine solche Überhöhung der eigenen Glaubensgemeinschaft habe ich bisher…

  • Zitat von Atze: „Sie wollen ein Sozialevangelium und haben mir teilweise offen ins Gesicht gesagt, dass sie die Adventbotschaft nicht interessiert sondern Hilfestellung und Stärkung im Alltag durch Predigt und Gottesdienst in der Gemeinde suchen….. “ Mit anderen Worten: sie wollen nicht andere Christen beschimpfen, sondern möchten das Evangelium von Jesus Christus durch Nächstenliebe im Alltag umsetzen und wünschen sich eine Glaubensgemeinschaft, die sie darin bestärkt. Sollte mich wundern, wenn…

  • Zitat von Bogi111: „Zitat von Norbert Chmelar: „Und was bedeutet die Abkürzung » WEB « ? “ Internet... “ Ach so, hatte auch schon gegrübelt: Wir empfehlen Blockade Willige Einheits Bekämpfer Wegen Egoismus berufen Widerstand ergibt Basisterror

  • Zitat von freudenboten: „Ich sehe immer wieder, dass Unruhe und Spaltungsneigungen von denen ausgehen, die sich für "rechtmäßige Erben" E. Whites halten, oft in Unkenntnis der geschichtlichen Lebensumstände. “ Also quasi "Erbschleicherei". Damit gibt es bekanntlich immer Ärger...

  • Vielen Dank für die Quelle. Zunächst einmal finde ich die Briefe am Anfang interessant, Zeigen sie doch, auf welch hohem Niveau und mit welchem vorurteilsfreien Geist Gespräche zwischen adventistischen, evangelischen, katholischen und orthodoxen Würdenträgern Anfang der 90er geführt wurden! Die ökumenische Zusammenarbeit leidet ja immer unter dem Vorurteil, dass alle sich nur gegenseitig loben und heikle Themen der Harmonie wegen ausgespart werden. Der Briefwechsel zeigt, dass dem mitnichten so …

  • Grundsätzlich ist die Mitarbeit der Adventgemeinde in ökumenischen Zusammenhängen aus meiner Sicht ja sehr zu begrüßen. Dabei kann man schließlich viel voneinander lernen. Bei den Adventisten sind mir z.B. die gute Gemeindearbeit, das große Bibelwissen der Basismitglieder und die Diskussionsfreudigkeit an theologischen Themen (auch. das STA-Forum ) immer sehr positiv aufgefallen. Die Frage ist allerdings: Zitat von Atze: „Zuallererst fand überhaupt keine Abstimmung der Verbände statt. Bei der An…

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Babylonier - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Dein Beitrag zeugt davon, dass du weder die Bibel, noch die antike Geschichte ernst nimmst. “ ??? Nur weil Du Deine Privatmeinung mit dem Willen Gottes verwechselst, nehmen andere angeblich die Bibel und die Antike nicht ernst? ???

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Babylonier - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Den Aposteln eine Veränderung des "Tages" den Gott setzt, zu unterstellen (Apg. 17:31.), zeugt von grober historischer und biblischer Unkenntnis. Oder es zeugt davon, Menschengebote mehr zu lieben als die Anerkennung bei Gott. “ Dein Beitrag zeugt wohl erher davon, dass Du Deine Privatmeinung für den Willen Gottes hältst...

  • Zitat von philoalexandrinus: „Jene Schwestern, welche insgeheim zusammenkamen und in den Dreissigerjahren flüsternd diskutierten, ob Hitler der Antichrist sein - die haben ja nur selbstkritisch ihre Meinungen ausgetauscht “ Eine zutiefst beachtenswerte Einschätzung!!! Ich kenne die Hintergründe der Geschichte nicht, aber Hut ab vor den Damen!

  • Sabbatgebot noch gültig?

    Babylonier - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Bogi111: „Zitat von philoalexandrinus: „Ja, ist das Thema überhaupt für Adventisten ? - Für wen denn sonst ? Die Kämpfe jedes einzelnen um den Sabbat, “ Allein schon die Disskusionen Sabbat / Sonntag....und was alles verboten ist... “ Was im Christentum verboten ist (oder angeblich sein soll), scheint mir in der Tat eine typische Adventistendiskussion zu sein...

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Dass das Buch Daniel erst im 2. Jahrhundert vor Christus als Fälschung entstanden sein soll, ist eine gemeine Lüge der antichristlichen Historisch-kritischen-Methode “ Wo steht da etwas von Fälschung??? Schriften im Namen von nicht mehr lebenden Persönlichkeiten zu verfassen wenn man der Meinung war, damit ihrem Willen zu entsprechen und ihr Werk fortzuschreiben, war in der Antike völlig normal. Das hatte nichts mit böser Absicht zu tun. Die von Dir zitierten angeblic…

  • Zitat von benSalomo: „Vor einiger Zeit hat man bei Ausgrabungen zufällig auch eine Liste der königlichen Hofbeamten, hohen wie niedrigen, aus der Zeit um 560 /570 v. Chr. gefunden. Erstaunt waren die Archäologen, dass weder die hebräischen noch die babylonischen Namen dieser jüdischen Männer dort vor kamen.. Warum das so ist ? Darüber rätselt man bis heute. “ Darüber kann man in der Tat rätseln. Von Dir hätte ich so einen historisch-kritischen Ansatz allerdings nicht erwartet. Wikipedia z.B. erk…

  • Zitat von Atze: „"Richten“ ist die automatische Antwort die bei (fast) jeder Form von Kritik erfolgt um Ruhe zu haben und den Kritiker zum schweigen zu bringen. “ Bist Du Dir sicher, dass es so ist? Vielleicht liegt es ja nur einfach an der Art und Weise, wie Du Kritik übst. Ich selbst kritisiere ja selbst oft auch die adventistischen Überzeugungen und deren Lebensweise, was bei meiner Konfessionszugehörigkeit auch nicht weiter verwunderlich ist. Auch ernte ich für meine Darlegungen selten Appla…

  • Zitat von philoalexandrinus: „Zitat von freudenboten: „Leider ist "Sacramentum" (Fahneneid der Legionäre) kein biblischer Begriff sondern ein heidnisch-römischer wie z. B. "Pontifex Maximus". In der Bibel gibt es die beiden Gesichtspunkte der "Versammlung" und des "Gedenkens". Zusätzlich kann man funktional noch "Metanoia/Sinnesänderung" beim Teilnehmer sehen. “ Grundsätzlich : Das ist kein Argument ! - Unsere GK hat einen "Präsidenten", seit Neuerem hat auch unsere Oeterreischische Union der Ki…

  • Zitat von freudenboten: „Der Widerspruch zwischen Reformationsbewegungen hätte vermieden werden können, wenn man den "mosaischen"/paulinischen Gemeinde-des-HErrn-Begriff wieder eingeführt hätte. “ Wie hätte das denn funktionieren sollen? Luther sah im Abendmahl eben nicht nur ein Symbol, sondern einen realen Gnadenakt Gottes, bei dem Wort Gottes und Wirken Gottes zusammenfallen und in dem der Wiederauferstandene in und an uns wirkt. Wenn Jesus sagt "Dies ist mein Leib“ und „Dies ist mein Blut“. …

  • Zitat von freudenboten: „Warum wird nicht einmal "vorgeschlagen", den Großen Kampf kritisch zu studieren, im Vergleich zur Bibel, anstatt die Bibel durch die Brille des GK zu interpretieren. “ Weil das an die Substanz des adventistischen Bibelverständnisses gehen würde.

  • Spaltungen

    Babylonier - - Gemeinde

    Beitrag

    Zitat von Stofi: „Meint ihr, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf Erden? Ich sage euch: Nein, sondern Zwietracht. “ Ein wunderbares Beispiel dafür, wie man es schaffen kann, jedes noch so unmögliche Verhalten in der eigenen Kirchengemeinde mit einem Bibelzitat zu rechtfertigen...

  • Zitat von Norbert Chmelar: „In Sachen "Neues Adventisten-Liederbuch" habe ich im Internet folgendes Interessantes gefunden: unter: 2015_11_BWgung_Jg09-Nr6_GESAMTAUSGABE.pdf vom 06 / 2015 - NOV./DEZ in BWgung: Mitteilungsblatt der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg auf den Seiten 6 - 11 “ Danke für den Hinweis. Viel interessanter und aufbauender finde ich allerdings den nachfolgenden Artikel in der von Dir zitierten Quelle über (bzw. gegen) den religiösen Rufmord.

  • Zitat von philoalexandrinus: „IN den USA wechselt man die "Kirche" lockerer als ich mein Stammcafe “ Wechselt man das als Wiener überhaupt???

  • Sabbat Kerzen

    Babylonier - - Sabbat

    Beitrag

    In der christlichen Orthodoxie gelten Kerzen als Symbol für Christus: derjenige, der der Menschheit Licht gibt und sich selbst dabei opfert. Das ist für mich ein sehr interessanter Gedanke.