Parcero

  • Männlich
  • aus San Andrés de Cuerquía
  • Mitglied seit 29. September 2019
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
42
Erhaltene Likes
27
Punkte
237
Profil-Aufrufe
142
  • Ja, das verstehe ich und denke , dass kein Gotteskind auf dieser Erde gemütlich Zuhause ist. Es ist beizeiten unerträglich. Entschuldige bitte, dass ich dich etwas lieblos angeschossen habe, aber unsere Verwandtschaft meint weise mit Informationen außerhalb der Bibel zu sein und hängt doch nur Theorien an und erst unsere kabbalistischen Freunde, die sind besonders informiert über Himmel und Erde...aber was ist mit der Beziehung zum Herrn? Er ist das Leben...und er ist überall. Mut muss man sowieso haben....Hebräer 10 ist heftig... Vermisst dich deine Familie nicht?
    • Meine Familie? Die hätte ich gerne hier, in meiner Kommune! Jedes Mal, wenn ich versuche über meine Familie nachzudenken, macht mir die Welt Realität, einen Strich durch die Rechnung. Wohin ich mich auch wende und/oder wohin ich auch schaue, überall das gleiche Problem... Satan, zieht seine Truppen zusammen und bereitet sich vor, auf das letzte Gefecht... Es ist allerhöchste Zeit, dass der liebe Gott sich unser erbarmt und seinen eingeborenen Sohn sendet, auf das alle die an IHN glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben... Unser Vater im Himmel, ist ein sehr barmherziger Vater, weil er mir einen Platz zugewiesen hat, wo ich in der Zwischenzeit, trotz alle dem, einigermassen in Ruhe leben kann und wenn es auch (leider), weit weg von meiner Familie ist... ...aber alles hat seinen Sinn, auch wenn wir "diesen", oftmals nicht verstehen! Die Welt Realität, ist ein wirkliches Gräuel... Grüße aus Kolumbien Parcero P.S. Hier, soweit weg der großen Metropolen, ist es leichter, eine permanente Beziehung zum lieben Gott aufzubauen und dies, ist nicht vergleichbar mit Europa... ;) (Außerdem und wie schon erwähnt, sind wir ja ca. 1000m näher am Himmel als ihr) :)
  • Danke für die Antwort und Beschreibungen. Bist du glücklich in Kolumbien?
    • Glücklich, ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck! Ich habe mein ganzes Leben in einer virtuellen Computer Scheinwelt gelebt und als ich endlich aufgewacht bin, habe ich mich so dermassen über die aktuelle "Welt Realität" erschreckt, dass ich seit mehr als 15 Jahren, nicht mehr den Mut aufbringen konnte, in eure reale Welt zurückzukehren. Seit dem lebe ich hier alleine, auf 1800m (Üdms) und warte jeden Tag darauf, dass Jesus Christus wieder kommt... oder das ich vorher sterbe... Ich habe auf jeden Fall, meine Vertrauen in die Menschheit total verloren aber unser lieber Gott, ist ein barmherziger Gott und hat mich diese Kommune finden lassen, in der ich unsere Welt Realität, besser ertragen kann. Seitdem, denken ich fast jeden Tag, an eure reale Welt, bin aber total unfähig, den Rückweg zu finden, obwohl ich dort in Europa, Familie, Freunde und Glaubensgeschwister habe... Gruss Parcero P.S. Der Preis der Weisheit, ist die Einsamkeit!
  • Hallo Parcero, wenn du mit 100 Euro leben kannst, was verdient dann eine Frau, die näht? Ich würde gerne einer "Mutter" Arbeit geben, vielleicht hast du eine Idee!
    • Hallo Pfingsrosen Näher(innen) sind wohl eher selten hier, weil die Kolumbianer doch sehr amerikanisch angehaucht sind und deshalb, lieber wegschmeißen, als reparieren im Sinn haben. Außerdem, bekommt Kolumbien, als Drittweltland, doch viele Second Hand und gratis Klamotten, weshalb sich die armen Kolumbianer, diesen Luxus leisten können, die kaputten Sachen, einfach wegzuschmeißen. Kolumbien, ist jetzt erst, so ganz langsam dabei, diese Einstellung zu revidieren und darüber nachzudenken, die Dinge reparieren zu lassen, anstatt wegzuschmeißen. Als ich einmal eine Jeans flicken lassen wollte, hat das eine alte Dame, für 2000 Pesos getan. (2000 Pesos sind ungefähr 40 Eurocents) :/ Der Lebensminimum Satz , liegt bei ca. 200 Euros pro Monat ;) Viele Grüsse Parcero
  • Ohne Zähne, fällt es mir schwer, so von Herzen zu lachen! (Ich kann aber schon Lachen und mich von Herzen freuen) :)