Blog-Artikel von HeimoW

    Zusammenstellung aus: Sabbatgebot



    Paulus kann auf zwei Arten gelesen werden:


    A) Seine Briefe führen zu einer neuen Theologie, die in vielen Punkten der jüdischen eine Absage erteilt (weil aufgehoben/abgeschafft) und stattdessen ein christliches Verständnis darlegt. (Ellen G. White [siehe "Das Wirken der Apostel", 1976, Kap. 37, S. 387-388, und Kap. 38, S. 401-402] und damit die STA folgen dieser Sicht; die meisten christlichen Theologen gehen sogar noch weiter.)


    B) Seine Briefe erklären vor allem den Juden religions-philosophisch lang und breit, weshalb christliche Heiden dennoch zu den Begnadigten gehören, auch wenn sie nicht so viele Gebote halten müssen. Das Gesetz bzw. die Gebote/Verbote selbst wurden nie aufgehoben, nicht einmal die Beschneidung.


    Ich halte Punkt A) für fehlgeleitet und B) für korrekt aus mehreren Gründen:


    * In Apg 25,8 und Apg 28,17 betont Paulus (vor Gericht bei Festus), dass er weder gegen das Gesetz der Juden noch den Tempel oder den Kaiser gesündigt hätte. Und

    Weiterlesen

    Ich bin heute über einen interessanten Text "gestolpert"...

    Zitat von Dr. Christian Noack: Kontinuität und Wandel, Erbe und Wachstum in der adventistischen Glaubenslehre

    Lehren sind zum Lobe Gottes da. Sie weisen in die Wirklichkeit Gottes ein. Die Suche nach "neuem Licht" ist die Sehnsucht nach tieferer Gotteserkenntnis, nach Gottesnähe; es ist die Sehnsucht nach dem "Licht", nach dem Glanz Gottes selbst.
    Wir verdanken dieses Verständnis von "neuem Licht" vor allem E. G. White, die nicht wie viele ihrer Zeitgenossen in die Falle theologischer Rechthaberei lief, sondern immer wieder von der Sehnsucht nach "mystischer" Gottesschau bewegt war: "Gems of thought are to be gathered up ... Truths of divine origin, are to be carefully searched out and placed in their proper setting, to shine with heavenly brilliancy amid the moral darkness of the world ... Let the gems of divine light be reset in the framework of the gospel. Let nothing be lost

    Weiterlesen