DIE ENTRÜCKUNG

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • InfoBox
    TITEL
    Mitternachtsruf Januar 2011
    Die Entrückung
    1. Die Entrückung ist ein Geheimnis (1.Kor 15,52).

    2. Die Entrückung ist die Wiederkunft des Herrn Jesus für die Seinen (Joh 14,1-3; Phil 3,20).

    3. Die Entrückung ist eine Rettung vor dem kommenden Zorn (1.Thess 1,9-10; 5,9; Phil 3,20; Röm 5,9; Offb 3,10).

    4. Die Entrückung ist die Auferstehung der zu diesem Zeitpunkt Verstorbenen in Christus (1.Thess 4,13-17).

    5. Die Entrückung ist eine Verwandlung der zu diesem Zeitpunkt lebenden Gläubigen (1.Kor 15,51-54).

    6. Mit der Entrückung zieht das Verwesliche der Gläubigen Unverweslichkeit und das Sterbliche Unsterblichkeit an (1.Kor 15,53-54).

    7. Mit der Entrückung wird der Leib aller Gläubigen in einen Leib «zur Gleichförmigkeit» mit Christi «Leib der Herrlichkeit» umgestaltet (Phil 3,20).

    8. Die Entrückung erfolgt beim gebietenden Zuruf des Herrn (1.Thess 4,16).

    9. Die Entrückung erfolgt mit der Stimme des Erzengels (1.Thess 4,16).

    10. Die Entrückung erfolgt mit der letzten Posaune, der Posaune Gottes (1.Thess 4,16; 1.Kor 15,52).

    11. Bei der Entrückung begegnen sich alle Gläubigen der Gemeinde Jesu und Christus in den Wolken in der Luft (1.Thess 4,17).

    12. Nach der Entrückung wird den Gläubigen ihr Lohn ausgeteilt (1.Thess 2,19-20; 2.Kor 5,10).

    13. Ab der Entrückung werden alle Gläubigen in Christus allezeit beim Herrn sein (1.Thess 4,17).

    14. Die Lehre von der Entrückung ist ein Trost und eine Ermunterung für die Gläubigen (1.Thess 4,18).

    15. Die Lehre von der Entrückung motiviert den Gläubigen dazu, «die Gottlosigkeit und die weltlichen Begierden» zu verleugnen und «besonnen und gerecht und gottselig» zu leben «in dem jetzigen Zeitlauf» (Tit 2,12).

    16. Die Entrückung ist bald (Jak 5,8; Offb 3,11). R.M.

    150 mal gelesen

Kommentare 7

  • Jacob der Suchende -

    Und wenn Er kommen wird, wird jedes Auge Ihn sehen.

    • Norbert Chmelar -

      Selbstverständlich werden wir ihn sehen, wenn er - hoffentlich sehr bald - uns bei der Entrückung heimholen wird!
      ENTRÜCKUNG und WIEDERKUNFT sind zwei verschiedene Ereignisse - dazwischen liegen mindestens 7 Jahre - die letzte 70. Jahrwoche aus Dan.9,27!

    • Jacob der Suchende -

      Wenn man bei/nach der Entrückung bereits bei Jesus ist, erübrigt sich die Notwendigkeit für ein "Heimholen". Heimholen findet aber bei der Wiederkunft statt.

    • Norbert Chmelar -

      Allenfalls dann, wenn der Zeitpunkt der Entrückung und der Wiederkunft zusammenfällt! Darüber gehen die Meinungen in der Christenheit auseinander...

    • Jacob der Suchende -

      Du sagst, dass Entrückung und Wiederkunft zwei verschiedene Ereignisse sind, wobei zwischen beiden mindestens 7 Jahre liegen.
      Dann sagst du "wenn der Zeitpunkt... [von beiden] zusammenfällt".
      Das passt nicht zusammen.

    • Stofi -

      Jedenfalls gibt es keine geheime Vorentrückung. Die Christenheit streitet über viele Lehren und Ansichten, aber es gibt nur eine einzige Wahrheit Gottes. Die ER denen offenbart, die ehrlich und demütig danach lechzen. ... das tun aber nur die Wenigsten aus der Christenheit. SEINEM Volk offenbart ER Seine Wahrheit aber auf jeden Fall. Zu Seinem Volk zählen nicht die Christen oder Juden, sondern alle, die Seinen Willen tun, ALLE Seine Gebote halten...und haben den Geist der Weissagung. (Off,)