Was ist die »Lehre der Apostel«?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Für diese Frage, ist wichtig, was in Apostelgeschichte 2,42 steht:

    Bibelstelle

    42 Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.


    Was war bzw. ist die Lehre der Apostel? Hierzu kann man mehrere Sachen anführen:
    1. Jesu Lehre vom Königreich Gottes, wie in Jesu Bergpredigt!
    2. Jesu Lehre von der Buße und Umkehr (»METANOIA«).
    3. Jesu Lehre "Gutes zu tun!" und dem Bösen zu wehren!
    4. Die Lehre der 10 Gebote (= »Gottes Grundgesetz«!)
    5. Die Lehre von der Erlösung unserer Schuld durch den Tod Jesu Christi! (PS: In Apg.3,1 lesen wir von den Urchristen, dass diese sich jeden Freitag - als Erinnerung an den Todestag Jesu am Karfreitag - um 15:00 Uhr - zur Todesstunde Jesu versammelt hatten [„Petrus aber und Johannes gingen hinauf in den Tempel um die neunte Stunde, zur Gebetszeit.”])
    6. Die Lehre vom Sieg Jesu über den Tod durch seine Auferstehung! Hier wird man sich schon sehr bald auch am Sonntag zum Abhalten des Gedächtnis-Abendmahls und zur Predigt versammelt haben! (---> siehe Apg.20,7!)
    7. Die "Goldene Regel" Jesu („Was Du nicht willst, dass man dir tu - das füg auch keinem andern zu!”)
    8. Die Lehre, dass »Allen alle Güter« gemeinsam gehören! (Apg.2,44f.)
    9. Die Lehre vom Gebet und von der Danksagung und vom Lobe Gottes
    10. Die Lehre von den biblischen Sakramenten (Taufe + Abendmahl)
    11. Die Lehre von der Wiederkunft Jesu!
    12. Die Lehre vom Gericht und von der Weltvollendung!

    624 mal gelesen

Kommentare 5

  • freudenboten -

    Die wichtigste, umfassendste Lehre der Apostel: Jesus von Nazareth ist der "Menschensohn" von Adam an, der Prophet wie Mose, das "Wort", das Mensch wurde, der Richter/Herrscher Israels und der Völker...

    • Norbert Chmelar -

      Absolut richtig!
      Deshalb ist Jesus von Nazareth, der "Gottes - und Menschensohn" (---> siehe Joh.20,28) als Jesus Christus auch zugleich »König, Priester und Prophet!«

  • Norbert Chmelar -

    Ob man hier als 13. Punkt bei der Lehre der Apostel auch bereits »die Lehre von der Dreieinigkeit/ Dreieinheit Gottes« hinzufügen kann?

    • freudenboten -

      Die Apostel konzentrierten sich auf das Thema der "Menschwerdung" des EWIGEN WORTES sowie der "Erfüllung" von Torah und Propheten durch Tod/Auferstehung Christi. (siehe Hebräerbief u. a.), die Eingliederung der gottesfürchtigen Nichtjuden in die Gemeinde des EWIGEN.

      Andere Themen wurden sinngemäß aus Mose VORAUSGESETZT, nicht diskutiert.

      Siehe Apostelgeschichte 15:21.

    • freudenboten -

      Das Thema der Gliederung der Gottheit kam erst durch die Frage der gnostischen Irrlehrer auf.

      Interessanterweise leugnen Gnostiker/Arianer/Pelagianer als erstes die Gültigkeit des AT und damit die biblische Gottheit...

      Ohne Gottes Offenbarung im AT kann man die Irrlehren kaum aufdecken. Jesus widerstand den Versuchungen Satans durch AT-Worte.