DIE BEDEUTUNG DER PROPHETIEN FÜR DIE WAHRHEIT DER BIBEL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • KAPITEL 2: PROPHEZEIUNGEN: DIE EINZIGARTIGE DIMENSION DER BIBEL

    Viele Menschen nehmen an, dass alle Religionen gleichermaßen glaubwürdig sind, dass religiöse Menschen alle denselben Gott anbeten und dass die heiligen Bücher der verschiedenen Religionen alle den gleichen Wert besitzen. Doch nichts könnte entfernter von der Wahrheit sein! Gelehrte erklären voller Überzeugung, dass niemand mit Gewissheit die Zukunft vorhersagen kann – und dass nur törichte Menschen so etwas versuchen! Doch wer so etwas erklärt, übersieht oder ignoriert das unglaubliche Phänomen biblischer Prophezeiungen, das die Bibel von jedem anderen Buch unterscheidet, das jemals geschrieben wurde.
    Der Gott der Bibel behauptet, dass er die Zukunft vorhersagen und das Vorhergesagte herbeiführen kann! Die Bibel enthält Hunderte von Prophezeiungen, die sich bewahrheitet haben und von der Geschichtsschreibung bestätigt wurden. Und die Bibel enthält auch Dutzende von Prophezeiungen, die sich in unseren Tagen erfüllen! Biblische Prophezeiungen erklären die wahre Bedeutung weltumspannender Ereignisse, die heute Schlagzeilen machen. Und biblische Prophezeiungen offenbaren auch, was den großen Nationen unserer modernen Welt – und der Menschheit insgesamt – bevorsteht! Kein anderes Buch, religiös oder weltlich, tut dies mit einer solchen Genauigkeit und mit so vielen Details! Prophezeiungen sind wirklich der faszinierendste Bestandteil der Bibel!
    Beachten Sie diese erstaunliche Erklärung von Dr. Gleason Archer, einem anerkannten Gelehrten des Alten Testaments: „Die heilige Bibel ist wie kein anderes Buch auf der Welt. Sie ist das einzige Buch, das sich selbst als geschriebene Offenbarung des einen wahren Gottes zur Erlösung des Menschen darstellt, und das seine göttliche Autorität durch viele unfehlbare Beweise untermauert. Andere religiöse Dokumente, wie der Koran der Mohammedaner, behaupten zwar auch, das Wort Gottes zu sein, doch diese enthalten keine die eigene Echtheit bestätigenden Beweise, wie die Bibel (wie zum Beispiel das Phänomen in Erfüllung gegangener Prophezeiungen)“ (A Survey of Old Testament Introduction [Ein Überblick zur Einführung in das Alte Testament], Archer, Seite 9).
    Eine weitere anerkannte Quelle merkt an: „Einer der stärksten Beweise dafür, dass die Bibel von Gott inspiriert wurde, sind Prophezeiungen, mit denen eine Voraussage getroffen wird. Anders als jedes andere Buch liefert die Bibel eine ganze Reihe spezifischer Voraussagen – ein paar hundert Jahre im Voraus – die sich buchstabengetreu erfüllt haben oder auf eine bestimmte künftige Zeit hinweisen, wenn sie eintreffen werden“ (Geisler, Seite 609). Milton C. Fisher, Professor für das Alte Testament, erkennt einen „klaren Unterschied zwischen dem Wesen der Prophezeiungen in Israel und dem von außen betrachtet ähnlichen Phänomen in umliegenden Kulturen... Sowohl die Art der Botschaft, als auch die Schriften der Propheten Israels haben keine Parallele“ (The Origin of the Bible [Der Ursprung der Bibel], Bruce, Seiten 105-106). Ein anderer Gelehrter kommentierte, dass „die Bibel das bemerkenswerteste Buch ist, das in den vergangenen ca. 5000 Jahren produziert wurde... Es ist das einzige Buch, das jemals von Menschen oder einer Gruppe von Menschen zusammengestellt wurde, in dem man eine große Menge von Prophezeiungen findet, die sich auf einzelne Nationen, auf Israel, auf alle Völker der Erde, auf bestimmte Städte und auf denjenigen, der der Messias sein würde, beziehen. Die Welt im Altertum hatte eine Menge verschiedener Methoden, die Zukunft zu bestimmen, so genannte Zukunftsdeutungen, aber in der gesamten Bandbreite der griechischen und lateinischen Literatur... können wir keinerlei wirkliche spezifische Prophezeiung über ein großes historisches Ereignis finden, das in entfernter Zukunft stattfinden sollte, und auch keine Prophezeiung eines Erlösers, der aus der menschlichen Rasse hervortreten würde“ (Evidence That Demands a Verdict [Beweise, die nach einem Urteil verlangen], McDowell, Seite 22). Dies sind absolut bemerkenswerte Aussagen, die eindeutig die Einzigartigkeit der biblischen Prophezeiungen anerkennen!
    Die Herausforderung der Prophezeiung
    Fähig zu sein, die Zukunft zutreffend und über längere Zeit hinweg vorherzusagen, ist einfach kein Wesenszug des Menschen. Selbst die besten strategischen Planer geben zu, dass eine detaillierte Vorhersage zukünftiger Ereignisse – besonders im geopolitischen Maßstab – schon für kurze Zeiträume schwierig ist, und sie ist praktisch unmöglich über einen längeren Zeitraum, zumindest, wenn man nur etwas ins Detail geht. Doch die Bibel sagt wiederholt den Aufstieg und Fall wichtiger einzelner Personen, Nationen und Reiche voraus, und das mit erstaunlicher Genauigkeit und mit bemerkenswerten Details! Bibelgelehrte haben berechnet, dass über ein Viertel der Bibel – etwa 27 Prozent – Prophezeiungen gewidmet ist, und dass die Bibel über 1800 Vorhersagen enthält, von denen viele sehr spezifisch sind. Hunderte von spezifischen Prophezeiungen, die Jahrhunderte vor ihrem exakten Eintreffen niedergeschrieben wurden, sind ein Beweis, den man nicht leugnen kann, dass ein allmächtiger Gott lebt und zukünftige Ereignisse kontrolliert!
    Die Schrift macht dies deutlich, als der Gott der Bibel Skeptiker herausfordert, die Zukunft vorherzusagen und das Vorhergesagte herbeizuführen! Durch die Feder des Propheten Jesaja erklärt er: „Verkündigt uns, was hernach kommen wird, damit wir erkennen, dass ihr Götter seid... Siehe, ihr seid nichts, und euer Tun ist auch nichts, und euch erwählen ist ein Gräuel“ (Jesaja 41, 23-24). Und: „Gedenket des Vorigen, wie es von alters her war: Ich bin Gott, und sonst keiner mehr, ein Gott, dem nichts gleicht. Ich habe von Anfang an verkündigt, was hernach kommen soll, und vorzeiten, was noch nicht geschehen ist. Ich sage: Was ich beschlossen habe, geschieht, und alles, was ich mir vorgenommen habe, das tue ich“ (Jesaja 46, 9-10). Diese Verse machen deutlich, dass kein Mensch die Zukunft vorhersagen und herbeiführen kann, wie der Gott der Bibel erklärt, dass er es kann – und getan hat und tun wird!
    Diese einzigartige Fähigkeit, die Zukunft genau vorherzusagen, sondert die Bibel von jedem anderen Werk der Literatur ab. Bibelgelehrte erkennen an: „Andere Bücher beanspruchen, göttlich inspiriert zu sein, so zum Beispiel der Koran, das Buch der Mormonen und Teile der [hinduistischen] Veda. Aber keines dieser Bücher enthält vorhersagende Prophezeiungen. Dabei sind erfüllte Prophezeiungen ein klarer Hinweis auf die einzigartige, göttliche Autorität der Bibel“ (The New Evidence That Demands a Verdict [Neue Beweise, die nach einem Urteil verlangen], McDowell, Seite 13). Biblische Prophezeiungen stehen in deutlichem Gegensatz zu den Versuchen von Menschen, die Zukunft vorherzusagen. Eine Studie an 25 hoch angesehenen Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten deckte auf, dass 92 Prozent ihrer Vorhersagen völlig falsch waren, und dass Zufall und allgemeine Kenntnisse von Zusammenhängen die verbleibenden 8 Prozent erklären konnten, wo sie richtig lagen (Geisler, Seite 615). Jemand, der sich mit den so genannten Prophezeiungen des Nostradamus (Michel de Nostredame) auskennt – dem Franzosen aus dem 16. Jahrhundert mit übersinnlichen Fähigkeiten, der sich mit Astrologie, Alchemie und anderen okkulten Praktiken befasste, weiß, dass seine vagen und nebulösen Verse einfach nicht mit biblischen Prophezeiungen vergleichbar sind. Spezifische Prophezeiungen, die Jahrhunderte vor ihrer exakten und beständigen Erfüllung gegeben wurden, sind einer der faszinierendsten Beweise, dass die Bibel das inspirierte Wort Gottes ist!
    Hunderte von Prophezeiungen über Jesus Christus
    Einige der interessantesten Beispiele für erfüllte Prophezeiungen der Bibel sind die, in denen spezifische Details über das Leben, den Tod und die Auferstehung Jesu Christi Jahrhunderte vor seiner Geburt genau vorhergesagt wurden! Über 200 Prophezeiungen, die Jahrhunderte vor seiner Geburt niedergeschrieben wurden, sagten spezifische Ereignisse in seinem Leben voraus und fanden eine buchstabengetreue Erfüllung. Er sollte in Bethlehem (Micha 5, 1-2; Matthäus 2, 3-8) von einer Jungfrau geboren und Immanuel genannt werden (Jesaja 7, 14; Matthäus 1, 23). Er sollte ein Nachfahre Davids sein (Matthäus 1, 1; 22, 42-45) und würde sich in Ägypten aufhalten (Hosea 11, 1; Matthäus 2, 13-15). Seine Geburt würde ein Massaker an Kindern auslösen (Jeremia 31, 15; Matthäus 2, 16-18). Er würde in Galiläa leben (Jesaja 8, 25 - 9, 1; Matthäus 2, 19-23). Er würde auf einem Esel sitzend in Jerusalem einziehen (Sacharja 9, 9; Matthäus 21, 1-5), würde zusammen mit Verbrechern sterben und im Grab eines reichen Mannes begraben werden (Jesaja 53, 9.12) und würde nach drei Tagen wieder auferstehen (Matthäus 12, 40; Jona 2, 1).
    Die bemerkenswerte Erfüllung Hunderter von spezifischen Voraussagen, die Jahrhunderte zuvor in den hebräischen Schriften aufgezeichnet wurden, demonstriert ohne jeglichen Zweifel, dass Jesus der prophezeite Messias der Bibel und der Sohn Gottes war. Man sollte beachten, dass der „Mohammedanismus auf keinerlei Prophezeiungen über das Kommen Mohammeds verweisen kann, die Hunderte von Jahren vor seiner Geburt geäußert worden wären. Auch kann kein Gründer irgendeines anderen Kultes... zu Recht irgendeinen alten Text benennen, der sein Auftreten vorhergesagt hätte“ (McDowell, Seite 22). Manche muslimische Gelehrte zitieren Verse aus dem Alten Testament, die ihrer Meinung nach etwas über Mohammed prophezeit haben sollen (5. Mose 18, 15-18), doch in Wahrheit war es Jesus, der diese Prophezeiungen fast 600 Jahre vor der Geburt Mohammeds erfüllte (vgl. Matthäus 21, 11; Lukas 1, 76; 24, 19; Apostelgeschichte 3, 18-22)! Die biblischen Prophezeiungen über Jesus Christus sind einzigartig in allen religiösen Schriften.


    Quelle: Lesen Broschüren. Dateien

    232 mal gelesen

Kommentare 1

  • Norbert Chmelar -

    Zitat von oben: „Über 200 Prophezeiungen, die Jahrhunderte vor seiner Geburt niedergeschrieben wurden, sagten spezifische Ereignisse in seinem Leben voraus und fanden eine buchstabengetreue Erfüllung.” ----> Es sind sogar 400 Prophezeiungen (334 Bibelstellen!) ----> siehe oben!