Wie katholische Irrlehren über 1400 Jahre lang die Bibel überfrachtet haben - Teil 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Angesichts des heutigen katholischen Hochfestes der »Aufnahme der Gottesmutter Maria mit Leib und Seele in den Himmel« -
    = Des letzten Ex-Cathedra beschlossenem Mariendogma und letzte der 16 Punkte der römisch-katholischen sogenannten »Tradition«!

    Seit dem Jahre 600 sind viele anti-biblischen Irrlehren (16) aus dem Heidentum in die katholische Kirche eingedrungen, die alle der Bibel eindeutig widersprochen haben! Die Bibel wurde mit diesen Irrlehren, die man heutzutage fälschlicherweise »TRADITION« nennt, überfrachtet und erdrückt!
    Als dann auch noch durch ein Edikt des oströmischen Kaisers Justinian „das kleine Horn” - also der Papst als Oberhaupt über alle Kirchen der Welt gestellt wurde, man ihm auch noch statt "Bischof von Rom als Nachfolger des Heiligen Petrus" die anti-göttlichen Titel "HEILIGER VATER" (Jesus sagt, „ihr sollt niemand auf Erden Vater nennen!”) , "PONTIFEX MAXIMUS" = "OBERSTER BRÜCKENBAUER" (Nur Jesus ist der Brückenbauer zwischen Gott und Mensch!) und "VICARIUS FILII DEI" = "STELLVERTRETER DES SOHNES GOTTES" (welches nur der Heilige Geist ist!) verliehen hatte, nahm das Unheil seinen Lauf und wurde die RKK zu einer blutrünstigen »Tyrannen-Kirche«, welche alle wahren Anhänger Jesu Christi (Waldenser, Albigenser, Hussiten, Böhmische Brüder, Hugenotten usw.) grausam verfolgt hatte und die eine 50 Millionen - Todesopfer fordernde Blutspur hinter sich hergezogen hatte in den 1.260 Jahren , wo die Papstkirche mit Gewalt geherrscht hatte. Von 538 bis 1798! Dann erhielt durch die Verhaftung des Papstes und durch die Auflösung des Kirchenstaates, der damals ganz Mittelitalien umfasste, 1798 das Papsttum seine tödliche Wunde, die dann aber durch Mussolini 1929 wieder geheilt wurde, als dieser den Vatikanstaat an den Papst zurück gab!
    In prophetischer baldiger Zukunft wird der Papst als der weltweit anerkannte Führer der Weltreligionen in Erscheinung treten, wie wir es bereits in Assisi sehen! ----> Der Papst wird so dem Antichristus den Weg bereiten, dem letzten 8. Weltdiktator, der über fast die ganze Welt herrschen wird! An die Macht gekommen, wird der Antichrist den Papst ermorden lassen, sich in den wiedererbauten Tempel der Juden setzen und behaupten: „ Ich bin Gott auf Erden! ” ----> Dann wird die allerschlimmste Judenverfolgung, die Hitler und Stalin noch in den Schatten stellt über das Volk Israel hereinbrechen: die letzten 3½ Jahre der Großen Trübsalszeit, ehe dann bei der Schlacht von Harmagedon, wenn die ganze Welt gegen Israel marschieren wird, Jesus Christus wiederkommen wird um sein Volk Israel aus der bevorstehenden Niederlage herauszuretten! Maranatha!

    Demnächst: (Teil 2) Die vielen Irrlehren (= »Tradition«) der Römisch-Katholischen Kirche

    MfG

    Norbert Chmelar

    353 mal gelesen