Falsche Verdächtigungen gegen mich, weil ich zu dick angezogen war!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jetzt weiß ich, wie sich eine Muslima fühlen muß, der unterstellt wird, sie hätte eine Bomebe unter ihren Klamotten, nur wegen ihrer Burka bzw., weil sie bis auf die Augen ganz verhüllt ist! Da geht man ganz normal in einen Drogeriemarkt, weil man etwas kaufen möchte und dann kommt auf einmal die Frage, ob man denn doch mal kurz mitkommen könnte. Freundlicherweise wird einem auch noch gesagt (ohne, dass man fragen muß warum), was der Grund dafür ist. Natürlich (wie könnte es auch anders sein?) der Verdacht, man könnte etwas eingesteckt haben! Und wie kommen die Damen, die dort angestellt sind und mich dies fragen darauf? Ganz einfach: Ich bin zu dick angezogen!!! Is ja auch nur Winter und da ist das ja sehr verdächtig, wenn man deshalb so dick angezogen ist, damit man nicht friert, weil das ja so aussieht, als ob man darunter etwas versteckt hätte!!! Ironie off!!! Ich hab zwar Verständnis, dass man auf Nummer Sicher gehen möchte und deswegen auch schon mal Leute, die sich verdächtig machen/verhalten kontrolliert und finde das auch gut (das habe ich denen auch gesagt), aber ich denke gleichzeitig auch, dass man es auch übertreiben kann! Darf man jetzt noch nicht mal mehr im Winter etwas wärmer angezogen in einen Laden gehen, um was zu kaufen, ohne deshalb direkt des Diebstahls verdächtigt zu werden??? Am besten, ich ziehe mir das nächste Mal, wenn ich einem Drogeriermarkt einkaufe ein T-Shirt an und eine Sommerjacke darüber! Um ja nicht erst verdächtig zu wirken!

    1.521 mal gelesen

Kommentare 4

  • Aaron -

    @Daniels: Hat die denn nicht gesehen, dass du mit einem Wagen der Tafel da warst?

  • Daniels -

    Ich bin kürzlich als Beifahrer für die Tafel eingesprungen, was ich früher ein paar Jahre war. An einem Supermarkt sollte mich früh der Fahrer einsammeln. Ich habe dort vorher an e. Tisch hinterm Eingang e. Wurst mit Brötchen gegessen u. e. Kaffee getrunken. Als ich das verspeist hatte u. der Termin fast erreicht war, stellte meinen Teller hinter den Tresen des Bäckereistands. Eine Kassiererin beobachtete mich skeptisch. Um zu fragen, was für die Tafel bereitstünde, ging ich kurz darauf, wie ich jahrelang getan habe, zum Lagereingang. Ich stand vor dem offenen Lagertor u. wartete kurz, ob ohne mein Zutun jemand vom Personal vorbeikommt. Sogleich kam diese Kassiererin angelaufen u. erklärte mir, ich dürfe nicht ins Lager gehen, ich solle am Bäckereistand fragen. Die Frau hat Ängste u. Vorurteile, dumme Ziege. Kürzlich habe ich bei dieser Kassiererin etwas bezahlt. Gleich darauf, starrte sie in den Spiegel, mit dem sie prüfen kann, ob jemand etwas unbezahlt an ihr vorbeischmuggeln will.

  • Aaron -

    Sehe ich auch so!

    Danke, für deinen Kommentar! :)

  • stadenker -

    Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser. :) aber das du im Winter eine dicke Jacke an hattest, und deshalb kontrolliert wurdest, ist nicht "normal".