Artikel aus der Kategorie „Glaubensthemen“ 34

Bereich für Glaubensthemen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siehe hierzu auch die letzten Beiträge im BLOG, da hier Bezug darauf genommen wird.


    Nachdem 313 n.Chr. die Verfolgung des Römischen Staates durch Kaiser Konstantins »Mailänder Toleranzedikt« - Gott sei Dank! - beendet wurde, haben sich dann aber in den nächsten 67 Jahren bereits erste Irrlehren eingeschlichen, nachdem im Jahre 380 n.Chr.das Christentum zur Staatsreligion geworden ist. [PS: Wenn eine Religion »STAATSRELIGION« wird, war das noch nie gut!!! ----> siehe die "Staatsreligion Islam" in der Arabischen Welt, wo Christen verfolgt und ermordet werden!] Vor allem ist hierbei der Antisemitismus zu nennen, der zur Abschaffung des Sabbats führte.

    Dann ist 476 das heidnische Rom unter dem Ansturm der Germanischen Völkerwanderung untergegangen! Das war die 1. »tödliche Wunde« des heidnischen Babylon (laut 1Petr 5,13 = der „CODE-NAME” für Rom!) gemäß Offb.13,3!

    Nach weiteren 62 Jahren wurde diese »tödliche Wunde« wieder heil, in dem im Jahre 538 das heidnische Rom in das
  • Was die Römische-Katholische Lehre von der Lehre der Apostel übernommen hat:

    Die Punkte:
    NR. 2: BUSSSE - aber verfälscht durch die Ohrenbeichte!
    NR. 3: GUTES TUN - aber verfälscht durch die Verbrechen des Mittelalters!
    NR. 5: ERLÖSUNG - aber verfälscht durch die Miterlöserin Maria!
    NR. 6: SIEG JESU ÜBER DEN TOD!
    NR. 7: GOLDNE REGEL - aber verfälscht durch Verfolgung der Waldenser!
    NR. 9: GEBET - aber verfälscht durch die Gebete an Maria + die Heiligen!
    NR.10: SAKRAMENTE - aber verfälscht durch die 5 unbibl. Sakramente!
    NR.11: WIEDERKUNFT JESU!
    NR.12: GERICHT!
    NR.13: DREIEINHEIT GOTTES!

    4 Apostel-Lehren von RKK übernommen, 6 mit Einschränkungen!

    3 Katholische Irrlehren stehen gegen die Lehre der Apostel!

    1. Die (Irr-)Lehre vom Regiment des Papstes- contra Königreich Gottes! (1)
    2. Die (Irr-)Lehre von der Abschaffung des Sabbats - contra 10 Gebote! (4)
    3. Die (Irr-)Lehre vom Reichtum der Kirche - contra »Allen alle Güter« (8)
  • Für diese Frage, ist wichtig, was in Apostelgeschichte 2,42 steht:

    Bibelstelle

    42 Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.


    Was war bzw. ist die Lehre der Apostel? Hierzu kann man mehrere Sachen anführen:
    1. Jesu Lehre vom Königreich Gottes, wie in Jesu Bergpredigt!
    2. Jesu Lehre von der Buße und Umkehr (»METANOIA«).
    3. Jesu Lehre "Gutes zu tun!" und dem Bösen zu wehren!
    4. Die Lehre der 10 Gebote (= »Gottes Grundgesetz«!)
    5. Die Lehre von der Erlösung unserer Schuld durch den Tod Jesu Christi! (PS: In Apg.3,1 lesen wir von den Urchristen, dass diese sich jeden Freitag - als Erinnerung an den Todestag Jesu am Karfreitag - um 15:00 Uhr - zur Todesstunde Jesu versammelt hatten [„Petrus aber und Johannes gingen hinauf in den Tempel um die neunte Stunde, zur Gebetszeit.”])
    6. Die Lehre vom Sieg Jesu über den Tod durch seine Auferstehung! Hier wird man sich schon sehr bald auch am Sonntag zum Abhalten des
  • KAPITEL 2: PROPHEZEIUNGEN: DIE EINZIGARTIGE DIMENSION DER BIBEL

    Viele Menschen nehmen an, dass alle Religionen gleichermaßen glaubwürdig sind, dass religiöse Menschen alle denselben Gott anbeten und dass die heiligen Bücher der verschiedenen Religionen alle den gleichen Wert besitzen. Doch nichts könnte entfernter von der Wahrheit sein! Gelehrte erklären voller Überzeugung, dass niemand mit Gewissheit die Zukunft vorhersagen kann – und dass nur törichte Menschen so etwas versuchen! Doch wer so etwas erklärt, übersieht oder ignoriert das unglaubliche Phänomen biblischer Prophezeiungen, das die Bibel von jedem anderen Buch unterscheidet, das jemals geschrieben wurde.
    Der Gott der Bibel behauptet, dass er die Zukunft vorhersagen und das Vorhergesagte herbeiführen kann! Die Bibel enthält Hunderte von Prophezeiungen, die sich bewahrheitet haben und von der Geschichtsschreibung bestätigt wurden. Und die Bibel enthält auch Dutzende von Prophezeiungen, die sich in unseren Tagen erfüllen
  • Geschichtliche Daten aus Wikipedia

    533 Das Dekret des oströmischen Kaisers Justinian I., welches den Bischof von Rom als Oberhaupt über alle Kirchen der Christenheit einsetzt, wird herausgegeben.


    536 Belisar, oströmischer General unter Justinian I. erobert im Ersten Gotenkrieg die Stadt Neapel und schließlich am 9. Dezember auch Rom.


    538 Die Ostgoten müssen die Belagerung Roms im März nach einem Jahr abbrechen, an der Adria dringen die Oströmer von Süden kommend bis Rimini vor.


    540 Papst Vigilius spricht sich in Briefen an Kaiser Justinian und den Patriarchen von Konstantinopel, Mennas, vehement gegen die monophysitische Lehre aus.


    544 Kaiser Justinian I. zitiert Papst Vigilius nach Konstantinopel, um diesen für seine monophysiten-freundliche Politik zu gewinnen. Justinians Ziel ist dabei insbesondere die Verurteilung der drei Theologen Ibas von Edessa, Theodoret von Kyrrhos und Theodor von Mopsuestia (siehe: Dreikapitelstreit).


    545 Zweiter Gotenkrieg: Die Ostgoten unter…
  • Ich möchte Euch gerne unterbreiten, was mir schon einige Zeit im Kopf herumgeht, Bitte entschuldigt, wenn es evt. noch unausgegoren ist.

    Evt. ist das AT die fleischlische Vorlage, der irdische Anschauungsunterricht für die geistige Bedeutung, die global gilt. So würde jedenfalls alles Sinn machen.
    Ich wurde kürzlich gefragt, ob ich die Bibel wörtlich oder im übertragenen Sinne auslegen würde. Ich denke schon, dass das alles so passiert ist, wie im AT geschildert, wir es aber trotzdem auch geistig verstehen/durchdenken sollen, also im übertragenen Sinn. Das würde doch gut zur Genialität Gottes passen, dass er so ein "Lehrstück" als real passiert im AT ablaufen lässt, aus dem dann die ganze Welt, auch die jenseitige, nachfolgend lernen kann.

    Ich habe da so eine "Theorie":
    Gott möchte seine Engel, die Satan verführt hat, wiederhaben. Schließlich werden sie auch nicht aufgezählt bei denen, die am Ende im Feuersee landen werden. Es werden ja die Schafe zur Rechten Gottes gesammelt…
  • Heute war um 19:30 Uhr bei uns in der Pauluskirche ein Vortrag über die "HEIDELBERGER DISPUTATION" von Martin Luther vom 25./26. April 1518.

    Luther legte 28 Thesen vor, auf die 5 Heidelberger Theologie - Professoren mit Gegenargumenten antworteten.
    Es ging dabei nicht um den Ablass, sondern um Luthers Gegnerschaft zur MAlichen scholastischen Theologie, z.B. eines Thomas von Aquin.

    Einige der 28 Thesen wurden vorgestellt:

    These 1: Das Gesetz (= die Gebote), die heilsamste Lehre des Lebens, kann den Menschen nicht zur Gerechtigkeit bringen; es ist ihm vielmehr ein Hindernis.

    These 3: Die Werke der Menschen, wenn sie auch noch so sehr ... gut zu sein scheinen, müssen doch als Todsünden gelten. (Eine sehr steile These Luthers!)

    These 8: Die Werke des Menschen sind Todsünden, wenn sie ohne (Gottes)Furcht in böser Selbstsicherheit getan werden.

    These 16: Der Mensch, der da meint, er wolle dadurch zur Gnade gelangen, dass er tut , so viel ihm möglich ist, häuft Sünde auf Sünde.
    --->…
  • Norbert Chmelar schrieb:

    Teil 4 vom Offenbarungs-Seminar mit Hartmut Wischnat war Heute, am Donnerstag, 15.3.2018 zum Thema:
    "Eine befreiende Botschaft", was das aufgriff, was

    Sunlight schrieb:

    was für mich sehr wichtig ist, dass die adventistische Lehre im Kern die wahre Liebe Gottes und ein Bild von seinem wahren Charakter hat. Das ist Fundament auf das alle anderen Lehren aufgebaut werden. Denn, wir kommen zu Gott nicht aus Angst oder Zwang, sondern seine Liebe bringt uns zu Ihm.
    Es ging um Offb.14,6 : Ein Ewiges Evangelium

    5 Schritte zum ewigen Leben wurden aufgezeigt:
    1. Gott liebt mich!
    2. Ich brauche Erlösung!
    3. Jesus starb für meine Sünde!
    4. Ich übergebe Jesus mein Leben!
    5. Mein neues Leben mit Jesus!

    1. Gott liebt mich! - Joh.3,16

    Woran können wir erkennen, dass Gott uns liebt?
    • Schöpfung
    • Bibel: vom ersten bis zum letzten Blatt spricht sie von der Liebe Gottes!
    • Jesu
  • Norbert Chmelar schrieb:



    30.) Wir glauben an die eine, heilige, allgemeine und apostolische Kirche. (Matthäus 16,18 / Epheser 2,19 ff.)

    "Und ich sage dir: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, und die Tore des Totenreichs werden sie nicht überwältigen." (Matthäus 16,18) ===> dies ist das katholische Kirchenverständnis!


    "19 So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen,
    20 erbaut auf den Grund der Apostel und Propheten, da Jesus Christus der Eckstein ist,
    21 auf welchem der ganze Bau ineinandergefügt wächst zu einem heiligen Tempel in dem Herrn." (Epheser 2,19.20.21) ===> dies ist das evangelische Kirchenverständnis!

    Norbert Chmelar schrieb:

    31.) Wir bekennen die eine Taufe zur Vergebung der Sünden. (Apostelgeschichte 2,38/ Apostelgeschichte 10,43)



    Apostelgeschichte 2, 38:
  • Norbert Chmelar schrieb:

    13.) Für uns Menschen und zu unserm Heil (Apostelgeschichte 4,12) ist er vom Himmel gekommen, (1.Johannes 4,14)

    zu: Für uns Menschen und zu unserm Heil: "Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden." (Apostelgeschichte 4,12)

    zu: ist ... vom Himmel gekommen: "Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt." (1.Johannes 4,14)

    Norbert Chmelar schrieb:

    14.) Christus hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria und ist Mensch geworden. (Matthäus 1,22 ff.)


    22 Das ist aber alles geschehen, auf dass erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht (Jesaja 7,14):
    23 »Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den