Artikel von „Norbert Chmelar“ 57

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Da heute, am Donnerstag, in Teilen Deutschlands ein gesetzlicher (Landes) Feiertag ist - und zwar Gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, teilweise in Sachsen und Thüringen(wohl nur in Gebieten mit überwiegend katholischer Bevölkerung[gibt es die in der ehemaligen DDR überhaupt noch???]) wäre es interessant zu wissen, was dieser katholische Feiertag FRONLEICHNAM überhaupt bedeutet und seit wann es diesen in der Christenheit gibt. In den genannten Bundesländern ist dieser der letzte Feiertag einer langen Reihe von Feiertagen(Karfreitag/Ostern/Himmelfahrt/Pfingsten/Trinitatis) bis zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober!

    Fronleichnam ist ein Fest in der katholischen Kirche, bei dem die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird. Vielerorten gibt es auch sogenannte Fronleichnams-Prozessionen in denen die Monstranz - (Die Hostie in einer goldenen sternenförmigen Fassung) mit einem…
  • Heute (24. Mai 2016) vor genau 1.983 Jahren, am Sonntag, den 24.5.33 n.Chr. wurde der Heilige Geist auf die Jünger Jesu ausgegossen, sodass jeder in einer anderen Sprache der damaligen Welt sprechen konnte und die nicht-jüdischen Teilnehmer des Wochenfestes(=Schawuot) jeder seine eigene Sprache verstanden hatte. Quasi eine Umkehrung des Ereignisses der Sprachverwirrung beim Turmbau zu Babel(Gen.11)

    Am jüdischen Wochenfest - Schawuot / 50 Tage nach der Auferstehung Jesu - diese war am Oster-Sonntag, 5.4.33 n.Chr. - sein Tod war am Karfreitag, 3.4.33! (siehe das Buch von Colin J. Humphreys: "Die letzten Tage Jesu..." ) - und 10 Tage nach Christi Himmelfahrt(diese war am Donnerstag, 14.5.33 n.Chr. - 40 Tage nach der Auferstehung Jesu) - waren die 12 Apostel Jesu in Jerusalem versammelt und an jenem Sonntag, 24. Mai 33 n.Chr. ereignete sich das PFINGSTFEST mit der Ausgiessung des Heiligen Geistes (siehe Apostelgeschichte 2!) (siehe auch meinen Beitrag im Blog vom 10.5.2016!)

    Außer im…
  • Heute vor ganz genau 1.983 Jahren, am Donnerstag, dem 14. Mai 33 n.Chr. war der echte Termin der Himmelfahrt Christi!
    Seit 1983 Jahren sitzt Jesus Christus nun also "zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters"!
    ER ist unser Fürsprecher beim Vater im Himmel und tritt für uns ein!

    Wann wird er "kommen, zu richten die Lebendigen und die Toten" ?
    Werden wir es noch erleben ???
  • Nachdem wir festgestellt hatten, dass nunmehr wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dass Jesus Christsus am Karfreitag, 3.4. des Jahres 33 n.Chr. gestorben und am 3. Tage am Ostersonntag, 5.4.33 n.Chr. aus dem Tode auferstanden ist und ER nach 40 Tagen Gemeinschaft mit seinen Jüngern am Donnerstag, 14. Mai 33 n.Chr. in den Himmel aufgefahren ist (Apg.1), waren die Jünger am
    jüdischen Wochenfest - Schawuot / 50 Tage nach der Auferstehung in Jerusalem versammelt und an jenem Sonntag, 24. Mai 33 n.Chr. ereignete sich das PFINGSTFEST mit der Ausgiessung des Heiligen Geistes (siehe Apg.2!)
    Erstaunlich ist, dass das "Gründungsdatum" der Kirche an einem Sonntag war! ---> damit hat der Heilige Geist den Sonntag als Tag der Auferstehung Jesu und "Kristallisationspunkt" der frühen christlichen Kirche bestätigt! ======> Deshalb ist für uns Christen jeder Sonntag ein "heiliger Tag'' - der neue "Schabbat" - ein neuer Tag, eine neue Ruhe(=Schabbat) für sein Volk! (Hebr.4.9ff.)…
  • Vermutlich war Barnabas der Verfasser des Hebräerbriefes!
    Ein Teilnehmer im Forum hatte geschrieben:
    "was ich sehe bzw. verstehe ist, dass wir einen Verfasser haben, der sich offensichtlich im jüdischen Kreis sieht; können wir davon ausgehen? Einfach nur ein "Kenner" scheint es nicht zu sein, denn er zählt sich zu den Juden.

    Meine erste, schlichte Schlussfolgerung wäre (da wir den Text auf griechisch haben), dass es ein Jude ist, der Griechisch konnte oder einen Sekretär hatte (wissen wir doch, dass einige Autoren gar nicht selbst geschrieben, sondern diktiert haben). Ist das abwegig?

    Als mögliche Verfasser wurden daher vorgeschlagen: Apollos,[4] Priszilla,[5] Lukas oder Clemens von Rom,[6] Barnabas,[7] Petrus,
    Philippus, Judas, Aristion, Timotheus. Weil aber weder von den Genannten (wenn von ihnen überhaupt Werke erhalten sind) noch sonst ein
    dem Hebräerbrief vergleichbares Schriftstück erhalten ist, er also völlig singulär in Form wie Inhalt dasteht und im Brief selbst über den
  • DIE HIMMELFAHRT CHRISTI: "Aufgefahren in den Himmel!"

    Am kommenden Donnerstag, also morgen, am 5.5.2016 feiert die Christenheit CHRISTI HIMMELFAHRT - in der Welt auch "VATERTAG" genannt. Inwiefern ist dies berechtigt? Insofern, dass Jesus Christus in den Himmel zu seinem Vater aufgefahren ist und fortan zur RECHTEN GOTTES SITZT! Die Himmelfahrt war aber auch die 3. Entrückung, die uns in der Bibel berichtet wird.

    Zehnmal (10 x) wird die Himmelfahrt Jesu im AT prophezeit:
    1. ) Hiob 16,19+21: "Mein Zeuge ist im Himmel + mein Fürsprecher ist in der Höhe"
    2. ) Psalm 16,11b): "Vor dir ist Freude und Wonne zu deiner Rechten ewiglich"
    3. ) Psalm 24,7: "Machet die (Himmels)Tore weit, dass der König der Ehre einziehe!"
    4. ) Psalm 47,6: "Gott fährt auf unter Jauchzen, der Herr mit Posaunen..."
    5. ) Psalm 68,19: "Du bist aufgefahren zur Höhe"
    6. ) Psalm 89,5.30.37f.: "Ewiger Thron und "treuer Zeuge in den Wolken"
    7. ) Psalm 110,1: "Der HERR sprach zum Herrn: Setze dich zur Rechten..."
    8. ) Psalm 118,19: "Tut mir auf die
  • Heute hatten mir zwei Frauen der ZEUGEN JEHOVAS das Heft "Erwachet! NR. 2" - 2016 mit dem Thema : "Was macht DIE BIBEL so anders?" eingeworfen. Der Hauptartikel war sehr gut und sehr interessant - aus christlicher Sicht nicht zu beanstanden!
    Dort wurde auf Seite 4 unten unter KURZINFO folgendes geschrieben:
    • An der Bibel schrieben etwa 40 Schreiber - ...
    Wer waren diese 40 Schreiber der Bibel? Ich versuche mal eine Aufzählung, der gerne widersprochen werden darf:
    1. Moses______________( 1. - 4. Mose + 5.Mose, Kapitel 1 - 33)
    2. Josua_______________(5. Mose, Kapitel 34 + Josua, Kapitel 1-24,28)
    3. Otniel ?_____________(Josua 24,29 - 33)
    4. Samuel_____________(Richter + Ruth)
    5. Esra________________(1.+2.Samuel + 1.+2.Könige + 1.+2.Chronik + Esra)
    6. Nehemia____________(Nehemia)
    7. Mordechai___________(Esther)
    8. unbekannte Verfasser_(Hiob) - manche sagen Mose habe Hiob geschrieben!
    9. König David_________(Psalmen)
    10. König Salomo________(Psalmen / Sprüche / Prediger / Hoheslied)
    11. 1.Sohn Korahs_______(Psalmen) Name ?
    12. 2.Sohn
  • Angesichts des folgenden Artikels in Sachen des Todes Jesu...

    >>Wann genau starb Jesus?
    Rumänische Forscher wollen laut eigenen Angaben die genaue Todesstunde von Jesus herausgefunden haben.
    Am Freitag, 3. April, im Jahr 33 soll Jesus gestorben, am Sonntag, 5. April, um vier Uhr früh auferstanden sein.
    Den genauen Zeitpunkt von Christi Tod und Auferstehung haben zwei rumänische Forscher folgendermassen
    festgelegt. Liviu Mircea und Tiberiu Oproiu vom Astronomischen Institut in Cluj benutzten dafür ein
    Computerprogramm, um biblische Daten mit historischen astronomischen Fakten zu verknüpfen. Das berichtet
    die Nachrichtenagentur "Ananova".
    Nach ihren Untersuchungen ist Christus am Freitag, 3. April im Jahr 33 n. Chr. genau um drei Uhr nachmittag gestorben
    und um vier Uhr früh am Sonntag, 5. April auferstanden.
    Ihre Untersuchungen basieren auf neutestamentlichen Quellen, wonach der Tod Jesu auf einen Tag nach
    der ersten Vollmondnacht nach Frühlingsbeginn falle. Sie fanden heraus, dass…
  • JESUS VON NAZARETH AUFERSTANDEN VON DEN TOTEN AM 5. APRIL 33 !

    Wußten Sie, dass Jesus Christus vor 2 Tagen vor genau 1.983 Jahren, am Oster-Sonntag, dem 5. April des Jahres 33 nach Christus, welches der 16. Nisan nach jüdischem Kalender war, vom Tode auferstanden ist?
    Das haben Forscher mittlerweile belegt!
    Nachzulesen in dem Buch von : Colin J. Humphreys: Die letzten Tage Jesu und das Geheimnis des Abendmahls, Deutsch von Michael Stehle, Verlag Urachhaus, erschienen 2012, Preis: 29,90 Euro, 336 Seiten.
    Auf dem Buchrücken wird geschrieben: "Dieses Buch birgt Sprengstoff in sich. Es ist so spannend wie ein Krimi und zugleich so exakt, wie Wissenschaft nur sein kann. .... Das Letzte Abendmahl fiel auf einen Mittwoch und der Tod Jesu fand am Freitag, dem 3. April des Jahres 33 um 3 Uhr nachmittags statt - genau zu der Stunde, als die Juden das rituelle Passahlamm schlachteten."
    Die Süddeutsche Zeitung schrieb: >>Generationen von Theologen haben sich darüber den Kopf zerbrochen. Jetzt
  • Wann ist unser Heiland - also zu welcher Uhrzeit - ist Jesus aus dem Grab auferstanden?
    Die Evangelien berichten uns dass dies am bzw. vor Tagesanbruch gewesen sein muss. Der Sonnenaufgang in Jerusalem zu dieser Zeit war, wie Astronomen berechnet haben, um gegen 5.45 Uhr. Somit kann man davon ausgehen, dass Jesus kurz nach 5.30 Uhr auferstanden ist! - Oder aber um 4.10 Uhr, wie ich im späteren Blog geschrieben habe! -
    Markus berichtet uns in Mk. 16, Vers 2: "Und sehr früh am ersten Tag der Woche(=Sonntag), als die Sonne aufging, kamen sie (Maria Magdalena, Maria, Jakobus Mutter und Salome = Johanna [so in Luk.24.10]) zu dem Grab."
    Wie gesagt der Sonnenaufgang war gegen 5.45 Uhr! Und Jesus wird wohl einige Minuten vor Sonnenaufgang auferstanden sein, also so gegen 5.30 Uhr bis 5.35 Uhr am Sonntag-Morgen! - Oder aber um 4.10 Uhr, wie ich im späteren Blog geschrieben habe! -

    Dass Jesus noch in der Nacht, in der Dunkelheit auferstanden sein muss, belegt uns das