Ungereimtheiten in der Bibel 1 (längerer Text)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ungereimtheiten in der Bibel 1 (längerer Text)

      na hoffentlich er gefällt

      Da wären Mal die Söhne vom AARON gewesen. Die Sind 2 Söhne von ihm die dann Hohepriester werden sollten, AARON war aber ein Mann der in der Erziehung etwas versagt hat, er hat seinen Söhnen alles angedeihen lassen was ihnen Spaß machte, das ist nicht gut. Und die Söhne haben dann bei dem Räucheropfer fremdes Feuer genommen Also nicht auf das Feuer von GOTT gewartet und sie wurden vernichtet.

      Es ist schon lange her, es war eine wilde Zeit, es war die Zeit der Kämpfe und Unruhen, es war eine Zeit wo fremde Völker die Hebräer gejagt haben als wären sie wilde Tiere, die Hebräer die von Ägypten aus durch die Halbinsel Sinai zogen ,eine Reise die unter besten Umständen 2 Wochen dauert, doch da ist einiges dazwischen passiert und eines davon nennt sich Amalekiter, die waren ein Volk, ein Stamm ein sehr wilder und kriegerischer Stamm der sich entschlossen hatte, am besten dass ganze Volk der Hebräer zu töten ,alles auszurotten was GOTT ist was auf den Herrn hinweist.

      Die Amalekiter waren die Nachfahren von ESAU, dem Sohn von ISAAK, dem Bruder von JAKOB, dem JAKOB der den Bruder ESAU um sein Erstgeburtsrecht betrogen hatte. ESAU hat sich ja damals mit den Kanaanitern verbunden von denen dann der Stamm der Keniter entstammte und eben der Amalekiter. Dieser Stamm führte ein Nomadendasein und war von der Wüste Negev aus bis zur Halbinsel Sinai hin in der Richtung verstreut beheimatet.

      Dieses Volk lebte sehr lange weiter, oft wird es als Synonym für das Böse in der Bibel gebraucht. MOSES selber hat gegen sie gekämpft als er auf einem Berg stand mit erhobenen Händen die gestützt wurden von seinem Bruder, damit die Hebräer eben die Amalekiter besiegten, was aber nicht so ganz der Fall war, denn der Stamm hat sich immer wieder gerettet. Es blieben immer ein paar über.

      Das muss schon ein tolles Bild so sein, GOTT wirkt durch MOSES der mit erhobenen Händen und Armen über die Israeliten und das ganze Kampfgetümmel seinen Stab und seine Hände hält, und die Israeliten besiegen dann fast die Amalekiter. Ganz ausgerottet wurden sie dann erst von den Söhnen von SIMEON.

      Das ist der 2. Sohn den die LEA dem JAKOB geboren hat, JAKOB hatte ja 4 Frauen und 12 Kinder. HISKIA wurde König und er war ein starker König, der hat ja mit erlebt wie 732 v. Christus die Assyrer das Hebräische Volk fast vernichteten und das Nordreich Israel eroberten dass damals unter SALOMON eine Trennung in Nord und Süd erfahren hat.

      Der damalige König SANHERIB war ja derjenige der damals Israel überfallen hat, doch HISKIA ging nicht den Weg des Kriegers den viele gingen sondern den Weg zu GOTT und in einer Nacht hat der Engel des Herrn 185.000 Assyrer getötet, die ganze Streitmacht war hinüber.

      Damals hat sich ja HISKIA mit ASKALON verbunden, weil er hoffte dass Ägypten Ihnen helfen würde, und was macht der Assyrer König SANHERIB 701 vor Christus? Er macht seinen 3. Feldzug gegen Jerusalem und will alles niedermetzeln da seine Königsschaft in Gefahr sieht. Aschkelon war ja damals eine Philisterstadt und liegt so nördlich vom heutigen Gazastreifen.

      Und eben damals im Gebirge Seir da im Norden von Palästina hat eben HISKIA die ganzen Amalekiter ausgelöscht. Also unter dem König HISKIA war das. Und zwar eben von den Söhnen von Simeon, und in dem Gebirge früher lebten auch Nachkommen von ESAU und zwar die Hurriter.

      Im Buch ESTHER in der Bibel kommt eine Menge von den Amalekitern vor.

      Und zu der Zeit als MOSES gegen die Typen kämpfte hatte er ziemlich viel Stress, und da ja beim Durchzug durch die Wüste der Schwiegervater JETHRO lebte, MOSES heiratete seine Tochter, hat JETHRO gemeint, er soll nicht alles checken sondern ein paar Leute unter ihm einsetzen das wäre besser.

      Amalek musste einfach sterben das war der König der Amalekiter, sein Hass auf alle war zu groß, GOTT ist gütig, er lässt jeden Leben aber er bestraft am meisten diejenigen die andere zum Bösen leiten. Dass ist etwas dass GOTT immer am ärgsten bestraft hat.

      Man fragt sich oft, wieso haben so viele Leute sterben müssen als das Volk Israel abgefallen ist, als MOSES am Berg war wegen den 10 Geboten sie zu empfangen und AARON nachgab und ein Goldenes Kalb gießen ließe. Nun hätte GOTT nicht eingegriffen wäre dann in kurzer Zeit die ganze Welt so schlecht geworden wie damals zu NOAH als GOTT die Sintflut über die Erde kommen ließ.

      GOTT belohnt auch stark, z.B. damals als MOSES ihn bat, ohne vermessen zu sein, GOTT in seiner Herrlichkeit zu sehen, was ja nicht geht, das würde ja kein Mensch erleben, da hat GOTT gesagt, O.K. MOSES, steig auf den Berg, da versteck dich, ich latsch da vorüber, und du siehst dass was du ertragen kannst ohne zu sterben, eben seinen Rücken und seine Gestalt und sein Lichtgewand einfach das was GOTT herrlich macht und MOSES hat dass Geschenk, dieses Aussehen eben in sein Grab genommen, wir werden GOTT sowieso sehen wenn wir auferstehen.

      So kommen wir zum eigentlichen. AARON den Bruder von MOSES. Der hatte ja 2 Söhne, NADAB und ABIHU. Die waren nicht immer so nett wie sie es sein sollten, Na Ja AARON der PAPA war ja Hohepriester und hat den Dienst in der Stiftshütte gemacht, ja und der war nicht einfach. Ein halbes Jahr haben sie an der Hütte gewerkelt, so ganz ohne Bauhaus, ein weißer Leinenzaun rundherum ging und ein einziger Eingang war der Christus symbolisierte, die war damals sehr heilig die Hütte. Die Priester durften nur ohne Schuhe rein gehen ins Heiligste und ins Allerheiligste weil ja sonst Staub auf den Schuhen dass entweiht hätte und sie mussten sich immer die Hände waschen und wurden so erinnert dass eben man alle Unreinheit ablegen wollte wenn man mit GOTT in Verbindung ist.

      Damals als eben geräuchert und geopfert wurde, haben sich die 2 Söhne einfach so selbständig getan. Sie nahmen die eigenen Pfannen zum Räuchern, und haben darinnen Weihrauch verbrannt. Dass war eben fremdes Feuer, normal war es so dass eben GOTT von Himmel ein Feuer schickte und die Opfer verbrannte und sie so angenommen hatte. Dass haben aber die 2 Söhne nicht gemacht, sie haben Also fremdes Feuer genommen wie die Bibel schreibt, dass ist nicht so einfach zu verstehen. Sie nahmen eigenes Feuer von woanders und verbrannten eben Weihrauch und nicht das was GOTT ihnen vorschrieb.

      Und eben GOTT hat ein Exempel statuieren lassen und die 2 Söhne sofort getötet. Hätte er das nicht gemacht hätte sich keiner irgendwann mehr an die Räuchergebote gehalten, sicher haben auch spätere Völker nicht so geräuchert und geopfert wie GOTT es vorschrieb, aber die hat er Leben lassen weil er ja schon ein Exempel hat statuieren lassen.

      Die Erziehung von AARON gegenüber seinen Söhnen war oft sehr nachsichtig, dadurch lernten sie auch nicht vor GOTT eben Respekt zu haben und seinen Willen zu tun, was dann in dem unglücklichen Ende gipfelte die sie dann hatten. GOTT hatte stets die Menschen gewarnt, wenn sie Gewisse Dinge nicht machen eben die Folgen zu tragen, und da ja aus biblischer Sicht klar verständlich ist dass Sünde der Tod bedeutet, lesen wir solche für uns heut zu Tage grausamen Schicksale wie den Tod dieser 2 Menschen die für viele einfach 'ne Lappalie, 'ne Kleinigkeit bedeuten, und schieben dann GOTT den schwarzen Peter zu als wäre er der Verursacher der Sünde. AARON hatte ja bekanntlich noch 2 Söhne, ELEASAR und ITHAMAR, zu denen sprach MOSES durch GOTT, dass sie kein wirres Haupthaar haben sollten und eben Ihr Priestergewand nicht zerreißen sollten, darum war auch sehr unverständlich, dass der Hohepriester KAIPHAS bei JESUS, als er ihn fragte ob er der Sohn Gottes ist, sein Gewand zerrissen hatte, und nicht gestorben ist.

      Einer der Hauptgründe wieso NADAB und ABIHU solchen Fehler gemacht haben war eben dass sie viel Wein getrunken hatten, ohne diesen hätten sie nicht so reagiert. Darum kam nachher dass Gebot an die restliche AARON Familie, wenn sie in das Heiligste gehen, dessen Dienst tun, sollen sie nicht unsachgemäß erscheinen und keinen Wein oder starken Getränke zu sich nehmen, eine Ordnung die ewig gilt und bei den Juden sehr streng exerziert wird.

      Weiter geht es zu DAVID, ja der König DAVID, der berühmte König DAVID wo heute noch viele sagen, he der hat auch gesündigt, der hat mit BATHSEBA ein Verhältnis gehabt und URIJA getötet, seinen Hauptmann den er gerne hatte. So reden heute viele Leute als Entschuldigung für Ihre Sünde. Nun gut dass diese Story drinnen steht, was die Leute nicht wissen ist, dass DAVID ja für seine Sache gebüßt hat, er hat durch die Geschichte vom Propheten NATHAN verstanden dass er einen großen Fehler machte, er als König, wo dann bekannt wurde was er getan hat im ganzen Lande. DAVID z.B. hatte durch die Geschichte von NATHAN und den Schafen ein Urteil gesprochen, dass wer etwas stiehlt was ihm nicht gehört die Sache 4 x ersetzen muss, und so war es auch, er hatte 4 Söhne verloren, 4 Söhne starben und brachten sich und andere um. DAVID hatte bekanntlich 10 Frauen und 7 Nebenfrauen aber nicht auf einmal sondern nach einander, ja er war nicht untätig, und nur ein einziger Sohn blieb ihm der dann Israel zur Blüte machte. SALOMON, der reichste Mensch aller Zeiten, der weiseste Mensch aller Zeiten außer JESUS und derjenige der jedem Israeliten ein Haus organisierte, damals war Silber so viel im Lande erhältlich dass es niemanden interessierte, dass Land und die Leute waren irre reich. Und genau aus dem Grund weil DAVID sagte, man muss dass Unrecht 4 x ersetzen hat später ZACHÄUS als er auf dem Baum war, der Hauptherr der Zöllner in Jerusalem, als JESUS ihn vom Baum herunter rief, gesagt, wenn er ein Unheil tat oder eben was unrechtes an sich nahm, Geld usw., und es den Leuten wegnahm, dass er es 4 x ersetzen will, er der ZACHÄUS, klein und gedrungen von Gestalt und oberster Zöllner von Jerusalem.
    • Der Stadt die DAVID gegründet hatte, 32 Km vom der damaligen Hauptstadt Hebron entfernt. Die Stadt wo JOSUA der letzte Überlebende der Generation Auszug aus Ägypten, mit KALEB die Leute hin befördert hat, um sie dann nach Gottes Willen aufteilen zu lassen. Hier in der Nähe von Jerusalem, dort wo heute der Tempelberg ist, dort hat ja ABRAHAM seine Treue gegenüber GOTT bewiesen als ewiges Zeichen als er seinen Sohn ISAAK hätte opfern sollen, wozu es ja nicht kam, und hier 800 Jahre vorher war ja der König MELCHISEDEK hier. Ach ja, die berühmte Novelle Decamerone, die Boccaccio geschrieben hat, dass sind 100 Geschichten aus dem Mittelalter, aus dem 14. Jahrhundert und eine Figur davon ist eben MELCHISEDEK.

      In dieser Zeit war es dann als HIRAM der König von Tyrus dem DAVID ein Bündnis anbot. DAVID hat ja in Israel während seiner Herrschaft die ganzen Stämme geeinigt, darum wurde ja auch Israel ein so großes und mächtiges Reich. Er hatte die damals mächtige Stadt oder besser gesagt die mächtige Festung Jebus in sein Bündnis geholt, und das hat natürlich die Philister sehr geärgert, die Philister die damals DAVID als er noch 17 Jahre war besiegt hatte als er GOLIATH besiegt hatte in einem 2 Kampf mit einer Steinschleuder.

      Was machten dann die Philister? Sie zogen ins Tal Rephaim und besiedelten es. DAVID aber weise genug fragt GOTT was zu tun sei und er gibt ihm die Erlaubnis gegen die Philister auszuziehen. Natürlich waren die voller Rache und haben eine Riesengroße Armee gesammelt aus sehr vielen Stämmen und haben sich wieder im Tal Rephaim nieder gelassen. Und hier wollten sie DAVID und Israel endgültig besiegen, GOTT gab aber DAVID en Befehl nichts zu tun. Und wie es so ist bei GOTT, wenn man seinen Willen tut, dann hilft er dir und er schlug die Philister von Gibeon bis Geser wie es so schön heißt, Also eine ganze Menge hat er besiegt.

      Irgendwann danach hat dann DAVID die Idee gehabt die Bundeslade die ja damals die Philister gestohlen hatten, eben nach Jerusalem zu bringen. Sie stand seit vielen Jahren in der Ortschaft Kirjath-Jearim. Und da dachte sich DAVID, he die gehört einfach hier her zu mir. Die soll einen Ehrenplatz bekommen. Eigentlich ein netter Grund. Aber einer den GOTT nicht befahl, DAVID aus für uns guten Gründen handelnd dachte sich, O.K. nehmen wir so Mal 30.000 Leute und holen die Lade und transportieren wir sie nach Jerusalem.

      Sie gingen Also zum Haus von ABINADAB und holten die Lade. Es wurde getanzt, gespielt, es waren eine Menge Gaukler wie wir heute sagen würden und Spieler dabei. Das ganze war ein prächtiger Umzug, die Lade auf dem Ochsenkarren und DAVID singend, tanzend und Psalmen singend und dichtend davor, alle waren glücklich, es war ein Jubel, man brachte wieder GOTT nach Haues nach so vielen Jahren in der Ferne der Philister. Genügend Leute dachten sich, wenn sie die Lade mit den Geboten von MOSES hätten, könnte man unbesiegbar sein.

      Irgendwann waren sie beim Haus von NACHON und da passierte es, die Lade rutschte vom Karren fast runter, denn die Ochsen stürzten, oder blieben stehen, der Karren bewegte sich zur Seite, doch da war USA da, ein Hauptmann aus der Garde von DAVID, der war schnell, er sprang hinzu und hielt die Lade fest dass sie nicht runter gefallen ist. Doch Gottes Zorn war entbrannt und auf der Stelle war USA Tot. Was war passiert?

      DAVID sah dass und war verängstigt, sein 1. Gedanke war Angst sein 2. wieso GOTT so ungerecht ist. Er hat ja gesehen was mit dem Mann passiert ist, er hat ja gesehen dass dieser nette USA die Lade retten wollte. Nun war der Zug zum Stillstand gekommen, man konnte nicht mehr weiter gehen, man hatte Angst, also ließ man sie dort wo sie war die Lade. Es kamen dann Leviten die, die Bundeslade nahmen und zum Gathiter Obed-Edom getragen hat. Der war ein berühmter Levit und aus dem Stamm der Kehatither.

      Warum war GOTT so? Nun zuvor vor langer Zeit hat GOTT die Leute gewarnt, nur die Nachkommen von AARON dürfen die Lade berühren im heiligen Gewand, nur sie dürfen die Lade anschauen im Allerheiligsten, nur sie durften sich nähern im Allerheiligsten der Bundeslade, am großen Versöhnungstag, 1 x im Jahr. Dem berühmten Jom-Kippur. Er wird im Herbst im September oder Oktober am 10. Tischri, dem siebten Monat des jüdischen Kalenders, als Fasttag begangen. Davor feiern die Juden noch heute dass 10 Tätige Neujahrsfest Rosch Haschana. Diese Feste sind Teil einer Periode die sich Reue und Buße nennt im Judentum.

      Gottes Gesetz legte genau fest was zu passieren hatte, Die Kehatither durften die Lade nur mit vergoldeten Stäben aufnehmen ,Stäben aus einem besonderen Holz, die sie durch Ringe auf der Seite der Lade gesteckt haben, nachdem die Lade bedeckt war, mit einem weißen besonderen Leinentuch. Die Stäbe durften niemals entfernt werden. Dann gab es damals den Stamm der Gersoniter und Merariter, alles Stämme der Leviten die LEVI ein Sohn von JAKOB gegründet hat.

      Diese Stämme der Leviten hatten z.B. damals Vorsorge für Stämme und Bretter getragen, so waren stets nur Leviten am Bau und am Transport der Bundeslade beschäftigt, die Leviten hatten ja im Lande Kanaan damals auch kein Land bekommen, sie bekamen dafür den Anteil an GOTT, an der Lade, am Allerheiligsten, sie waren sozusagen die Priesterkaste, die alles über hatte was mit Religion zu tun hatte.

      Kehath hatte ja damals viele Söhne und die waren eben zum Dienste an GOTT bestimmt. Und es war genau geregelt wie man die Lade von Kirjath-Jearim abholte. Und es war sozusagen streng genommen ein großer Irrtum was DAVID da machte, er hat sich somit über das Gesetz Gottes gesetzt egal wie gut seine Gründe waren und hat die Lade einfach so geschnappt ohne Befehl von GOTT und sie auf seinen Wagen gegeben.

      Damals als die Philister die Lade gestohlen hatten, haben sie diese auch auf einen Karren genommen und entführt nur die Philister starben nicht weil sie davon nichts wussten, für sie war die Bundeslade ein großes Siegeszeichen, sie glaubten damit unbesiegbar zu sein, nur die Philister handelten unwissend, DAVID und seine Mannen wussten aber was sie taten und darum wurde USA auch bestraft. Wieder hat GOTT ein Exempel statuiert, wie damals an den Söhnen von AARON.

      Irgendwie war man sich damals nicht mal sicher ob OBED-EDOM die Lade haben sollte, man glaubte er würde sterben er hatte auch Angst, aber GOTT hat ihn gesegnet, er und sein Haus, dem ging es fortan gut und er gedieh prächtig würde man im Märchen sagen.

      3 Monate sind dann vergangen und DAVID hat dann die Lade geholt, allerdings unter größten und heiligsten Vorkehrnissen. Sie nahmen die Lade, 6 Schritten gingen sie und ein Trompeter hat sie zum Halten gerufen. Ein Stier und ein fettes Kalb sollten geopfert werden. DAVID ging nicht in seinem Königsgewand zu OBED-EDOM und zurück, sondern in einem einfachen Priesterschurz aus Leinen.

      Singend und tanzend ging dann DAVID mit dem Zug zu seiner Stadt um der Lade einen geeigneten Platz zu geben. Allerdings waren dass Tänze und Gesänge die heilig waren nichts mit Lambada und irgendwelchen Sexy Tänzen usw., sondern Tänze als Ausdruck GOTT gegenüber, ihm Dank zu schenken, sein Herz zu schenken und ihm das zu geben was ihm eh gehört, das ganze Leben das ganze Wissen das ganze Herz.

      Dann der berühmte Ausspruch von DAVID der sich bis heute in die Katholische Kirche erhalten hat, Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, daß der König der Ehre einziehe. Eine Sängergruppe in der Stadt rief zurück, „Wer ist der König der Ehre?“ Als Antwort, Es ist der Herr, stark und mächtig, der Herr, mächtig im Streit. 2 x wurde das wiederholt und endlich fand im Zelt die Bundeslade Platz. Zu Hause hat leider DAVID von seiner geliebten Frau MICHAL nur Schelte bekommen weil er so singend und tanzend daher kam als wäre er ein Narr und DAVID musste Ihr erklären dass es aus Freude über GOTT war. Und da ja MICHAL seine Frau sehr stolz war und anmaßend, was bei Ihr wohl normal war, hatte sie bis zum Tode kein Kind von DAVID.

      Und von da an hat man im Gottesdienst immer gesungen, DAVID erfand die Psalmen und dichtete was das Zeug hält, und mit Hilfe von Musik hat man das damalige Volk dann etwas mehr vom Götzendienst entfernt, denn die Heiden kannten keine Leider. Damals gab es nur ein Zelt, dass in Gibea stand dass MOSES damals errichtet hat, DAVID hat damals ja für sich einen Palast gebaut, der so prächtig war dass man ihn noch heute bewundern würde, und da hat er sich gedacht, he das gleiche wäre für die Lade gut, doch GOTT hat den Propheten NATHAN geschickt und ihm mit geteilt dass DAVID aufgrund von so vielen Kriegen eben keinen Tempel bauen darf, das hat dann nachher sein Sohn SALOMON getan.

      2 Stunden saß ich dran.
    • nix besondes
      sind infos für leute die nicht alles wissen wo ich denke es stimt
      und heute ist sabbat und hin und wieder möchte ich am sabbat wenn ich schon am cmputer hocke eben was machen was für mich einen sinn hat
      und dass sind meistens lange storys und geschichten
      allerdings die meisten die ich kenen sagen dass es ein mist ist, bigotter dreck und was wieß ich
    • 3.Mose 10. Nadab und Abihu (willig machen und ist dies der Wunsch) waren "Söhne" von ah, jubeln. Aaron heißt eigentlich Schrank, läst sich aber über die Reime der biblischen Geschichten zusätzlich in anderer Weise auslegen. Da räucherte jeder in der Weise dahin .... beweihräucherte seinen Wunsch. Jeder streute so was nicht befohlen war. Aber, da ging jeder los - wie es sein soll - und konnte das! Da waren sie hingerissen, ganz wie es sein soll - > dort ging es ohne Unglück.

      So liest sich der Text mit Auslegung, unter Berücksichtigung der anderen Wortteile.
      Sonst denkt man das Gegenteil. Nadab und Abihu wurden vom Feuer des Herrn verzehrt und starben vor dem Herrn. Im Beispiel religiöse Fanatiker (au, eine fremde Verehrung), die ereifern sie sich dann, tödlich ...
    • Stofi schrieb:

      Bei Adriano soll man nicht vergessen: auch er kann die Copy Taste benutzen. Darin hat er schon Erfahrung....
      Stofi, selbst wenn du mit deiner "Erinnerung" recht hast, sollten wir das positiv sehen. Adriano ist bemüht, vernünftige Themen zu bringen. Was bisher ja nicht so der Fall war. Und ich sehe das Bemühen auch positiv. Der Schreibstil passt übrigens doch auch zu Adriano. Dass das Schreiben ohne grobe Schreibfehler verfasst ist, sehe ich jetzt auch mal als Bemühen Adrianos an, sich vernünftig im Forum zu beteiligen.

      @Adriano,

      es ist ok, wenn du in deinen Texten andere Autoren zitierst. Sie (die Autoren) oder die Quelle (woher du den Text hast), sollten fairer Weise auch angegeben werden. Es gibt ein Copyright - Kopierrecht - das uns dazu sogar verpflichtet. Das ist nur mal so ein Gedanke, ohne dich der Kopiererei verdächtigen zu wollen.

      Ich kann die Ungereimtheit auch nicht wirklich in deinem Beitrag erkennen. Einzig, dass Gott anscheinend verschieden auf gleiche bzw. ähnliche Verfehlungen reagiert, könnte man im weiteren Sinn als Ungereimtheit verstehen. Ungereimtheit in dem Fall nicht in biblische Themen, sondern im Wirken Gottes. Nur ... ist das gar keine Ungereimtheit.
    • Adriano schrieb:

      nun habe ich ja im text auch genau erklärt
      aber mal ehrlich gott hätte die ja einfach mal rügen können
      die söhne von eli waren viel schlimmer
      naja ich werde wohl wieder einen 2. bericht schreiben müssen
      @Adriano,

      es wäre fein, wenn du deinen "verbesserten Schreibstil" beibehalten würdest. Ich meine damit: Achten auf Groß und Kleinschreibung, auf die Rechtschreibung und auch auf deine Ausdrucksweise. Der gemäßigte Ton und die Ausdrucksweise in deinem großen Beitrag ist ein guter Start zum vernünftigen Miteinander! Und es macht dich glaubwürdiger, wenn du auch in kurzen Beiträgen zeigst, dass du dich zivilisiert ausdrücken kannst.
    • Dass das Schreiben ohne grobe Schreibfehler verfasst ist, sehe ich jetzt auch mal als Bemühen Adrianos an
      Du meinst, ein Bemühen, die Copy-Taste so zu benutzen, dass dabei keine Rechtschreibfehler entstehen? :)
      Ansonsten, habe ich nichts gegen Adriano's Rechtschreibefehler.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Jacob der Suchende schrieb:

      Du meinst, ein Bemühen, die Copy-Taste so zu benutzen, dass dabei keine Rechtschreibfehler entstehen?
      Nein, das meine ich nicht. Ich unterstelle nämlich Adriano nicht unbedingtes Kopieren, denn ich weiß es nicht genau! Zumindest bin ich überzeugt, dass seine persönlichen (selbst geschriebenen) Worte mit eingeflossen sind.


      Ansonsten, habe ich nichts gegen Adriano's Rechtschreibefehler.
      Mich stören sie auch nicht, wenn er es nicht besser kann. Aber anscheinend legt der Admin Wert darauf - was ich verstehen kann - , weil er schon mal bei Adriano Rechtschreibfehler ausgebessert hat.

      Wenn man es nicht besser kann, ist es ja auch so ok.
    • Adriano schrieb:

      naja quellen
      ein prediger, ein bekannter adventist, ein internetlink, die bibel, ellen White, recherchen in wikipedia usw.


      So ist das nicht gemeint, Adriano.

      Wenn du einen Beitrag postest, den du nicht selbst geschrieben hast, oder Teile aus einem Artikel, den du auch nicht selbst geschrieben hast zitierst, gehört neben dem Zitat die Quelle (Name des Autors oder der Link der Seiten, von der du das hast) angegeben. Aber vermutlich weißt du das ohnehin.
    • Jacob der Suchende schrieb:

      Dass das Schreiben ohne grobe Schreibfehler verfasst ist, sehe ich jetzt auch mal als Bemühen Adrianos an
      Du meinst, ein Bemühen, die Copy-Taste so zu benutzen, dass dabei keine Rechtschreibfehler entstehen? :)
      Ansonsten, habe ich nichts gegen Adriano's Rechtschreibefehler.



      naja, wenn die sätze ohne punkt und komma geschrieben sind, kann es durchaus schon mal zu verschiedenen auslegungen kommen.
      man hat ja die orthographie nicht umsonst eingeführt.
    • Wenn du einen Beitrag postest, den du nicht selbst geschrieben hast, oder Teile aus einem Artikel, den du auch nicht selbst geschrieben hast zitierst, gehört neben dem Zitat die Quelle (Name des Autors oder der Link der Seiten, von der du das hast) angegeben. Aber vermutlich weißt du das ohnehin.
      Ganz genau! Für dich @Adriano: gilt demnächst: wenn du ein Artikel zitierst und dabei die Quelle nicht angibst, und später stellen wir fest, dass du es von einer Quelle kopiert hast, ohne diese kenntlich zu machen, werden die Beiträge einfach gelöscht werden. Deshalb, wenn du dir schon die Mühe machst, Copy-Taste zu benutzen bzw mit eigenen Kommentaren zu erweitern, schätze deine wertvolle Zeit und gib die Quelle an.

      naja, wenn die sätze ohne punkt und komma geschrieben sind, kann es durchaus schon mal zu verschiedenen auslegungen kommen.
      Ich gehe nach dem Prinzip: wenn sich jemand unverständlich ausdrückt, ist es sein Problem. Unverständliche Beiträge lese ich nicht weiter und gehe ebenfalls auf sie nicht ein. Deshalb, liegt es im Interesse des Authors, sich klar auszudrücken.


      Nun kehren wir bitte zu dem Thema zurück.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • wieso copytast? ich lese was von jahreszahlen von wikipedia und schribe es halt einach
      dann lese ich wieder was anderes und gebe es da auch rein in den text usw.
      so einfach ist das ja nicht
      du nimmst ein grundgerüst von ellen white büchern, hast eigene gedanken, und auch freunde die adventisten sind oder eher bekannte
      was willst du da rein stellen?
      ich finde es ist völig egal woher das kommt
      wer wissen will woher kann ja nachfragen
      aber extra was reinstellen woher welche quelle finde ich nutzlos und sinnlos
      da müßtest du ja dann 100 fußnoten bie jedem text rein schreiben
      in allen foren schreiben leute was rein was sie von woanders haben und nix mit fußnoten angeben usw.
      und wenn was unverständlich ist kannst du ja nachfragen
      und zum thema es gibt noch viele ungereimtheitne
      wie wärs mit versprechen die man so auf den 1. bick als nicht gehalten ansehen kann? was jesus sagt
      dass ist auch ne ungereimtheit finde ich
      z.b. klopf an ich mache auf oder der richter der der frau dann helfen muß oder
      da ist noch so ein typ der lange was nach fragt ja keine ahnugn, verlorerner sohn was wieß ich
      und dann sieht man sich 12 millionen klopfende somalis an die hungern
      das sollte mal erklärt werden