Eine Missionsidee (Bibelkreis)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Missionsidee (Bibelkreis)

      Hallo zusammen,

      was haltet ihr von der Idee einen Bibelkreis zu gründen?

      Gründungsmitglieder werden erst mal nur evtl noch ein oder noch 2 andere aus der Gemeinde sein.

      Aber die Werbung ist nun vielleicht etwas öffentlicher.
      Ich wohne in einem Ort der zwar recht ländlich ist aber der viel Verkehr (durchfahrtverkehr) hat.
      Mein Haus befindet sich als einziges Haus direkt am Orts Eingang. Alle im Ort kommen bei mir vorbei (Einwohner ca.150)

      Meine Idee ist es direkt an meinem Zaun ein großes Schild anzubringen mit der Aufschrift" Bibelkreis jeden Sonntag ab 15:00Uhr .....jeder ist herzlich willkommen...usw" zusätzlich werde ich in der Zeitung eine Anzeige aufgeben "willst du mit uns die Bibel studieren...?"

      Denkt ihr das wird Gott segnen? Was haltet ihr von der Zeit Sonntag 15 Uhr? das ist doch das langweilige Sonntags Nachmittagsloch oder?Da werden die doch Zeit haben.

      Ja ich weiß ich bin frisch noch unbedacht in vielen Dingen aber mir gehts hier ums Prinzip dass wir was tun. Ich möchte was für Gott tun dürfen.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Ich find die Idee toll...und ich denke, dass das Gott sicherlich segnen wird, da bin ich mir sicher. Lass dich nicht entmutigen, wenns am Anfang nicht so läuft, Gott wird seinen Teil bestimmt tun!

      Was die Zeit angeht find ich die ok....es ist nicht zu früh und auch nicht zu spät! :thumbsup:

      Jeder fängt mal klein an!
      Fürchte dich nicht, ich stehe dir bei! Hab keine Angst, ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, ich schütze dich mit meiner siegreichen Hand! Jesaja 41, 10 adventistslogosmiley142
    • Ich finde die Idee grundsätzlich gut, Baptist, und wünsche dir dazu Gottes Segen.
      Mein einziger Kritikpunkt oder Hinweis wäre, diesen Bibelkreis nicht auf den Sonntag zu legen, sondern auf einen anderen Tag in der (Arbeits-)Woche.
      In dem Bibelkreis wirst du thematisch sicherlich auch irgendwann mal zum Sabbat/Sonntag-Problem kommen. Ich könnte mir vorstellen, dass das den Sonntags-Teilnehmern dann schwieriger zu vermitteln ist als wenn du das an einem Wochentag machen würdest.
      Ist aber nur meine persönliche Meinung.
    • Ganz ehrlich gesagt war das auch kurz mein Gedanke unter der Woche, Dienstag oder Mittwoch, am Abend 19.00 Uhr, den Sonntag ist ja für viele auch ein Familientag.
      Du weißt um deine Motivation.
      Aber bitte den Herrn, beziehe ihn mit ein und es wird der richtige Tag und die Richtige Zeit werden. Den einzig CHristus weiß, wo und wann er seine Schäfchen abholen kann.
      Finde es ganz toll, den dazu gehört auch viel Mut und den gibt dir der Herr.
    • "Mission hat wahrscheinlich nur derjenige nötig, der sich seines Glaubens nicht wirklich sicher ist und sein Glück noch nicht erkannt hat, sonst würde er ja strahlen vor Freude und mit seiner Strahlkraft viele Menschen begeistern." (Thomas Holtbernd)

      Prinzipiell aber eine gute Idee.

      Liebe Grüße

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • @sanfterengel dein Zitat ist unangebracht und dem widerspreche ich zu 100% es ist eine absolute negative Stimmungsmache gegen überzeugte Missionare und Missionsarbeit. Von dem Zitat halte ich soviel dass ich es ohne weiters in die Tonne trete, aber wenn es Dir hilft ist es ok. Soll keine persönliche Kritik sein nur meine Meinung zu dem Menschen der das verzapft hat.

      zu @Daniels : natürlich werde ich den Sabbat rel schnell ansprechen. Ich bin meiner biblischen Überzeugung treu und wenn du etwas Ahnung von uns Adventisten hättest(Du magst zwar viel Wissen angehäuft haben aber ob du uns wirklich verstehst bezweifle ich etwas) würdest du nicht empfehlen dass als Randthema zu behandeln, sorry das ist etwa so wie wenn du einem Baptisten empfehlen würdest erst mal garnicht über die Erwachsenentaufe zu sprechen, dass sind aber absolut essentielle Themen. Es geht mir hier nicht um Adventistischen populismus es geht hier rein um die Wahrheit und der Sabbat ist ein rel. wichtiges Thema. Außerdem ist es wichtig die Leute selbst kennen zu lernen dann kannst du dich einfühlen für welche Themen sie bereit sind.

      Natürlich werde ich wenn jemand keine Ahnung von was hat aber INteresse zeigt nicht sofort anfangen mit " Ja mein Lieber der Sonntag ist das Mahlzeichen des Tieres und wenn du dich in der Endzeit dafür entscheidest wirst du Probleme haben...(auch wenns wahr ist)" Aber gut wer einem sowas unterstellt kann gleich davon ausgehen dass ich ein Kleinkind bin.

      Mein Ziel ist es Menschen zu Jesus zu führen und die Peripherie gehört da eben einfach dazu. Danke

      ,
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baptist ()

    • Lassen wir mal die Sabbathfrage beiseite! cloooossseeeeddddsmiley

      Du sagst Du hast schon einiges Material vorbereitet. Vielleicht magst Du den Hinweis von mir behalten: Gehe in der ersten Zeit nicht mit einem Thema an die Bibel heran; sondern lest einfach ein Evangelium und besprecht die Fragen, die sich bei den Teilnehmern ergeben. Wieso sollte das ein schlechter Anfang sein?

      Man könnte auch versuchen anfänglich, den Aufbau und die Entstehungsgeschichte der Bibel zu vermitteln; aber das mag eine Vorliebe von mir sein, die andere nicht in gleichem Grade teilen.


      Gruß

      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sanfterengel ()

    • Hallo,

      diese Streitdiskussion könnt ihr hier fortsetzen: Die Sabbatfrage im Bibelkreis

      Liebe Grüße

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • Hallo,


      ingeli
      Kathrin, was willst du damit sagen, hm, in welchen Bezug meinst du das ? Die Aussage in diesen Text, nicht nötig und der sich seines Glaubens nicht sicher ist, auf wem beziehst du das ?
      Kann ich jetzt nicht verstehen diese Antwort bzw. diesen Beitrag.

      Die sinnvollste Mission ist die, die wir leben. Wenn wir unseren Glauben wirklich leben, missionieren wir dadurhc und brauchen keine Programme, die wir dann "Mission" nennen. Das will der Text sagen. Unseren Glauben leben wir aber nur, wenn wir uns seines sicher sind. Verstehst Du?

      Stofi
      Mission haben WIR ALLE immer nötig! Davon bin ich überzeugt. Wer aufhört in der Schrift zu studieren, zu prüfen, zu vergleichen, der wird rückständig und sein Glaube immer schwächer. ... dafür sorgt dann schon der Teufel...mit Vergnügen.

      Du vermischst hier das private Studium mit Mission.

      Baptist
      @sanfterengel dein Zitat ist unangebracht und dem widerspreche ich zu 100% es ist eine absolute negative Stimmungsmache gegen überzeugte Missionare und Missionsarbeit. Von dem Zitat halte ich soviel dass ich es ohne weiters in die Tonne trete, aber wenn es Dir hilft ist es ok. Soll keine persönliche Kritik sein nur meine Meinung zu dem Menschen der das verzapft hat.

      Ich hab ja dazu auch was gesagt. Man erreicht nicht alle Menschen durch den Lebenswandel, aber viele. Daher finde ich das Zitat in großen Teilen wahr!

      Liebe Grüße

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • Hallo,

      ich habe eine Idee zur Gestaltung. Wie wäre es, am ersten Abend zu fragen, mit welchen Erwartungen die Leute gekommen sind, was sie sich erhoffen, wünschen, welche Themen sie interessieren udn daran die Themen festmachen? Vielleicht spontan direkt auf was einfaches reagieren, doer für den Anfang ein leichtes, vorbereitetes Thema machen, nach dieser Rundfrage?

      Liebe Grüße

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • sanfterengel schrieb:

      Wie wäre es, am ersten Abend zu fragen, mit welchen Erwartungen die Leute gekommen sind, was sie sich erhoffen, wünschen, welche Themen sie interessieren udn daran die Themen festmachen? Vielleicht spontan direkt auf was einfaches reagieren, doer für den Anfang ein leichtes, vorbereitetes Thema machen, nach dieser Rundfrage?
      Man könnte das mit einer groben Einführung in den Aufbau der Bibel verbinden und dabei versuchen, Themenbereiche oder Eigenheiten einzelner Bibelteile zu benennen, so dass die Bibelkreisbesucher sich bis zum zweiten Abend überlegen können, welchen Teil der Bibel mit welchen Eigenheiten sie als ersten besser kennenlernen möchten.


      Die Herausforderung dabei wäre, die Bibel grob in gut zu charakterisierende Abschnitte zu unterteilen, so dass die Charakterisierungen nicht zu theoretisch und zu abgehoben sind. Dabei muß man zwangsläufig eine Auswahl treffen, wenn man vermeiden möchte, dass die Bibelkreisbesucher sich von Informationen erschlagen fühlen.

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Also wenn wir zu dem eigentlichen Ansinnen von Baptist zurückkehren, muss ich feststellen, dass es Baptist gar nicht so um das WIE geht, sondern darum, ob die Idee an gut und die Zeit passend ist. Von da ausgehend ist man dann total vom eigentlichen Ansinnen weggegangen und hat sich in einen nicht gefragten Gedanken "verbissen".

      Was sind so eure Gedanken über das eigentliche Ansinnen von Baptist?

      Findet ihr die Idee gut?

      Welche Zeit würdet ihr wählen?
    • Nachtperle schrieb:

      Findet ihr die Idee gut?

      Welche Zeit würdet ihr wählen?


      Was vor seinem Gartenzaun los ist, wird Baptist vermutlich am besten selber beurteilen können, es sei denn, jemand von Euch war schon einmal dort. Der Erfolg ist rational von Weitem kaum abzuschätzen.

      Ich bin nicht sicher, ob sich sonntags um 15 Uhr viele Leute aufraffen; aber es geht ja nicht um Masse. Könnte aber auch eine ganz gute Uhrzeit an Sonntagen sein. Allerdings muss man damit rechnen, dass viele Leute sowieso Sonntags schon irgendetwas anderes unternehmen.

      Gruß
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19