Das erste und zweite Tier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • christ.ai schrieb:

      Offb. 4, 1 Danach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan im Himmel, und die erste Stimme, die ich mit mir hatte reden hören wie eine Posaune, die sprach: Steig herauf, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen soll.

      Mag sein, dass die Kapitel 1 - 3 auf Patmos geschehen sind. Aber ab Offb. 4, 1 ist Johannes nicht mehr auf Patmos. Oder wie interpretierst du diesen Vers?
      Dass Johannes ab Offb. 4,1 im Himmel in die Zukunft geschaut hat, ist offensichtlich. Er hat in Visionen die gesamte Weltgeschichte gesehen und mit seinen eigenen Worten das Geschaute aufgeschrieben. Johannes konnte als Mensch des ersten Jahrhunderts nun ja nicht wissen, was eine Atombombe ist; deshalb sprach er in Offb.13,13 von "Feuer, das vom Himmel fiel."
    • Warum 4. Reich? Das 4. Weltreich war Medo-Persien (siehe NR. 18) Die Macht, die war und nicht ist und wieder sein wird, ist doch die 8. Macht; lieber Christ.ai da hast Du was durcheinander gebracht.

      PS: Du gehst in deinem Beitrag NR. 16 davon aus, dass die Weltreiche ohne Unterbrechungen aufeinanderfolgen werden, was man zwar vertreten kann. Wenn wir aber genau am Bibeltext bleiben, lesen wir, dass das 7.Weltreich noch nicht gekommen ist. ( Offb.17,10); das lässt auch Lücken zwischen dem 6. Weltreich(Rom) und dem 7. Weltreich(Anglo-Amerikanische Doppelweltmacht - Britisches Weltreich/ USA) zu. Wie ich im Beitrag NR. 16 geschrieben habe, gab es von 476 n. Chr. (Untergang Roms) bis zum Jahr 1588 (Großbritannien wird Weltmacht) eine Zeit von 1.112 Jahren, wo es kein neues Weltreich gab! (wenn wir das Römische Papsttum mal aussen vor lassen. Aber selbst wenn man die Papstherrschaft als König im Sinne von Offenbarung 17 ansehen würde, gab es von 476 bis zum Jahr 538(Beginn der 1.260 Jahre dauernden Papstkirche) eine Pause/Unterbrechung von 62 Jahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • christ.ai schrieb:

      Aber - um ein Beispiel aus der Urgemeinde zu geben - es hat den Christen in Jerusalem schon ein wenig geholfen, zur rechten Zeit die Stadt zu verlassen, als die Römer diese belagerten und dann unerwartet abzogen - ca. 70 n. Chr. Von daher, für irgend etwas wird die Offb. schon sinnvoll sein.
      Natürlich,sie ist ja schließlich für den Gläubigen,Verständigen,Weisen,geschrieben worden...

      Den anderen ist es, Perlen vor die ......
    • Das sechste Weltreich aus Offb. 17 um fasst das ganze "Meertier" aus Offb. 13 also Rom + Reichskirche/Mittelalter, daher passen auch die 42 Monate ("Jahrtage") genau auf 538 - 1798.

      Das siebte ist nicht nur der weltliche Protestantismus (nach 1798) sondern seine Mischung mit bürgerlicher "Aufklärung" und Atheismus.

      Das achte = "Bild" die materialistische/humanistische/okkultistische "Weltrepublik", die schon im Entstehen begriffen ist.