Ist "das neue Jerusalem" ein symbolisches Bild für unsere himmlische Heimat?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DonDomi schrieb:

      DonDomi schrieb:




      Materie ist ein irdisches Ding. Es ist durchaus möglich, dass es ganz andere Zustände und Lebensformen gibt, die wir uns als Mensch gar nicht vorstellen können. Es kann sein, das es Materie geben wird, aber es kann auch total anders sein.


      Liebe Grüße
      DonDomi




      "Sie (die Bewohner der Neuen Erde) werden Häuser bauen und bewohnen, und Weinberge pflanzen und ihre Frucht essen.
      Sie werden nicht bauen und ein anderer bewohnt, sie werden nicht pflanzen, und ein anderer isst. Denn wie die Lebenszeit des Baumes wird die Lebenszeit meines Volkes sein, und meine Auserwählten werden das Werk ihrer Hände genießen." (Jes..)

      .
    • Ich denke, wir sollten zwischen der "symbolischen Ausdrucksweise" der biblischen Prophetie einerseits und der zukünftigen "Realität" der neuen Schöpfung unterscheiden.

      Paulus sagt in 1. Korinther 13:9.ff

      "Und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören....
      Wir sehen jetzt durch einen Spiegel rätselhaft, dann aber von Angesicht zu Angesicht. (Numeri 12:8.). Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.

      Jesus redete auch in "Gleichnissen". Wir müssen lernen zu vergleichen und zu verstehen.