Werten, Beurteilen, Verurteilen, Richten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beschenkte schrieb:

      Gerade bei diesem Text finde ich das Interessanteste ist, wie es weiter geht:

      7 Es ist schon schlimm genug, dass ihr miteinander rechtet. Warum lasst ihr euch nicht lieber Unrecht tun? Warum lasst ihr euch nicht lieber übervorteilen?
      8 Sondern ihr tut Unrecht und übervorteilt, und das unter Brüdern!

      In Rechtsstreitigkeiten sollte Recht gesprochen werden und ein gerechtes Urteil gefällt.
      Das ist auch immer wieder Thema im AT, dass gerade denen zu ihrem Recht verholfen werden muss, die keine Lobby haben (wie man heute sagen würde), zB den Witwen und Waisen .

      Unter Christen sollte es eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass niemand den anderen übervorteilt - im Gegenteil; Wir sollten den Schwächeren helfen, wo wir können;
      Also dürfte es doch eigentlich gar keine Rechtssstreitigkeiten unter Christen geben .... und wenn einem von Geschwistern Unrecht widerfahren ist, dann sollte ein Christ nicht versuchen, sein Recht zu erstreiten, sondern vergeben ....

      In der Theorie sehr schön, aber in der Praxis sehr schwer, auf seinen Rechtsanspruch zu verzichten....

      Und wenn es denn nötig ist, Rechtssachen auszutragen, dann rät Paulus, das lieber innerhalb der Gemeinde zu tun, statt die Streitigkeiten nach aussen zu tragen vor weltliche Gerichte. Dem Ansehen der Gemeinde wäre das sicher nicht förderlich - und damit auch dem missionarischen Auftrag nicht.
      Ich werde - durch dei Jahre - viermal verleumdet - im strafrechtilhcn Sinn, auch wenn ein Geneindverfahren "eingeleitet" wird. 2 achen waren unmittelbar wirtschaftlich existenzbedrohend. Die um - sehrt schnelle ! Vermittlung angefehten Gemeindeausschüsse meintgen . "NA, jaaa, vertragt euch doch !" - WAs, wie bitte ? Ich brauche sofort eine eidesstattliche Erklärung, dass die und jenes - gelogen ist ! NAch turbulenten Wochenenden habe ich mintags dan ANwalt eingeschaltet.


      Aber zu den Begriffen : Richten

      Drei Glaubensschwestern (erfunden) sitzen beisammen und tuscheln über eie vierte : Man habe sie gesehen, dort - sie habe - -ja, undihrre geistliche HAltung - erinnert euch -

      Verurteilen : Ausschluss, den samma los ! - - -Oder : Dazu sage ich entschieden ein NEIN !

      Beurteilen : Na, bitte, nach meiner Meinung ist xxxx für den Posten ungeeignet. Prüfungssituation Krankenpflegeschule : Nein, bitte, das ist ein "nicht genügend", mit ihren dürftigen Kenntnissen haben sie im nächsten NAchtdienst einen Toten. Herr Gewerkschafter ( =Beisitzer ! ), meine positive Note müsste ich verantworten und nicht sie

      Werten : Na, schauen wir uns die Bewerbungsunterlagen der Kandidaten einmal vergleichend durch, , reihen - und lassen jeden noch zu einem einzelgespräch herkommen.



      .Zuindest ohne die beiden hier letztgenannten Verläufe ginge mehr schief, as sowieso schon schiefgeht.


      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -