Heute nennt man es Esoterik?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Esoterik ????


      sind wir da nich schon lange abgewichen von derwelder und um die Bibel in die glasklage Vernunft des Epikur, mit dessen Jüngern schon Paulus in Athen seine Kontroversen hatte ? "Eso" = von innen -das passt in unsere extrovertierte Gsellscaft nicht hinein.

      Ich liebe die Gebetswoche. lange zurückliegende Erinnerungen werden in mir wieder wach. Nur : Man döst dahin , hört und verfolgt im einegnene Text das Gelesene - - seh gut,wir analysieren nicht einen Justizfall, da verinnerlichen wir Hörer.. Aber gegen die Einkehr ( ! ) einiger Exerzizientage in einem Kloster ist das immer noch schwach.


      Bitte, mehr Stille, mehr Ruhe und Innenschau, Mehr Meditation über ein Bibelwort, mehr Bibliodrama, mehr Verlangen nach der Sabbatstille - -


      weg mit der frommen Betriebsamkeit endloser "Wissensvermittlungen".




      Das ganze Esoterikgebimmel entspricht genau den Lücke und Bedürfnissen der suchenden Menschen . Mit Referaten über Hirse, dessen Wirkung auf den Frontallappen des Gehirns und damit mehr Offenheit für den Heiligen Geist entsprechen wir dem in den Esoterikbewegungen offenbar werdenden Bedürfnissen der Leute eben NICHT:


      Nebenbewmerkung : Auf das Bibliodrama sprechen michach gut dreissig Jahre noch Geschister an; vor langer Zeit habe ich zu einer Andachtsstunde einmal 1. Korinther 13 im Grundtext vorgelesen - -Der Gemeinde war es ein feierliches, bewegende , sich einprägendes Erlebnis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von philoalexandrinus ()

    • Norbert Chmelar schrieb:

      1.Kor.8,8 : "Aber die Speise macht's nicht, wie wir vor Gott stehen." 1Korinther 8,8 - Leicht zu merken!!! - das sollten die STA mal Ernst nehmen in Sachen langes Taufbekenntnis in Sachen Verbot des Essens unreiner Speisen ---> siehe Apg.10 !!! (15 Und die Stimme sprach zum zweiten Mal zu ihm: Was Gott rein gemacht hat, das nenne du nicht unrein.)
      Hallo Norbert.

      Du tust hier im Forum immer so, als wenn Du deine Bibelekenntnisse schon mit der Muttermilch ein gesogen hättest. Von daher weißt Du also mit Sicherheit, dass Du Dich mit obiger Auslegung ziemlich lächerlich machst? Dir scheint wohl auch jedes Mittel Recht zu sein, den STA etwas an zu hängen, welches Deiner großen Weisheit nicht gefällt ?.

      Liebe Grüße von benSalomo.