Heute nennt man es Esoterik?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute nennt man es Esoterik?

      Ich hab mal vor 30 Jahren ein Buch über die New Age Bewegung in die Hand bekommen und ich habe heute manchmal das Gefühl, dass kein Mensch mehr weiß, dass hinter dem ganzen Esoterik-Hype eine Strategie stand das Bewusstsein der Menschen zu erweitern und die Religionen nicht einfach so zufällig eine Vermischung erfahren haben.
      Mich würde mal interessieren wie ihr als Christen euch informiert und ob ihr euch informiert habt. Welche Bücher zum Thema zu empfehlen sind und ob die Tatsache, dass
      diese "Geistesströhmungen " ungefähr zur gleichen Zeit wie die Adventbewegung angefangen haben, nicht auch ein anderes Licht auf die Zeit und die vielen "Ratschläge" EGWs wirft.
      Denn die Strategie neben das Evangelium so viele ähnliche Methoden zur Befreiung des Menschen von Schuldgefühlen, negativem Denken,ausgeprägtem Selbstbewusstsein, Stärke in allen Lebenslagen und körperlicher Übungen........zu stellen, die ist ja mittlerweile viel erfolgreicher geworden, als die Verbreitung des echten Evangeliums mit echter Befreiung.
      Lasst uns doch mal darüber reden?!
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Die Ursprünge der Bewegung oder des kultischen Milieus (Hanegraaff), das mit dem Begriff „New Age“ verbunden ist, lassen sich mindestens bis zum Okkultismus des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen.[9] In einem engeren Sinn bezeichnet Hanegraaff die UFO-Kulte der 1950er Jahre als „Proto-New-Age-Bewegung“. Dabei handelt es sich um ein Milieu, in welchem vermeintliche Sichtungen von UFOs mit einer herannahenden Apokalypse in Verbindung gebracht wurden. Diese UFO-Kulte waren teilweise von der theosophischen Lehre von Alice Bailey beeinflusst, die auch die Bezeichnung „New Age“ einbrachte. In den 60er Jahren kamen „alternative“ Lebensgemeinschaften wie die im schottischen Findhorn hinzu, in denen anfangs auch eine apokalyptische Erwartungshaltung herrschte. Da die Apokalypse jedoch ausblieb, etablierte sich stattdessen (anscheinend ausgehend von Findhorn) der Glaube, dass das neue Zeitalter bereits begonnen habe, aber nicht, wie erwartet, als Katastrophe über die Menschheit hereingebrochen sei, sondern lediglich die Möglichkeit eröffne, durch eine veränderte Lebensweise und innere Haltung der Menschen verwirklicht zu werden. Diese frühe New-Age-Bewegung (Hanegraaff nennt sie new age sensu stricto) ging von Großbritannien aus, war stark theosophisch und anthroposophisch geprägt, und das zentrale Thema war das neue Wassermannzeitalter.[10]
      In den 1970er Jahren wurde die Bezeichnung „New Age“ im englischen Sprachraum in weiteren Kreisen gebräuchlich und mit einer Vielzahl „alternativer“ Ideen und Zielsetzungen verbunden. Parallel dazu entwickelte sich das Bewusstsein, einer Bewegung anzugehören. Der Schwerpunkt verlagerte sich nach Nordamerika, wo vor allem die kalifornische „Gegenkultur“ (counterculture) und die Tradition der Neugeist-Bewegung (new thought movement) bedeutende Einflüsse ausübten. Theosophische und anthroposophische Elemente wie das Konzept des Wassermannzeitalters traten in der Vielfalt der Themen in den Hintergrund. In den 80ern fasste diese breitere Bewegung (new age sensu lato bei Hanegraaff) dann auch im deutschsprachigen Raum Fuß, und der Soziologe Christof Schorsch schrieb 1988, in Deutschland sei „eine soziale Bewegung entstanden, die längst eine auch soziologisch relevante Größenordnung erreicht“ habe. Demgegenüber vertrat der Religionswissenschaftler Christoph Bochinger in seiner 1994 publizierten Dissertation „New Age“ und moderne Religion die Auffassung, dass hierzulande von einer konsistenten Bewegung oder gar von einer Weltanschauung nicht die Rede sein könne, sondern in erster Linie von einer Marketing-Inszenierung einiger Buchverlage. Vor allem in den USA war in den 1980er und 1990er Jahren ein starker Trend zu beobachten, New-Age-Spiritualität mit dem Streben nach materiellem Erfolg zu verbinden, und das war nach Heelas das auffallendste Kennzeichen des späten New Age und in den 1990er Jahren der am schnellsten wachsende Sektor.[11]
      Mitte der 1990er Jahre trat insbesondere im deutschsprachigen New-Age-Milieu ein starkes Interesse an Verschwörungstheorien auf, wie sie etwa Jan van Helsing verbreitet. In diesem Zusammenhang öffnete sich das bislang eher links-liberale und großenteils unpolitische Milieu rechtsextremem Gedankengut. Als Gründe für dieses plötzliche Umschwenken in einen pessimistischen Diskurs sieht Nicholas Goodrick-Clarke die politische Situation nach Margaret Thatcher und Ronald Reagan und das Ausbleiben der erhofften spirituellen Wandlung, das durch Verschwörungsfantasien plausibel werden konnte. Eine bedeutende Rolle spielte auch die verstärkte Hinwendung zu keltisch und germanisch orientierten Richtungen des Neuheidentums.[12]
      Da der Terminus „New Age“ seit den 1980er Jahren in Misskredit geriet und heute nur noch selten als Selbstbezeichnung verwendet wird, betrachtet von Stuckrad die New-Age-Bewegung als eine bereits abgeschlossene Episode der Religionsgeschichte, die nur noch durch externe Zuschreibungen (von Kritikern und mit der Sache befassten Wissenschaftlern) künstlich am Leben gehalten werde. Das Milieu, das zeitweilig als New-Age-Szene bestand, sei allerdings – ebenso wie die hauptsächlichen Themen – weiterhin vorhanden und könne zu großen Teilen einfach als moderne Esoterik bezeichnet werden.[13]
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • New Age – Wikipedia


      Über das Gesamtpaket sollte man eigentlich Bescheid wissen und ich sehe immer wieder junge Leute , die gar keine Ahnung davon haben.
      Dabei begegnen uns die Produkte dieser Einflüssen von der Teeschachtel, über die Zeitschriftenthemen, Kinderbücher....bis in die Medizin.
      Ich begegne jeden Tag einem Menschen, der sich aus dem großen Sammelsurium Lebensverbesserung erwartet.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Gegenüberstellung von Christentum und Esoterik
      Deshalb mein Rat,warum den Umweg wählen und sich mit diesen Dingen beschäftigen.

      Der Rat des Schreibers der Gegenüberstellung ist: Geister unterscheiden!

      Wie kann man Geister unterscheiden,indem man hört, glaubt und liebt was Jesus gelehrt hat!

      Erst wenn wir durch Jesu Liebe neu geboren sind ,werden wir vertehen und unterscheiden können,welcher Geist zu uns spricht!

      Habe jetzt an einer katholischen 50J.Jubiläumsfeier teilgenommen.
      Die Kirche trägt den namen ST. Michael! Es wurde auch ein Lied auf den Erzengel Michael gesungen.

      Dort wurde Michael als Heiliger angebetet/verehrt.

      Habe mir Gedanken über die heutige Aufgabe der Engel gemacht!

      Laut Wiki spielt Gabriel (Erzengel) eine große Rolle im Islam.

      Michael ist der Bezwinger Satans.

      Welche Rolle hat der Bote Gabriel und Michael? Oder ist Ihre Aufgabe durch Jesu Tod beendet?

      Wir sprechen von der Dreiengelsbotschaft, verstehen wir die Aufgabe der Engel wirklich?
      Werden wir heute nur vom Hl.Geist getrieben oder Sprechen uns auch Engel als Boten an wie bei Daniel?


      Daniel 8

      1 Im dritten Jahr der Herrschaft des Königs Belsazar erschien mir, Daniel, ein Gesicht, nach jenem, das mir zuerst erschienen war.

      15 Und als ich, Daniel, dies Gesicht sah und es gerne verstanden hätte, siehe, da stand einer vor mir, der aussah wie ein Mann,

      16 und ich hörte eine Menschenstimme mitten über dem Ulai rufen und sprechen: Gabriel, lege diesem das Gesicht aus, damit er's versteht.

      17 Und Gabriel trat nahe zu mir. Ich erschrak aber, als er kam, und fiel auf mein Angesicht. Er aber sprach zu mir: Begreife, Menschenkind! Dies Gesicht gilt der Zeit des Endes.

      Daniel 12
      1 Zu jener Zeit wird Michael auftreten, der große Engelfürst, der für dein Volk einsteht. Denn es wird eine Zeit so großer Trübsal sein, wie sie nie gewesen ist, seitdem es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Aber zu jener Zeit wird dein Volk errettet werden, alle, die im Buch geschrieben stehen.

      Gabriel_(Erzengel)
      Michael_(Erzengel)
    • Pfingstrosen schrieb:

      Welche Bücher zum Thema zu empfehlen sind
      Sehr viel zum Thema hat z.B. der evangelikale Autor Dr. Lothar Gassmann dazu geschrieben:

      Buchveröffentlichungen von Dr. Lothar Gassmann 1984-2017
      Da sich in letzter Zeit die diesbezüglichen Nachfragen mehrten, legt der Autor hier ein Verzeichnis seiner bisherigen Veröffentlichungen vor – ergänzt durch den Hinweis, ob sie bei ihm noch erhältlich sind oder nicht.

      Aufgenommen sind
      - alle Veröffentlichungen in Buchform (oder zumindest umfangreicherer Broschürenform) in deutscher Sprache;
      - Aufsätze und andere Beiträge, soweit sie in Büchern (Sammelbänden) veröffentlicht wurden.

      Nicht aufgenommen sind: Aufsätze in Zeitschriften; Lieder und andere Kompositionen; Presseberichte, Leserbriefe, Flugblätter, Traktate u.a.; Veröffentlichungen in audiovisuellen Medien (Tonträger, Video, Rundfunk, Internet); unveröffentlichte Manuskripte; fremdsprachige Übersetzungen.

      Aufgeführt wird jede Veröffentlichung unter dem Erscheinungsjahr der 1. Auflage, also chronologisch, mit Nennung des Erscheinungsorts, des Verlags und der Seitenzahl.
      Liegt bei einem Thema eine teilweise oder völlig neubearbeitete Fassung einer früheren Veröffentlichung – in der Regel mit neuem Titel – vor, so wird diese im Erscheinungsjahr der Neuherausgabe als eigenständiges Werk erneut aufgeführt.
      Die beim Autor noch erhältlichen Bücher (zum Teil nur in Restbeständen) sind durch den Vermerk "lieferbar"gekennzeichnet, die anderen durch den Vermerk "vergriffen". Nähere Informationen (über Lieferzeiten, Preis etc.) werden auf Nachfrage an Logass1@t-online.de gerne erteilt.


      1986
      New Age und der Antichrist. Kommt die Welteinheitsreligion?, Wetzlar: Idea-Dokumentation Nr. 35/86, 22 S. (vergriffen)

      1987
      New Age. Kommt die Welteinheitsreligion?, Bad Liebenzell: VLM, 119 S.; 2. Aufl. 1987: 144 S.; 3. Aufl. 1988: 164 S. (vergriffen)

      1988
      New Age und grüne Ideologie, in: P. Beyerhaus / L. E. v. Padberg (Hrsg.), Eine Welt – eine Religion? Die synkretistische Bedrohung unseres Glaubens im Zeichen von New Age, Asslar: Schulte und Gerth, S. 168-178 (vergriffen)

      1990
      Okkultismus, östliche Religionen und die New-Age-Bewegung. Eine Orientierungshilfe, Bad Liebenzell: VLM, 70 S. (vergriffen)

      1996
      Der Traum von der einen Welt. Neue Weltordnung, New Age und Konziliarer Prozeß, Lahr: VLM, 96 S. (vergriffen)

      1999
      Wendezeit 2.000? Eine Analyse des New Age, Lage: Logos, 49 S. (lieferbar)

      2007
      Kleines Esoterik-Handbuch (Hrsg.), Schacht-Audorf: Mabo, 275 S. (lieferbar)

      2012
      Esoterik. Was sich in Wirklichkeit dahinter verbirgt, Steinhagen: Samenkorn, 28 S. (lieferbar)

      Dr. Lothar Gassmann
      Am Waldsaum 39
      D-75175 Pforzheim
      Tel. 07231-66529
      Fax 07231-4244067
      Email: Logass1@t-online.de
      Homepage: www.L-Gassmann.de


      (aus: Buchreihen zu christlichen Themen)


      PS: Die vergriffenen Bücher wird man wohl antiquarisch erhalten können.
    • Bogi111 schrieb:

      Deshalb mein Rat,warum den Umweg wählen und sich mit diesen Dingen beschäftigen.
      Für viele Menschen ist es gar nicht klar welcher Bewegung sie da folgen, weil sie positive Erfahrungen mit Gelerntem machen.
      Dort nach der Devise " Der Zweck heiligt die Mittel"
      Das hat aber den Preis, dass sich viele kritisiert fühlen und erstrecht meinen einen neutralen Weg ohne Bindung an Gottesglauben im biblischen Sinn gehen zu können.
      Dass diese Wege aber eine Verführung sind , in einem positiven Gewand, das sehen sie nicht.

      In diesem Zusammenhang steht auch das Thema unter EGWhite. Es ist erstaunlich wie sie auf diese Verführungen und Methoden hinwies.
      Ich kenne zumindest keine Schriften von anderen Christen, die das so ganzheitlich getan hätten.

      Lasse mich aber gerne belehren. Wer hat noch ab ca.1840 darüber geschrieben?
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Über das Gesamtpaket sollte man eigentlich Bescheid wissen und ich sehe immer wieder junge Leute , die gar keine Ahnung davon haben.
      Dabei begegnen uns die Produkte dieser Einflüssen von der Teeschachtel, über die Zeitschriftenthemen, Kinderbücher....bis in die Medizin.
      Ich begegne jeden Tag einem Menschen, der sich aus dem großen Sammelsurium Lebensverbesserung erwartet.
      Ich habe auch keine Ahnung von New Age und ich wüsste auch nicht wozu ich das benötigen würde. Ich kenne den Weg Jesu und das reicht vollauf. Was auf Teeschachteln steht oder was genau in der Medizin abgeht weiss ich nicht, aber wozu soll ich mich mit Dingen beschäftigen, die nur meine Zeit rauben und mir keinen persönlichen Gewinn bringen.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      Ich habe auch keine Ahnung von New Age
      Ja leider. Ich hoffe du hast keine Kinder.Mit Naivität kommt man nicht weiter...
      aber so wie du schreibst geht es dir ja nur um dich.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      DonDomi schrieb:

      Ich habe auch keine Ahnung von New Age
      Ja leider. Ich hoffe du hast keine Kinder.Mit Naivität kommt man nicht weiter...aber so wie du schreibst geht es dir ja nur um dich.
      Ich habe keine Kinder, aber ich würde auch mit Kindern gleich handeln. Man erreicht mehr, wenn man das Gute vorlebt, als wenn man dauernd in Angst schwebt. Angst ist generell ein schlechter Ratgeber, unabhängig davon, ob es um Kinder oder um einen Partner geht. Kinder nehmen viel mehr wahr und können auch komplexere Dinge viel besser fassen, als wir Erwachsene oftmals meinen. Gerade wenn es um so unwichtige Dinge, wie z.B. eine Verpackung eines Tees geht, ist dieses analytische Getue völlig fehl am Platz.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Bogi111 schrieb:

      Habe jetzt an einer katholischen 50J.Jubiläumsfeier teilgenommen.
      Die Kirche trägt den namen ST. Michael! Es wurde auch ein Lied auf den Erzengel Michael gesungen.

      Dort wurde Michael als Heiliger angebetet/verehrt.

      Habe mir Gedanken über die heutige Aufgabe der Engel gemacht!

      Laut Wiki spielt Gabriel (Erzengel) eine große Rolle im Islam.

      Michael ist der Bezwinger Satans.

      Welche Rolle hat der Bote Gabriel und Michael? Oder ist Ihre Aufgabe durch Jesu Tod beendet?
      Na, da hat sich die rkK aber ein Eigentor geschossen.

      Zum einem ist "Erzengel Michael" lediglich einer der vielen Titel / Namen der Bibel für wenn noch mal? Ach ja für Jesus!
      Jesus, also Gott, als Heiligen zu "verehren", macht die Idiotie der Heiligenverehrung auf eindrückliche Weise deutlich.

      DonDomi schrieb:

      Ich habe auch keine Ahnung von New Age und ich wüsste auch nicht wozu ich das benötigen würde. Ich kenne den Weg Jesu und das reicht vollauf. Was auf Teeschachteln steht oder was genau in der Medizin abgeht weiss ich nicht, aber wozu soll ich mich mit Dingen beschäftigen, die nur meine Zeit rauben und mir keinen persönlichen Gewinn bringen.
      New Age, Esoterik, Exerzitien, Charismatische Bewegung, Buddismus, Hinduismus, Mitrakult, Baalskult, Astartekult, ... und und und

      Satan ist zwar nicht sehr erfindungsreich was die Inhalte seiner Lügengebäude angeht. Aber er versteht es meisterlich das ewig Gleiche in neuer Verpackung anzupreisen.
      Und es gibt stets genügend die auf die "neuen" Fassaden hereinfallen.

      In sofern stimme ich "Bogi" und "DonDomi" zu. Was sollen wir uns mit den unzähligen Fälschungen beschäftigen. DAS wäre auch nur wieder eine teufliche Beschäftigungstherapie die uns in die Irre führt.
      Aber ich verstehe hoffentlich was Pfingstrose meint: Wir sollten die Grundsätze der Lüge kennen, um sie frühzeitig als eben diese zu entlarven. Dies nenne ich jetzt einfach mal Konfessionskunde bzw. Religionskunde = wir informieren uns über die Merkmale verschiedener Religionen.

      In diesem Sinne kann ich das Buch empfehlen:
      "Ich war ein Priester des NEW AGE", Will Baron, Advent Verlag

      Nach der Lektüre dieses Buches dürfte intellektuell klar sein, was New AGE ist. Und man weis, welche Religionen und okkulte Praktiken alles Pate waren bei der Geburt des "neuen Gewands". Aber man kommt dabei nicht auf die dumme Idee diese Religion wäre etwas tolles.
      Es gibt alleine 42.000 christliche Kirchen. Aber laut Jesus nur EINEN Weg der zum Ziel führt!!!
    • DonDomi schrieb:

      als wenn man dauernd in Angst schwebt.
      Wer redet denn von Angst?
      Meine Kinder waren froh einen deutlichen Unterschied zwischen positiver Allerweltseinstellung und Glauben erkennen zu können. Das aber wird immer schwerer, denn es wird alles vermischt und Biblisches benutzt und in völlig andere Zusammenhänge gebracht.

      Das Gute vorzuleben ist auch Wissen zu vermitteln, aber niemand wird dazu gezwungen.
      Möglicherweise hast du ja Angst, dass dir ein analytisches Getue dein bequemes Weltbild nehmen könnte.

      Im Zusammenhang mit dem Beispiel der Teeverpackung geht es um die Macht der Bilder, die uns ständig begegnen und uns an so vieles gewöhnen, das ganze Generationen beeinflusst. Genommen hab ich es als Beispiel, weil es etwas ganz Kleines ist.
      Die Manipulation ist vielfältig und das weißt du auch.
      Aber viele wissen es nicht.

      Was schadet es zu thematisieren?
      Wir können nur gewinnen.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Im Zusammenhang mit dem Beispiel der Teeverpackung geht es um die Macht der Bilder, die uns ständig begegnen und uns an so vieles gewöhnen, das ganze Generationen beeinflusst. Genommen hab ich es als Beispiel, weil es etwas ganz Kleines ist.
      Die Manipulation ist vielfältig und das weißt du auch.
      Aber viele wissen es nicht.

      Was schadet es zu thematisieren?
      Es mutet für mich reichlich obskur an, wenn eine Teeverpackung mich oder Kinder in irgendeiner Art und Weise beeinflusst. Ja, die manipulation ist vielfältig, aber ich kann sehr gut selbst beurteilen, ob etwas schädlich ist oder nicht, dafür benötige ich keinerlei Kenntnisse über New Age. Es ist fast schon eine Paranoia, die man hier im Forum bei Einigen beobachten kann, das geht soweit, dass man vor lauter Kleinigkeiten das Wesentliche, das Evangelium aus den Augen verliert, dabei ist es doch total unerheblich, was für Zeichen auf einer Verpackung sind. Ich trinke auch Glückstee, auch wenn ich weiss der macht nicht glücklich und auch Kinder können das sehr wohl einschätzen, dass das nur ein Name ist. Und genau dieses Exzessive Befassen mit Nichtigkeiten ist das schädlich daran, weil man eben das wesentlich, den Weg Jesu aus den Augen verliert. Wer im Wald unterwegs ist und alle Wurzeln und den gesamten Wegrand bis ins Detail prüft, der wird nie das Zeil erreichen, weil er einfach viel zu lange benötigt bis er eine gewisse Wegstrecke zurückgelegt hat, und genau das kann im Glauben auch geschehen, wenn man sich zu fest mit Kleinigkeiten befasst und diese dadurch gross macht.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      Es mutet für mich reichlich obskur an, wenn eine Teeverpackung mich oder Kinder in irgendeiner Art und Weise beeinflusst. Ja, die manipulation ist vielfältig, aber ich kann sehr gut selbst beurteilen, ob etwas schädlich ist oder nicht, dafür benötige ich keinerlei Kenntnisse über New Age.
      Ich sehe es so:
      Wer sich nicht bewusst macht, was ihn beeinflusst, wie und wo - der wird unbewusst beeinflusst und glaubt dabei noch es sei sein freier Wille der ihn handeln lässt.

      Ein gutes Beispiel:
      Der Feldversuch in den USA, als im Kinofilm wärend der Vorstellung einzelne Bilder von einer CokaColaflasche eingebaut wurde. Und daraufhin signifikant der Konsum von Coke stieg.

      In diesem Sinne ist es Unklug seine Kinder und sich selbst nicht zu sensibilisieren, welche Einflüsse uns tagtäglich prägen.

      Sicher, eine Teepackung verändert meine Welt nicht. Aber die Masse an gleichartigen Bildern, überall in unserem Alltag, haben sehr wohl einen Einfluss auf mich. Wer sich dies nicht bewusst macht, der wird glauben er treffe selbst Entscheidungen. Aber in Wirklichkeit ist er "fremdgesteuert".

      Und dies ist bei Kindern, die noch keinen festen Willen, kein festes Weltbild haben, um ein vielfaches wichtiger zu beachten.
      Es gibt alleine 42.000 christliche Kirchen. Aber laut Jesus nur EINEN Weg der zum Ziel führt!!!
    • freudenboten schrieb:

      1. Korinther 8:1.-9.
      gilt vielleicht für die Handhabe vom Konsum irgendwelcher asiatischer Heilmittel pflanzlicher Herkunft, aber es geht hier um weit mehr.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • christ.ai schrieb:

      Zum einem ist "Erzengel Michael" lediglich einer der vielen Titel / Namen der Bibel für wenn noch mal? Ach ja für Jesus!
      Adventistisch-Sektiererische schlimme Irrlehre! Von der Bibel eindeutig widerlegt in Hebr 1,4 !!!

      christ.ai schrieb:

      was New AGE ist.
      Satanisch! = 6 6 6 !

      1.Kor.8,8 : "Aber die Speise macht's nicht, wie wir vor Gott stehen." 1Korinther 8,8 - Leicht zu merken!!! - das sollten die STA mal Ernst nehmen in Sachen langes Taufbekenntnis in Sachen Verbot des Essens unreiner Speisen ---> siehe Apg.10 !!! (15 Und die Stimme sprach zum zweiten Mal zu ihm: Was Gott rein gemacht hat, das nenne du nicht unrein.)
    • Norbert Chmelar schrieb:

      1.Kor.8,8 : "Aber die Speise macht's nicht, wie wir vor Gott stehen." 1Korinther 8,8 - Leicht zu merken!!! - das sollten die STA mal Ernst nehmen in Sachen langes Taufbekenntnis in Sachen Verbot des Essens unreiner Speisen ---> siehe Apg.10 !!! (15 Und die Stimme sprach zum zweiten Mal zu ihm: Was Gott rein gemacht hat, das nenne du nicht unrein.)
      Aber die Speise machts, ob unser Körper die Nährstoffe bekommt oder nicht oder er sich mit Giften plagen muss.....ich denke Gott wusste was er für Speisegebote gegeben hat und warum......
      ...und heute sagt es uns die medizinische Forschung....
      Selbstgemachtes Leid umgibt uns und wird dann Gott zugeschrieben.....
      das muss man halt in diesem Zusammenhang auch mal zur Kenntnis nehmen....

      Das Thema Gesundheit hat die "Esotherikbranche" mittlerweile für sich gewonnen und die Millionen Euros könnten sich viele sparen.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Das Thema Engel in der Esoterik ist auch bedenklich. Ich fürchte man öffnet den Dämonen in Lichtgestalt oft alle Tore der"Seele".
      Jedenfalls haben diese Vorstellungen nichts mit den Boten in der Bibel zu tun.
      Auch dieser Bereich wird mit falschen Definitionen und Vorstellungen belegt.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!