1000 jähriges Reich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Millenium wird eine herrliche Gnadenzeit sein!

      freudenboten schrieb:

      Der Entsühnungstag wird das Millennium sein, aber keine Gnadenzeit mehr.
      Diesen Satz verstehe ich nicht und muss ihm auch widersprechen!
      Wie ich in den obigen Beiträgen ja bereits nachgewiesen habe, wird das Millenium (= das tausendjährige Reich) eine Zeit absoluten Friedens auf Erden sein! - Auch ein Frieden innerhalb der Tierwelt - also kein "Fressen und Gefressen-Werden" mehr! (---> siehe z.B. Jes.11,6-8 und Jes. 65,25!) und Frieden zwischen Mensch und Tier (---> siehe Jes.11,8).
      Warum ist das aber so? Weil Satan für 1.000 Jahre gebunden sein wird und seinen negativen Einfluss nicht mehr auf Erden wird ausüben können! (---> siehe Offb.20,2.3!)
      ===> Daher wird das Millenium eine absolute und herrliche paradiesische Gnadenzeit sein!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      (---> siehe Jes.11,8).
      Warum ist das aber so? Weil Satan für 1.000 Jahre gebunden sein wird und seinen negativen Einfluss nicht mehr auf Erden wird ausüben können! (---> siehe Offb.20,2.3!)
      ===> Daher wird das Millenium eine absolute und herrliche paradiesische Gnadenzeit sein!
      Norbert,ich bin entsetzt über deinen Umgang mit dem Wort Gottes!
      Offenb.66
      15 Denn siehe, der HERR wird kommen mit Feuer und seine Wagen wie ein Wetter, dass er vergelte im Grimm seines Zorns und mit Schelten in Feuerflammen.
      16 Denn der HERR wird durchs Feuer richten und durch sein Schwert alles Fleisch, und der vom HERRN Getöteten werden viele sein.
      17 Die sich heiligen und reinigen bei den Gärten für den einen, der in der Mitte ist, und die Schweinefleisch essen, gräuliches Getier und Mäuse, die sollen miteinander weggerafft werden, spricht der HERR.

      Nach seinem kommen,und der Vernichtung der Ungläubigen tritt das Milenium ein. Wo ist für Dich der Unterschied,ob Satan eingesperrt wird, oder es niemanden gibt den er verführen kann???

      Offenb.20
      1 Und ich sah einen Engel vom Himmel herabfahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand.
      2 Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre
      3 und warf ihn in den Abgrund und verschloss ihn und setzte ein Siegel oben darauf, damit er die Völker nicht mehr verführen sollte, bis vollendet würden die tausend Jahre. Danach muss er losgelassen werden eine kleine Zeit.

      5 Die andern Toten aber wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre vollendet wurden. Dies ist die erste Auferstehung.
      6 Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

      Die 1000 Jahre ist die Erde Menschenleer!!!

      Danach wird für kuze Zeit abgerechnet!!!
      13 Und das Meer gab die Toten heraus, die darin waren, und der Tod und die Hölle gaben die Toten heraus, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken.
      14 Und der Tod und die Hölle wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. Das ist der zweite Tod: der feurige Pfuhl.
      15 Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl.
    • Bogi111 schrieb:

      Die 1000 Jahre ist die Erde Menschenleer!!!
      Keinesfalls! Schon der Text aus Offenbarung widerlegt diese seltsame Vorstellung der Adventisten:

      Offb.20, 3: " ... und warf ihn in den Abgrund und verschloss ihn und setzte ein Siegel oben darauf, damit er die Völker nicht mehr verführen sollte ..."

      Also während dieser Jahre leben Menschen auf Erden - ja ganze Völker! - wie der Text eindeutig sagt! Wie man darauf kommen kann, dass in diesen 1.000 Jahren die Erde menschenleer sein sollte, ist mir schleierhaft!
    • Bogi111 schrieb:



      Wo ist für Dich der Unterschied,ob Satan eingesperrt wird, oder es niemanden gibt den er verführen kann???

      Den Satz verstehe ich jetzt nicht?


      Satan wird eingesperrt, damit er niemand mehr verführen kann.
      Demzufolge muß es also jemand geben, den er verführen könnte, wenn man ihn nicht einsperren würde.
    • Yppsi schrieb:

      Satan wird eingesperrt, damit er niemand mehr verführen kann.
      Einsperren,kann auch verstanden werden: Er bekommt keine Möglichkeit sein "Fürst-Herrschaft" zu leben...

      Gott entscheidet überdas Leben und das der Menschen Existiert nicht mehr,wie schon Gott sagte: der Mensch wird des Todes sterben!
    • Bogi111 schrieb:

      Yppsi schrieb:

      Satan wird eingesperrt, damit er niemand mehr verführen kann.
      Einsperren,kann auch verstanden werden: Er bekommt keine Möglichkeit sein "Fürst-Herrschaft" zu leben...

      Ja, dann steht aber noch da, "damit er die Nationen nicht mehr verführen kann"
      Warum?

      Weißt du, man sollte nicht gleich alle als Falschlehrer abstempeln, denen bei solchen Stellen an euren Auslegungen Zweifel kommen.

      Eine Erklärung für dieses in der Offenbarung Geschriebene habt ihr nämlich nicht!
      Eure einzige Erklärung ist, "es kann (nach unserem Bibelverständnis) nicht sein, daß da noch jemand auf der Erde ist".
    • Yppsi schrieb:

      Weißt du, man sollte nicht gleich alle als Falschlehrer abstempeln, denen bei solchen Stellen an euren Auslegungen Zweifel kommen.
      Gleich nicht :)
      dieser Vers gehört zu einem der schwierigsten Stellen der Schrift, aber---

      das ganze "Endzeit-Szenario" zu welchem auch die Zeitspanne deer 1000 Jahren gehört umfasst viele Aussagen des NT,
      darüber hinaus berichtet das Buch der Offb. ein sehr detailliertes in sich gut geschlossenes "Bild" der Geschehnisse,
      berichtet von der Zeit des Johannes bis zur Wiederkunft Jesu, darüber hinaus über die 1000 Jahre und weiter über das "Endgericht"
      und weiter bis in das "ewige Reich Gottes", welches nicht auf dieser Erde sein wird.
      ===================================================================================================
      Noch mal: dieses Endzeit-Szenario ist dermassen in sich geschlossen bezeugt---ohne Widerspruch oder Aussagen, welche doppeldeutig ausgelegt werden könnten.

      Und nun: in diesem durch derart viele Aussagen im NT/Offb. bezeugte Bild von der Heilsgeschichte des Volkes Gottes

      da steht nun ein einziger Vers da---

      weißt Du, dass Du, willst Du diesem unklaren Vers deine Deutung geben, Du damit automatisch dem Heilsgeschehen eine solche Entwicklung zuordnen würtdest, dass damit glatt
      die Aussagen des NT incl. Offb. völlig ausser Kraft setzen würdest?

      Ein unklarer Vers, dem erst eine beurteilende Deutung von uns gegeben werden muß-----gegen die gesamte völlig klare Bezeugung derEntwicklung deer gesamten Heilsgeschichte

      Ausserdem: sichere Exegese bedeutet u.a.:

      von klaren eindeutigen Aussagen ausgbehend, die unklaren Aussagen beurteilen. Vom Sicheren zum Unsicheren.

      Vom klaren Text ausgehend---unklare Texte zu "beurteilen" und dementsprechend "auslegen"

      ===================================================================================================

      damit nur einige Hinweise -----

      "die Adventisten" haben also sehr klare Vorstellungen, warum sie so glauben, wie sie glauben :)

      sie haben dir sogar sehr viel "entgegen zu setzten"


      ===================================================================================================

      deine Vorstellung zur Bedeutung dieses Verses aber würde das bibl. Evangelium kplt. zerstören-----
      welche andere Lösung des ges. bibl. Heilsgeschehen insgesamt als "Konsequenz" deiner Lesart/Auslegung dieses Verses Offb. 20/3 bietest Du mir also damit für das NT und die Offb. an ?

      oder hast Du keine anzubieten? Wenn du solche Behauptungen aufstellst, mußt Du auch für die Konsequenzen Lösungen anbieten können,--kannst Du aber nicht.

      ich darf bezweifeln, dass Du (und viele Andere auch) dir nicht annähernd bewußt bist, was Du da so locker vom Hocker behauptest.
      Es ist eine Unsitte Verse zu "beurteilen" ohne auch die Konsequenzen der dann entstandenen These zu berücksichtigen.
      Hier hast Du halt einen besonders schwierigen Vers ausgesucht und ihm deine unbedachte Bedeutung übergestülpt. :)

      Alles in Ruhe gelesen?
      gute Nacht
      y

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Yokurt ()

    • @Yokhurt, ich will keinem Bibelvers meine Deutung geben.

      Ich lese aber, daß Satan gebunden wird, damit er keine Nationen mehr verführen könne.
      Also ist der Grund für das Binden, daß er niemand mehr verführen kann!?

      Also, sorry, aber dann muß doch jemand da sein, sonst wäre das Binden unnötig, und wenn niemand mehr da sein sollte, dann wäre das mit den Nationen unnötig geschrieben.

      Klar würde das so Einiges durcheinander werfen, aber einfach ignorieren, bzw sagen, er könne keine Nationen mehr verführen, weil keine mehr da sind, so sei das gemeint......................also ich weiß nicht?
    • Norbert Chmelar schrieb:

      freudenboten schrieb:

      Der Entsühnungstag wird das Millennium sein, aber keine Gnadenzeit mehr.
      Diesen Satz verstehe ich nicht und muss ihm auch widersprechen!Wie ich in den obigen Beiträgen ja bereits nachgewiesen habe, wird das Millenium (= das tausendjährige Reich) eine Zeit absoluten Friedens auf Erden sein! - Auch ein Frieden innerhalb der Tierwelt - also kein "Fressen und Gefressen-Werden" mehr! (---> siehe z.B. Jes.11,6-8 und Jes. 65,25!) und Frieden zwischen Mensch und Tier (---> siehe Jes.11,8).
      Warum ist das aber so? Weil Satan für 1.000 Jahre gebunden sein wird und seinen negativen Einfluss nicht mehr auf Erden wird ausüben können! (---> siehe Offb.20,2.3!)
      ===> Daher wird das Millenium eine absolute und herrliche paradiesische Gnadenzeit sein!

      Jes. 11, 6-8 ist eine von mehreren Prophezeiungen von Jesaja, die noch ausstehen.
      Im Himmel oder auf der neuen Erde können die nicht erst eintreffen, denn dort wird nicht mehr gestorben, also warum nicht im 1000 jährigen Reich?
    • @Yppsi

      "Jes. 11, 6-8 ist eine von mehreren Prophezeiungen von Jesaja, die noch ausstehen."

      Adventisten glauben, dass diese Prophezeiung konditional war. Die Konditionen haben sich nicht erfüllt und werden sich nicht erfüllen. Die Prophezeiung bleibt also unerfüllt im AT stehen und wird sich nie in ihrer "literarischen" Form erfüllen.

      Und es bringt diese Diskussion momentan keinen Schritt weiter, Hunderte und Tausende von Prophezeiungen aus AT zu zitieren. Stattdessen macht es gerade Sinn, sich der Thematik der konditionalen Prophetieerfüllung zu widmen.

      Auch ist es eine falsche Beweisführung, wenn man zwischen aktuellen Weltereignissen und AT-Prophetien per se eine Kausalität herstellt. Tatsache ist, dass ein Ereignis gleich oder ähnlich dem einer Bibelprophetie sein kann, und dennoch muss es nicht die Prophetieerfüllung in ihrem eigentlichen Sinne sein. Die Wiederherstellung des Staates Israel ist nicht sofort eine Prophetieerfüllung, nur weil ein Text in der Bibel etwas Ahnliches beschreibt.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Jacob der Suchende schrieb:

      "Jes. 11, 6-8 ist eine von mehreren Prophezeiungen von Jesaja, die noch ausstehen."

      Adventisten glauben, dass diese Prophezeiung konditional war
      Für das Verständnis der 1000 Jahre ist dieses Thema "Bedingte und unbedingte AT Verheißungen" eine wesentliche Voraussetzung.
      ==================================================================================================
      Ausserdem sehe ich es weiter als unerläßlich an auf bibl. Grundlage zu verstehen:

      +Was geschieht bei Jesu Wiederkunft-----also vor Beginn der 1000 Jahren

      a) mit den lebenden Gläubigen ? (erste Auferstehung)
      b) mit den lebenden Ungläubigen?
      c) mit den unter der Erde ruhenden Gläubigen (erste Auferstehung) und Ungläubigen?
      ===================================================
      das wär schon mal was. :)

      dann wäre schnell klar, dass im Anschluss an die Wiederkunft Jesu---nämlich in der Zeitspanne der
      nun folgenden 1000 Jahren ---kein Mensch AUF der Erde ist, sondern nur Satan (gebunden)

      aus meiner Erfahrung weiss ich, dass die o.a. Pkte a)b)c) von den allermeisten Christen nicht beantwortet werden können.
      Warum soll es also hier im Forum anders sein.
      y
    • Yppsi schrieb:

      Ich lese aber, daß Satan gebunden wird, damit er keine Nationen mehr verführen könne.
      Also ist der Grund für das Binden, daß er niemand mehr verführen kann!?
      "Lesen" ist mit Sicherheit grundsätzlich beim Bibelstudium oft viel zu wenig.
      Paulus: Geistiches muss geistlich verstanden werden.

      Das gilt für die ganze Schrift-----insbesonders für das Buch der Offb. insgesamt.
      Die Offb. verwendet ständig AT Begriffe, Symbole, Anspielungen etc.

      Wenn, dann ist es das Buch der Offb. welches mit "Lesen" was da steht nicht verstanden werden kann.
      Hast Du schon mal im Zusammenhang mit dem kritischen Vers Offb. 20/2 auch die unmittelbaren Verse
      201-6 "gelesen"?

      +)Hast Du eine Erklärung dafür warum es "eines Schlüssels zum Abgrund" braucht?
      Ist Satan denn nicht auf "der Erde" gebunden?

      +) warum steht hier dass Satan "in den Abgrund geworfen wurde" wieso steht hier nicht "Erde"?

      +) Wwas bedeutet in der bibl. Sprache "Siegel"? war das nötig? warum?
      usw.

      Du bist praktisch aug kein einziges meiner Argumente im letzten Post eingegangen?
      Warum nicht? kannst -du sie nicht entkräften?

      Ja, solche Fragen solltest Du dir zumindest selbst stellen, und wenn du keine befriedigende Antwort für dich sofort weißt, sollte dies
      zur Nachdenklichkeit anregen.

      y.
    • Yokurt schrieb:

      Yppsi schrieb:

      Ich lese aber, daß Satan gebunden wird, damit er keine Nationen mehr verführen könne.
      Also ist der Grund für das Binden, daß er niemand mehr verführen kann!?


      Du bist praktisch aug kein einziges meiner Argumente im letzten Post eingegangen?
      Warum nicht? kannst -du sie nicht entkräften?

      Ja, solche Fragen solltest Du dir zumindest selbst stellen, und wenn du keine befriedigende Antwort für dich sofort weißt, sollte dies
      zur Nachdenklichkeit anregen.

      Zum Ersten, weil ich es nicht weiß.
      Also kann ich sie nicht entkräften.

      Zum Zweiten (blaugeschriebenen)
      Genau so!
      Wenn man keine Antwort auf eine Frage weiß, dann sollte man nachdenklich werden und nicht den anderen mit Gegenfragen schachmatt setzen wollen.

      Warum steht geschrieben, damit er keine Nationen mehr verführen könne?
    • Yppsi schrieb:

      Wenn man keine Antwort auf eine Frage weiß, dann sollte man nachdenklich werden und nicht den anderen mit Gegenfragen schachmatt setzen wollen.
      lieber Freund,
      ich habe dir zumindest eine ganze Gruppe von Argumenten angeführt, warum ich von meinem Verständnis
      überzeugt bin.

      Du bist auf kein einziges Argument aus meinem ursprünglichen Post Nr. 2637 vor 22 Stunden eingegangen!! Warum nicht?
      Geh also bitte darauf mal ein!

      Das würde schon ausreichen---warum entgegnest Du dazu nichts? wo sind deine Gegenargumente?
      nochmal----das betrifft nur meine Argumente aus dem ursprünglichen Post.

      also warum nicht?
      y.
    • Yppsi schrieb:

      und wenn niemand mehr da sein sollte, dann wäre das mit den Nationen unnötig geschrieben.
      Das ist doch ein logisches Argument und sollte jedem Leser einleuchten! ==> Also in den 1000 Jahren sind noch Nationen auf der Erde!

      Yokurt schrieb:

      +Was geschieht bei Jesu Wiederkunft-----also vor Beginn der 1000 Jahren

      a) mit den lebenden Gläubigen ? (erste Auferstehung)
      b) mit den lebenden Ungläubigen?
      c) mit den unter der Erde ruhenden Gläubigen (erste Auferstehung) und Ungläubigen?
      a) diese werden mit dem neuen unsterblischen Geist-Leib "überkleidet werden" (2.Kor.5,2/ 1.Thess.4,15+17) und mit Jesus in den Himmel entrückt werden!

      b) diese bleiben wohl für 1.000 Jahre auf der Erden leben. (aber darüber berichtet m.E. die Bibel nichts)

      c) diese ("Gläubigen") werden auferweckt werden und mit ihrer Geist-Seele, die sich seitdem im Hades(=Totenreich) aufgehalten hatte, vereint werden - also wieder eine vollkommene Einheit von Körper-Seele und Geist! Sie werden mit dem Herrn Jesus in den Himmel entrückt werden. (1.Thess.4,16).

      Die "Ungläubigen" werden wohl ebenfalls auferweckt werden und in "die Vorhölle"(=Limbus) des Hades gehen müssen oder aber eben erst nach den 1000 Jahren auferweckt werden ("die zweite Auferstehung")
    • Yppsi schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      freudenboten schrieb:

      Der Entsühnungstag wird das Millennium sein, aber keine Gnadenzeit mehr.
      Diesen Satz verstehe ich nicht und muss ihm auch widersprechen!Wie ich in den obigen Beiträgen ja bereits nachgewiesen habe, wird das Millenium (= das tausendjährige Reich) eine Zeit absoluten Friedens auf Erden sein! - Auch ein Frieden innerhalb der Tierwelt - also kein "Fressen und Gefressen-Werden" mehr! (---> siehe z.B. Jes.11,6-8 und Jes. 65,25!) und Frieden zwischen Mensch und Tier (---> siehe Jes.11,8).Warum ist das aber so? Weil Satan für 1.000 Jahre gebunden sein wird und seinen negativen Einfluss nicht mehr auf Erden wird ausüben können! (---> siehe Offb.20,2.3!)
      ===> Daher wird das Millenium eine absolute und herrliche paradiesische Gnadenzeit sein!
      Jes. 11, 6-8 ist eine von mehreren Prophezeiungen von Jesaja, die noch ausstehen.
      Im Himmel oder auf der neuen Erde können die nicht erst eintreffen, denn dort wird nicht mehr gestorben, also warum nicht im 1000 jährigen Reich?

      Jes 11,6-9 beschreibt ein sehr idyllisches Reich, frei von Sündentaten: "Man wird nicht übeltun, noch verderbt handeln auf meinem ganzen heiligen Gebirge; denn die Erde wird voll sein der Erkenntnis Jehovas".

      Die Menschen, die also angeblich auf der Erde bleiben, werden keine Sündentaten mehr verüben.

      Wenn ich eure (deine und die von Norbert) frühere Posts lese, dann verstehe ich unter diesen Menschen Ungläubige Menschen. Denn Gläubige wurden ja bei der ersten Auferstehung in den Himmel entrückt - so Norbert.

      Wie kann es sein, dass die Ungläubigen, die auf der Erde bleiben, auf einmal nicht mehr sündigen? Die Bibel sagt uns, dass ohne Jesus wir eben den Prozess der Heiligung nicht machen können. "Ohne mich könnt ihr nichts tun".

      Ausserdem möchte ich noch auf etwas hinweisen. In Off 20,6 wird gesagt:

      "Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt..."

      Dieser Vers sagt mit anderen Worten (im Umkehrschluss): wer an der ersten Auferstehung nicht teilnimmt, wird des zweiten (entgültigen, ewigen) Todes sterben.

      Werden also alle Menschen, die auf der Erde für das 1000 jährige Reich verbleiben, irgendwann den zweiten - ewigen - Tod sterben?

      (irgendwas reimt sich da nicht)
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Jacob der Suchende schrieb:

      Wie kann es sein, dass die Ungläubigen, die auf der Erde bleiben, auf einmal nicht mehr sündigen
      ?

      Ja Warum???
      Weil Satan gebunden ist und Jesus regiert!
      Die Sünde ist noch da, nur kommt sie nicht mehr zum Vorschein, weil keine Verführung Satans mehr da ist.
      Nach den 1000 Jahren, wenn er wieder losgelassen wird, wird sich zeigen, wer nur nicht mehr sündigte, weil es keine Verführung mehr gab, oder wirklich aus reinem Herzen nicht mehr.

      Zugebenermassen ist das Spekulation.
      Aber warum denn sonst, sollte Satan erst gebunden und nachher wieder losgelassen werden?
      Alles andere macht doch keinen Sinn!

      Man muß natürlich auch glauben, was in der Bibel steht und nicht Stellen der Offenbarung, die einem nicht gefallen, einfach als "ja das steht halt da, was wissen wir warum" und Jesajas Prophezeiungen als ( ich habe das Fremdwort wieder vergessen) die, die sich nicht erfüllen abtun.
    • Ich werde mich hiermit verabschieden. :(
      Nicht im Zorn, ich habe Vieles lernen dürfen bei euch. :)
      Nur wird mir eben immer mehr bewußt, daß die Lehre nicht stimmt.
      Das Wesentliche, das Evangelium ja, aber sonst wird nach belieben versymbolisiert, Stellen als Übersetzungsfehler abgetan, Prophezeiungen als ungültig erklärt, Bibelstellen einfach als ungültig erklärt, wenn sie nicht versymboliseirt werden können, oder als falsch übersetzt deklariert werden können.

      Ich werde mich jetzt mehr einem Bibellehrer zuwenden (der leider verstorben ist), dem ich vertraue.
      Der seine Ansicht hat, aber nie über andere herzieht und sie verteufelt, auch nicht stur seinen Standpunkt verteidigt, sondern bei fraglichen Sachen (und die gibt es) erklärt, warum es höchstwahrscheinlich so und so ist.

      Also machts gut! :)
      Und ich wünsche euch von ganzem Herzen Gottes Segen! :)

      Tschüss!