Fronleichnam / Corpus Christi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fronleichnam / Corpus Christi

      Im 500. Lutherjahr erinnere ich an ein Zitat des Reformators über den Feiertag, den Papst Urban IV. im Jahr 1264 eingeführt hatte.

      Die Reformation stand dem Fronleichnamsfest ablehnend gegenüber, da es sich biblisch nichtbegründen lasse. Martin Luther erklärte 1530:
      „Ich bin keinem Fest mehr feind … als diesem. Denn es ist dasallerschändlichste Fest. An keinem Fest wird Gott und sein Christus mehrgelästert, denn an diesem Tage und sonderlich mit der Prozession. Denn da tutman alle Schmach dem heiligen Sakrament, dass man’s nur zum Schauspiel umträgtund eitel Abgötterei damit treibet. Es streitet mit seiner Schmink underdicht’en Heiligkeit wider Christi Ordnung und Einsetzung. Denn er es nichtbefohlen hat also umherumtragen. Darum hütet euch vor solchem Gottesdienst".
      (Quelle: Wikipedia "Fronleichnam"))

      Luther bestritt nicht, das Christus im Abendmahl "mitten unter" seiner Gemeinde sei, nicht jedoch in Reliquien.

      Der Termin 11. oder 14. Tag nach Pfingsten erinnert historisch leider (bewusst oder unbewusst?) an die Zeit von Exodus 32, an die Abgötterei Israels mit dem "Goldenen Stierbild", dass sie angeblich "aus Ägyptenland geführt hat".





    • Fronleichnam gilt ausserdem hier asl Fest der Gegenreformation.Ehedem wurden Militäreinheiten - in Spanien etwa - zur Prozession abkommandiert - und amn musste als Soldat unter Befehlsgehorsm den Kniefall vor der Monstranz machen.

      Aber : Was, bitte, geht uns das heute noch an ? Vor Jahrzehnten waren in drei Strasseszüge im Ort alle Hauser mit Birkenreisern an den Fassaden gecshmückt, in deren Zug eine Reihe von Altärchen - - unser Haus als einzigens, noch dazu ein Stockhaus unter lauter ebenerdigen Bauernhäusern - war NICHT dekoriert. Und heute ? Ich habe von keiner Prozession aussrehalb des Kirchengebäudes etwas bemerkt
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -