Das Kaspertheater der USA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Kaspertheater der USA

      Liebe Freunde und Mitleser,

      ständig höre ich Diskussionen über Donald Trump und möchte euch jetzt den Hinweis geben, dass diese Diskussionen Zeitverschwendung sind, da man das Übel damit nicht an der Wurzel packt sondern immer nur an der Obefläche kratzt, während die totbringende Maschenerie der USA immer weiter ihren geplanten Lauf nimmt.

      Die Entstehung der USA kann nachgelesen werden, genau wie der Dollarschein und seine Symbole, oder auch der freimaurerische Aufbau von der Stadt Washington. Aber auch der kalte Krieg und Kennedys Tod, der Zusammensturz des World Trade Center soll hier nicht entscheidend sein.

      Es ist folgendes: Der Plan der USA „eine neue Ordnung der Zeitalter“ (Novus ordo seclorum) kann auf dem Dollarschein nachgelesen werden. Um ein dieses Ziel zu erreichen, hat die USA viele Möglichkeiten, die sie gezielt einsetzen kann und auch gerne tut.
      Ich meine nicht Hollywood und seine Suggestionen schon ab Kindesalter, noch rede ich von der Ausbeutung durch Firmen wie Nestle, Coca Cola oder auch Microsoft oder den Beschuss und Ablenkungen mit und durch Technik. Gezielte Irreführung durch halbwahre Nachrichten, Druck ausüben auf gegnerische Länder und sie besiegen durch Marionettenländer oder durch einer Destabilisierung von innen.
      Das sind nur ein paar Möglichkeiten die eingesetzt werden, die wir hier gerne auch tolerieren und nutzen, so sind die meisten Menschen beschäftigt: Einige laufen dem Geld und was alles dahinter steckt (z.B. Ansehen, Freiheit, Macht, Wichtigkeit) hinterher, andere kämpfen mit Krankheiten, die gefördert werden durch Funkstrahlung, Pestizide, Bewegungsmangel, wieder andere kämpfen mit Abhänigkeiten (Alkohol, Zigaretten, Drogen), andere leben Sorglos, weil sie sich als informiert betrachten, die Liste ist lange weiterzuführen.

      Doch meine Sorge gilt den Grundbedürfnissen, wie sauberes Wasser, dass durch Fracking verseucht wird um die schwarze Brühe zu erlangen, die den Ländern Macht gibt.
      Angenommen wir vergleichen die USA mit einem Laster und den Präsident mit dem Fahrer, es sieht so aus als kontrolliere er den Laster, aber in Wirklichkeit ist das Navigationssystem eingestellt, denn den Leuten dem der Laster gehört bestimmen über ihn und wo er hinfährt.

      Freue mich euch Anregungen gegeben zu haben, und freue mich auf einen tiefgründige Austausch mit Gottes Beistand, um Licht ins Dunkele zu bringen.

      Amen und Gruß
    • Das zweite Tier aus Offenbarung 13 - sind es die USA?

      Frank schrieb:

      Der Plan der USA „eine neue Ordnung der Zeitalter“ (Novus ordo seclorum) kann auf dem Dollarschein nachgelesen werden. Um einmal dieses Ziel zu erreichen, hat die USA viele Möglichkeiten
      Wenn also die USA eine "New Wold Order" = eine "Neue Welt-Ordnung" (NWO = Novus Ordo Seclorum(NOS)) einführen will, ist sie dann "das zweite Tier" aus Offenbarung 13? Das ist doch bis heute (?) adventistische Auslegung, oder etwa nicht? Die USA würden nun aber - gemäß Offb.13,12 - machen, dass die Welt das erste Tier (=Papsttum) anbeten würde. Dies sehe ich aber zur Zeit überhaupt nicht! Es war offensichtlich, dass beim Besuch von US-Präsident Trump beim Papst Franziskus beide nicht auf einer Wellenlänge waren!
      Für die USA als 2.Tier (Offb.13,11) spricht nun aber wieder Offb.13,13 wo es heißt "Und es tut große Zeichen, sodass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen"
      >>Feuer vom Himmel<< kann man als den Abwurf der Atombomben am 6.8. + 9.8.1945 auf Hiroshima + Nagasaki sehen und >>Feuer vom Himmel<< kann auch auf die Napalmbomben im Vietnamkrieg von 1965-1975 angewandt werden. Auch in Offb.17,10 ("der andre ist noch nicht gekommen") kann man die USA als "die siebte Weltmacht der Geschichte" sehen, die aus dem Britischen Weltreich hervorgegangen ist! Diese 7 Weltreiche der Geschichte (---> siehe Offb.17,3-10) wären demzufolge:
      1. Ägypten : von ca. 3.000 - 1600 v.Chr.
      2. Assyrien : von ca. 1.600 - 612/605 v.Chr.
      3. Babylonien : von ca. 612/605 - 539 v.Chr.
      4. Medo-Persien : von 539 - 333 v.Chr.
      5. Das Griechisch-Hellenistische Weltreich : von 333 v.Chr. - ca. 168/30 v.Chr.
      6. Das Römische Weltreich : von ca. 168/30 v.Chr. - 476 n.Chr. - aus dem heraus das Papsttum kam
      7. Das Britische Weltreich*** : von ca. 1588 - 1945 ---> daraus entstanden seit 1776: die USA*** - Weltmacht seit 1945 durch ihre Atombomben usw.

        diese letzte Weltmacht der USA muß gemäss Offb.17,10d) "eine kleine Zeit bleiben." Könnten es 75 - 100 Jahre sein ? Das wäre dann von 1945 - 2020 oder von 1945- 2045!

        Verfolgen wir weiter aufmerksam die Entwicklungen der USA, des Papsttums, der EU, der Ökumene und v.a. von Israel - dem Zeiger an der Weltenuhr Gottes! Und beachten wir besonders die Endzeit-Zeichen Jesu aus Matthäus 24!
        ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
        *** Die Kombination von Britischem Weltreich und USA könnte man auch als
        "die Anglo-Amerikanische Doppel-Weltmacht" bezeichnen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Hi

      Ich bin gewiss kein Freund der Amerikaner, aber das dieses Bashing von einzelnen Adventisten gegen die USA ist soetwas von subjektiv. Alles was hier bspw. aufgeführt wurde könnte man auch über China, Russland, Türkei, arabische Länder, und in gewissem Masse auch üer die europäischen Länder, um nur mal ein paar zu nennen, sagen. Es ist nämlich vielmehr ein Phänomen unserer Zeit, der Zeitgeist, als ein einzelnes Land. Ich weiss es ist viel einfacher, wenn man einen Feind klar benennen kann, aber der Feind heisst Satan und durchdringt praktisch die ganze Gesellschaft weltweit.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Azatoth schrieb:

      Dass der Satan aber in Menschen und durch von Menschen geführte Organisationen wirkt ist schon klar oder ?
      Der Satan wirkt fast immer durch Menschen, aber das hat primär nichts mit den USA zu tun. Da kannst Du viele Firmen nehmen, aber auch in kirchlichen Gemeinschaften versucht er zu wirken, in jeder Gemeinde, in Familien, überall, egal von welcher Konfession. Und genau deswegen finde ich es falsch, wenn man sich auf eine Organisation oder ein Land einschiesst. Damit übersieht man 99% aller Fälle.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Auch wenn Satan weltweit agiert, so ist eine gewisse Differenzierung nötig, damit die bildliche Struktur der Offenbarung zugeordnet werden kann. Auf die USA ansich will ich mich auch nicht unbedingt fest legen, aber die Tiere sind etwas weltweit agierendes und sehr großes. Entweder ein Staat oder etwas, was Staaten kontrolliert. Private Wirtschafts- oder Militärmächte z.B. Auch diese können hierarchisch wie Königreiche organisiert sein.
      Der Urtext der Bibel ist für alle da : Hebräisches AT und Altgriechisches NT mit englischer Wort für Wort Interlinear Übersetzung.
    • Warum soll man nicht ein besonderes Auge auf Amerika haben? Es ist das einzige Land, das aus seinem Staat etwas so "heiliges" macht und sich auch noch auf Gott beruft, das hat alles schon religiöse Züge und passt ganz wunderbar in die Offenbarungsdeutung.
      Zudem ist es ein Imperium im alten Sinn und handelt sehr widersprüchlich zu seinen "Werten".
      Ein recht gute Sicht auf Amerika:
      Klaus Stüwe - Politik und Religion in den USA
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Aus besagtem sehr lesenswerten und interessantem Artikel folgender Satz mit anschl. Kommentierung:

      So hat der Supreme Court zum Beispiel in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts das von Lehrern und Schülern gemeinsam gesprochene Schulgebet in öffentlichen Schulen verboten.

      ===> Ist das nicht bereits antichristlich im Sinne von Offenbarung 13 + 17 ?
    • Unabhängig von den apokalyptischen oder verschwörungstheoretischen Annahmen des Ausgangsbeitrags, finde ich es bemerkenswert und fast beispiellos für die deutsche Presse und das deutsche Fernsehen der letzten Jahrzehnte, wie über Donald Trump und seine Familie hergezogen wird. Wer dem deutschen Staatsfernsehen noch eine unparteiische und faire Position unterstellt, muss meines Erachtens verblendet sein.

      Fast jeden Tag sonderbare, beinahe kindisch anmutende Diffamierungen: Etwa über Melania Trump: "Sie hat es wieder getan!" Oder heute wurde behauptet, dass sie den Kleidungsstil von Jackie Kennedy nur nachahme, unter anderem, weil sie im Vatikan wie Jackie Kennedy einen Haarschleier -- oder wie das Zeug heißt -- getragen hat. Im gleichen Beitrag aber die Feststellung, dass dieser Schleier den Kleidungsvorschriften des Vatikan entspräche. Trotzdem wird Melania Trump unterstellt, sie äffe Jackie Kennedy nach, obwohl sie sich offenbar nur an die Kleidungssitten des Vatikan gehalten hat. Ihr mögt nun denken, was interessiert mich Melania Trump, aber ich führe das nur als ein Beispiel von schon bald unzählbaren an, wie die deutschen Medien, allen voran das deutsche Staatsfernsehen, bei jeder Gelegenheit, wenn es um Trump geht, das Haar in der Suppe nicht nur suchen, sondern gleich büschelweise selber Haare in die Suppe werfen, wenn keine drin zu sehen sind.

      Was Trump angeht, kommen in zig Sendungen Psychologen oder Psychiater zu Worte, die höchst unseriöse Behauptungen über Trumps Geisteszustand äußern. Diese Leute geben teilweise Plattheiten von sich, die viele einigermaßen gebildete Beobachter schwer enttäuschen sollten.

      Es ist peinlich und ich finde es erschreckend, wie plump, wie stur und aggressiv die Medien vorgehen. Ich habe so etwas in dieser Weise seit Jahrzehnten nicht beobachtet. Sachlichkeit und seriöse Berichterstattung erwarte ich vom deutschen Staatsfernsehen inzwischen kaum mehr. Ich kann fast nur noch davon ausgehen, dass es um gezielte Desinformation und Manipulation der Bürger geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniels ()

    • Vor ein paar Jahren rettete Angi das Klima und die Eisbären im Alleingang - "tolle Bilder"-;
      VW baut die klimatechnisch saubersten Autos, mit Milliardenzahlungen wegen Betrugs, wohlbemerkt in den USA , diese Umweltsäue, die USA natürlich.
      Trump sagt was er denkt (vieleicht) - ist aber nicht so hinterfotzig wie Angie, die sagt und nichts tut, oder von VW, die behaupten, und dann betrügen. Scheint das Trump nicht der einzige Schwachmat (wenn überhaupt) ist.
      Wieviel verstehen wir von America (USA)?
      - die Mauer hat Clinton angefangen zu bauen, Quantanamo Bush W.; Nobelpreisträger Obama tötet Menschen per Drohne, ohne Gerichtsurteil, und schliesst Quantanamo, oder? Ich denke über Trump brauchen wir Bessermenschen uns nicht aufzuregen, sollten wahrscheinlich lieber erst mal vor unserer "deutschen" Tür kehren, meint ihr nicht auch?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerEwigeStudent ()

    • SCHUTZ DES REGENWALDS IST WICHTIGER!

      DerEwigeStudent schrieb:

      Trump sagt was er denkt (vieleicht) - ist aber nicht so hinterfotzig wie Angie, die sagt und nichts tut
      Aber wenn Trump jetzt aus dem Pariser Klima-Vertrag in Sachen Schutz des Weltklimas aussteigen will, halte ich das schon für eine mittlere Katastrophe! Selbst 600(!!!) US-amerikan. Unternehmen beschworen ihn in einem Brief, das nicht zu tun. Aber Trump scheint halt "beratungs-resistent" zu sein... Schade!
      Zu "Mutti Merkel" : Vollkommen richtig: In Sachen "Schutz der Umwelt" nur bla-bla! Obwohl ich kein großer Freund der Partei "DIE GRÜNEN" bin, hoffe ich doch, dass diese in eine CDU/FDP - Regierung miteinsteigen werden (wird nach der Wahl wohl gar nicht anders möglich sein, wenn man nicht schon wieder eine "Grosse Koalition" haben will!), um wenigstens in Sachen >>Bewahrung der Schöpfung<< Fortschritte zu erzielen (z.B. langsamer Kohleausstieg bzw. Umrüstung auf >saubere< Technologien, Förderung der Elektromobilität/ Weiterer Ausbau regenerativer Energien, wie Sonnen, Wind - und Wasserkraft etc.)
      PS : Für das Weltklima viel wichtiger als Trumps Ausstieg ist doch der Schutz des Regenwaldes - der "grünen Lunge" unserer Erde! Hier müsste vielmehr getan werden, um dem Abholzen des Regenwaldes Einhalt zu gebieten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert Chmelar schrieb:

      Aber wenn Trump jetzt aus dem Pariser Klima-Vertrag in Sachen Schutz des Weltklimas aussteigen will, halte ich das schon für eine mittlere Katastrophe! Selbst 600(!!!) US-amerikan. Unternehmen beschworen ihn in einem Brief, das nicht zu tun. Aber Trump scheint halt "beratungs-resistent" zu sein... Schade!
      Wenn die Unternehmen so sehr für den Klimaschutz sind, dann können sie sich auch selber darum kümmern. Dazu braucht es keine staatlichen Bündnisse. Trump will sich einfach nur nicht von der EU abhängig machen. Er hat doch schon gemeckert, wegen dem Import von deutschen Autos. Die US-Bürger stehen auch in Eigenverantwortung wessen Produkte sie kaufen. Dazu bedarf es keiner hoheitlichen Entscheidung. Die US-Firmen müssen nur selber umweltfreundliche Autos herstellen, aber das können sie ja wahrscheinlich nicht, wenn der Präsident seine Unterschrift verweigert. Ich seh einfach die Notwendigkeit der staatlichen Einmischung in der Klimafrage nicht, ausser es geht einfach nur um wirtschaftliche Interessen der Import/Export Geschäfte, was mal wieder beweist, dass die EU ein reines Wirtschaftskonstrukt ist, das nichts mit den Menschen in Europa zu tun hat.
      Der Urtext der Bibel ist für alle da : Hebräisches AT und Altgriechisches NT mit englischer Wort für Wort Interlinear Übersetzung.
    • Azatoth schrieb:

      dann können sie sich auch selber darum kümmern.
      das scheinen einige zu machen. Einige Bundesstaaten und Unternehmen haben gesagt, sie machen trotzdem weiter, auch wenn Trump offiziell "aussteigt";
      weil dies nämlich langfristig mehr Arbeitsplätze sichern würde.
      denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.
      (Hebräer 11,27b)
    • Ihr wisst aber schon, dass die sauberen EUs jedes Jahr tausende von Menschen im Mittelmeer ertrinken lassen. Wahrscheinlich reine Nächstenliebe.
      Monatlich Milliarden für Banken zurück stellen (ja auch heute noch z.B. Hypo Real Estate), das ist möglich, ... .

      Lieber Norbert, ich möchte nur daran erinnern, das es die Grünen zusammen mit der SPD waren, die in den Krieg gezogen sind, ohne Mandat übrigens.

      Meiner Meinung nach waren die Yankees schon immer reaktionär. Es kam halt Weltpolitisch nicht zum Tragen, weil vor dem 2.WK Europa die weltpolitische Vormachtstellung hatte. Nach dem WK hat sich das geändert, weil England, Frankreich und Deutschland sich im WK ruiniert haben.

      Aber machen wir uns nichts vor, solange wir in dieser Welt leben, bestimmen imme noch die Rotschids, die Quantes, die Krupps u.s.w. welche Politik gemacht wird.

      Ich denke auch in den Staaten, wie hier in Europa gibt es keine Gesetze gegen Firmen die auf eine saubere Umwelt achten, sich dafür einsetzten würden ( auch für Norberts Regenwald), das die Luft, das Wasser und der gleichen nicht verseucht oder verunreinigt wird, auch ohne das ich Krombacher (alkoholfrei natürlich) trinke.Die Logik verstehe ich bis heute nicht. Dazu brauchte man keine Gesetze oder Klimaabkommen, die das Papier nicht wert sind auf dem sie geschrieben wurden, sondern nur den gesunden Menschenverstand und eine gewisse Verantwortung für das anvertraute Gut, gepaart mit ein bischen guten Willen. lG
    • DerEwigeStudent schrieb:

      Lieber Norbert, ich möchte nur daran erinnern, dass es die Grünen zusammen mit der SPD waren, die in den Krieg gezogen sind, ohne Mandat übrigens.
      Ja - da gebe ich Dir Recht! Der grüne Außenminister verglich den Genozid in Srebrenica doch glatt mit dem Holocaust und begründete damit den Kriegseintritt der Grünen am 24.03.1999! ===> Deshalb ist auch für mich Joschka Fischer der liedrigste Aussenminister seit Ribbentropp*!

      Am 24. März 1999 begann der Kosovokrieg. Es war der erste Krieg, an dem sich die Bundesrepublik Deutschland beteiligte, ein Krieg gegen einen souveränen Staat, ohne UN-Mandat. (aus: Kosovo: Der linke Krieg | ZEIT ONLINE)

      * Aussenminister unter Hitler

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Azatoth schrieb:

      Auch wenn Satan weltweit agiert, so ist eine gewisse Differenzierung nötig, damit die bildliche Struktur der Offenbarung zugeordnet werden kann.
      Meiner Meinung nach ist es genau dieser Satz, der den Fehler, einiger oder vieler Adventisten ausmacht. Es MUSS etwas zugeordnet werden, weil man sonst für gewisse Dinge keine Auslegung hat. Das ist aber falsch, es ist nämlich gar nicht notwendig, den Antichristen einem Staat oder einer Organisation zuzuordnen, die Lösung ist viel einfach. Satan ist der Antichrist und nicht irgend eine Organisation oder ein Staat. Diese sind immer nur Marionetten von einzelnen oder mehreren Menschen, die antchristlich handeln. Menschen sind aber per se keine Antichristen, Gott will sie ja retten. Es gibt in der Bibel nur eine Antichristliche Organisation und das ist der Satan mit seinen gesamten "Helferstaat". Erst wenn man das so betrachtet kann man das Wirken Satans überall feststellen und somit kann man sich ein viel differenzierteres Bild unserer Welt machen. Man erkennt plötzlich dass Satan viel subtiler handelt als es ein Feindbild USA oder RKK hergibt. Man merkt vielleicht plötzlich auch, dass man selbst von Satan missbraucht wird um antichristlich zu handeln. Und wenn man soweit ist, kann man beginnen daran zu arbeiten.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      Satan ist der Antichrist und nicht irgend eine Organisation oder ein Staat. ... Menschen sind aber per se keine Antichristen, Gott will sie ja retten. Es gibt in der Bibel nur eine Antichristliche Organisation und das ist der Satan mit seinem gesamten "Helferstaat". Erst wenn man das so betrachtet, kann man das Wirken Satans überall feststellen und somit kann man sich ein viel differenzierteres Bild unserer Welt machen. Man erkennt plötzlich dass Satan viel subtiler handelt als es ein Feindbild USA oder RKK hergibt.
      Aber es wird in der Symbolsprache der Offenbarung der Satan konkret als "die Schlange und der Drachen" (Offb.12,9) bezeichnet und von den 2 Tieren in Offb.13 unterschieden. Da "der Drache(=Satan) 7 Haüpter + 10 Hörner hat und 7 Kronen auf seinen Häuptern" (Offb.12,3), welches m.E. im Zusammenhang mit Offb.17 "die 7 Weltmächte der Geschichte" (Offb.17,9.10) sind, wird der Unterschied deutlich. Satan beherrscht diese Weltmächte, wie Du richtig geschrieben hast. Zudem wird in Offb.13,18 der Antichrist ganz klar als Mensch bezeichnet, dessen Zahl 666 sowohl den Kaiser Nero (sein hebr. Namen ergibt den Zahlenwert 666!), als auch den VICARIUS FILII DEI (Zahlenwert ebenfalls = 666) - also den Papst - bezeichnet!
      Außerdem möchte ich auf 1.Joh.2,18 verweisen, nachdem schon mehrere Antichristen - Mehrzahl! (Griechisch: >>Antichristoi<<) gekommen sind! Viele Bibel-Ausleger sagen somit daher auch für die letzte Endzeit das Kommen eines letzten Antichristen und letzten Weltherrschers voraus, was wir aus Offb.17,11 ("das ist der achte und ist einer von den sieben") ersehen können. Zudem werden auch in Offb.20,10 drei antigöttliche Personen unterschieden: der Teufel, das Tier(=Antichrist) und der falsche Prophet! ===> Eine falsche, widergöttliche >Dreieinigkeit<!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Wenn man aus der Bibel die Deieinigkeit als drei Personen ableitet, dann frage ich mich wie man Satan nicht als Person verstehen kann. Das ist sehr viel deutlicher dargestellt.
      2.Tess.2,4 definiert klar, welches die Pläne Satans sind, und das ist auch nur logisch, weil am besten ist es wenn ich den "Feind" unterwandern und dann ausspionieren kann. Das ist moderne Kriegsführung. Hinter solch einer Idee muß immer ein Verstand stecken, wie auch hinter jeder Organisation. LG