Wird in Daniel 8,12 das katholische Messopfer beschrieben?

    • Wird in Daniel 8,12 das katholische Messopfer beschrieben?

      Wird eigentlich - laut adventistischer Auslegung - in Daniel 8,12 das katholische Messopfer beschrieben?
      Die

      Bibelstelle

      "Und es wurde ein frevelhaftes Opfer ... eingesetzt, und das Horn warf die Wahrheit zu Boden. ..." in Daniel 8,12
      spricht von
      1. einem "frevelhaften Opfer"; ist dies das "katholische Messopfer" ? Der Kirchenvater Kyrill von Alexandria (um 375/80 - 27. Juni 444)schrieb: „Wir können jedoch nicht umhin, auch Folgendes beizufügen. Wenn wir den Tod des eingeborenen Sohnes Gottes, das heißt Jesu Christi, dem Fleische nach verkünden und das Wiederaufleben von den Toten und die Aufnahme in die Himmel bekennen, so bringen wir in den Kirchen das unblutige Opfer dar, und dann treten wir zu den geheimnisvollen Opfergaben hinzu und werden geheiligt, indem wir teilhaft werden des heiligen Fleisches und des kostbaren Blutes Christi, des Heilandes unser aller.“ (Drei ökumenische Briefe, II. Der dritte Brief an Nestorius) Ist dies "frevelhaft" gegen die Einsetzungsworte Jesu zum Abendmahl? Was spricht dafür - was dagegen?
      2. Ist "das Horn" auch das "kleine Horn" von Daniel 8,9 und ist es damit auch "ein anderes kleines Horn" aus Daniel 7,8? Ist dieses somit nach adventistischer Auslegung das Papsttum, das somit sowohl in Dan.7,8, als auch in Dan.8,11 erwähnt wird und das in Dan.9,27d) als "Verwüster" bezeichnet wird? Der Verwüster der Lehren Jesu Christi? Was spricht dafür - was dagegen?
      3. Dieses Horn "warf die Wahrheit zu Boden." Bedeutet das damit, falls die Auslegung unter 2. richtig ist, dass die Römische Papstkirche die christliche Wahrheit und die Lehren Jesu, welche die Wahrheit sind, zu Boden geworfen und abgelöst hat durch ihre eigenen >antibiblischen< Lehren? Was spricht dafür - was dagegen?
      siehe im Internet auch: Bedeutung von Eucharistie, Abendmahl - weniger als ein Stück Brot