Seminar: "persönl. Erweckung durch den Hl. Geist"

    • Seminar: "persönl. Erweckung durch den Hl. Geist"

      Hallo zusammen,

      Helmut Haubeil´s einwöchiges Seminar "persönliche Erweckung durch den Hl. Geist" (diese Woche in Wien)

      bzw. seine dringende Empfehlung zur Vertiefung "40 Tage "Andachten"------
      ====================================================================================
      "die Mehrzahl der Christen sind fleischlich (Rö.Brief) gesinnt----die Fülle des Hl. Geistes fehlt (noch)"
      "erst diurch die Fülle des Hl. Geistes ----"geistlich" gesinnte Christen (ebenfalls Rö. Brief) ----wie?
      genau dazu helfen die "Seminarschritte" ergänzt durch die 40 Tage Andachten dazu,so erklärt Haubeil.

      Erfahrungen? Erkenntnisse dazu?
      y.
    • Ich kann seine Seminare sehr empfehlen! Sie haben mich vor ein paar Jahren weitergebracht!

      Was ich damals als sehr positiv empfand: Er sprach über Heiligung und die Möglichkeiten, die wir durch den Heiligen Geist haben, ohne Druck oder Angst zu machen. Stattdessen stellte er die Heiligung als durchweg positiv und befreiend dar, und nicht als errettende Bedingung, die man erfüllen MUSS.
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • Bemo schrieb:

      die Heiligung ----------nicht als errettende Bedingung, die man erfüllen MUSS
      dann muss ich--und Andere----dies völlig falsch verstanden haben, ist ja möglich aber für mich derzeit sehr unwahrscheinlich. :)
      tja, -----jetzt müssten wir uns sein Seminar auf diesen Punkt hin "anhören"---nicht wahr?
      y.
    • Yokurt schrieb:

      dann muss ich--und Andere----dies völlig falsch verstanden haben, ist ja möglich aber für mich derzeit sehr unwahrscheinlich.
      tja, -----jetzt müssten wir uns sein Seminar auf diesen Punkt hin "anhören"---nicht wahr?
      1. Mir ging es nicht dadrum, dass Heiligung keine Bedingung ist, sondern darum, wie diese verkündigt wird. Einen subtilen, manipulativen Druck ("Werksgerechtigkeit durch die Hintertür") konnte ich jedenfalls bei ihm nicht festellen.
      2. Du fragst nach Erfahrungen/Erkenntnissen - diese habe ich kurz und bündig dargelegt. Tut mir leid, wenn dich das jetzt voreingenommen gemacht hat, was mir deine Frage irgendwie impliziert, oder? Vielleicht hättest du nicht fragen sollen, dann hättest du "frei" ins Seminar gehen können, ohne irgendwo genau "hinhören" zu müssen.

      Wünsche dir eine segensreiche Zeit im Seminar! Kannst du uns dann danach an deinen Erfahrungen teilhaben lassen?
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • Bemo schrieb:

      1. Mir ging es nicht dadrum, dass Heiligung keine Bedingung ist [Anm. von mir, NC: Bedingung für was? Ich nehme an Du meinst: Bedingung für den Glauben!], sondern darum, wie diese verkündigt wird. Einen subtilen, manipulativen Druck ("Werksgerechtigkeit durch die Hintertür")
      Die Heiligung ist keine Bedingung, um erettet zu werden, sondern allein der Glaube, allein die Gnade, allein Christus! Heiligung folgt aus dem Glauben!
    • Bemo schrieb:

      2. Du fragst nach Erfahrungen/Erkenntnissen - diese habe ich kurz und bündig dargelegt.
      danke dafür,
      das Seminar war ja bereits vergangene Woche---- :)

      meine Erfahrung(en) ?
      das Problem hatte ich bereits im Anfangs-Thread angedeutet.

      "die Mehrzahl der Christen sind fleischlich (Rö.Brief) gesinnt----die Fülle des Hl. Geistes fehlt (noch)"

      was fleischlich gesinnt---lt. Paulus--bedeutet ---beschreibt er ja Rö.8.
      =====================================================================================
      ev. Originalzitate von Haubeil ?---schau ma mal
      l.g.y.
    • Hallo Bemo,

      Bezugnehmend auf deinen Beitrag #"2, den ich nun nochmal gelesen habe---

      Du hadt---vor Jahren----zu seinen Ausführungen Kontakt gehabt----
      jedoch nicht zu dem von mir angesprochenen Seminar "Schritte zur persönlichen Erweckung"
      lese ich deinen Beitragt so richtig?

      wenn es so ist, hätten wir ja praktisch keine gemeinsame Info-Grundlage, was H. Ausführungen zum Thema betrifft.
      was den Gedankenaustausch darüber sehr erschwerden würde.

      Meine Einschätzung? -----dieses "differenzieren" (Von H.) von mehr oder weniger Hl. Geist (und dessen Folgen)
      und der Ableitungen dazu von H. wirken auf mich irritierend.
      Deshalb ja meine Bitte um Erkenntnisse/Erfahrungen/Einschätzungen Anderer zu "diesem Seminar"
      l.g.y.
    • Yokurt schrieb:

      Du hadt---vor Jahren----zu seinen Ausführungen Kontakt gehabt----
      jedoch nicht zu dem von mir angesprochenen Seminar "Schritte zur persönlichen Erweckung"
      lese ich deinen Beitragt so richtig?

      wenn es so ist, hätten wir ja praktisch keine gemeinsame Info-Grundlage, was H. Ausführungen zum Thema betrifft.
      was den Gedankenaustausch darüber sehr erschwerden würde.
      Ja, den liest du richtig. Ich war natürlich nicht dabei und bin mir aber trotzdem ziemlich sicher, dass sein Seminar dem damaligen vermutlich sehr sehr ähnlich war. Seine vorgetragenen Gedanken entsprachen meist wortwörtlich seinen Scripten bzw. "Heftchen" (Schritte zur persönlichen Erweckung, In Christus bleiben). Von daher nehme ich auch stark an, dass es in den aktuellen Ausführungen nichts wesentlich neues gibt.
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!