2011/Q1 - Nr.10 - Eifersucht

    • 2011/Q1 - Nr.10 - Eifersucht

      .
      Sabbatschule/Bibelgespräch 2011/Q1, 26.Feb - 4.März

      #10 Eifersucht

      mögliche Gliederung für das Gespräch im Gottesdienst:

      0. Einleitung, Eingrenzung und (Wort)Definitionen. Einstiegsfrage(n) ("Leitgedanken")
      1. Luzifers Eifersucht - der Anfang der Sünde. (Sonntag)
      2. Beispiel: Josefs Brüder - Eifersucht in der Familie. (Montag)
      3. Beispiel Saul(1): Sauls Eifersucht auf die Erfolge Davids. (Dienstag)
      4. Beispiel Saul(2): Sauls Eifersucht gipfelt in seinen Mordplänen. (Mittwoch)
      5. Jesus leidet unter der Eifersucht der jüdischen Führer. (Donnerstag)

      Ziel(e):
      Eifersucht war die Ursünde Luzifers (im Himmel) und ist auch für uns eine Bedrohung. Wir wollen verstehen, wie gefährlich Eifersucht und ihre Folgen sind und versuchen, alle eifersüchtigen Gedanken zu vermeiden.

      zu 0.) Einstiegsfrage:
      Man sagt in einer Redewendung: „Jemand ist blind vor Eifersucht“. Warum verschließt sich die Eifersucht rationalen Argumenten?
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Man sagt in einer Redewendung: „Jemand ist blind vor Eifersucht“. Warum verschließt sich die Eifersucht rationalen Argumenten?



      meistens ist Ego von Menschen betroffen. Es gibt viele Leute, die darauf sehr allergisch reagieren, wenn ihre Meinung nicht akzeptiert wird vor allem weil das Selbstwertgefühl angegriffen wird.

      Diesen Zustand will man sofort beseitigen auch wenn die rationale Argumentation nicht dafür spricht.

      da gibt es viele Gründe, warum man eifersüchtig reagiert, das da ist nur eins davon.
      Gruß
      Sunlight
    • >> Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft. <<

      Darin ist sehr viel Wahrheit und auch der Teufelskreis beschrieben, wo der mensch sich hinein bewegt hat und nur schwer wieder raus kommt. Nur mit Hilfe help7384 help7384 help7384 in der Erkenntnis das kein Mensch ein Eigentum des anderen ist. Hat auch viel mit dem eigenen Selbstwert zu tun.
    • eine gute Frage, weil oft der eigene Mangel nicht erkannt wird. Der andere tut dies und jenes, selber möchte man es auch gerne, ist aber zu bequem dazu, aber man eifert unbewußt auf diese Sache.

      Im grunde ist man nicht eifersüchtig auf den Partner sondern auf das was er tut. Ist eine Variante von vielen. hyppxg
    • Ist eine Variante von vielen.
      eine andere wäre z. B.

      wenn man nicht mehr sicher sein kann, dass der Partner einem treu ist.
      wenn man jeden Tag denkt, wer ist jetzt die Nächste, da kann sich auch Eifersucht entwickeln.

      manche haben aus der Kindheit noch Problemen zu schleppen, so dass sie sehr schwer den Menschen vertrauen können, solche neigen auch sehr öfter ständige Vorwürfe anzusetzen, mit und ohne Grund, was der Treu angeht.
      Gruß
      Sunlight
    • ja, und meistens wird ja seine eigene Untreue auf seinen Partner provoziert, hatte im FS einen Beitrag gesehen, wo einer seine Frau kontrolliert hat bis zum letzten, Kilometerstand, pünktlich auf die minute da sein vom einkaufen und vieles mehr.

      und es hat sich dann heraus gestellt, das er eine Beziehung mit einer anderen gehabt hat und dadurch volle kontrolle über sie ausgeübt hat.

      das sind dann schon ziemlich große Balken die man in seinen eigenen Auge hat, happymanx§ nummer 1xD3
    • Eifersucht kann auch dann sich entwickeln, wenn man z. B. eine Karriere macht, enorm viel in die Sache invertiert und dann kommt einer, der vielleicht einfach schlau ist und nicht viel zu machen braucht um das gleiche oder sogar mehr zu erreichen. Der kriegt dann alles und der andere bleibt auf der Strecke.
      Gruß
      Sunlight
    • ja, da gehts dann oft darum der eine hats und kanns und der andere muß sich sehr, sehr mühen, braucht viel Anstrengung, aber ders hat und kann, für den ist es Freude noch dazu,

      ist es nicht dann auch oft nur ein Nachahmer zu sein, man will so sein und ist es nicht.

      wir sollten auch immer bzw. wäre es besser auf unsere Talente und Fähigkeiten dance_smieybc aufbauen,
    • Man muss, denke, ich folgende Begriffe auseinanderhalten bzw. differenzieren:
      * Neid
      * Habsucht
      * Rivalität
      * Eifersucht

      Wenn das Wort "Sucht" darin einthalten ist liegt eine (psych.) Krankheit oder krankhaftes Verhalten zu Grunde.

      Versuche der Unterscheidung von "Neid" und "Eifersucht":
      a1) neidisch sein auf Dinge anderer...
      b1) eifersüchtig sein auf Menschen (Dinge sind oft nur Vorwand)...

      c2) Ein eifersüchtiger Mensch Angst hat, zu verlieren, was oder wen er besitzt und wirklich oder vermeintlich braucht.
      Ein neidischer Mensch will das haben, was andere besitzen.

      d3) Eifersucht könnte auch die Steigerung von Neid sein, da Eifersucht oft mit Hass oder anderen starken negativen Gefühlen zu tun hat... Eifersucht ist persönlich und oft gewalttätig - im Sinne seelischer (verbale Agriffe, Intrigen, Kritik, Kontrollzwänge,..) oder körperliche Gewalt.

      Beide, Eifersucht (und auch Neid) können neben psych. Krankheiten wie auch körperliche Krankheiten hervorrufen!

      Güte, Gunst, Großzügigkeit, etc. wären die Gegenbegriffe.
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von franz_at ()

    • zu 1.) Luzifers Eifersucht - der Anfang der Sünde. (Sonntag)

      Tagesthema: Die Sünde begann mit Luzifers Eifersucht auf Gott/Christus.

      a.) Jesaja 14,11-14

      Fragen zum Bibeltext:
      -)Wie können wir wissen, dass hier von Luzifer (bildlich) die Rede ist? (siehe auch Offb. 12,7-9; Hes. 28,12-15)
      -) Wer/Was sind die "Sterne Gottes" (Vers 13)?
      -) Wie begann die Sünde in Luzifer?
      -) Welches Ziel steckte er sich?

      Fragen zur Anwendung:
      -) Warum ist es für uns so schädlich, wenn wir uns mit anderen Menschen vergleichen?
      -) Was kann uns eifersüchtig machen?
      -) Welche Folgen hat es, wenn jemand ständig von Eifersucht geplagt wird?
      -) Wie können wir Eifersucht überwinden?

      b.) Jakobus 3,16-17

      Fragen zum Bibeltext:
      -) Welche Folgen hat Eifersucht?
      -) Wie wirkt sich die „Weisheit von oben“ aus?
      -) Welche Gegensätze zeigt Vers 17 zu Vers 16?

      Fragen zur Anwendung:
      -) Wie können wir „Zerrüttung“ (Elberf.) bzw. Unordnung (Lut.) in der Gemeinde vermeiden?
      -) Weisheit erlangt man ja nicht in einem Augenblick. Wie gelangen wir zu göttlicher Weisheit?
      -) Jakobus spricht davon, dass wir „ohne Heuchelei“ sein sollen. Was zeichnet einen „authentischen“ Christen aus?
      -) Inwiefern ist Liebe das Gegenteil von Eifersucht?
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Hallo,

      -) Wer/Was sind die "Sterne Gottes" (Vers 13)?

      Die Engel. Die gefallenen Sterne/bzw. die Sterne, die aus dem Himmel geworfen worden sind, sind Satan und die Dämonen.

      -) Warum ist es für uns so schädlich, wenn wir uns mit anderen Menschen vergleichen?


      Das ist eine Behauptung, die ich so nicht unterstützen kann. Vergleiche an und für sich sind nicht schlimm. Vielmehr funktioniert unser Gehirn, unsere Gesellschaft nciht anders. Vergleiche spornen uns an, unser bestes zu geben. Nur so kann der sch* Kapitalismus funktionieren, und ich denke, auch allgemein kann eine Gesellschaft nur so klappen. Die Frage ist, wie wir mit den Erkentnissen aus unseren Vergleichen umgehen. Werden wir arrogant? Eifersüchtig? Neidisch? Oder können wir objektiv damit umgehen udn sehen, ja in dem Fall kann ich mehr leisten, aber sehe auch, wenn ich woanders nicht an den anderen herankomme, weil mir da einfach die Gaben fehlen?

      LG

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )

    • franz_at schrieb:

      Man muss, denke, ich folgende Begriffe auseinanderhalten bzw. differenzieren:
      * Neid
      * Habsucht
      * Rivalität
      * Eifersucht

      Eine für mich wichtige, kurze Frage:
      Habt ihr in der "deutschen (Sonder)Version der Sabbatschule" als Themenüberschrift Neid oder Eifersucht?

      Danke!
      franz

      ps: Die Weltfeldausgabe hat "Eifersucht".
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Die Deutsche heißt: "Neid - ein zerstörerisches Lebensgefühl"
      LG, Kathrin

      Autsch - das habe ich befürchtet...

      Denn es müsste "Eifersucht" betitelt sein vom englischen Orginalheft: "Jealousy"
      Auch thematisch geht es um Menschen: Satan und Christus; Josef und seine Brüder; Saul und David; Jesus und seine Feinde, etc.
      Neid (engl. "Enviousness") würde bedeuten es geht um Gegenstände/Dinge ("Autos", Geld, etc.).
      Orginalquelle: ssnet.org/qrtrly/eng/11a/less10.html

      ich habe das Studienheft zur Sabbatschule, Manuskript von Julian Melgosa,

      und da ist die EIFERSUCHT drinnen.

      Diese (bessere) Heftversion ("Weltfeld") haben (fast) alle Österreicher (ca.95%) ;)
      Zusätzlich zu dir :P habe ich noch 2 Bücher vom Autor Dr. Melgosa (Psychologe, Psychotherapeut und Ausbildner) über Stress und das 2. über Teenager-Erziehung:
      toplife-center.at --> Suche nach Melgosa
      ps: die könnt ihr auch über die schweizer bzw. deutschen Verlage bestellen...

      Lg, franz
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Huhu,

      ich hab für mich persönlich die Weltfeldbetrachtung. Die Gemeinde Riesa (Sachsen) z.B. hat auch nur die Weltfeld, als komplette Gemeinde.
      Aber ehrlich gesagt würde ich die deutsche Betrachtung nicht so vertäufeln, wie viele es tun. Es gab schon Themen, in der die deutsche besser war als die Weltfeld, z.B. die über den Römerbrief vor "kurzem".

      LG

      Kathrin
      Lass mich am Morgen hören Deine Gnade, denn ich hoffe, HERR, auf Dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehn soll, denn mich verlangt nach Dir. (Ps 143,8 )