Was macht großartige Führungspersonen großartig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was macht großartige Führungspersonen großartig?

      Werte ForumskollegInnen!

      Eine Frage, die mich schon lange beschäftigt....


      "Was macht großartige christliche Führungspersonen großartig?"


      - Wie wäre beispielsweise Henoch als "Chef"?

      - Was schreibt E.G. White über Führung und Leadership?

      - Welche Führungsprinzipien hat Jesus verwirklicht?

      - Welche Auswirkungen hat christliches Leadership auf Faktoren wie beispielsweise auf

      - die Mitarbeitertreue (Fluktuation,...)

      - dem Image

      - der Finanzausstattung

      - dem Innvoationsgrad

      und letztendlich

      - dem Unternehmenswert.

      Muss es sein, dass christliche Organisationen immer schlechter sind als "weltliche"? Muss es sein, dass z.B. Organisationen, die der Kirche nahe stehen, eine "automatisch negative" Bilanz legen müssen? Oder dass geade im kirchennahen Bereich die größten (männlichen und weiblichen) Zicken arbeiten?

      Ich denke, christliche Unternehmer und Unternehmen sollten durch ihr Verhalten kommunizieren, dass hier Menschen arbeiten, die "ein besseres Leben" haben.

      In dem von mir verantworteten Umfeld versuche ich das konsequent zu leben und habe recht große Erfolge damit, allerdings reicht mir das nicht. Ich will mich nicht mit weniger als mit dem bestmöglichen zufrieden geben.
      "Der Unterschied zwischen dem, was wir tun,
      und dem, wozu wir fähig sind,
      würde die meisten Probleme dieser Welt lösen."

      Ghandi
    • Meine Meinung nach ist es ein Mix aus mehreren Gaben und Fähigkeiten und Charakter-/Persönlichkeitseigenschaften.

      Man sagt :"Erfolg hat viele Väter" und
      meint: viele Handgriffe und Gaben sind nötig.

      Auch ist darauf zu achten, dass der Betreffende nicht NUR geistlich oder NUR sozial oder NUR handwerklich oder NUR redegewandt ist. (Oft ein Kardinalsfehler.)

      Weiters sollte er noch reflexions- und kritikfähig sein bzw. bleiben.
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • "Was macht großartige Führungspersonen großartig?"
      Meiner Meinung nach die folgenden Punkte:
      - Ein cooperativer Führungsstil
      - Empathie, Einfühlungsvermögen in die Nöte anderer
      - Demut
      - Reife/Eine am Leid gereifte Persönlichkeit sein
      - Bei Christen: Ein intensives Gebetsleben und gelebte Nächstenliebe
      inclusive suchtmittelfreiem Lebensstil
      - Ich-Botschaften (Wünsche, Bitten, eigene Empfindungen/Meinungen) bzw. konstruktive Kritik üben
      - Daß sie aus eigenen Fehlern lernen
      - Daß sie tiefgründig und sensibel sind
      - Daß sie versuchen, das zu leben, was sie lehren

      Leute, die diese Punkte umsetzen, sind für mich ECHTE Respektspersonen (im Gegensatz zu denen mit autoritärem Führungsstil, denen es nur um Macht oder Rücksichtslosigkeit und Leute zu Unrecht richten geht). ;)