Das Ende der Welt - Wie wird es ausgelöst?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Pfingstrosen!

      Seiner Endzeitrede lässt Jesus das Gleichnis von den 10 Jungfrauen folgen.
      Alle schlafen. Die törichten und die klugen. Plötzlich der Ruf das der Bräutigam
      kommt. Die Jungfrauen warten. Tatenlos. Und in dieses Untätigsein hinein
      kommt der Herr.
      In meiner STA-Heimatgemeinde wurde von einigen sogar die Meinung vertreten
      daß Jesus gar nicht wiederkommen könne ehe nicht das und das von der Gemeinde
      getan worden sei.
      Das würde aber bedeuten das Jesus in seinem Kommen von menschlichem
      Handeln sei es gut oder böse abhängig ist.
      Gott ist Gott und kommt wann ER will.

      Lg Andi
    • Im Grunde genommen dreht sich die Erlösungsgeschichte permanent um das Tun des Menschen....sonst wär ja keine "Erlösung" notwendig. Also hängt alles auch davon ab was die Menschheit umtreibt.....wenn jeder die Entscheidungsmöglichkeit hatte, dann wird es eine Deadline geben, oder?

      Der Gedanke, dass es überschaubar und für uns Menschen erkennbar wäre wann dieser exakte Zeitpunkt gekommen ist, den lehne ich auch ab.

      Mit dazu beizutragen, dass es schneller geht....kann ich mir nur insofern vorstellen, als dass jede konkrete Entscheidung und Haltung die Umwelt auch heraus fordert sich zu entscheiden......die Diskussionen in unsrer Verwandtschaft zeigen manchmal wie oberflächlich wir alle sind, wenn wir "Glaubenssätze " annehmen und oft ergeben sich tiefere Studien und Nachforschungen aus Diskussionen beider Seiten......Ich denke genau das passiert auch gerade in unserer Gesellschaft,
      Jeder hat die Möglichkeit, zumindest bei uns, nachzulesen.
      Das Warten ist keinesfalls passiv und untätig.

      Wie wird das Ende der Welt ausgelöst?" Wenn keiner mehr da ist, der die Barmherzigkeit Gottes mehr annehmen würde" ????
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Das Warten ist keinesfalls passiv und untätig.

      Wie wird das Ende der Welt ausgelöst?" Wenn keiner mehr da ist, der die Barmherzigkeit Gottes mehr annehmen würde" ????
      Ich finde es schon erstaunlich das gerade aus den "Religionen" immer wieder diese Frage ,wann es denn endlich so weit ist, kommen.

      Dabei hat uns Jesus ganz klare "Richtlinien" gegeben,die nicht in Frage gestellt werden brauchen.

      Schon mein Vater wartete! Dabei hatte ich den Eindruck das dieses Leben hier auf Erden für ihn sehr beschwerlich war.

      Nicht das das Schicksal es mit Ihm schlecht meinte oder Gott sein Leben nicht segnete.

      Es war seine eigene Erwartungshaltung, an sich und die anderen, die Ihn quälten.

      Wir haben nur ein Leben mit einem Ende,früher oder später! Also auf was warten,auf den richtigen Zeitpunkt?

      Den wird es im Leben kaum geben.

      Gott ruft uns zum Tun auf ,wie es Noah tat. Arbeiten und Predigen. Es geht um Rettung anderer!

      Gehet hin und verkündet das Heil....

      Wer sich ständg mit seiner eigenen Erlösung oder Sündhaftigkeit beschäftigt hat Jesus nicht wirklich in sein Herz geschlossen.

      Wer mit Jesus aufsteht und schlafen geht,für den ist sein Kommen völlig zweitrangig!

      Wer sich aber noch nicht entschieden hat,der sollte sich Sorgen machen,das die Gnadenzeit irgenwann abgelaufen sein wird.

      Er wird die Zeit verkürzen ,weil sonst niemand mehr gerettet würde.
    • Stofi schrieb:

      Drache, Tier und falscher Prophet treffen aufeinander. Schaltet Nachrichten an, man hört bereits viel darüber.
      Was meinst du?

      Man hört darüber? Wo?

      Oder hört man Dinge, die Du dann mit den o.g. Begriffen verbindest? DAS ist etwas anderes!
      Liebe Grüße, Heimo
    • @Schwertwal

      Jetzt wird wirklich intensiv berichtet und Ereignisse finden Schlag auf Schlag statt......sollte der biblische Vergeich mit der Geburt und den Wehen stimmen, dann ist der "Muttermund bald offen für die Geburt....danach gibt es nur noch Presswehen.....bildlich gesprochen.

      Wie kann man gegeneinander aufgebrachte Bürger aller Nationen( Schritt1) irgendwie einen, braucht man dann nicht wieder einen gemeinsamen Feind( Schritt 2)?
      Momentan denke ich, dass Schritt 2 die Einleitung für das Ende sein wird.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Also die Ereignisse in München sind schlimm.Allerdings steht ja noch nicht fest was für einen Hintergrund der Täter hatte und ob er einen Bezug zum " sogenannten " islamischen Staat hatte.
      Herr Altmaier von der CDU meinte daß seit den Anschlägen von Frankreich und Belgien im letzten Jahr schon eine erhöhte Gefahr ausgeht und daß schon einige Taten verhindert wurden von denen wir nichts mitbekommen haben.
      Kann man daraus aber , auch als Christ , wirklich etwas ableiten ?

      Amokläufe finden auch ganz ohne islamistischen Bezug seit Jahren in den USA statt und bei uns von Zeit zu Zeit , ich erinnere an das Gutenberggymnasium 2002 in Leipzig glaub ich mit ca 20 Toten.
      Und hat irgendjemand registriert daß in Bagdad Anfang Juli fast 300 Leute bei einem Anschlag ums Leben kamen ? Vorwiegend Muslime nehm ich an.

      Was aus Erdogan wird , keine Ahnung , natürlich will er sich rächen , wäre ja vielleicht beinahe selber hops gegangen an seinem Urlaubsort.Da immer gleich mit Adolf zu kommen ich weiß nicht.Mit den gleichen Leuten machen wir in China problemlos Geschäfte.

      Es gibt schlimme Dinge in der Welt aber es gibt auch gute. Schaut man auf die auch ? Wenigstens von Zeit zu Zeit ? Das von mir angesprochene Südamerika.Da war doch vor 30 - 40 Jahren alles voll von Militärdiktaturen und heute übt man sich großteils in der vielleicht nicht idealen aber doch besten von allen bekannten Regierungsformen.


      Und was ich mich immer frage , es wird in Fragen Evolution versus Schöpfung immer betont wie einzigartig unser Planet ist , wie gut durchdacht und " konstruiert " alles ist. Warum sollte Gott das dann mit einem Fingerschnippen beenden ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwertwal ()

    • Schwertwal schrieb:

      Warum sollte Gott das dann mit einem Fingerschnippen beenden ?
      Nun, das glaube ich nicht. Ich glaube, er wird die Welt neu machen.
      Die Erneuerung braucht es ja, denn wir zerstören die Welt ja.

      Die Bibel spricht nicht von einer Vernichtung der Welt, sondern von einem neuen Himmel und einer neuen Erde. Dabei wird natürlich Altes abgetragen.
      Du lässt ja hinfällige und unnötige Dinge auch nicht in der Wohnung liegen und vergammeln, sondern entfernst sie.
      und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
      (Psalm 23)
    • Ich denke Gott wird die Geschichte der Erde irgendwann deshalb beenden, weil er dem Leid ein Ende setzen wird.
      Wir vergessen immer genauer hin zu sehen, weil wir meinen, dass wir in einer ausgesprochen gut organisierten Welt leben.
      Die 60 Millionen Flüchtlinge oder Hungertote, Arbeitslose,Kranke etc....die blendet man einfach aus, außer sie stehen plötzlich vor der Haustür.

      Ich denke die Schöpfung spiegelt die Möglichkeit, dass es eine bestens konstruierte Welt geben kann, ohne Tod. Aber diese Welt ist endlich, damit auch das Leid endlich ist.
      Solange bis das Böse ausgereift und keine Fragen zum Bösen, zum Ungehorsam, zum egoistischen Handeln mehr offen bleiben.....
      alles ist dann irgendwo irgendwie gelebt worden und
      ich stell mir das so vor, wenn die Auswirkungen wirklich begriffen werden....will niemand mehr auf der neuen Erde irgendetwas nach eigenem Willen....ohne die Weisheit Gottes tun.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      Die 60 Millionen Flüchtlinge oder Hungertote, Arbeitslose,Kranke etc....die blendet man einfach aus, außer sie stehen plötzlich vor der Haustür.

      Tut man das wirklich ?
      Es gibt ja nicht nur Adra sondern auch Organisationen wie Cap Anamur und Andere.Da wird nicht über Trübsal und Vorentrückung spekuliert sondern einfach geholfen.Im Umweltschutz Greenpeace, WWF , den Bund Naturschutz.Eine Krankenversicherung wurde schon von Bismarck eingeführt.
      Wer sich durchringt einen Fernseher anzuschaffen wird über altmodische Magazine wie den Weltspiegel schon seit 50 Jahren ganz genau über das Leid auf dem Laufenden gehalten.

      Und woher will man wissen was ein Pokemonspieler alles in seinem Leben macht. Vielleicht hat er gestern seine Wohnungstüren für Flüchtende in München geöffnet.

      Zum Gutenberggymnasium noch : das liegt in Erfurt und es waren " nur " 16 Tote


      -

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Schwertwal ()

    • Schwertwal schrieb:

      Und woher will man wissen was ein Pokemonspieler alles in seinem Leben macht. Vielleicht hat er gestern seine Wohnungstüren für Flüchtende in München geöffnet.
      Woher will man wissen, ob nicht ein Pokemonspieler einen tödlichen Unfall verursacht? Natürlich kann man über dies und das spekulieren....natürlich sind wir alle ein Gemisch von Gehorsam und Ungehorsam, Sinn und Unsinn begleiten unser Leben. Muss ich deshalb aber positive Argumente für zweifellos Zeit stehlende Beschäftigungen finden?
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • @HeimoW Dieser Beitrag wurde von HeimoW aus folgendem Grund gelöscht: Videos ohne ausführliche Beschreibung des Inhalts sind nicht erlaubt - Vidoos überhaupt nicht erwünscht. Hier ist KEINE Videotauschbörse, sondern ein Forum, indem die Teilnehmer selbständig Argumente teilen und austauschen solle. Wenn man das nicht will oder kann, ist man am falschen Platz. (Freitag, 01:14).

      Warum kann ich nach meinem Kommentar (unterhalb) keinen neuen Absatz beginnen. Der Courser springt zum Beginn meines Kommentars. Kann man vielleicht mal eine Anleitung für Zeilenumbruch und Zitieren geben. Soviel ich gelesen habe, habe das Problem nicht nur ich. Leider wurden meine Bitten nach Anleitung bisher ignoriert. Schade!
      Nur der Ordnunghalber: Sind das neue Forenregeln? Stehen diese in den Nutzungsbestimmungen? Ich habe sie nicht gefunden. Mich stört diese Regel nicht. Nur bin ich etwas überrascht. Es gab Zeiten, da haben sogar Moderatoren z.b. Sanfterengel Videos ins Forum gestellt. Sollte - um dem Vorwurf der Parteilichkeit zu entgehen - in eine Linie gebracht werden. Wir lieben schließlich den Gott der Ordnung.
    • tricky schrieb:



      1. -) Das Evangelium wird weltweit gepredigt werden
      - ist das nicht schon passiert? Kann nicht jeder auf der Welt schon das Evangelium kennenlernen durch Medien, Internet, ...


      2. -) Umweltkatastrophen, Kriege usw.
      - passiert das nicht dauernd und gerade seit dem 20. Jhd. verstärkt? Aber gesamt gesehen - nichts Neues auf Erden, oder?

      3. -) Ereignisse aus der Offenbarung (politisch oder religiös gedeutet - bspw. USA, Papst usw.) müssen noch geschehen
      - sind sie nicht schon geschehen?

      4. -) falsche Christusse kommen und werkeln täuschend ähnlich wie Jesus
      - sind solche nicht immer wieder zu sehen?
      ...
      5. Was ist eurer Meinung nach DAS Zeichen, dass das Ende kommt (nicht "nahe ist", sondern KOMMT)?
      1. Das ist sicher noch nicht so der Fall. Außerdem wäre es nur ein Teil der Zeichen, die Jesus für sein Kommen angegeben hat.
      2. Zumindest erfahren wir jetzt eher und schneller, wenn es wo "kracht".
      3. Wurden nicht immer schon besonders die Daniel und Offenbarungsprophezeiungen gerne gedeutet? Manchmal auf sehr abenteuerliche Weise?
      4. Da gehen ja die Meinungen alleine schon da auseinander, wer nun warum als falscher Christus gesehen werden kann. Auch über den Antichrist wird ja endlos spekuliert.
      5. Hat uns Jesus je beauftragt, Zeichen zu suchen und zu deuten? Ist es nicht eher so, dass wir an Hand der Zeichen, die uns Jesus aufzeigte, erkennen können und sollten, dass Jesu Kommen nahe ist? Von Zeitpunkt festlegen bzw. nach Zeichen zu suchen, die das Kommen Jesu einleiten, habe ich noch nichts gelesen. Vielleicht habe ich etwas übersehen oder überlesen? Irgendwie ist es nervig, wenn man in jeder Begebenheit auf der Welt ein Zeichen sehen will, oder in der Offenbarung nach genau dieser Begebenheit als "Zeichen" sucht. So entstehen dann Irrtümer, wie bei den ZJ und auch bei den STA. Der Mensch kann es nicht lassen, nach dem sicheren Zeichen und Zeitpunkt für Jesu kommen zu suchen und finden. Dabei finde ich "nur" die Aufforderung von Jesus, wach zu bleiben. Wenn wir in inniger Beziehung zu Jesus leben, brauchen wir keine Zeichen suchen, deuten, (er)finden. Dann müsste uns der genaue Zeitpunkt egal sein, weil wir so oder so in Erwartung, wach und bereit sind. Ich will aber niemanden davon abhalten, Zeichen zu suchen, zu deuten, festzulegen u.v.m.
    • Pfingstrosen schrieb:

      Muss ich deshalb aber positive Argumente für zweifellos Zeit stehlende Beschäftigungen finden?

      Das liegt wohl ganz im Auge des Betrachters ob sie Zeit stehlen. Vielleicht stiehlt ja auch Basteln und Luftgewehrschiessen Zeit. Keiner dürfte mehr irgendwelche Hobbies hier angeben.

      Bin ich egoistisch weil ich mein Leben leb und es nicht wie Franz von Assisi , Mutter Teresa oder Rupert Neudeck ganz in den Dienst der Armen und Verlassenen stelle.Engagiert sich hier in dem Forum jemand so wie die 3 genannten Personen es getan haben ?

      Selbst ein Prärieindianer in den USA vor 200 Jahren dürfte wohl , trotzdem sein Leben von seinem Clan genau getaktet war in Initiation in der Pubertät , Heirat und Jagd ab und zu mal ein bischen Spaß ( oder Freude falls das politisch korrekter ist ) empfunden haben wenn er mit seinem Pferd über die Ebene ritt , angeln war oder einfach nur im Gras lag und die Wolken beobachtete.


      Pfingstrosen schrieb:

      Die 60 Millionen Flüchtlinge oder Hungertote, Arbeitslose,Kranke etc....die blendet man einfach aus, außer sie stehen plötzlich vor der Haustür.


      Hauptsache man macht es dann überhaupt und verbreitet nicht mit trojanischen Pferden voller IS-Kämpfer Panikstimmung wie dieser Weltuntergangsprophet aus Paraguay dessen Name mir jetzt nicht mehr einfällt.
    • Nachtperle schrieb:

      Ich will aber niemanden davon abhalten, Zeichen zu suchen, zu deuten, festzulegen u.v.m.
      ich würde , wenn das überhaupt möglich wäre und das ist es ja nicht, schon jemanden abhalten wollen.....
      Momentan verrennen sich auch viele Leute im Zerstückeln der Bibel, auf der Suche nach Hinweisen und Parallelen in den Abläufen der erzählten Geschichten....damit sie sich einordnen können im jetzigen Geschehen.....
      Aber es ist wie es ist und Menschen machen eben was sie für richtig halten....kann mich da nicht wirklich ausnehmen, auch wenn ich versuche auf Gott zu hören......
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • IST ERDOGAN/TÜRKEI DER ENDZEITLICHE "KÖNIG DES NORDENS"?

      Stofi schrieb:

      "Euphrat" trocknet aus ... damit Weg frei für König aus Norden ....Vorbereitung auf Harmaggedon ... Drache, Tier und falscher Prophet treffen aufeinander.
      Unter bibelkommentare.de hat der Autor zum Daniel-Buch das fehlende Kapitel 12 neu kommentiert, wo wiederholt vom "König des Nordens" (Daniel, Kapitel 11,40) die Rede ist. Laut Hesekiel 38-39 wird hier "Gog, der Fürst von Rosch, Mesech und Tubal" (Hes.38,2 / Hes.39,1) genannt (viele Ausleger sehen darinnen "Russland"!) welcher am Ende der Tage das Heilige Land überfallen werde.(Hes.38,8ff.) War die Krim bereits der Auftakt für Harmagedon? Nach Hes.39,2 werde Gog "herumgelenkt werden" - von der Krim nach Israel?

      In Hes.38,5+6 werden noch folgende Vasallen-Völker Russlands erwähnt, die beim Überfall alle dabei sein werden: Perser (=Iran = der Todfeind Israels!), Kuschiten (Äthiopien/Sudan(=Bürgerkrieg!) und Put (=Libyen = ISIS auf dem Vormarsch!), Gomer (=???) und das Haus Togarma (das sei die Türkei=in der Erdogan gerade eine Diktatur errichten will!)

      "Auf den Bergen Israels sollst du (=GOG) fallen, samt allen deinen Kriegsscharen und allen Völkern, die bei dir sind!" (Hes.39,4)

      Frage an die Forums-Teilnehmer: Könnte die Türkei bzw. Erdogan dieser in Dan.11 beschriebene neuzeitl. "König des Nordens" sein? Oder zusammen mit Russland/Iran/Libyen die islamistische israelfeindliche Armeen?

      PS: Man beachte: sämtliche Prophetien des Danielkbuches bis Dan., Kap.11, Vers 35 sind bereits in Erfüllung gegangen! ====> Ab Daniel 11, Vers 36 wird die Zukunft prophezeit!!! Könnte man in Dan.11,36-39 nicht die ISIS sehen???

      "Zur Zeit des Endes(also jetzt in der Endzeit!) aber wird der König des Südens(sollte das die USA sein???) mit ihm(also dem König des Nordens) zusammenstoßen!" (Dan.11,40)

      Daniel 11,42 beschreibt übrigens die Niederlage Ägyptens im "6-Tage-Krieg" (5.-10.6.1967) gegen Israel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()