Sind wir die letzte Generation vor dem Zweiten Kommen Jesu?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DIE ATOMBOMBE - Ein eindeutiges ENDZEIT-ZEICHEN!

      philoalexandrinus schrieb:

      und die ganze Welt blickt zitternd auf einen fernöstlichen verrückten Diktator, der mit der Atombombe spielt - und auf einmal eine Gefahr auch für Europa ist. Das ist neu.
      Ja! - DIE ATOMBOMBE - HIROSHIMA + NAGASAKI - Ein eindeutiges ENDZEITZEICHEN, das es erst seit 1945 gibt, spricht klar für die baldige Wiederkunft unseres Herrn!

      ===> Also "Da diese Generation nicht vergehen wird, bis alles geschehen ist" (Mth.24,34 und Parallelen!) und eine Generation laut der Bibel max. 100 Jahre dauert(Gen.15,13+16) wird die Endzeit wohl in etwa von 1945 - 2045 dauern "und diese, jetzige Generation" umfassen.

      ===> Parallel neben der ATOMBOMBE auch das untrügliche eigentliche ENDZEIT-Zeichen: I S R A E L !
      ===> Die Rückkehr der Juden aus aller Welt in den 1948 wiedergegründeten Staat Israel!
      ===> Viele Ausleger sagen, dass diese Generation/dieses Geschlecht das der Juden ist, die einen neuen Staat erlebten ====> Also somit ENDZEIT-Dauer von 1948 - 2048 !!!

      Wenn sich aber bis max. 2050 n.Chr. nichts dergleichen erreignen sollte, müssen wir die Naherwartung des Kommens Jesu aufgeben - denn dann ist das Kommen - wie es die kath.Kirche bis heute lehrt - erst in astronomischer Ferne - und leider gibt's auch dafür eine Bibelstelle, und zwar
      Mth.24,29 "... und die Sterne werden vom Himmel fallen..."
      ===> Was den Zusammenbruch des Universums und das Erlöschen der Sonne bedeutet!
      ===> Laut der Wissenschaft werde sich das erst in ca. 80 Milliarden Jahren ereignen (so laut Hans Küng!)

      ===> In dieser Beziehung ist die Bibel leider nicht eindeutig und klar! Spannung zwischen Mth.24,29 + 24,34!
      ===>"Naherwartung" (binnen der nächsten 30 - 35 Jahren) oder "Fernerwartung" - in astronomischer Ferne ???
      ===> Und was wäre dann aber mit "Siehe, ich komme bald!"(Offb.3,11; 22,7.12.20)???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert Chmelar schrieb:

      Matthäus 24,14 hat sich so gut wie bereits erfüllt!

      Was dafür sprechen würde ist die Tatsache, dass sich Matthäus 24,14 bereits im 20./21. Jahrhundert
      erfüllt hat!

      ===> Dieses "Evangelium vom Königreich Gottes" ist in der Tat bereits "in der ganzen Welt verkündigt" worden! Es gibt heute auf der Erden kein Fleckchen mehr, in dem nicht das Evangelium von Missionaren gepredigt, und vorgedrungen wäre.

      Das Matthäus-Evangelium in Kap.24 sagt ganz klar, dass wenn dieses Evangelium die ganze Welt erreicht hat, dass dann das Ende kommen wird!
      - und das kann in diesem Zusammenhang nichts anderes bedeuten - als die Wiederkunft Jesu!
      Da besteht nur ein Problem. Welches Evangelium, Deins oder der Evangelikalen oder das Evangelium der Adventisten ?
    • HeimoW schrieb:

      nixwisser schrieb:

      Stofi schrieb:

      Mir ist letztens eingefallen, dass wenn Jesus nach Daniel 2 zur Zeit bestehender Eurounion kommt (Dan.2), und wenn Europa jetzt droht zu zerfallen, müsste Jesus sehr bald kommen (noch bevor Europa zerfällt).

      Vllt. ein falscher, aber mir dennoch Mut und Hoffnung gebender Gedanke.


      .
      Hallo Stofi !Wo steht in Dan.2 das Jesus zur Zeit def EU wiederkommt ?
      Lg Andi
      Wo steht in Daniel 2, dass es um Europa geht und nicht um den nahen Osten? Dort, wo die anderen Weltreiche bestanden...

      Hmm, wäre mir neu, dass das Römische Reich und Griechenland zum "nahen Osten" gehören. Obwohl Rom früher AUCH bis dort ausgedehnt war. Bloß passt das Bild der Füße, wo "Könige" eine Gemeinschaft durchs "Heiraten" (Vertrag) gebildet haben (und doch nicht halten) auf nichts und niemand anderen, als die EU.

      .....und zu der Zeit der Könige (der Füße)....Kommt der Stein (Jesus). Siehe Dan.2
      .

      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Stofi ()

    • Johannes2 schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      Matthäus 24,14 hat sich so gut wie bereits erfüllt!

      Was dafür sprechen würde ist die Tatsache, dass sich Matthäus 24,14 bereits im 20./21. Jahrhundert
      erfüllt hat!

      ===> Dieses "Evangelium vom Königreich Gottes" ist in der Tat bereits "in der ganzen Welt verkündigt" worden! Es gibt heute auf der Erden kein Fleckchen mehr, in dem nicht das Evangelium von Missionaren gepredigt, und vorgedrungen wäre.

      Das Matthäus-Evangelium in Kap.24 sagt ganz klar, dass wenn dieses Evangelium die ganze Welt erreicht hat, dass dann das Ende kommen wird!
      - und das kann in diesem Zusammenhang nichts anderes bedeuten - als die Wiederkunft Jesu!
      Da besteht nur ein Problem. Welches Evangelium, Deins oder der Evangelikalen oder das Evangelium der Adventisten ?
      Natürlich das Evangelium=Die Frohe Botschaft von Jesus von Nazareth unserem Herrn!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Johannes2 schrieb:

      Norbert Chmelar schrieb:

      Matthäus 24,14 hat sich so gut wie bereits erfüllt!

      Was dafür sprechen würde ist die Tatsache, dass sich Matthäus 24,14 bereits im 20./21. Jahrhundert
      erfüllt hat!

      ===> Dieses "Evangelium vom Königreich Gottes" ist in der Tat bereits "in der ganzen Welt verkündigt" worden! Es gibt heute auf der Erden kein Fleckchen mehr, in dem nicht das Evangelium von Missionaren gepredigt, und vorgedrungen wäre.

      Das Matthäus-Evangelium in Kap.24 sagt ganz klar, dass wenn dieses Evangelium die ganze Welt erreicht hat, dass dann das Ende kommen wird!
      - und das kann in diesem Zusammenhang nichts anderes bedeuten - als die Wiederkunft Jesu!
      Da besteht nur ein Problem. Welches Evangelium, Deins oder der Evangelikalen oder das Evangelium der Adventisten ?
      Natürlich das Evangelium=Die Frohe Botschaft von Jesus von Nazareth unserem Herrn!
      Sollte Dir Unterschiede noch nicht aufgefallen sein? Es ist nicht so, dass überall, wo jesus drauf steht auch Jesus drin ist
    • Stofi schrieb:

      Mir ist letztens eingefallen, dass wenn Jesus nach Daniel 2 zur Zeit bestehender Eurounion kommt (Dan.2), und wenn Europa jetzt droht zu zerfallen, müsste Jesus sehr bald kommen (noch bevor Europa zerfällt).

      Vllt. ein falscher, aber mir dennoch Mut und Hoffnung gebender Gedanke.


      .
      Stofi, ich findee das Standbild aus Daniel 2 faszinierend. Nur sehe ich die EU - deren Bestand und möglichen Zerfall - lediglich in der Linie der seit Gergor dem Grossen fehlgeschalgenen Versuche - über Karl den Grossen, die Kaiser des "Heiligen römischen Reiches deutscher Nation", Napoleon, Wiener Kongress, das Hinausdrängen des Habsbugrereiches aus dem "Deutschen Bund" - - WW I , Völkerbund und jetzt EU - - -

      In der Zeit dieses dauernd zerfallenden Gebildes - - - da ist der Zerfall der EU kaum die Conditio, der Jesu Wiederkunft quai "zuvorkommen" muss. Gottes Zeiten und Epochen und seine Sicht auf die Weltreiche ist eben nicht ganz unsere Sicht.
    • Ja es gibt eine Verschwörung...so steht es in der Bibel....der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe , um Menschen vom Glauben an Gott ab zu halten. Dafür sind ihm die Vorlieben der Menschen mit Symbolen und Traditionen umzugehen wahrscheinlich sehr angenehm.....
      Astana zeigt eben was die Erbauer im Kopf haben......voll im Trend....;-)
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      ÖKUMENISCHE BEWEGUNG ALS VORSTUFE ZUR "WELTEINHEITSRELIGION"?
      Dazu passend aus der Zeitschrift der links-protestantischen OFFENEN KIRCHE (OK) AUSGABE 2/2016 auf Seite 14 - Artikel: KIRCHE : Aufruf des Papstes in Sachen "Grüne Enzyklika" Laudato si, welches das zweite Lehrschreiben von Papst Franziskus in 8 (!!!) Sprachen ist, veröffentlicht am 18. Juni 2015 unter NR. 13
      " Die dringende Herausforderung, unser gemeinsames Haus zu schützen, schließt die Sorge ein, die gesamte Menschheitsfamilie in der Suche nach einer nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung zu vereinen (!!!), denn wir wissen, dass sich die Dinge ändern können. ..."

      ===> "Die gesamte Menschheitsfamilie ...zu vereinen!" = 6 6 6 ===> siehe Offenbarung 17 + 18 !!!

      7Christin7 schrieb:

      Offensichtlich ist weiterhin, daß Bergoglio auf die antichristliche Welteinheitsreligion hin arbeitet und die Politiker auf die Installation der NWO. = NEUE WELT-ORDNUNG = 666 !
      NEW WORLD ORDER
      ===> Erst Welteinheitsreligion ("alle Menschen, die guten Glaubens sind...") und dann Welteinheitsregierung, welche die Weltreinheitsreligion(="DieHure Babylon") vernichten wird, wie es in Offenbarung 17,16 beschrieben wird:

      Bibelstelle

      "Und die 10 Hörner...werden die Hure hassen und sie verwüsten."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Mit Verlaub auch;-)....die Probleme hängen wohl alle zusammen....und in der Pyramide in Astana kann man nächstes Jahr wunderbar am runden Tisch sitzen....und dort mal wieder einen .„Congress of Leaders of World and Traditional Religions“ abhalten.

      La Pyramide de la Paix - chretiens2000


      der alte Papst und die Pyramide (Foto)

      Was ich damit sagen möchte ist eben, dass hier doch nicht wirklich zufällig entschieden wird. 2017 500 Jahre Reformation, eine überdenkenswerte Entwicklung, die uns Freiheit gebracht hat.....wird regelrecht zugeschüttet und erstickt mit aktuellen Problemen, die Einigungsbestrebungen unterstützen......

      Was ist falsch darin eine Strategie zu sehen?
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pfingstrosen ()

    • Pfingstrosen schrieb:

      Ja es gibt eine Verschwörung...so steht es in der Bibel....der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe , um Menschen vom Glauben an Gott ab zu halten.
      Was ist eigentlich eine Verschwörung???

      Was in Zukunft passieren wird hat uns Gott vorhergesagt,also kann es keine geben.

      Keiner wird einen Menschen vom Glauben abhalten wenn Dieser es nicht will!

      Also kann Satan nur zu seinen Zwecken die Mobilisieren, die Ihm schon gehören.

      Wer dazu gehört ,welchen Geistes Kind jemand ist, dürfte für uns kein großes Geheimniss sein.

      Nach welchen Herrschern das Volk im Moment ruft,dürfte uns auch nicht unbekannt sein.

      Gott lässt es zu das dies geschieht , wir werden uns noch wundern wer bald noch an die Regierung kommt.

      Es bedarf keiner Verschwörung,auch Hitler brauchte sie nicht. Der Boden wurde schon viel früher dafür vorbereitet.

      Wieviel Prozent Menschen gibt es in unserer Gesellschaft, die nach Christlichen Prinzipien leben.

      Bei uns bedarf es einiger Anschläge und Verbrechen,damit unsere "Kutur" aus den Fugen gerät.

      Die Frage ist wieviel Substanz hat unsere Gesellschaft noch, um vorhandene Menschenrechte nicht mit Füßen zu treten.
    • Pfingstrosen schrieb:

      Was ist falsch darin eine Strategie zu sehen?
      Hallo Pfingstrosen,

      natürlich gibt es die Bestrebung bzw. Idee einer einigen, friedlichen Welt (sowohl politisch als auch religiös); und natürlich vertreten auch die Freimaurer solche Ideen (die Freimaurerei ist in der Aufklärungszeit entstanden).

      Doch entspricht es schlicht und einfach nicht der Realität, wie man ja tagtäglich sehen kann. Wenn überhaupt, da stimme ich dir zu, wird es offiziell und medial behauptet, dass da "Einigungen der Religionen" existieren oder aufgebaut werden, aber der Realität entspricht es nicht.

      Biblisch ist es auch nicht: es wird keine Welteinheit aufgebaut, sondern in den letzten Tagen immer schlimmer, sagt die Schrift.
      Der "Weltfrieden" ist eine Phrase, die dem Aufklärungsgedanken und späteren Denkern entsprang ("Vom ewigen Frieden", Immanuel Kant):
      die Idee war und ist, dass man durch Aufrichtung der Demokratie (politisch) und Aufklärung des Geistes (philosophisch), den Menschen zum vernünftigen Lebewesen ausbilden und eine [jetzt kommt der beliebte Begriff] neue Weltordnung aufbauen könne, in der alle Menschen frei und friedlich leben.

      Das Vorbild für diese Entwicklung waren die Vereinigten Staaten von Amerika, die sogenannte Neue Welt; daher das "Novo Ordo Seclorum" auf der Dollarnote (mal so anbei).
      Nun ist an den USA einiges zu kritisieren, sehe ich auch so, aber tatsächlich hatte man es dort geschafft, eine vollkommen neue, doch recht freie Gesellschaft zu erschaffen, die es so bis dato nicht gegeben hatte. In Europa zerfielen nach und nach die Monarchien und Kirchenstaaten, es folgen Diktatoren (Deutschland, Italien, Spanien, Russland, ua.), die die Sehnsucht nach dem Führer stillten.
      Amerika war dort (zumindest für die weiße Bevölkerung) strukturell doch schon wesentlich weiter: der Zugang zu Bildung, die Universitäten und Wissenschaften (bis heute Weltspitze), das getrennte Miteinander von Religion und Staat, die Möglichkeit, etwas aus sich zu machen, usw.; das sind nicht nur Klischees, die USA waren da tatsächlich wesentlich freier, als viele Länder der alten Welt.

      Dieses Programm wird seit 48 in Europa versucht. Churchill sprach von dem Wunsch eines vereinten Europas. Man will, nach amerikanischem Vorbild, die Vereinigten Staaten von Europa gründen. Das funktioniert aber nicht wirklich, weil Europa eine ganz andere Geschichte hat als die USA. Darin befinden wir uns grade.

      Einheit der Religionen, geschweigedenn unter einer Religion? Davon sind wir Lichtjahre entfernt.

      P.S.:

      Mal eine Frage: Wenn es möglich wäre, dass man miteinander friedlich leben könnte, was wäre daran zu kritisieren? Ich finde teilweise die Denke hier widersprüchlich:

      setzen sich die Adventisten nicht auch sehr für die Religionsfreiheit ein? - Religionsfreiheit ist ein Gut aus der Aufklärung und den Menschenrechten.
      Man genießt und gebraucht diese Rechte der freien Welt, kritisiert aber gleichsam, dass sie überhaupt existiert als etwas satanisches.

      Der Satan ist überall, wo Menschen mit einem schlagenden Herzen sind.
      denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.
      (Hebräer 11,27b)
    • Für mich sieht es so aus, als ob alles gleichzeitig und auf verschiedenen Ebenen abläuft. Es gibt Einigungen unter den verschiedenen Religionen



      Kirchen und Religionsgruppen werden immer mehr zu Bünden vereinigt....die in immer kleinere Ausschüssen , für immer mehr Menschen Entscheidungen fällen und "Gläubige"vertreten und die Meinung der "Kirche" nach Außen. So kann ich mir gut vorstellen wie sich Offenbarung 13 erfüllen kann, wenn es dort heißt, dass dem Tier ein Bild gemacht wird, eine gesetzgebende Institution aktiviert oder gegründet wird.




      "Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben, so dass das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten.16 Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, dass man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt;17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat..."
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!