Wie lange dauert eine biblische Generation ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie lange dauert eine biblische Generation ?

      Wie lange dauert eine Generation in der Bibel?
      Aus der Bibel können wir entnehmen, was diese selbst - also die Heilige Schrift! - über die Länge einer Generation = eines Geschlechtes aussagt; dabei lässt die Bibel - wie so oft - mehrere Möglichkeiten offen bzw. stellt sie parallel nebeneinander:

      a) Das erste Mal, in dem die Bibel - hier das AT - von "Generation" spricht, ist im Genesis-Buch, in 1.Mose15,13+16: In Vers 13 wird von "400 Jahre lang" gesprochen. In Vers 16 wird davon gesprochen, dass die Juden "in der vierten Generation wieder hierherkommen" - d.h. ins >Gelobte Land< kommen sollen. ===> Damit ergibt sich aus der Verbindung von Gen.15,13 mit Gen.15,16 die Rechnung: 400 Jahre geteilt durch 4 Generationen = 100 Jahre ist 1 Generation!
      ==> 1 Generation = 100 Jahre

      [Exkurs: aa) Da aber der tasächliche Aufenthalt der Israeliten in Ägypten = 430 Jahre betragen hat
      (--->siehe 2.Mose 12,40), könnte die Rechnung demzufolge auch folgendermaßen aussehen:
      430 Jahre geteilt durch 4 = 107,5 Jahre ===> 1 Generation = 107 - 108 Jahre]

      b) Aus Hiob 42,16 ergibt sich, dass Hiob nach den Geschichten, welche im Hiobbuch aufgezeichnet wurden
      " danach noch 140 Jahre lebte" und dass er Kinder, Enkel, Urenkel und Ur-Urenkel "bis in das vierte Geschlecht" erlebte. ===> Daraus ergibt sich die Rechnung: 140 Jahre geteilt durch 4 Generationen = 140 : 4 = 35 ===> 1 Generation = 35 Jahre

      c) Gemäß Psalm 90,10 "währet unser Leben 70 Jahre bzw. 80 Jahre";
      somit gilt hier: 1 Generation = 70 - 80 Jahre

      Warum ist es eigentlich so wichtig, zu betonen, wie lange eine Generation dauert? Weil Jesus in seiner Endzeitpredigt(---> siehe Markus 13,30 / Matthäus 24,34/ Lukas 21,32) sagte dass "diese Generation nicht vergehen werde, bis alles geschehen ist", was Jesus in der Endzeitpredigt ansprach - d.h. also bis zu seiner Wiederkunft!
      Deshalb ist es wichtig, zu beurteilen wie lange eine Generation dauern könnte.

      Wenn die eigentliche Endzeit 1948 begonnen hätte (wie es viele Theologen heute so sehen), würde "diese letzte Generation" also maximal 100 Jahre dauern - also bis 2048.
      Vielleicht werden wir das Jahr 2048 noch erleben und sehen, ob und was dann passiert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Erstmal zur Generation. In Mose und Hiob steht das gleiche Wort דור, was Geschlecht oder neu-deutsch Generation bedeutet.
      In Psalm 90 steht, dass die Lebensspanne 70 bis 80 Jahre ist. Da der Psalm von Mose ist und Mose selber 120 Jahre alt wurde, will ich mal diese Stelle beiseite lassen.

      Zurück zu Mose 15,16. Da steht: Sie aber sollen in der vierten Generation wieder hierher zurückkommen; ... . Schauen wir in 2. Mose 16,16-20: Dies sind die Namen der Söhne Levis nach dem Verzeichnis ihrer Nachkommen: Gerschon, Kehat, Merari. Und Levi wurde 137 Jahre alt. Die Söhne Gerschons sind diese: Libni und Schimi nach ihren Sippen. Die Söhne Kehats sind diese: Amram, Jizhar, Hebron, Usiel. Kehat wurde 133 Jahre alt. Die Söhne Meraris sind diese: Machli und Muschi. Das sind die Sippen Levis nach ihrer Abstammung. Und Amram nahm Jochebeda, die Schwester seines Vaters, zur Frau; die gebar ihm Aaron und Mose. Und Amram wurde 137 Jahre alt.
      Also Levi - Kehat - Amram - Mose - vier Generationen.
      In Hiob steht: Und Hiob lebte danach noch 140 Jahre, sodass er Kinder und Kindeskinder sah bis in die vierte Generation. Vielleicht haben die vier Generationen alle mit 20 ihre Kinder bekommen und die letzten gar keine, 60 Jahre lang. Der Hiob-Text sagt nicht aus (zumindest nichts zu deiner Frage).

      Nun zum NT. Anstatt irgendwelche lächerlichen Auslegungen aufzusaugen, nimm bitte deine Bibel und lese alle Stellen, wo Jesus das Wort Geschlecht sagt. Vielleicht geht dir ja dann ein Lichtlein auf, was Jesus mit Geschlecht meint.

      Den letzten Absatz ignoriere ich einfach. Das ist wirklich lächerlich.
      Josua 24,15:
      Gefällt es euch aber nicht, dem HERRN zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter ... gedient haben, oder den Göttern ..., in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.

      Alle Bibelstellen, soweit nicht anders angegeben, aus NeueLuther-Bibel.
    • Ist mit Geschlecht das Geschlecht der Juden gemeint?

      Vitez Kojo schrieb:

      Vielleicht geht dir ja dann ein Lichtlein auf, was Jesus mit Geschlecht meint.
      Manche Theologen sagen, dass mit Geschlecht "das Geschlecht der Juden" gemeint sei, das nicht untergehen wird bis zur Parusie = Wiederkunft Jesu.
      Wenn man aber mit Generation = Ein Menschenalter (also 70-80 / 100 Jahre) bezeichnet, so ergibt sich für die Naherwartung im Zusammenhang mit der Wiederkunft die realistische Hoffnung des "Siehe, ich (=Jesus) komme bald!" , dass dies noch zu unseren Lebzeiten erfolgen wird!
      V.a. weil das Evangelium bereits in der ganzen Welt gepredigt wurde - und "dann wird das Ende kommen!"(Matthäus 24,14) ===> Somit können wir in der Tat darauf hoffen, dass wir "diese letzte Generation" vor dem Kommen Jesu sind!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • Norbert wie wäre es wenn du einen Thread "Dispensationalismus" eröffnest und da deine Ideen veröffentlichst. Du willst doch sowieso nur deine (bzw. deines Gurus) Ideen verbreiten. Ich finde das auch richtig dir das zu erlauben. Jeder soll seine Meinung vertreten, sei sie noch so abstrus. Aber doch bitte nicht in jedem Thread dieses Forums.
      Josua 24,15:
      Gefällt es euch aber nicht, dem HERRN zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter ... gedient haben, oder den Göttern ..., in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.

      Alle Bibelstellen, soweit nicht anders angegeben, aus NeueLuther-Bibel.
    • Norbert Chmelar schrieb:

      V.a. weil das Evangelium bereits in der ganzen Welt gepredigt wurde - und "dann wird das Ende kommen!"(Matthäus 24,14) ===> Somit können wir in der Tat daruf hoffen, dass wir "diese letzte Generation" vor dem Kommen Jesu sind!
      Schön wäre es, erinnert mich bisschen an Jesu warnende Worte, sie hören auf das wonach ihre Ohren jüken...
      Auch das gehört zur Endzeit....
      Sieben Plagen der Endzeit – Wikipedia

      Die Sieben Plagen der Endzeit (oder die „Schalen des Zorns“) bezeichnen eine thematische Einheit in der Offenbarung des Johannes im Neuen Testament der Bibel. Die Vision der sieben Plagen (Offb 15-16 EU) folgt auf die Visionen der sieben Siegel (Offb 6 EU) und der sieben Posaunen (Offb 8-9 EU). Die Plagen gehen aus der siebten Posaune hervor und sind Teil des Gerichtshandelns Gottes in der Endzeit.
    • @Norbert: ich kann Deine Begriffsverständnis nicht nachvollziehen. Generation ist in unserem Sprachgebrauch nicht die Lebenszeiten, sondern die Zeit welche zwischen Vater und Sohn - deren Geburt, deren Eintritt in die Welt der vollwertigen Arbeit liegt: Vater Bäckermeister mit eigener Bäckerei, Sohn Bäckermeister, jetzt gerade ausgelernt, in Grossbäckerei als Meister - - (25 Jahre ? )

      wir sprechen von der Zwischenkriegsgeneration, der Kriegsgeneration, der Nachkriegsgeneration, den Achtundsechzigern - - -

      Julius Caesar wurde von der nächsten Generation ermordet, den Nachdrängenden, Nachkommenden : "Auch du, mein Sohn Brutus ? (Im Orgnal : Kai sy, teknon ?)

      Sie wurden früher einmal nicht alt, aber der Altbauer übergab dem Sohn den Hof und ging ins Ausgedinge. Generationswechsel. Spruch: "Übergeben und nimmer leben". (25 Jahre ?)

      In der universitären Wissenschaft habe ich drei Generationen erlebt: Halt wenn der eine Ordinarius emeritiert und der Nachfolger jetzt seinen, ganz anderen Stil einbringt. (25 - 30 Jahre ?)

      Aus der langen Zeit der Bibel müsste man genau heraussuchen, welche Anhaltspunkte wir für die Interpretation "Generation" oder "Geschlecht" finden. Die angaben der Lebenszeit halte ich für untauglich.