2016/Q2 "Das Evangelium nach Matthäus": Einleitung u. Woche Nr.1+2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2016/Q2 "Das Evangelium nach Matthäus": Einleitung u. Woche Nr.1+2

      Hallo!!

      Im 2. Quartal 2016 studieren wir "Das Evangelium nach Matthäus"

      Quelle (zum Bezug), 2 Ausgabeversionen in Deutsch:
      Studienheft zur Bibel - 2016-02 (Standard-Ausgabe)
      Studienheft zur Bibel - 2016-02


      Englisch free online lesbar: The Book of Matthew


      Inhaltsverzeichnis:
      1. Sohn Davids // Jesus - Sohn Davids
      2. Der Dienst beginnt // Der Dienst beginnt
      3. Die Bergpredigt // Die "bessere" Gerechtigkeit
      4. „Steh auf und geh!" Glaube und Heilung // "Steh auf und geh!"
      5. Der sichtbare und der unsichtbare Krieg // Missverständnisse und Fehlentscheidungen
      6. In Christus ruhen // Jesus und der Sabbat
      7. Herr der Juden und Nichtjuden // Grenzen überwinden
      8. Petrus und der Fels // Bekenntnis und Nachfolge
      9. Götzen der Seele (und andere Lehren Jesu) // Klein und groß bei Jesus
      10. Jesus in Jerusalem // Letzte Tage in Jerusalem
      11. Die Ereignisse der letzten Tage // Das Ende naht
      12. Die letzten Tage Jesu // In die Hände der Sünder
      13. Gekreuzigt und auferstanden // Gekreuzigt und auferstanden


      Zum einem Thema in der Studienwoche Nr. 1 "Jesus - Sohn Davids" haben wir betreff des Stammbaumes/Ursprungs Jesu in Matt. 1 bereits einen Thread zur Diskussion: Der Stammbaum von Jesus

      Ebenso zu Studienwoche Nr. 2 "Der Dienst (Jesu) beginnt": 2016/Q2 Nr. 2 Das Matthäusevangelium: "Der Dienst (Jesu) beginnt"


      Weitere Themen/Threads werden bestimmt folgen...
      ^^

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von John Q. Public ()

    • Möchte ein paar "allgemeine" Fragen aufwerfen.

      So wie für das Lukasevangelium in 2015/Q2 damals, - dort hatten wir ein paar "Einleitungs- bzw. Einführungsfragen":
      2015/Q2: Einführungsfragen zum Lukasevangelium


      Ein paar solcher Fragen möchte ich hier auch zum Matthäusevangelium stellen:

      1) Allgemein-technisch: Wer ist der Autor? Wer der/die Empfänger[gruppen]? Wann vermutet man die Niederschrift?

      2) Gibt es eine Einteilung / Struktur im Buch?

      3a) Was sind die Besonderheiten gegenüber den anderen Evangelien?
      3b) Gibt es Themen die Matthäus besonders hervorhebt / wichtig sind / oft wiederholt?


      4) Was sind die bevorzugten Namen / Titel für Jesus?

      5) Was spricht dich persönlich bei Matthäus besonders an?


      :wink:

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Aus dem damaligen Lukasevangelien-Thread kopiert+ergänzt und Matthäusberichte BLAU hervorgehoben:
      2015/Q2: Einführungsfragen zum Lukasevangelium

      John Q. Public schrieb:

      Was wissen wir von bzw. über die Kindeheit Jesu? (chronologisch)

      0. Vorgeschichte:

      0.1.) Ankündigung von Johannes dem Täufer (= "Jesu Wegbereiter" V.76b) an den Priester Zacharias -- Lk. 1,5-25
      0.2.) Ankündigung der Schwangerschaft / Menschwerdung an Maria -- Lk. 1,26-38; (Gal. 4,4)
      0.2.) Ankündigung der Menschwerdung Jesu an Josef, Maria bereits schwanger, -- Mt. 1,18-25
      0.X.) Betrachtung bei Johannes zur Menschwerdung Gottes/Jesu: Joh. 1,1-5.14.18
      0.3.) Reise der schwangeren Maria zu Elisabeth (& Zacharias) -- Lk. 1,39-56
      0.4a.) Geburt Johannes des Täufers -- Lk. 1,57-66
      0.4b.) Hl. Geist Verheißungen vorallem über Jesus --Lk. 1,67-75
      0.4c.) Verheißungen über Johannes d. T. (="Wegbereiter" V.76b) -- Lk. 1,76-80
      0.5.) Reise nach Bethlehem -- Lk. 2,1-6
      0.6.) Geburt Jesu in Bethlehem-Stall -- Lk. 2,5-7; Mt. 1,25+2,1a; (Gal. 4,4)

      0.X.) Jesu Stammbäumme: Mt. 1,1-17; Lk. 3,23-38


      siehe auch Jesu Geschwister: Hatte Jesus "leibliche" Geschwister?

      John Q. Public schrieb:



      1.) Jesus als Baby und Kleinkind:

      1.1.) Geburt Jesu im Bethlehem-Stall -- Lk. 2,5-7; Mt. 1,25+2,1a
      1.2.) Abends/Nachts: Hirten-Babybesuch im Bethlehem-Stall -- Lk. 2,7-20
      1.3.) Am 8. Tage (3.Mo.12,3): Beschneidung und Namesgebung: "Jesus" -- Lk. 2,21
      1.4a.) Nach 40 Tagen (=7+33Tage; 3.Mo.12,1-4.6-8): Erstgeborenen-Auslösung
      . . . . . . bzw. Darstellung im Jerusalemer Tempel -- Lk. 2,22-38 (=1.Tempelbesuch Jesu)
      1.4b.) Währenddessen: Prophezeiung Simeons und Hannas im Tempel -- Lk. 2,25-38
      1.5a.) Besuch der Weisen aus dem Osten in Jerusalem bei Herodes, Priestern und Schriftgelehrten (V.3-4!!) -- Mt. 2,1-9a
      1.5b.) Besuch der Weisen in Bethlehem-Haus (V.11a!!) -- Mt. 2,7-12
      1.6a.) Flucht der Familie mit Jesus vor Herodes nach Ägypten -- Mt. 2,13-15
      1.6b.) Danach: Tötung der bis zu 2jährigen Kinder in Bethlehem inkl. Umgebung --
      Mt. 2,16-18
      1.7a.) in Ägypten -- Mt. 2,19c
      1.8a.) nur wenige Zeit/Jahre später: Tod Herodes des Großen (geschichtlich: März/April 4 v.C.) -- Mt. 2,19
      1.8b.) Rückkehr ins Land Israel -- Mt. 2,19-21
      1.8c.) Als Josef in Israel hörte, dass Archelaus, Sohn des Herodes herrschte (geschichtlich bis 6 n.C.),
      . . . . . . zog nach er Norden ins "galiläische Land" in die "Stadt Nazareth" --
      Mt. 2,21-23


      --> Wie alt könnte Jesus bis hier, zur Ankunft in Nazareth ca. gewesen sein??
      Meine Meinung aufgrund der Berichte und Geschichtsdaten: Wahrscheinlich um die 2-4 Jahre alt.
      1.9a.) Zusammenfassung über die Kindheit: Jesus wuchs danach/hauptsächlich in Nazareth auf und Lk. 2,39
      1.9b.) Zusammenfassung Kindheitsentwicklung: Jesus wuchs (körperlich), wurde stark (körperlich/geistlich?), erfüllt mit Weisheit, und Gnade Gottes mit ihm. -- Lk. 2,40


      John Q. Public schrieb:


      2.) Jesus als Kind und Jugendlicher:

      2.1a.) Zusammenfassung über die Kindheit: Jesus wuchs danach/hauptsächlich in Nazareth auf und Lk. 2,39
      2.1b.) Zusammenfassung Kindheitsentwicklung: Jesus wuchs (körperlich), wurde stark (körperlich/geistlich?), erfüllt mit Weisheit, und Gnade Gottes mit ihm. -- Lk. 2,40
      2.2.) Jesus als 12-jähriger am Passafest im Tempel -- Lk. 2,41-51 (=2.Tempelbesuch Jesu)
      2.3a.) Zusammenfassung über die Jugend: Jesus wuchs danach weiterhin in Nazareth auf -- Lk. 2,51a
      2.3b.) Zusammenfassung Jugendentwicklung: Jesus "nahm zu an Weisheit und Alter, und Gunst bei Gott und Menschen" Lk. 2,52
      2.3.c) Beruf: sehr wahrscheinlich Zimmermann in Nazareth + Umgebung wie sein Vater Josef -- Rückblick in Mt.13,54-58 / Mk.6,1+5

      3.) Nächste Stationen (nur Auswahl):

      3.1.) Jesu Taufe im Jordan (Mt. 3,13-17; Mk. 1,7-11; Lk. 3,21-22; Joh. 1,26-34)
      3.2.) Jesus bei Wirkensbeginn "ungefähr 30 Jahre alt" (Lk.3,23), dass könnte heißen 30-35 Jahre alt
      3.3.) Versuchung in der Wüste (Mt. 4,1-11; Mk. 1,12-13; Lk. 4,1-13)
      3.4.) Wirkensanfang / die ersten Jünger /...
      ...

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von John Q. Public ()

    • John Q. Public schrieb:
      Vergleich und Anmerkungen zwischen Lukas und Matthäus:
      +) Lukas hat vorallem: die Vorgeschichte[n] und Verheißungen; die Geburt+Hirten in Bethlehem;
      . die Tempelbesuche (als Baby und als 12-jähriger); die Entwicklungszusammenfassungen.
      --) Lukas überspingt die Geschichten über die Weisen, Herodes und Ägypten...
      +) Lukas betont (u.a.) die Tempelgeschichten im Leben Jesu.

      +) Matthäus vorallem: die Weisen aus dem Morgenland; Jesus und Herodes; die Flucht nach Ägypten und Rückkehr.

      --) Mattäus überspingt: vieles rund um die Geburt und Bethlehem, ebenso alle Tempelbesuche...
      +) Matthäus betont die Ägypten- und Mosegeschichte im Leben Jesu:
      . .
      beidemale Babymord geplant; beidemale Auszug aus Ägypten; "einen Propheten wie mich" (5.Mo.18,15)

      John Q. Public schrieb:
      Kurz einige weitere Infos zur Versuchung Jesu in der Wüste:

      Das Zeitelement:
      a) nach der Jordan-Taufe (Lk. 4,1a)
      b) mit und durch Gottes/Heiligem Geist geführt! (Lk. 4,1)

      c) warscheinlich wurde Jesus 40 Tage lang in der Wüste immer wieder versucht
      d) der Höhepunkt der Versuchungen/Prüfungen lag jeoch am Ende in 3 abschließenden Versuchungen (Mt. 4,3-11; Lk. 4,3-13)
      e) am Ende der Versuchungen/Prüfungen dienten/stärken ihn die Engel Gottes (Mt. 4,11; Mk. 1,13)
      f) Erst nach der Wüsten-Versuchung/Prüfung und Engel-stärkung beginnt er [in Galiläa] öffentlich zu Wirken (Lk. 4,14-15; Mt. 4,12ff)

      zu e) Dies ist besonders für uns persönlich wichtig zu Wissen, wenn wir selbst versucht werden: Gott und die Engel sind ebenso mit und für uns!!

      Die Versuchungen (kurz gereiht):
      Mt. 4,3-11 --- Lk. 4,3-13
      1.: Brot --- Brot
      2.: am Tempel --- Anbetung/Herrschaft
      3.: Anbetung/Herrschaft --- am Tempel

      Matthäus scheint dieses Mal der Chronlogischere zu sein.
      Lukas endet [bewusst] mit einem seiner Hauptthemen im Lk.-Evangelium: dem Tempelmotiv.

      PS:
      Generell ist Lukas meist chronologischer.
      Man nennt das Matthäusevangelium "das Evangelium der Reden Jesu",
      da bei Matthäus der Fokus auf den Reden/Predigten Jesu liegt:

      Bergpredigt (Mt. 5-7) = 3 Kapitel
      Missionsrede (Mt. 9,35-10,42) = ca. 1 Kapitel
      Gleichnissreden (Mt. 13) = 1 Kapitel
      Jüngerbelehrung (Mt. 16,5/13 - 20,28/34) = ca. 5 Kapitel
      Tempel + Abschlussreden (Mt. 21,23-26,46) = ca. 5 Kapitel

      --> zusammenhängende Reden Jesu bei Matthäus ca. 15 von 28 Kapiteln (!)

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von John Q. Public ()

    • Die Besonderheiten des Matthäus - Evangeliums!

      John Q. Public schrieb:

      3.2.) Jesus bei Wirkensbeginn "ungefähr 30 Jahre alt" (Lk.3,23), dass könnte heißen 30-35 Jahre alt
      Geburt Jesu: März 5 v.Chr. = v.u.Z. (=vor unserer Zeitrechnung) Auftreten Jesu(=Taufe): August 29 n.Chr.
      = 5 - 1 v.Chr. = fast 5 volle Jahre / 1 n.Chr. - 29 n.Chr. = fast 29 volle Jahre ===> 5 + 29 = 34 Jahre beim Auftreten!
      volle Jahre: 4 / 3 / 2 / 1 v.u.Z / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 u.Z. = 19 Jahre
      + 16 / 17 / 18 / 19 / 20 / 21 / 22 / 23 / 24 / 25 / 26 / 27 / 28 u.Z. = 13 Jahre==> 19 + 13 = 32 volle Jahre !

      Monate: April/ Mai / Juno / Juli / Aug. / Sept./ Oktob. / Novemb./ Dezember 5 v.u.Z. = 9 volle Monate +
      Monate: JAN / FEBR / MRZ / APR / MAI /JUN / JUL 29 n.Chr. = 7 volle Monate ==> 9 + 7 = 16 Monate =
      16 Monate = 1 Jahr (12 Monate) + 4 Monate + März+August - Tage = ~ 1 Monat ===> 33 Jahre + 5 Monate !
      ===> Also war Jesus bei seinem Auftreten etwa 33 1/2 Jahre alt!

      Dauer seines Dienstes : mindestens 3 1/2 Jahre:

      Vom August/ September 29 n.Chr. - April/ Mai 33 n. Chr. :
      Volle Jahre: 30 / 31 / 32 = 3 volle Jahre = 36 Monate
      Volle Monate: September / Oktober / November / Dezember 29 u.Z. = 4 volle Monate
      Volle Monate: Januar / Februar / März / April 33 n.Chr. = 4 volle Monate
      August und 1. - 14.Mai (=Himmelfahrt) = ca. 1 Monat ===> 4 + 4 + 1 = 9 Monate
      ===> Dienst Jesu auf Erden: 45 Monate = 3 3/4 - Jahre = 3 Jahre und 9 Monate,
      ===> Alter Jesu bei seiner Himmelfahrt: 33 Jahre + 5 Monate + 3 Jahre + 9 Monate
      ===> = 36 Jahre + 14 Monate = 37 Jahre und 2 Monate

      ===> Die Lebensdauer Jesu auf Erden betrug somit 37 Jahre und 2 Monate!

      Besonderheiten bei Matthäus:

      1.) Ankündigung der Jungfrauengeburt (Mth.1,22f.)
      2.) Die Weisen aus dem Morgenland - "Heilige Drei Könige" (Mth.2)
      3.) Matthäus schreibt für die Judenchristen, die den königlichen Messias erwarten
      4.) In 6 Abschnitte unterteilt; jeder Abschnitt über die Lehren Jesu endet mit einem der folgenden Sätze: "Als Jesus diese Worte vollendet hatte...", "Als Jesus seine Befehle vollendet hatte..." oder "Als Jesus diese Gleichnisse vollendet hatte..." : Mth.7,28 / Mth. 11,1 / Mth. 13,53 / Mth. 19,1 / Mth 26,1
      5.) DIE BERGPREDIGT als zentrale Lehre Jesu = DIE THORA JESU (Matthäus 5 - 7)
      6.) ENDZEITPREDIGT JESU (Mth.24)
      7.) Jesus der Sünden vergibt und Tote auferweckt (Mth.9)
      8.) Betonung der unsterblichen Seele (Mth.10,28)
      9.) Jesu Gleichnisse (Mth.13)
      10.) Das Petrus-Bekenntnis (Mth 16)
      11.) Doppelgebot der Liebe (Mth.22)
      12.) Jesu Auseinandersetzungen mit den Pharisäern (Mth.15+23)
      13.) Die Passionsgeschichte Jesu und seine Auferstehung (Mth.26-28)

      Außerdem enthält das Matthäus-Evangelium mit insgesamt 24 Prophezeiungen aus dem AT die meisten Messianischen Prophetien aller 4 Evangelien.

      Die Zeit, in der Matthäus Levi, ein Jünger Jesu, sein Evangelium verfasst hat, war ungefähr 64 n.Chr., denn der Kirchenvater >>Irenäus schreibt: "Matthäus schrieb sein Evangelium unter den Hebräern in ihrer Sprache(???), zu der Zeit, als Petrus und Paulus in Rom predigten..." Das führt in eine Zeit, die wahrscheinlich kurz vor dem Märtyrertod des Petrus im Jahre 64 n.Chr. liegt.<< (zitiert aus: Das Evangelium nach Matthäus, Einleitung zum Evangelium, in: ELBERFELDER STUDIENBIBEL MIT SPRACHSCHLÜSSEL - DAS NEUE TESTAMENT, revidierte Fassung, R. Brockhaus Verlag Wuppertal, 4. Auflage 2000 auf Seite 1)

      Wenn Irenäus schrieb, dass Matthäus sein Evangelium in der Hebräer Sprache - also in hebräisch geschrieben habe, so müßte es also auch ein UR-EVANGELIUM des MATTHÄUS in Hebräisch geben und es dann in Griechisch übersetzt worden sein; uns liegen bis dato aber nur griechische Handschriften des Evangeliums vor! Ich habe aber mal gehört, dass es im Geheim-Archiv des Vatikans diese hebräische Fassung gäbe, welche der Vatikan streng geheim unter Verschluß halte!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()