Maria & Heilige - Anbetung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DonDomi schrieb:

      So nun zum positiven an der Sache: Jemand der das mit der Maria Ernst nimmt zeigt für mich auch eine riesige Demut vor Jesus und Gott. Wie sonst käme er auf die Idee dass er jemand benötigen würde, der sich für ihn einsetzt, wenn er sich selber nicht derart klein fühlen würde. Ich weiss ja nicht, aber ich könnte mir vorstellen dass dies im Mittelalter von der RKK bewusst so Richtung Heiligenverehrung gesteuert wurde um sich genau diese unterwürfige Haltung der Menschen zu Nutze zu machen. Denn welcher Herrscher hat schon gerne mündige und kritische Bürger oder Untertanen.

      Ich verstehe dass du das so siehst da du ja der NAK angehörst, diese leben und praktizieren ja sehr stark die Stellvertretung anderer Menschen in und für gewisse Situationen (ich denke da an eure Apostel und wie z.B. Gottesdienste für Tote abgehalten werden).
      Allerdings kann man dieses "gute" an der Sache auch ganz anders sehen, es wird hier Jesus klein gemacht und es wird Jesus als nicht nahbar sondern als Mittlerbedürftig dargestellt was er aber nicht ist. Es widerspricht eigentlich deutlich der biblischen Sicht dass Jesus unser Fürsprecher ist und niemand anders sonst.
      Ich kann leider nichts gutes an der Maria wie Rom sie lehrt finden.
      Dem gegenüber kann ich viel von Maria halten wie die Bibel sie darstellt.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Hallo philoalexandrinus,

      Dir zum Trost : Catarraktoperation etwa im November, danach neue Brille. Halbwegs zufrieden ?
      tut mir leid, hoffe Du kommst damit soweit zurecht.

      Es ging mir nicht um Trost oder um meine Zufriedenheit.
      Kennt man Ursachen kann man Ungewöhnliches besser einordnen--darum ging´s --(mir)

      l.g.y.
    • Baptist schrieb:

      DonDomi schrieb:

      So nun zum positiven an der Sache: Jemand der das mit der Maria Ernst nimmt zeigt für mich auch eine riesige Demut vor Jesus und Gott. Wie sonst käme er auf die Idee dass er jemand benötigen würde, der sich für ihn einsetzt, wenn er sich selber nicht derart klein fühlen würde. Ich weiss ja nicht, aber ich könnte mir vorstellen dass dies im Mittelalter von der RKK bewusst so Richtung Heiligenverehrung gesteuert wurde um sich genau diese unterwürfige Haltung der Menschen zu Nutze zu machen. Denn welcher Herrscher hat schon gerne mündige und kritische Bürger oder Untertanen.

      Ich verstehe dass du das so siehst da du ja der NAK angehörst, diese leben und praktizieren ja sehr stark die Stellvertretung anderer Menschen in und für gewisse Situationen (ich denke da an eure Apostel und wie z.B. Gottesdienste für Tote abgehalten werden).
      Allerdings kann man dieses "gute" an der Sache auch ganz anders sehen, es wird hier Jesus klein gemacht und es wird Jesus als nicht nahbar sondern als Mittlerbedürftig dargestellt was er aber nicht ist. Es widerspricht eigentlich deutlich der biblischen Sicht dass Jesus unser Fürsprecher ist und niemand anders sonst.
      Ich kann leider nichts gutes an der Maria wie Rom sie lehrt finden.
      Dem gegenüber kann ich viel von Maria halten wie die Bibel sie darstellt.


      @Baptist:

      Du schätzt mich vollkommen falsch ein. Ich sehe die Apostel nicht als Stellvertreter für irgend etwas, das ist auch nicht offizielles Gedankengut, auch wenn es durchaus Geschwister gibt, die das so sehen. Allerdings muss man sagen, dass Du vor einigen Jahrzehnten noch Recht gehabt hättest, da hätte die Mehrheit der Geschwister, absolut in Dein Bild gepasst, aber da hat sich zum Glück viel getan.
      Klar hat das Marienbild der Katholiken auch negative Seiten: Wie die Unnahbarkeit Jesu oder dass man ihn nicht als Seelenfreund sondern vielleicht eher wie ein Boss sieht. Ich habe das aber bewusst nicht geschrieben, weil ich das Positivie hervorheben wollte.
      Maria finde ich aber unabhängig vom Heiligenkult doch eine bewundernswerte Frau.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • :D

      ich entsinne mich, dass ich beim Praktikum bei der Caritas im Jahre 2008 meine Kollegin (eine nigerianische Nonne) bei dem Thema "Maria" so zur Weißglut gebracht habe, dass sie schimpfte: "Du bist ein kleiner Teufel!" :D :D

      Ihr Argument Pro-Maria war damals: "Man muss auch die Mütter ehren! Wer tut das heute noch!" - Dagegen ist nichts zu sagen. Aber meine Ansichten über die Verehrung Mariens haben wohl ihre Kutte etwas gestürmt... muahahahaaa :smiles:
      Liebe ist die Tochter der Erkenntnis.
      (Leonardo da Vinci)
    • Seele1986 schrieb:

      bei dem Thema "Maria" so zur Weißglut gebracht habe, dass sie schimpfte: "Du bist ein kleiner Teufel!"
      Hat die Nonne so ähnlich ausgehen, wie auf dem Bild unten ? So sieht nämlich der vollständige "Kampfanzug" aus, wenn sich die Nonne zum Thema "Teufel" informiert:



      Seele1986 schrieb:

      Ihr Argument Pro-Maria war damals: "Man muss auch die Mütter ehren! Wer tut das heute noch!" - Dagegen ist nichts zu sagen. Aber meine Ansichten über die Verehrung Mariens haben wohl ihre Kutte etwas gestürmt... muahahahaaa
      Du kleiner, bösartiger Troll! :D :D :D

      Seele1986 schrieb:

      Man muss auch die Mütter ehren! Wer tut das heute noch!"
      Ich werde es jetzt tun! Deshalb halte ich nicht nur eine Laudatio auf "Mutter Oberin" sondern auf alle Nonnen:

      Die Nonne, die verwegene Kämpferin gegen die Sünden der Welt steht praktisch an der Kriegsfront, quasi stellt sie die Bauern im Schachspiel Gottes gegen den Teufel dar!
      Die Nonne, sozusagen die offensiven Mittelfeldspieler im Finale der Champions League im Spiel Gut gegen Böse!
      Die Nonne, "First Responder" des Glaubens, sie leistet Erste Hilfe bei Menschen mit schwer verletztem Glauben!
      Nonnen sind die Wagenheber bei der Reifenpanne des "Christo-Mobils" in der Wüste des Satans!
      Sie sind die Absaugschläuche in der Operation zur Entfernung eines teuflischen Ekzemes am Leibe des Herrn!
      Nonnen sind einfach wunderbar und toll und grandios!
      Und sie sind die besten Freunde von Pinguinen - "Traget hinaus das Evangelium in alle Welt" - Ja, und dazu gehören eben auch die Küstengewässer der Antarktis!

      Nonnen :rose:
      Unheimlich gebenedeit, gratia plena und gleichzeitig vobiscum, sowohl urbi als auch orbi, jetzt und in der Stunde unseres Todes - Einfach "ready" für den "Body des Herrn" :thumbup:

      Also sei' doch nicht so ein kleiner Teufel wie die Nonne es Dir darlegte! :D :D :D


      GLG