Präsident Erdogan droht Papst Franziskus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Präsident Erdogan droht Papst Franziskus

      Guten Morgen :)

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Papst Franziskus wegen dessen Äußerungen zu den Massakern des Osmanischen Reichs an den Armeniern scharf kritisiert. Er warne das katholische Kirchenoberhaupt davor, "so einen Fehler" erneut zu machen. Der Papst hatte am Sonntag beim Gedenken an den 100. Jahrestag der Tötungen vom "ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts" gesprochen.

      Während des Ersten Weltkriegs waren bei Massakern und Todesmärschen nach Erkenntnissen von Historikern bis zu 1,5 Millionen christliche Armenier ums Leben gekommen. Die Türkei bestreitet, dass die Tötungen mit einem Völkermord gleichzusetzen seien und erklärt, dass die Getöteten Opfer von Bürgerkrieg und Unruhen gewesen seien. Ankara besteht zudem darauf, dass die Zahl derTodesopfer überhöht sei. Erdogan erneuerte am Dienstag einen Aufruf zu einer gemeinsamen Studie von Historikern, um zu ermitteln, was damals geschah.

      (Quelle: REUTERS/APA - "RedSYS Redaktionssystem")

      Ich finde es richtig und mutig von Papst Franziskus das er sich nicht gescheut hat dieses Thema anzusprechen.
      Was haltet Ihr davon, dass Erdogan dzbgl. Papst Franziskus droht?
      Was sind Eure Meinungen zum Thema?

      Liebe Grüße und einen gesegneten Tag :)
      Ich wünsche Dir Mauern für den Sturm, ein Dach für den Regen, Getränke neben dem Feuer, Gelächter um Dein Herz zu wärmen, Diejenigen in Deiner Seele und Nähe die Du liebst. Mögest Du schon am Morgen der Hilfe des Himmels gewiss sein und über den Tag in der Sicherheit sein, dass Jesus Dich in Seiner Hand hält. Céad míle fáilte !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von James Gabriel ()

    • Diese unstreitbare und schreckliche Tatsache des Massakers seitens des Osmanischen Reiches an den Armeniern, wird leider bis in unsere Zeit

      von vielen türkischen Oberhäuptern und sogar Medien, entweder verleugnet oder völlig tot geschwiegen.

      Es ist ein wachrüttelnder menschlicher Akt, der zu gerade dieser Pflicht aufruft, die ein notwendiges Bekenntnis des Mitgefühls im Sinne der armenischen Opfer, und zugleich der Verantwortung für alle Menschen hervorhebt, wenn das wahre Geschehen in Erinnerung gehalten, anstatt vertuscht wird.



      Lg

      Ines
    • Naja er droht ja öfters gern mal oder läßt sich von martialisch verkleideten Schauspielern in seinem Prunkpalast umgeben.
      Man kehrt halt ungern vor der eigenen Haustür.
      In Japan sollen ja unter der aktuellen Regierung auch die Geschichtsbücher etwas frisiert werden damit die Zeit vor 70 Jahren nicht gar so gruselig erscheint.