(K)eine Überlebenschance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (K)eine Überlebenschance

      Liebe Freunde,

      jetzt 3 Tage vor meinen Geburtstag hat mir eine bekannte Ärztin (nach Studium meiner Befunde) in aller Direktheit gesagt, dass ich "medizinisch gesehen" tot sein müsste!!! - Es sei ein Wunder, dass ich überhaupt noch lebe... Ich kann es nicht fassen, muss es auch nicht begreifen. Der Körper meiner Mama hätte mich "normalerweise" schon im Mutterleib aufgrund meiner Erkrankung(en) abstoßen müssen. Ich hatte eigentlich keine Überlebenschance... Es war mir schon immer irgendwie bewusst, dass ich ohne Gott nicht hier sein würde, aber in solcher Deutlichkeit habe ich das noch nie vernommen.

      "Groß ist der Herr und hoch zu loben, seine Größe ist unerforschlich!" - Psalm 145 war mein heutiger Studientext.

      Wie kostbar ein Mensch (ich) in den Augen Gottes sein muss! Das ist mir viel zu hoch und zu wunderbar! Ich habe das "Leben" nicht verdient, es ist pure Gnade! Weine seit Stunden und weiß nicht ob aus Schock oder Dankbarkeit. Bin von der Größe Gottes geschockt, dass hat mich (im positiven) total aus der Bahn geworfen.

      Liebe Grüße
    • gabriel87 schrieb:

      Wie kostbar ein Mensch (ich) in den Augen Gottes sein muss! Das ist mir viel zu hoch und zu wunderbar! Ich habe das "Leben" nicht verdient, es ist pure Gnade! Weine seit Stunden und weiß nicht ob aus Schock oder Dankbarkeit. Bin von der Größe Gottes geschockt, dass hat mich (im positiven) total aus der Bahn geworfen.
      Wir meinen oft, dass wir so viel wissen und können, aber wenn uns die Gnade Gottes packt, so wie bei dir, dann merken wir erst, wie groß Gottes Schöpfung, Liebe und Erbarmen ist. Selbst dann, wenn wir solche Erlebnisse haben, können wir nicht das ganze Ausmaß SEINER Größe richtig erfassen. Wir sind zu klein und begrenzt, dass wir Gott jemals richtig erfassen könnten.
      Mir fallen dazu verschiedene Verse ein


      Psalm 139

      Herr, du hast mich erforscht und du kennst mich. Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir. Von fern erkennst du meine Gedanken. Ob ich
      gehe oder ruhe, es ist dir bekannt; du bist vertraut mit all meinen Wegen.
      Noch liegt mir das Wort nicht auf der Zunge - du, Herr, kennst es bereits. Du umschließt mich von allen Seiten und legst deine Hand auf
      mich. Zu wunderbar ist für mich dieses Wissen, zu hoch, ich kann es nicht begreifen.
      Nehme ich die Flügel des Morgenrots und lasse mich nieder am äußersten Meer, auch dort wird deine Hand mich ergreifen und deine Rechte
      mich fassen. Würde ich sagen: «Finsternis soll mich bedecken, statt Licht soll Nacht mich umgeben», auch die Finsternis wäre für dich nicht
      finster, die Nacht würde leuchten wie der Tag, die Finsternis wäre wie Licht.
      Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast.

      Psalm 16,11
      Du zeigst mir den Pfad zum Leben. Vor deinem Angesicht herrscht Freude in Fülle, zu deiner Rechten Wonne für alle Zeit.

      (Ps 104,1-2.5-6)
      Herr, mein Gott, wie groß bist du! Du bist mit Hoheit und Pracht bekleidet.
      Du hüllst dich in Licht wie in ein Kleid, du spannst den Himmel aus wie ein Zelt…
      Du hast die Erde auf Pfeiler gegründet; in alle Ewigkeit wird sie nicht wanken.
      Einst hat die Urflut sie bedeckt wie ein Kleid, die Wasser standen über den Bergen…“

      (Ps 8,5-6)
      „Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst, des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?
      Du hast ihn nur wenig geringer gemacht als Gott,hast ihn mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt.“


      (Ps 104,27-30)
      „Sie alle warten auf dich,dass du ihnen Speise gibst zur rechten Zeit.
      Gibst du ihnen, dann sammeln sie ein; öffnest du deine Hand, werden sie satt an Gutem.
      Verbirgst du dein Gesicht, sind sie verstört; nimmst du ihnen den Atem, so schwinden sie hin
      und kehren zurück zum Staub der Erde.
      Sendest du deinen Geist aus, so werden sie alle erschaffen und du erneuerst das Antlitz der Erde.“

      Liebe Grüße
      Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich
      (Matthäus 19, 26)
    • Von Gott gewollt 23.03.2015

      Es war ein Tag,

      von Gott gewollt

      An dem Er, aller Ihrer Hoffnungslosigkeit zum Trotz, ein Leben voller Wunder Dir erbrachte.

      Jetzt staunen Sie,

      so mancher wird sich schämen

      Wer wird was Gottgewollt ist,

      Wer, kann es Ihm verwehren ?!

      Bewahre es Dir, Gabriel, dies' tiefverankert Wissen; bewahr' 's wohl, mit jedem Deiner Atemzüge, frohlocke Deinem Schöpfer still und laut!

      Dein Heiland gab's, Du sollst Ihn niemals missen,

      von Gott bist Du gewollt,

      so darf ich's wissen

      Ines Roth
    • Ich will Dich preisen Tag für Tag und Deinen Namen loben auf immer und ewig (Psalm 145,2)

      Liebe @Elli59
      Liebe @Ines
      Lieber @HeimoW

      Vielen lieben Dank für Eure ermutigenden und glaubens-stärkenden Worte! Unser Herr ist wahrlich gut! Ich möchte mich bei unseren Forenmitgliedern bedanken und möchte Euch nicht mehr missen. Persönliche Gemeinschaft mit Geschwistern ist ja nicht jeden Tag möglich - Das Forum ist eine tolle Gelegenheit, um uns tagtäglich über Gott austauschen zu können. Es ist ein wunderbares Werkzeug, dass lehrt, erklärt, ermutigt, tröstet, ermahnt, inspiriert, usw...


      daaaaannnnkkkeeeesmiley