Kaffee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • philoalexandrinus schrieb:

      Ihm nicht vor den Kopf stoßen
      Alles klar, dass hätte ich auch nicht vorgehabt. Wie gesagt, ich werde ihm entspannt darauf ansprechen. Danke für den Hinweis, Philo !

      Pfingstrosen schrieb:

      Gibt es etwas Nützliches, das man jemandem schenken kann, der an Parkinson erkrankt ist, das erprobt und nützlich ist?
      Ja, z.B. Deine Zeit :D

      Nein, ernsthaft : Vielleicht findest Du in diesem Online - Shop etwas Passendes ?
      wgp-shop.de/epages/wgp-shop.sf…shop/Categories/Parkinson

      Viel Spaß beim durchstöbern und ich hoffe, dass Dir der Link ein wenig weiterhilft.


      LG
    • Pfingstrosen schrieb:

      Gibt es etwas Nützliches, das man jemandem schenken kann, der an Parkinson erkrankt ist, das erprobt und nützlich ist? Dinge oder Nahrungsergänzungsmittel????TIpps gerne auch als P
      NA, ganzall gemein : Süssses oder Saures - ganz nach Geschmach - ja, ein lockerer faschierter Braten mit entsprechender Sosse ! -Weil die allgemeiene Anodnung bei schon auftretendne Scluckbescherden : ":Flüssig - breiig" meistens eine geschmackliche Zumutung ibedeutet..


      Bewegung, hytmisch, zu Musikk. Da müste man je nach Situation ein e Art "Geselschaftsspiel" nach den gegebenen Möglichkeiten einrichten Des Parkinsonkaisers Volc Demonstraritn, wie Uralte, dieohne Hlfe nicht gehfähig sind, aber Boogie tanzen können (!) ud ihnen das Spass macht !!! bedarf der Instruktoren undd er Patienten. In der "Stefanie" :"Sesseltanzen" für die, welche nicht mehr aufrecht stehend zu halten sind.,


      abber nochmals - wieves nur irgend geht : Rhyrthmische Körperbewegugen zu Musik, und wenn sich dabei cnur die Arme bewegen. Melodie aus Kinheitt / JUgend !! "Pack
      `die Badehose sein, nim dein kleinei Schwesterlein - - "
      Hilfsgeräte : Schuhe mit Klezttenverschluss; Hemden detto ( wie peinlich, sich dei Schuhe zubinden lassen zu müssen !, Essbesteck mit gut daumendicken Griffen -(in spezialgeschäften) - - golr für alle, die so die kleinen Gerätschaften des alltages unterstützen undt dem Kranken das Gefühl einer gewissen Restautonomiee geben. Du, ich stehe lieber in der Strassenbahn, gut angelehnt, als das ein Jugendlicher uder Ältere -mein eKniebehiderungerkenenne, sfortaufstehtund ir den sitzplatz anbietet, auch wenn mir dann das Knie höllisch wehtut !


      wenn vohanden und in Kooperation Sozialversicherer / Familienfinanzen :Spezial - Parkinsongymnastik (wobei die wirklichen fahleute simpel rar sind !)m Jahre die jungenma : anregen - zum guten essen und zur an
      ernnernden Bewegung, ABREGEN ! nicht zuviel untertütze oder gar übernehen !

      In su