Dieselbe Sünde immer wieder begehen: was ist wahre Befreiung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,
      jede Suende, die man erkannt hat, ist erst dann vergeben, wenn man sie nicht mehr begeht.
      Kann ich ueberhaupt Suenden erkennen? Absolut Nein!
      Was kann ich also tun? Nichts!
      Warum nicht?
      Weil ich nichts bin, nichts habe und nichts kann. Ich bin tot. (Fuer Gott).
      Alles was ich bin, alles was ich habe und alles was ich kann , bin, habe und kann ich durch den Herrn Jesus Christus.
      Ich bin lebendig!

      Wie weiss ich das?

      Wenn ich immerwaehrende Gemeinschaft mit Jesus habe.
      Nur der Herr kann uns die Suenden vor Augen stellen, von denen er uns in die Lage versetzen kann, sie niemals mehr zu begehen. Nach einer solchen Suendenvergebung, koennen wir kein zweites Mal suendigen.

      Die Frage, wann ein Glaeubiger weiss, dass er den endgueltigen Sieg errungen hat, hier oder dort oder ueberhaupt, ist daher irrelevant. (Uebrigens eine geradezu kroteske Frage).

      In jeder Anfechtung kaempft der Herr fuer uns und Er erkaempft den Sieg. Jesus ist Sieger, nicht ich. Ein Sieg ist ein Sieg und keine Niederlage. Die Wiederholung der Suende waere jedoch eine Niederlage. Wenn der Teufel besiegt ist, wird er nicht dieselbe Anfechtung wiederholen, da er auch seine Zeit nicht unnuetz verschwenden will.

      Im Kampfgetuemmel weiss man allerdings nicht, dass der Herr fuer uns kaempft. Da kaempft man allein und zwar auf Leben und Tod. Hat man den Sieg erfochten, und ist der Friede zurueckgekehrt, muss man unmittelbar dem Herrn fuer SEINEN Sieg danken. Das weiss man, da der Herr schon dafuer sorgen wird, dass man danken kann. Wer es nicht tut, der hat verloren.



      Wer Jesus nicht im Herzen trägt, sucht ihn und den Himmel vergebens im ganzen Weltall.