Dieselbe Sünde immer wieder begehen: was ist wahre Befreiung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Petepassio schrieb:

      DonDomi schrieb:

      @Petepassio:

      Sorry das ist Unsinn: Alle Sünden können immer wieder vergeben werden, auch wenn Du 700mal die selbe Sünde getan hast und es eine Lieblingssünde ist. Sonst hätte ich gerne die Stelle in der Bibel gesehen, die etwas anderes behauptet.

      ich weiß, dass das für dich Unsinn ist. Das 4. Gebot ist auch Unsinn 8-)

      Warum so eine unfundierte Anschuldigung.
      Wenn Du keinen Dialog willst, dann verlass bitte das Forum, statt jemanden der seine abweichende Meinung in der Regel höflich und begründet vertritt anzumotzen (statt den erbetenen biblischen Beleg zu bringen). Wie kann man nur so handeln und sich gleichzeitig als Christ ausgeben?
      ?( ?( :cursing:

      Abgesehen davon, dass Du scheinbar nicht in der Lage bist in Deutsch korrekt zu formulieren! Oder wolltest Du wirklich behaupten das 4. Gebot sei Unsinn?
      Liebe Grüße, Heimo
    • DonDomi schrieb:

      @Petepassio:

      Sorry das ist Unsinn: Alle Sünden können immer wieder vergeben werden, auch wenn Du 700mal die selbe Sünde getan hast und es eine Lieblingssünde ist. Sonst hätte ich gerne die Stelle in der Bibel gesehen, die etwas anderes behauptet.

      Liebe Grüsse
      DonDomi


      Nein, mein lieber DonDomi, da bist Du komplett falsch gewickelt, Petepassio hat schon recht. Lies mal Hebraeer 10. 26, dann siehst Du, was die Folge ist.

      Lieben Gruss
      Kis
      Das Himmlische Licht ist das Erkennen der Geistigen Zusammenhaenge
    • Kisehel schrieb:

      DonDomi schrieb:

      @Petepassio:

      Sorry das ist Unsinn: Alle Sünden können immer wieder vergeben werden, auch wenn Du 700mal die selbe Sünde getan hast und es eine Lieblingssünde ist. Sonst hätte ich gerne die Stelle in der Bibel gesehen, die etwas anderes behauptet.

      Liebe Grüsse
      DonDomi


      Nein, mein lieber DonDomi, da bist Du komplett falsch gewickelt, Petepassio hat schon recht. Lies mal Hebraeer 10. 26, dann siehst Du, was die Folge ist.

      Lieben Gruss
      Kis


      Das entscheidende Wort an dieser Stelle ist mutwillig: Keiner der Bekehrt ist sündigt mutwillig, trotzdem fällt er immer wieder in die Sünde, oder er schafft es in gewissen Situationen nicht so zu handeln, wie es Gott gefallen würde, obwohl er das gerne tun würden. Man muss schon genau lesen. Zwischen Lieblingssünde und mutwilliger Sünde ist ein grosser Unterschied. Und auch einer der mutwillig gesündigt hat, kann wieder zu Gott zurückkehren, wenn er die richtige Einstellung an den Tag legt.
      Es wird nur der bestraft, der mit der Einstellung sündigt, dass einem sowieso wieder alles vergeben wird, dem kann eben nicht vergeben werden, weil er nicht Reue zeigt und keine Busse tun kann.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • @DonDomi

      ja eben, wenn Du darauf ausgehst, dass Dir sowieso 700 Mal vergeben wird, dann beruehrt es Dich nicht im Geringsten, wenns wieder passiert. Dann duerfen wir nicht vergessen, Paulus (oder wer auch immer) schrieb diesen Hebraeerbrief an Glaeubige, also an Leute wie Du und ich. Jene Hebraeer kannten dieses Problem wohl auch!

      Und wenn Du schreibst, dass nur jener Bestraft wird, der mit der Einstellung suendigt, es werde ihm ja sowieso vergeben, dann ist es ja genau das: Es wird ja eh 700 (oder 7000) Mal vergeben - also, was soll's?

      Gruss
      Kis
      Das Himmlische Licht ist das Erkennen der Geistigen Zusammenhaenge
    • a) Ohne Heiligtum, Alle Sünden der Vergangenheit- die Bekehrung / Busse –Glaubensgehorsam- Rechtfertigung-Geboren vom Geist
      b) Über Heiligtum, Sünde ausversehen


      Punkt a) trifft aber auf David nicht zu. Er hat als gläubiger Mensch gesündigt; er wusste Bescheid.

      Diese Aufteilung ist vollkommen nichtig.
      und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
      (Psalm 23)
    • HeimoW schrieb:

      Petepassio schrieb:

      DonDomi schrieb:

      @Petepassio:

      Sorry das ist Unsinn: Alle Sünden können immer wieder vergeben werden, auch wenn Du 700mal die selbe Sünde getan hast und es eine Lieblingssünde ist. Sonst hätte ich gerne die Stelle in der Bibel gesehen, die etwas anderes behauptet.

      ich weiß, dass das für dich Unsinn ist. Das 4. Gebot ist auch Unsinn 8-)

      Warum so eine unfundierte Anschuldigung.
      Wenn Du keinen Dialog willst, dann verlass bitte das Forum, statt jemanden der seine abweichende Meinung in der Regel höflich und begründet vertritt anzumotzen (statt den erbetenen biblischen Beleg zu bringen). Wie kann man nur so handeln und sich gleichzeitig als Christ ausgeben?
      ?( ?( :cursing:

      Abgesehen davon, dass Du scheinbar nicht in der Lage bist in Deutsch korrekt zu formulieren! Oder wolltest Du wirklich behaupten das 4. Gebot sei Unsinn?


      manchmal denke ich, Dir fehlt was. Kannst Du nur auf einem Auge sehen ? Wenn mir einer schreibt, dass das was ich schreibe ist Unsinn ist, ist für Dich eine andere Meinung vertreten ? Ich habe ihn auch für nichts angeschuldet sondern seine Meinung bestätigt, damit er glücklich ist. Und zum 4.Gebot, den Sabbat, frage ihn doch ob das Sabbat halten Unsinn für ihn ist. Sagt er Sabbat halten ist richtig, entschuldige ich mich bei ihm. Deine dauernden Beleidigungen können mich nicht treffen, sie zeugen nur davon welcher Geist Dich beherrscht.
    • Seele1986 schrieb:

      a) Ohne Heiligtum, Alle Sünden der Vergangenheit- die Bekehrung / Busse –Glaubensgehorsam- Rechtfertigung-Geboren vom Geist
      b) Über Heiligtum, Sünde ausversehen


      Punkt a) trifft aber auf David nicht zu. Er hat als gläubiger Mensch gesündigt; er wusste Bescheid.

      Diese Aufteilung ist vollkommen nichtig.


      das weiß ich, dass Du das so siehst, war auch nicht für Dich bestimmt, sondern nur für Adventisten.
      Hier eine gute Adresse für Dich, die freuen sich wenn Du kämst
    • Mal eine ernsthafte Frage

      @Petepassio:

      Du willst hier also mit Adventisten diskutieren [die (deiner Ansicht nach) ein falsches Bibelverständnis haben],

      anstatt mit mir [der (deiner Ansicht nach) ein falsches Bibelverständnis hat]... richtig?


      Also für meine Begriffe kommt doch beides aufs Gleiche raus, oder nicht?!

      Ob du mit "verirrten Adventisten" diskutierst, oder mit mir (dem "Verirrten" aus einer "verirrten Kirche")...


      Weißt du, Petepassio, du bist echt unglaublich arrogant!

      Ich habe nichts gegen harte Diskussionen; ich habe auch nichts dagegen, dass du treu zu deiner Meinung stehst (im Gegenteil: ich schätze sowas ganz generell!);

      aber das, was du hier bringst, ist schon echt arm.

      Bin ich der Diskussion unwürdig, weil ich kein Adventist bin?

      Du würdest bei jedem ordentlichen Diskurs versagen, weil du überhaupt nicht in der Lage bist, dich zu streiten.

      Es ist interessant, dass ausgerechnet diejenigen hier, die meinen, man komme nur "absolut fleckenlos" in Gottes Reich, kein bisschen reflektieren, wie sie sich anderen gegenüber verhalten.

      Zu einem (gesunden) streitfähigen Menschen gehört, dass er die Perspektive wechseln kann.

      Wenn man die Perspektive nicht wechseln kann, spricht man in der Psychiatrie von "Wahn"; also unfähig, eine andere Anschauung einzunehmen.

      Ich weiß, das interessiert dich nicht. Du hälst dich allein an die Bibel..

      Gut. Dann belese dich bezüglich David nochmal und mach hier nicht so nen Kindergarten.
      und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
      (Psalm 23)
    • RE: Mal eine ernsthafte Frage

      Seele1986 schrieb:

      Bin ich der Diskussion unwürdig, weil ich kein Adventist bin?

      Du würdest bei jedem ordentlichen Diskurs versagen, weil du überhaupt nicht in der Lage bist, dich zu streiten.


      Nein Du bist nicht unwürdig, nur ich habe keine Lust mit einem Menschen, der biblische Wahrheiten offensichtlich verleugnet, meine Zeit zu verschwenden. Du bist doch kein Suchender, oder ? Und zu streiten habe ich auch keine Lust, das überlasse ich Dir. :D Machen wir es doch so, wenn ich was schreibe, halt Du dich einfach raus, denn was ich hier schreibe, betrifft nur die Adventisten. Wenn die mich rausschmeißen, dann ist das Ok.
    • nur ich habe keine Lust mit einem Menschen, der biblische Wahrheiten offensichtlich verleugnet, meine Zeit zu verschwenden.


      Ich hoffe sehr, dass du deine biblische Wahrheit genau so bekommst, wie du sie hier verkündigst. Dann brauchst du dir über David keine Gedanken mehr zu machen ;)

      Machen wir es doch so, wenn ich was schreibe, halt Du dich einfach raus, denn was ich hier schreibe, betrifft nur die Adventisten.


      Einverstanden, der Vorschlag ist fair. Und du kommentierst es nicht, wenn ich was schreibe, nicht wahr? (auch nicht in meinem Blog bitte; sieht nämlich hässlich aus).
      So können wir uns einigen.

      Wenn die mich rausschmeißen, dann ist das Ok.


      Interessant, dass du das einkalkulierst. Sind doch Adventisten hier... jene, mit denen (auschließlich) du dich unterhalten willst...

      Aber klar: Wenn sie "die Wahrheit" auch nicht erkennen wollen, kann es natürlich sein, dass sie Dich (den Wahrheitsverkünder) rausschmeißen.

      Das ist einfach nur jämmerlich!
      und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
      (Psalm 23)
    • Kisehel schrieb:

      @DonDomi

      ja eben, wenn Du darauf ausgehst, dass Dir sowieso 700 Mal vergeben wird, dann beruehrt es Dich nicht im Geringsten, wenns wieder passiert. Dann duerfen wir nicht vergessen, Paulus (oder wer auch immer) schrieb diesen Hebraeerbrief an Glaeubige, also an Leute wie Du und ich. Jene Hebraeer kannten dieses Problem wohl auch!

      Und wenn Du schreibst, dass nur jener Bestraft wird, der mit der Einstellung suendigt, es werde ihm ja sowieso vergeben, dann ist es ja genau das: Es wird ja eh 700 (oder 7000) Mal vergeben - also, was soll's?

      Gruss
      Kis


      Siehst Du, da ist Dein wohl Dein Denkfehler gegenüber denen, die sagen, es wird mir tausendmal der selbe Fehler vergeben. Menschen wie ich, die wissen, dass einem die gleiche Sünde immer wieder vergeben wird, nehmen die Sünde deswegen nicht weniger Ernst als Du. Wir verabscheuen die Sünde genauso wie Du, nur wissen wir um unsere Unvollkommenheit und sind dankbar, dass wir immer wieder beim Throne Gottes anklopfen können und uns werden die Sünden vergeben, unabhängig davon zum wievielten Mal wir mit der selben Sünde kommen. Es ist niemand stolz darauf immer wieder die selbe Sünde zu tun, aber Satan ist sehr listig und kennt uns sehr gut, und er greift uns dort an, wo wir am schwächsten sind, deswegen resultieren auch immer wieder die selben Sünde, weil sie aus einer Schwachheit heraus entstehen. Das ist auch das, was ich mit Lieblingssünde meine: Es ist nicht eine Sünde, die ich liebe, sondern es sind Sünden die mir besonders passieren.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Kisehel schrieb:

      ...Und wenn Du schreibst, dass nur jener Bestraft wird, der mit der Einstellung suendigt, es werde ihm ja sowieso vergeben, dann ist es ja genau das: Es wird ja eh 700 (oder 7000) Mal vergeben - also, was soll's?...

      Eigentlich ist das nur Deine Schlussfolgerung aus dem was geschrieben wurde, nicht aber die Aussage von DonDomi - siehe auch seine Antwort.
      Daran krankt hier die Diskussion häufig, es wird nicht unterschieden zwischen Aussage und Interpretation - egal ob es um den Bibeltext geht oder um Meinungsäußerungen.

      Und zur Sache: Wenn ich Math 18,21.22 lese, dann denke ich, dass Gott noch vergebungsbereiter ist, als er es vom Menschen erwartet. Die Aussage von DonDomi kann daher sogar mit einem Wort Jesu unterstützt werden...

      Ist es wirklich notwendig oder auch nur angemessen, wenn wir darüber entscheiden (oder festlegen) was Gott tun will oder kann???
      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • RE: RE: Mal eine ernsthafte Frage

      Petepassio schrieb:

      @Seele1986.... Du bist doch kein Suchender, oder ? ... Machen wir es doch so, wenn ich was schreibe, halt Du dich einfach raus, denn was ich hier schreibe, betrifft nur die Adventisten. Wenn die mich rausschmeißen, dann ist das Ok.

      Warum kein Suchender? Wen er als Nicht-Adventist in einem mehrheitlich adventistischen Forum mitmacht - und das ohne apologetisch Angriffe zu reiten?
      Warum "betrifft es nur die Adventisten" - sind die deiner Meinung nach "Suchende", die auf Deine private Meinung warten und damit beglückt werden wollen?

      Irgendwo läuft da etwas in Deiner Wahrnehmung eigenartig....
      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • RE: RE: RE: Mal eine ernsthafte Frage

      HeimoW schrieb:

      Petepassio schrieb:

      @Seele1986.... Du bist doch kein Suchender, oder ? ... Machen wir es doch so, wenn ich was schreibe, halt Du dich einfach raus, denn was ich hier schreibe, betrifft nur die Adventisten. Wenn die mich rausschmeißen, dann ist das Ok.

      Warum kein Suchender? Wen er als Nicht-Adventist in einem mehrheitlich adventistischen Forum mitmacht - und das ohne apologetisch Angriffe zu reiten?
      Warum "betrifft es nur die Adventisten" - sind die deiner Meinung nach "Suchende", die auf Deine private Meinung warten und damit beglückt werden wollen?

      Irgendwo läuft da etwas in Deiner Wahrnehmung eigenartig....

      .


      warum Suchender ? Weil ich etwas mehr Menschenkenntnis besitze als Du. Ich bin hier weil ich über adventistische Themen austauschen möchte. Wenn ich missionieren will, gehe in den evangelikalen Forum. :D Nur da darf man keine Adventbotschaft verbreiten, ich dachte aber in einem STA Forum darf man das. leider ist es inzwischen so, dass hier aller babylonischer Müll als biblische Lehre verbreitet wird, STA Lehre ist Unsinn.
    • Die Selbsteinschätzung und der Vergleiuch

      Petepassio schrieb:

      Weil ich etwas mehr Menschenkenntnis besitze als Du
      JA so was. Petepassio, davon habe ich noch gar nichts bemerkt. Und DSeine Verhgleiuchsbasis ? Und hast Du Dich schon einmal in den Spiegel hgeschaut -ich meine, der Selbsteinschätzung wegen ?

      Petepassio schrieb:

      leider ist es inzwischen so, dass hier aller babylonischer Müll als biblische Lehre verbreitet wird, STA Lehre ist Unsinn.

      Ah da schau her, mir wiederum fallen Petepassio-Überheblichkeiten und Petepassio-Pauschalurteile samt unkritische Statements auf.

      - - So ist halt die Wahrnehmung verschieden. - -

      Wo, Petepassio, überprüfst Du eigentlich Dein Urteilen ? Wo überprüfst Du Deine Fixpunkte? In einer Sabbatschule einer STA - Gemeinde ? Oder ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • DonDomi schrieb:


      Siehst Du, da ist Dein wohl Dein Denkfehler gegenüber denen, die sagen, es wird mir tausendmal der selbe Fehler vergeben. Menschen wie ich, die wissen, dass einem die gleiche Sünde immer wieder vergeben wird, nehmen die Sünde deswegen nicht weniger Ernst als Du. Wir verabscheuen die Sünde genauso wie Du, nur wissen wir um unsere Unvollkommenheit und sind dankbar, dass wir immer wieder beim Throne Gottes anklopfen können und uns werden die Sünden vergeben, unabhängig davon zum wievielten Mal wir mit der selben Sünde kommen. Es ist niemand stolz darauf immer wieder die selbe Sünde zu tun, aber Satan ist sehr listig und kennt uns sehr gut, und er greift uns dort an, wo wir am schwächsten sind, deswegen resultieren auch immer wieder die selben Sünde, weil sie aus einer Schwachheit heraus entstehen. Das ist auch das, was ich mit Lieblingssünde meine: Es ist nicht eine Sünde, die ich liebe, sondern es sind Sünden die mir besonders passieren.

      Liebe Grüsse
      DonDomi


      Lieber DonDomi,

      das ist wohl wahr, was Du hier geschrieben hast. Jetzt kommen wir der Sache schon naeher, wenn Du schreibst, dass diese Suenden Dich anekeln (sinngemaess). Satan weiss, wo und wie wir schwach sind, und das nuetzt er brutal aus.

      Und genau zu diesen Punkt, zu dieser Einsicht muessen wir gelangen: Es muss uns anekeln, dieselbe Suende immer wieder zu tun. Nun aber streckt Di ja Jesus Seine Hand entgegen und sagt: Ich befreie Dich aus dieser Knechtschaft! Dafuer ist Er ja ans Kreuz gegangen, um die Macht Satans zu brechen und uns frei zu machen.

      Wenn wir allerdings darauf beharren, dass wir niemals davo befreit werden koennen - nun gut, dem ist wirklich nicht zu helfen. Aber wer den ausgestreckten Arm Jesu erfasst, dem wird ein neues Herz und einen neuen Geist gegeben und der Suendenzwang hat keine Macht mehr.

      Gruss
      Kis
      Das Himmlische Licht ist das Erkennen der Geistigen Zusammenhaenge
    • Um was geht es hier ?

      Petepassio schrieb:

      zum Thema selbst hast nichts zu sagen ?


      Das stimmt nicht. Ich habe den Thread aufmerksam verfolgt und hier - und in anderen, ähnlich gelagerten Threads - wiederholt gefragt, was man konkret unter grossen Sünden, kleinen Sünden, Lieblingssünden - - versteht : Bitte ganz konkrete Beispiele aus dem eigenen Leben ! - - Bis dato VERGEBLICH !.

      Al Beispiel einer für mich sehr fraglichen Einordnung als Sünde samt Zitaten von Paulus und EGW dazu zitierte ich "Stephanie" in "Mit Schlangen kämpfen", von Bill und heather Kick in "Adventist World", Mai 2014 - Das vierte Kekserl als satanische Versuchung / Sünde ? - - Wer aller hat dies gelesen oder nicht gelesen ?

      Und ein schönes Schipfwort : Was denkst Du eigentlich so die ganze Zeit, dass Dir so saftige Wortschöpfungen spontan aus der Tastatur flliessen ? :

      Petepassio schrieb:

      auch Beiträge von Gossenprediger
    • @Philoalexandrinus:

      Ich gehöre ja zu denen, die das Wort "Lieblingssünde" benützen. Diese Wort hat aber keinerlei Wertigkeit und bedeutet auch nicht dass es eine Sünde ist dem liebt. Es ist eher eine Sünde in die man oft hinein tappt. Daher ist die Lieblingssünde auch für jeden eine andere. Oftmals hat es etwas mit dem naturell (dem alten Adam) eines Menschen zu tun. Jemand der dazu neigt gerne über andere zu Lästern, wird dies ziemlich sicher als Lieblinggssünde habe. Jemand, der es nicht immer so genau mit der Wahrheit nimmt, wird dies als Lieblingssünde habe. Wie gesagt es ist keine Wertigkeit nur eine Sünde, die einem aus der eigenen Schwachheit heraus besonders oft geschieht.
      Kleine und Grosse Sünden gibt es für mich hingegen nicht, dass soll Gott allein entscheiden, das kann ich nicht. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass für den einen Sex vor der Ehe eine grössere Sünde ist, als mal Vater und Mutter nicht zu ehren. Von Mord, Vergewaltigung, Kindsmissbrauch etc. will ich gar nicht sprechen. Dies sind alles Sünden, die in der Gesellschaft als besonders schlimm angesehen werden, wie Gott das wertet weiss ich nicht und es hat mich auch nicht zu interessieren. Ich vertraue aber darauf dass er das gerecht bewerten wird.
      Man muss einfach aufpassen, dass man nicht plötzlich gewisse Sünden als Klein aufffasst und diese bagatellisiert, weil letzten Endes trennen alle von Gott egal ob vermeintlich gross oder klein.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • Grosse Sünden, kleine Sünden, Lieblingssünden, Spielen mit der Spünde, etcetera - - -

      DonDomi schrieb:

      Ich gehöre ja zu denen, die das Wort "Lieblingssünde" benützen



      Lieber DonDomini, das sei Dir unbenommen. In Deiner Darstellung zu den Termini bist Du für mich nachvopllziehbar.

      Gestatte mir nur meine persönlich Erfahrung : Es ist gut und notwendig und rechtens, in der Predigt "ermahnt" zu werden. Und dort sind eben diese Begriffe - ohne Konkretisierung - sehr unpräzise. Und dann kommen noch so eigentümliche Definitionen der "Sündhaftigkeit" dazu - ISt Coca Cola zu trinken eine Sünde ? Dürfen wir das ??? - - Aber den Tip zum Versicherungsbetrug samt Lüge über den Hergang des Missgecshiockes bekomme ich so ganz nebenbei - -


      Und ich möchte nochmals den Artikel "Mit Schlangen kämpfen" in "Adventist World" (Fassung für die BRD und Fassung für Oestererich) mit dem vierten Kekschen -
      samt Bezugnahme auf 1. Korinther 10, 13. zur Diskussion stellen.

      Psalm 15,, 24., 101. oder Sprüche 6, 16. - 19. als "Beichtspiegel" werden in solchen Predigten ja nicht erwähnt. Wie sehr ich etwa jemanden "töte" durch meine gezeigte Missachtung oder Herabwürdiguzng ihm gegenüber mit Wort, Mimik, Gestik, Haltung, Gesamtverhalten - - - stellen sich diese Fragen jemandem, der mit dem Problemchen des vierten Kekses herumtut ? Der eifrigst Coca Cola - das er sowieso nicht trinkt - als "sünde" erklärt bekommen hat - oder den Pfeffer auf den KArtoffelsalat oder das Spüielen mit Herz / Treff / Karo - - beileibe nicht Rooks - -

      Dass alles ins Masslose abgleiten kann - auch das Keksefuttern - wollen wir einmal im Hintergrund fsfesthalten.
      - -