Zigarettenrauchen

    • philoalexandrinus schrieb:

      stirbst halt nicht am Liuungenrebs, stirbst an Zyban - -so einfach scheint ( !) das nicht zu sein..
      Mit Sicherheit mag das ein ganz komplexes Thema sein. Ich frage mich halt nur, ob angesichts der heftigen Nebenwirkungen der Einsatz von Bupropion als Raucherentwöhnungsmittel zu rechtfertigen wäre. Der Vorsitzende der Arzneimittelkommission des deutschen Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte Bruno Müller-Örlinghausen meinte: "Es gibt in Form von Nikotinpräparaten therapeutische Alternativen mit einem besseren Sicherheitsprofil und ebenfalls gesicherter Wirksamkeit." Wobei betont wird, dass ein ursächlicher Zusammenhang zwischen Zyban und den Todesfällen zwar nicht eindeutig gesichert sei, aber die Todesfälle seien im zeitlichen Zusammenhang mit der Einnahme von Zyban aufgetreten.


      Liebe Grüße
    • gabriel87 schrieb:

      r heftigen Nebenwirkungen



      Kann schon sein- ich habe es nie angewendet. Man wird immer zwischen Nutzen - Notwendigkeit und Risiko abschätzen müssen - - und zu manchen Medikamenten oder Methoden (!!) Nein sagen müssen.


      Ich halte ehr viel von Hydrotherapie - Kneipp, Schlenz, Winternitz - - -nur bei Durchblutiungsstörungen der Beine kann man die (ohne genaue n Gefässbefund) ganz kaputt machen mit wecheslbädern !