Einheitsbestrebungen seitens der Katholischen Kirche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Stofi:

      Stofi schrieb:

      @Bogi111 , @DonDomi, .... noch mal: meine Posts gehen dahin, dass man nicht jede Ansicht als die Wahrheit Gottes abtun kann....dass die Wahrheit keine Ansichts- oder interpretatinssache ist.
      Nein die "Wahrheit" ist sogar eine Person: Jesus.
      Man kann die Wahrheit auch etwas abstrakter sehen, aber in beiden Fällen gilt das Wort des Apostel Paulus: Unser Erkennen ist Stückwerk.

      Niemand bezweifelt, dass die Wahrheit real und absolut ist, was hier (m.E. nach Paulus korrekt) bezweifelt wird, ist dass ein Mensch die Wahrheit ganz, vollständig und fehlerfrei erfassen und wiedergeben kann - solange er heir auf Erden als unvollkommener Mensch lebt. (Auch Du nicht - sorry)

      Übrigens, der von Dir so gerne zitierten Ellen G. White war das (im Gegensatz zu Dir) bewusst: “Human knowledge of both material and spiritual things is partial and imperfect.” (White, The Great Controversy (Mountain View, CA: Pacific Press, 1911), p. 522.) ;)
      Liebe Grüße, Heimo
    • HeimoW schrieb:

      @Stofi:
      Nein die "Wahrheit" ist sogar eine Person: Jesus.Man kann die Wahrheit auch etwas abstrakter sehen, aber in beiden Fällen gilt das Wort des Apostel Paulus: Unser Erkennen ist Stückwerk.

      Dass Jesus die Wahrheit ist, ist zwar sehr wahr, man kann sich aber praktisch nicht so ganz vorstellen, was das genau sein soll. Es ist nur ein Satz, mit dem man meint alles abdecken zu können. Aber die Bibel spricht sehr deutliche und verständliche Worte, WAS die Wahrheit genau ist. Und darum geht es auch in diesem Thread. "Die Wahrheit ist eine Person".... damit macht man sich das sehr leicht.


      2Sam 7,28 Nun, Herr HERR, du bist Gott, und deine Worte sind Wahrheit.

      Ps 26,3 Denn deine Güte ist mir vor Augen, und ich wandle in deiner Wahrheit.

      Ps 119,86 Deine Gebote sind Wahrheit;

      Ps 119,142 Deine Gerechtigkeit ist eine ewige Gerechtigkeit, und dein Gesetz ist Wahrheit.

      Ps 119,151 HERR, du bist nahe, und alle deine Gebote sind Wahrheit.

      Spr 23,23 Kaufe Wahrheit und verkaufe sie nicht, die Weisheit, die Zucht und die Einsicht.

      Am 5,10 Sie hassen den, der im Tor Recht spricht, und verabscheuen den, der die Wahrheit sagt.

      Joh 3,21 Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zu dem Licht, damit offenbar wird, dass seine Werke in Gott getan sind.

      Joh 4,24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

      Joh 8,32 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

      Joh 17,17 Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.

      Röm 1,25 Sie haben Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient statt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen.

      2Kor 11,10 So gewiss die Wahrheit Christi in mir ist, .....

      Ps 119,30 Ich habe erwählt den Weg der Wahrheit, deine Urteile habe ich vor mich gestellt.

      -----

      Eph 6,14 So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit


      Noch ein mal: womit sollen wir unsere Lende umgürten?

      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stofi ()

    • Bogi111 schrieb:

      Und wer ist das, der Weg die Wahrheit und das Leben....???
      das Wort Gottes
      das Ganze
      und gerade das versucht man in allen möglichen Bereichen doch zu verwässern oder zu instrumentalisieren, oder nicht?
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • Pfingstrosen schrieb:

      und gerade das versucht man in allen möglichen Bereichen doch zu verwässern oder zu instrumentalisieren, oder nicht?
      Jeder hat seinen Zugang...das ist für Gott offensichtlich kein Problem.

      Zum Problem wird es,wenn man es Menschen mit Gewalt, Religion als Richtig "verkauft".

      Palus hat sich ganz viel Mühe gegeben die Unterschiede des Glaubens an Jesus herauszuarbeiten...
    • Das "Gehet aus von ihr (Babylon), mein Volk!" steht nicht in der Drei-Engel-Botschaft und gilt auch nicht in dem Gerichtsteil vor der Wiederkunft. Es steht erst in Offenbarung 18 und gilt nur am Tag der Wiederkunft Christi. Offb. 18:8.10.17.19.

      Die Milleriten ordneten Offb. 18:4. falsch ein, weil sie annahmen, Jesus würde am 21./22.10.1844 erscheinen/wiederkommen (Yom Hakippurim).
    • Stofi und christ.ai, ihr seid unerträglich in eurer Hochnäsigkeit!
      Aber ich weiß woher es kommt.

      Anstatt in der Schrift sucht ihr in Seiten wie der Glaubenstruhe. Also bei Predigern, bei denen fast immer Satan die Hauptrolle spielt. Bei denen nicht das Evangelium gepredigt wird, sondern nur gepredigt wird, wo überall der Satan stecken soll. In Adventskränzen, Weihnachtsbäumen und -männern, Feiertagen, Geburtstagsfeiern usw.
      Mir ist schon klar, daß der Autor der Glaubenstruhe nicht wirklich was Böses im Sinn hat, er ist halt gefangen in seinem Wahn.
      Bei Leuten, die sich damit beschäftigen, kommt erst Unsicherheit, vielleicht auch Angst, aber irgendwann ist man sich dann sicher, daß es so ist, dann folgt die Hochnäsigkeit.
      Man stempelt 99,99% der anderen Christen ab. Man macht nicht einmal - wie man bei euch Beiden sieht - vor eigenen Glaubensgeschwistern halt.

      Vor einigen Jahren erzählte mir eine Person voller Freude von Jesus, von ihrem Glauben, sie gab mir CDs, Predigten usw.
      Alle meine Fragen beantwortete sie. So fand ich (wieder) zum Glauben.

      Ja, dann machte ich Volltrottel den Fehler, auf eigene Faust zu "ermitteln".
      Ich stieß natürlich auf solche Seiten, wie der Glaubenstruhe, auf You-Tube-Prediger, Verschwörungstheoretiker.
      Das Resultat war, daß ich die Person, die mir soviel bedeutet, die mir soviel half, beinahe vertrieben hätte, mit meinem Geschwätz, mit meinen neuerworbenen Wissen.
      Sie wich mir aus, ein Gespräch über Glaubensthemen war fast nicht mehr möglich.

      Gott sei Dank kriegte ich nochmal die Kurve und es renkte sich weitgehend wieder ein.
      Aber seither bin ich extrem vorsichtig.

      Ich weiß, daß ihr Beiden mich nicht für voll nehmt, daß ich gerade so gut eine Parkuhr vollquatschen könnte, aber solche Seiten sind gefährlich.
      Man wird so, wie ihr seid! Wahrscheinlich irgendwann mal geworden sind?
      Euch ist nicht bewußt, wie ihr seid, wie hochnäsig, wie herablassend (ts,ts,ts - grübel, grübel - ach so, jetzt weiß ich was du meinst - usw), euren Glaubensgeschwistern gegenüber.

      Trotzdem von mir die Warnung:
      Wenn ihr - damit meine ich alle die hier lesen - auf Seiten, Predigten, Prediger stoßt, bei denen Satan die Hauptrolle spielt, bei denen es überwiegend darum geht, wo Satan derer Ansicht nach überall stecken soll und Sonnenkult und so, dann schließt die Seite, schaltet die Predigt ab bzw. verschwindet aus den Predigten.
      Es tut nicht gut! Ich habe eine schwierige Zeit mitgemacht, bis ich die Kurve kriegte, bis ich den ganzen Unsinn, der von solchen Leuten verbreitet wird, wieder aus dem Kopf hatte.............und mich wieder auf die frohe Botschaft konzentrieren konnte!
    • Stofi schrieb:

      weil Gott das einfach NICHT DULDET, für Gott ist eine Vermischung Seiner Religion mit dem Heidentum ein Gräuel.
      Interessant,Du kennst auch die Religion Gottes....?

      Stofi schrieb:

      Und es geht gleich morgen mit dem Anzünden der 2 Kerze am Adventskranz weiter... wie viele machen sich darüber noch Gedanken?
      Du machts Dir welche,für andere ist es Weihnachtsschmuck in der Winterzeit.... Deine Probleme möcht ich echt nicht haben...
    • Yppsi schrieb:

      Ja, dann machte ich Volltrottel den Fehler, auf eigene Faust zu "ermitteln".
      Ich stieß natürlich auf solche Seiten, wie der Glaubenstruhe, auf You-Tube-Prediger, Verschwörungstheoretiker.
      Das Resultat war, daß ich die Person, die mir soviel bedeutet, die mir soviel half, beinahe vertrieben hätte, mit meinem Geschwätz, mit meinen neuerworbenen Wissen.
      Ich kann dich gut verstehen , aber man muss ja nicht gleich das Kind mit dem Bade ausschütten. Dass jemand Informationen gleich ungefiltert weiter geben möchte ist eine Sache, die ist sicher nicht gut. Auch ist nicht jede Informatione wahr und gut. Aber vieles ist richtig und gehört genau so dazu.
      Ich frage mich, ob jeder sich Gedanken über den eigenen Charakter macht und wie er mit Informationen umgeht, ob er es zum Eigennutz oder zur fürsorglichen Verbreitung zum Schutz anderer verwendet. Manchmal gibt es da keine sichtbaren Übergänge, es könnte beides sein. Auch umgekehrt.....ich ruhe mich auf Jesus aus und vermeide Konfliktgespräche aus Mangel an Fürsorge oder Verantwortungsgefühl....alles möglich.
      Da muss sich eben jeder selbst hinterfragen.

      Insgesamt aber wäre es schön, wenn man wieder zum Thema käme.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
    • freudenboten schrieb:

      Für sehr verwegen halte ich die Auffassung, alle Puritaner, Zeugen Jehovas, Adventisten und ähnliche Freikirchler seien frei von "Heidentum".
      Hallo Freudenboten,da Du ein getaufter STA bist und ich auch eine andere Meinung zu Symbolen habe, bitte ich um Differenzierung!

      Wobei wenn ich mir unsere Literatur anschaue, wir selbst keine Gedenktage oder einen Kirchenkalender haben...aber über die anderen meckern,

      mit den Argument es sind ja ursprünglich heidnische Feiertage...

      Das ist für mich ein Zeichen einer unglaublichen Arroganz, die Paulus den Juden und den Christen ins Gedächtnis schreiben möchte...

      Römer 10
      1 Brüder und Schwestern, meines Herzens Wunsch ist und ich flehe auch zu Gott für sie, dass sie gerettet werden.
      2 Denn ich bezeuge ihnen, dass sie Eifer für Gott haben, aber ohne Einsicht.
      3 Denn sie erkennen die Gerechtigkeit nicht, die vor Gott gilt, und suchen, ihre eigene Gerechtigkeit aufzurichten, und sind so der Gerechtigkeit Gottes nicht untertan.
      4 Denn Christus ist des Gesetzes Ende, zur Gerechtigkeit für jeden, der glaubt.
      Römer 11
      17 Wenn nun einige von den Zweigen ausgebrochen wurden, du aber, der du ein wilder Ölzweig bist, in den Ölbaum eingepfropft wurdest und Anteil bekommen hast an der Wurzel und dem Saft des Ölbaums,
      18 so rühme dich nicht gegenüber den Zweigen. Rühmst du dich aber, so sollst du wissen: Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich.

      Und dieses Wort gilt nicht nur an die Juden sondern an alle,die uns ein Glaubensfundament hinterlassen haben....

      Etwas mehr Demut vor unserem Gott, würde niemanden schaden...
    • Pfingstrosen schrieb:

      Was heißt das? Verstehe ich nicht.Was meinst du damit?
      Wenn Du die Lektion dieser Woche studierst, dann wirst Du es verstehen...als Einstieg nochmals bei Römer 10,9 anfangen...

      Erstaunlich das Luther zum Römer 11 keinen Kommentar abgegeben hat...ob er ihn auch nicht verstanden hatte?
    • christ.ai schrieb:


      Ohhh, wo tu ich den das? Ist mir gar nicht bewusst! - Ich verkünde den Tod? Wo den? Aber zurück zur Frohen Botschaft, lautete die nicht in etwa so:
      Alle Meschen sind Sünder. Der Sünde Sold ist der Tod, die einzige Rettung vor dem Tod ist Jesus. Jesus anzunehmen bedeutet seine Gebote bedingungslos anzunehmen und zu leben. Wer das Angebot Jesu nicht will oder für unwichtig hält, wird sterben. Alle wahren Christen werden daher von Jesus verpflichtet, diese Tatsache auf der ganzen Welt zu verbreiten. Welche Tatsache?

      Jesu kommt wieder - den einen zum Heil - dummerweise aber den andern zur ewigen Verdammnis = ewigen Tod.

      UPPS, JETZT weis ich wenn du eigentlich mit deinem Kommentar oben gemeint hast. Du wirfts Jesus vor, dass er "alle Welt" vor dem ewigen Tod warnen will. (So müsste ich zumindest dein Kommentar deuten).
      War mir eh klar, daß dir nichts bewußt wird. :(

      Wenn ich mir vorstelle, daß hier ein Glaubensbruder mit einem anderen Glaubensbruder redet, dann graust es mir.